Schlagwort: pro

Neue Version des Duden Korrektors für Microsoft Office von EPC:

Neue Version des Duden Korrektors für Microsoft Office von EPC:

Mit dem Anfang 2019 veröffentlichten Duden Korrektor 13.0 für Microsoft Office hat EPC die Rechtschreib- und Grammatikprüfung noch effizienter und leichter gemacht. Neu hinzugekommen sind die Füllwortanalyse, die Erkennung von möglichen Eigennamen und der ablenkungsarme Anzeigemodus „Nur aktuellen Fehler anzeigen“.

Mit gewohnter Qualität unterstützt der Duden Korrektor bei richtigem und stilsicherem Schreiben. Unsere neue Füllwortanalyse zeigt, wie Sie Ihren Texten mehr Ausdruck verleihen, indem Sie vielleicht doch noch ein bisschen klarer formulieren.

Bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche wurde besonderes Augenmerk darauf gelegt, effizientes und schnelles Arbeiten besser zu ermöglichen. Die Keyboardnavigation wurde dazu optimiert. Korrekturvorschläge lassen sich jetzt durch Schnellschaltflächen für mehrere Fehler oder ganze Fehlergruppen gleichzeitig annehmen oder ablehnen. Damit können etwa alle inkonsistenten Schreibungen im Dokument mit nur einem einzigen Klick angepasst werden.

Neu ist eine zusammenfassende Darstellung der Fehler nach Kategorien, die nach dem Korrekturlauf erscheint: Sie lässt auf einen Blick erkennen, wo sich Fehler verstecken. Hier werden unbekannte Wörter, die vermutlich Eigennamen sind, zur Aufnahme in das Benutzerwörterbuch vorgeschlagen, zum Beispiel „Doubek“ in „Chefredakteurin Anna Doubek“. Durch diese neue Namenserkennung fällt es leicht, die unbekannten Wörter vor der eigentlichen Korrektur in das persönliche Benutzerwörterbuch einzupflegen und so weniger Fehlalarme zu erhalten.

Für mehr Übersichtlichkeit wurde die neue Fehlerkategorie „Zeichensetzung“ geschaffen. Sie bündelt alle Fehler, die im Bereich Satzzeichen, Leerzeichen und Trennzeichen gemacht werden und bisher unter „Rechtschreibung“ oder „Grammatik“ eingeordnet wurden.

Der neue ablenkungsarme Anzeigemodus „Nur aktuellen Fehler anzeigen“ war von vielen Kunden gewünscht: Er zeigt immer nur eine Fehlerstelle an. Die Korrektur geht die Fehler in der Reihenfolge durch, in der sie im Dokument auftauchen. Damit lässt sich das Dokument Schritt für Schritt konzentriert durcharbeiten, ohne Ablenkung durch andere Fehler.

Auch die Leistung der Rechtschreib- und Grammatikprüfung wurde weiter verbessert. Unter anderem bei der Korrektur von Zahlen und Zahlwörtern ist der Duden Korrektor jetzt noch besser, die falsche Kleinschreibung nach Doppelpunkt ist jetzt deutlich weniger fehleranfällig, und das Lexikon wurde um mehrere tausend Einträge erweitert, um den aktuellen Stand des „Duden online“-Wörterbuchs widerzuspiegeln.

Der Duden Korrektor 13.0 für Microsoft Office unterstützt Microsoft Word und Outlook ab Version 2010 auf Windows 7, 8 und 10. Er ist unter http://dkms.epc.de als Download erhältlich und kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Der Preis für die unbegrenzt nutzbare Lizenz beträgt pro Arbeitsplatz 79,- €. Eine Kurzzeitlizenz für sechs Monate ist schon für 29,- € erhältlich (Preise zzgl. MwSt.).

Über die EPC Consulting und Software GmbH

EPC ist spezialisiert auf sprachtechnologische Softwarelösungen. Bei EPC werden die professionellen Duden-Korrekturlösungen weiterentwickelt, vertrieben und gewartet. Dazu gehören Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, Stilprüfung und Thesaurus sowie Werkzeuge zur Wörterbuchpflege, lokal und in Netzwerkumgebungen.

