Auf Wachstumskurs: COSI Group startet Geschäftsbereich COSI Go – Franchising für die Hotellerie

Auf Wachstumskurs: COSI Group startet Geschäftsbereich COSI Go – Franchising für die Hotellerie

.

  • Neue Full-Service-Lösungen unterstützen Hotellerie mit Automatisierung der Betriebsprozesse um bis zu 80 Prozent
  • Bis zu 60 Prozent Kosteneinsparungen mit COSI Go
  • COSI Group positioniert sich als Technologiepartner der Hotellerie
  • Ausbau für Neubau- und Immobilien-Entwicklungsprojekte in Planung

Die COSI Group (www.cosi-group.com), Deutschlands führender Technologie-Anbieter im Bereich der Kurzzeitvermietung und Treiber der neuen Assetklasse Commercial Living, hat heute in Berlin die Gründung des Geschäftsbereichs „COSI Go“ bekannt gegeben. COSI Go (go.cosi-group.com) entwickelt für die Hotellerie neue, speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Technologielösungen zur Automatisierung der Betriebsprozesse von bis zu 80 Prozent, die Hotelbetreibern Kosteneinsparungen von bis zu 60 Prozent ermöglichen. Die COSI Group bietet COSI Go als Franchising-System an.


Mit dem neuen Geschäftsbereich setzt die COSI Group ihren Wachstumskurs fort. Zu den Fokusmärkten der neuen strategischen Business Unit gehören neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz, weitere Länder sind bereits in Vorbereitung. Die Leitung von COSI Go übernimmt Marc Schönfeld als Vice President. Marc war zuvor CEO von Easybooking, mit 6.000 Kunden einer der führenden Hotelsoftware-Anbieter, und kann über 20 Jahre internationale Führungserfahrung im Tourismus-Bereich vorweisen. Ebenfalls zum Führungsteam zählt Christian Aulbach, neuer Director Operations von COSI Go, der den operativen Bereich verantwortet und zuvor bei Tourlane den Bereich Operation Initiatives führte.

„Die oft noch sehr analog funktionierende Hotelbranche steht im digitalen Zeitalter vor großartigen, neuen Möglichkeiten – selbst in Zeiten von Corona, wenn sie flexibel die Vorteile nutzt, die sich durch innovative Technologien bieten", erklärt Christian Gaiser, CEO und Mitgründer der COSI Group. „Mit COSI Go wollen wir den Hotelbetreibern die Kopfschmerzen nehmen, die durch die zunehmende Komplexität entsteht. Damit geben wir ihnen wieder wertvolle Zeit zurück, um sich auf das zu konzentrieren, was ihnen wichtig ist: ihre Gäste", so Gaiser. Er ergänzt: "Mit COSI Go steht der Hotellerie ab sofort unser bewährtes Know-how in Form innovativer und einfach zu nutzender Technologielösungen zur Verfügung. Wir sehen hier ein enormes Potential für das künftige Wachstum, zum Beispiel auch für Neubau- und Immobilien-Entwicklungsprojekte.“

Marc Schönfeld, Vice President, COSI Go: „Die Anforderungen an Hotelbetreiber wachsen gerade in Zeiten von Corona enorm – die Optimierung der internen, operativen Prozesse kann hier existentiell entscheidend sein. Mittels der Effizienzsteigerungen durch COSI Go unterstützen wir die Hotellerie dabei, sich den neuen Marktgegebenheiten schnell und flexibel anzupassen und somit ihren wirtschaftlichen Erfolg für die Zukunft zu sichern. Das wird erkannt: Bereits in der Vorbereitungsphase haben wir eine überragende Resonanz vom Markt erhalten und konnten schon die ersten Kunden gewinnen.” 

Christian Aulbach, Director Operations von COSI Go, ergänzt: “COSI Go reduziert den operativen Aufwand der Hotelbetreiber und senkt damit die Kosten erheblich, implementiert eine digitale Rezeption und stellt eine individuelle Gästebetreuung rund um die Uhr bereit – alles in einem zentralen, einfach zu bedienenden System. COSI Go ermöglicht die Steigerung der Zimmerpreise pro Nacht und erhöht deren Auslastung durch mehr Direktbuchungen. Ein umfangreiches Reporting bietet schnelle Übersicht über alle relevanten Zahlen in Echtzeit. Kurz: Mit COSI Go bieten wir eine All-in-one-Lösung, die in Bezug auf Integration und Einfachheit führend ist.”

Über die COSI Hospitality GmbH

Die COSI Group ist Deutschlands führender Technologie-Anbieter im Bereich der Kurzzeitvermietung und Treiber der neuen Assetklasse Commercial Living. COSI kombiniert den Komfort eines Zuhauses mit den Standards eines Hotels.

COSI entwickelt für die Immobilienbranche mit Fokus auf Hotels und Apartment- Vermietungen neue Technologielösungen zur Automatisierung der Betriebsprozesse von bis zu 80 Prozent, die Hotelbetreibern eine Einsparung durch Restrukturierung von bis zu 60 Prozent ermöglichen. Sie können dank der COSI-optimierten Prozesse bis zu 40 % zusätzlichen Umsatz erwirtschaften. COSI konnte 2020 trotz Corona eine Buchungs- Auslastung seiner Einheiten an 12 Standorten in Europa von 90 Prozent und einen dreifachen RevPAR erzielen.

Hinter COSI stehen SORAVIA, führender Immobilien-Konzern in DACH, die Technologiefonds e.Ventures und Cherry Ventures, welche renommierte deutsche Family Offices wie Otto und Miele – und mehr als 30 erfolgreiche Technologieunternehmer vertreten. Weitere Investoren sind Unternehmer und Experten aus der Reise-, Immobilien- und Gastgewerbebranche, darunter Nils Regge (Gründer von HomeToGo), Gleb Tritus (Lufthansa Innovation Hub), Manuel Stotz (Gründer von Kingsway Capital), Mato Peric (Gründer von Immo), Andreas Bremke, Kreos Capital, Loric Ventures und die Gründer von Flixbus, Travelperk, Comtravo.

www.cosi-group.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

COSI Hospitality GmbH
Jägerstr. 71
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 31196117
http://www.cosi-group.com/de

Ansprechpartner:
Joachim M. Guentert
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (30) 25555-3846
E-Mail: media@cosi-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.