Die EPC Consulting & Software GmbH hat 2013 mit ehemaligen Mitarbeitern der Duden-Sprachtechnologie die Weiterentwicklung und Pflege der Korrektursoftware des Dudenverlags übernommen. Die sprachlichen Inhalte unserer Lösungen entsprechen den Dudenwerken und werden von der Dudenredaktion erstellt und gepflegt.

Kontaktadresse:
EPC Consulting und Software GmbH
Mannheimer Str. 4
68723 Schwetzingen
Telefon: 06202 7605870
Fax: 06202 7605869
E-Mail: info@epc.de
www.epc.de

Firmensitz:
EPC Consulting und Software GmbH
Breslauer Str. 33
68775 Ketsch

Geschäftsführung: Heinz-Detlev Koch und Judith Weinlich

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EPC Consulting und Software GmbH
Mannheimer Straße 4
68723 Schwetzingen
Telefon: +49 (6202) 7605870
Telefax: +49 (6202) 7605869
http://www.epc.de

Ansprechpartner:
Judith Weinlich
Telefon: +49 (6202) 7605864
Fax: +49 (6202) 7605869
E-Mail: judith.weinlich@epc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Beste Zeit für Veränderung – proLogistik auf der LogiMAT 2019

Beste Zeit für Veränderung – proLogistik auf der LogiMAT 2019

Jetzt ist die beste Zeit für Veränderung! Mit diesem Leitgedanken adressiert proLogistik auf der LogiMAT 2019 Entscheider, die konkrete Handlungsempfehlungen erwarten, wie sich veraltete Prozesse möglichst rasch auf neue Herausforderungen anpassen lassen. Inwieweit sich diese für anstehende Aufgaben im Bereich der Intralogistik tatsächlich eignen, kann anhand der Exponate auf dem Messestand C21 in Halle 8 explizit überprüft werden. Vorgestellt wird die aktuelle Version des Lagerverwaltungssystems pL-Store®, das erweiterte Funktionalitäten für die Einbindung digitaler Strukturen in die Prozesse bietet und zudem mit einer verbesserten Nutzerführung aufwartet. Im Fokus stehen ferner Applikationen für die sprachgestützte Kommissionierung, Hardware für den mitunter rauen und hektischen Logistikalltag sowie eine neue Simulationsanwendung.

pL-Store® 9.0 – Plattform für die digitalisierte Lagerverwaltung

Das Lagerverwaltungssystem pL-Store® ermöglicht eine papierlose, effiziente, mobile und fehlerfreie Auftragsabwicklung, indem es Personen, Bestände und Warenbewegungen durchgängig vernetzt. In der Version 9.0 schafft das LVS somit die Voraussetzungen für digitale Prozesse und unterstützt dank modularer Bauweise auch die weitere Transformation.

pL-SIM – Planungs- und Investitionssicherheit inklusive

Mithilfe des Simulations-Tools pL-SIM kann die Wirksamkeit geplanter Optimierungen, zum Beispiel in der Kommissionierung oder auf Transportebene, im Vorfeld geprüft werden, ohne gleich in die vorhandene Infrastruktur eingreifen zu müssen. Abgesicherte Experimente am Modell bzw. auf virtueller Ebene verkürzen zudem Inbetriebnahme Zeiten und senken Kosten.

Work with Voice – KI-unterstützt zu mehr Produktivität

pro-Voice assistiert Anwender im Bereich der Kommissionierung sowie bei der Inventur und Qualitätssicherung und kommuniziert mit diesen in mehr als 25 Sprachen. Dialoggesteuert erhalten Mitarbeiter präzise Anweisungen für ihre Arbeit und haben hierbei beide Hände frei, sodass die Fehlerquote sinkt und Abläufe beschleunigt werden.

Werkzeuge für die Identifikation, Erfassung und Kommunikation

Scanner und Terminals für die mobile Datenerfassung laden ebenso zum Ausprobieren ein, wie die Industrie-PCs aus der pro-V-pad-Familie von proLogistik. Diese robusten IPCs stehen für verlässliche Qualität – Made in Germany. Auf Hardware-Ebene präsentiert werden darüber hinaus Drucker, Etiketten und weiteres Zubehör für den operativen Betriebsalltag.

LogiMAT 2019 // 19.-21. Februar 2019

Halle 8, Stand C21

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mit Steag & Partner AG: Von Papier und Bleistift zur Online-Prüfung

Mit Steag & Partner AG: Von Papier und Bleistift zur Online-Prüfung

In der Schweizer HR-Prüfungslandschaft existieren drei Levels: die Diplomprüfung, die Berufsprüfung und die Zertifikatsprüfung. Letztere wird durch Human Resources Swiss Exams (HRSE) zweimal jährlich durchgeführt – bis 2013 als Papier-und-Bleistift-Examen, inzwischen als Online-Prüfung. Dafür hat HRSE auf Steag & Partner gesetzt.

HRSE von Steag überzeugt

Die Herausforderung bestand vorab darin, die Prüfungen in drei Landessprachen an verschiedenen Standorten in der ganzen Schweiz und mit einer großen Teilnehmerzahl durchzuführen. Denn pro Jahr nehmen bis zu 3.000 Personen an der Zertifikatsprüfung teil. Damit ist sie die größte durchgeführte Online-Prüfung für Personalassistenten in der Schweiz.

Auf der Suche nach dem richtigen Partner haben verschiedene Anbieter ihre Lösungen, um Prüfungen online durchzuführen, präsentiert. Letztlich überzeugte besonders der innovative Ansatz und der persönliche Eindruck der Steag & Partner AG.

Gemeinsam mit Steag hat HRSE eine Prüfung erstellt, die zum einen aus Multiple-Choice-Fragen besteht, zum anderen aber auch Freitextfragen beinhaltet. Die Freitextfragen können dabei im Vergleich zu vorher mit bedeutend weniger Experten, mit wesentlich kleinerem Aufwand und online ausgewertet werden.

Positives Feedback der Prüfungsteilnehmer

Über 250 Teilnehmer waren bei der ersten Online-Prüfung gleichzeitig eingeloggt. Diese Menge orientierte sich an der Zahl der damals verfügbaren Prüfungsplätze, auf die auch die Serverkapazität dimensioniert wurde. Sechs Jahre und mehrere erfolgreiche Online-Prüfungen später entwickelt sich HRSE noch immer kontinuierlich weiter. Kein Wunder also, dass die Rückmeldung bezüglich der Online-Prüfungen bei allen Teilnehmern sehr positiv ausgefallen ist.

„Mit der Unterstützung von Steag & Partner bieten wir Personalassistenten heute hohe Standards in der Durchführung von Prüfungen. Das bestätigen auch die Arbeitgeber der Prüfungsteilnehmer“, erklärt Dr. Max Becker, bis 2016 Präsident HR Zertifikatsprüfungen bei HRSE. „Steag & Partner ist für uns daher auch in Zukunft ein wichtiger Partner für weitere Projekte.“

Mehr Informationen zu Steag & Partner finden Sie unter www.steag.ch.

Über die Steag & Partner AG

Steag & Partner AG ist eine führende Anbieterin von digitalen Schulungs- & Prüfungs-Lösungen. Sie berät und begleitet Unternehmen seit über 40 Jahren im Bereich des betrieblichen Ausbildungsmanagements und erstellt Konzepte sowie Drehbücher für Schulungen. Seit 2002 entwickelt Steag maßgeschneiderte e-Learning-Kampagnen, programmiert und betreibt die eigene Lernplattform e-tutor (LMS) und unterstützt Fachverbände beim Umstieg von Paper & Pencil-Tests auf Online-Prüfungen. Besserwerden durch Besserwissen lautet das Credo und betriebswirtschaftliche Überlegungen bilden die Grundlage des Schaffens.

Nebst allgemeinen Beratungs- und Projektleistungen rund um betriebliche Ausbildungsfragen, fokussieren sich die Leistungen von Steag auf die Kernbereiche "Lernplattform e-tutor", "e-Learning-Produktion", "Online-Prüfungen" und Beratung. Hier verfügt Steag über langjährige Erfahrungen mit beeindruckenden Resultaten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Steag & Partner AG
Bahnhofstrasse 10
CH9000 St. Gallen (Saint Gallen)
Telefon: +41 (71) 5110411
Telefax: +41 (62) 3918172
http://www.steag.ch

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Ja zur Digitalisierung! Ihre www.klimaneutrale-webseite.com

Ja zur Digitalisierung! Ihre www.klimaneutrale-webseite.com

Die Wiesbadener Klimaschutzprojektgesellschaft natureOffice GmbH launcht heute ihr neues, browserbasiertes System zur Klimaneutralstellung von Webseiten

Unter www.klimaneutrale-webseite.com können Sie in drei Schritten die CO2-Emissionen, die der Betrieb Ihrer Webseite verursacht, sinnvoll, transparent, kosteneffizient und unter Berücksichtigung sozialer Co-Benefits für die lokale Bevölkerung in der Klimaschutzprojektregion Togo, Westafrika und Brasilien, ausgleichen. Also klimaneutral stellen.

Die Erstellung und Verwaltung Ihres wichtigsten Aushängeschildes, Ihrer Webseite, verursachen einen nicht unerheblichen Stromverbrauch, sei es durch den Rechner selbst oder aber die Verbräuche des Servers oder die benötigte Energie im Rechenzentrum. 

Sinnvoll

Im Zuge der Klimaneutralstellung Ihrer Webseite ermöglichen wir Ihnen, weit über den eigentlichen CO2-Ausgleich hinaus, sich sinnvoll in sozialen Projekten zu engagieren. Das ist unbedingt notwendig, um der lokalen Bevölkerung eine langfristige Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Sie werden somit zu einem wichtigen Part im Kampf für mehr Klimagerechtigkeit und damit auch der Fluchtursachenbekämpfung. 

Transparent

Wieviele CO2-Emissionen ein Webseitenaufruf verursacht ist kein Geheimnis und öffentlich in diversen Datenbanken einsehbar. Was ein Klimaschutzzertifkat kostet ebenfalls nicht. Jedoch ist dies in Verbindung mit einer Servicepauschale eher unklar und nicht immer ausreichend transparent. Nicht so bei der Lösung von natureOffice. Die Kosten für den CO2-Ausgleich, die Servicepauschale und der Beitrag für die sozialen Co-Benefits werden transparent ausgewiesen. Jeder wird somit in die Lage versetzt zu wissen, was er kauft und wofür er wieviel bezahlt. 

Kosteneffizient

Eine Tonne Kombiprojekt TOGO plus kostet EUR 23! Wobei zur Erreichung einer Tonne CO2 muss Ihre Seite 100.000 besucht werden. Die allermeisten Webseiten kleiner und mittelgroßer Unternehmen liegen jedoch im Jahresdurchschnitt weit darunter. 

natureOffice verrechnet pro, über www.klimaneutrale-webseite.com gebuchter klimaneutraler Webseite eine Servicegebühr von EUR 49,00! Darin enthalten ist Entwicklung und Programmierung der Onlinelösung, Betrieb und Verwaltung, Buchung in Datenbank und Generierung individueller Tracking-ID als auch Bereitstellung von Logos in verschiedenen Varianten zur Kennzeichnung Ihrer Webseite. Mitgeliefert werden nach Abschluss der Buchung automatisch eine Urkunde als auch Hinweise zur Platzierung des Logos. 

Die Servicegebühr für unsere Leistungen stellt die Kosten für unseren Aufwand in einem realen Umfang dar. Damit möchten wir Sie in die Lage versetzen über den CO2-Ausgleich hinaus die sozialen Projekt im Klimaschutzprojekt zu fördern. Sie bestimmen somit die Gesamtkosten selbst indem Sie sich für ein Projekt entscheiden, welches zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Ausrichtung am besten passt. Getreu nach unserer Philosophie: Gemeinsam ist es Klimaschutz! 

 

Über die natureOffice GmbH

Gemeinsam ist es Klimaschutz!

Erfolg braucht starke Partner – natureOffice
DER Partner in Sachen:

– fachkundiger Beratung zur CO2-Reduktion
– Neutralisierung Ihrer CO2-Emissionen u.a. auch mittels eigener hochqualitativer CO2-Zertifikaten
– Konzeptionierung und Implementierung massgeschneiderter Klimaschutzlösungen für jegliche Bereiche
– Konzeptionierung einer externen als auch internen Unternehmenskommunikation, die Ihnen zu gesellschaftlicher Relevanz verhilft, Markenloyalität fördert und damit Ihren Abverkauf stärkt
– Projektentwicklung, Projektierung internationaler Klimaschutzprojekte

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

natureOffice GmbH
Tennelbachstraße 71
65193 Wiesbaden
Telefon: +49 (69) 1732020-0
Telefax: +49 (69) 1732020-99
http://www.natureoffice.com

Ansprechpartner:
Sandra Millei
PR & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (69) 1732020-60
Fax: +49 (69) 173202099
E-Mail: sm@natureOffice.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die österreichische Makkon GmbH erfasst ihre Projektzeiten seit über 7 Jahren mit der Zeiterfassungssoftware Xpert-Timer

Die österreichische Makkon GmbH erfasst ihre Projektzeiten seit über 7 Jahren mit der Zeiterfassungssoftware Xpert-Timer

Leidenschaft, Faszination, Technik und die Vision, Lösungen für morgen schon heute zu entwickeln und Bestehendes zu optimieren – das ist der Kern der Philosophie des österreichischen Kreativ-Büros Makkon für technische Entwicklungen. Die Makkon GmbH verwendet den Xpert-Timer Pro seit 2012 mit 10 Mitarbeitern zur Projektzeiterfassung und Nachkalkulation.

Aus welchem Grund haben Sie sich für die Zeiterfassung mit der Xpert-Timer-Software entschieden?

„Die Ausgangslage war der Wunsch nach einer Zeitstempelmöglichkeit über den PC. Bei der Internetrecherche nach Anbietern von Zeiterfassungsprogrammen bin ich auch auf die Software von Xpert-Timer gestoßen. Nach dem Testen von Zeiterfassungsprogrammen diverser Hersteller bot die Software Xpert-Timer den besten Funktionsumfang und war auch vom Preis-/Leistungsverhältnis für uns sehr interessant“, erinnert sich Geschäftsführer Markus Köll.

Wie leicht fiel Ihnen die Einarbeitung in die Xpert-Timer-Software?

„Eigentlich sehr leicht, wir haben zunächst mit 2-3 Personen mit der Testversion begonnen, um den Xpert-Timer als „Stempeluhr“ zu nutzen“, blickt Herr Köll zurück. Besonders schätzt er die benutzerfreundliche Handhabung des Programms: „Man muss die verschiedenen Funktionen ausprobieren, die Bedienung ist sehr einfach und intuitiv.“

Wofür setzen Sie den Xpert-Timer in Ihrem Unternehmen hauptsächlich ein?

Wesentlicher Einsatzbereich ist bei der Makkon GmbH die Projektzeiterfassung: „Wir nutzen vor allem die Zeitstempelfunktion. Die umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten unterstützen uns bei der laufenden Überwachung, Abrechnung und Nachkalkulation von Projekten. Inzwischen kommen auch viele zusätzliche Funktionen zum Einsatz, z. B. die Kundenverwaltung oder die Mitarbeiterverwaltung“, berichtet Herr Köll.

Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie den Xpert-Timer weiterempfehlen?

„Das ist sehr wahrscheinlich“, so das Fazit von Markus Köll.

Über Xpert-Timer: Wussten Sie schon, dass der Xpert-Timer eine Webanbindung erhält? Die Entwicklung der neuen Version des Projektzeiterfassungsprogramms Xpert-Timer ist bereits weit vorangeschritten. Version 7 erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019. Zu den wichtigsten Neuerungen in der kommenden Desktop-Version zählen „branchenspezifische Begriffe“ und das „Anwendungsprotokoll“. Die markanteste Neuerung ist jedoch die Webanbindung von Xpert-Timer.

Haben Sie noch Fragen? www.xperttimer.de

Über Xpert-Timer Software

Über Xpert-Timer Software
Zeitfresser rechtzeitig identifizieren, Arbeitsabläufe optimieren, Projektzeiten transparent dokumentieren – effizientes Zeitmanagement ist die Mission von Xpert-Timer Software, die seit 1999 das Projektzeiterfassungstool "Xpert-Timer" entwickelt und vertreibt.

Über Xpert-Timer Pro
Xpert-Timer Pro ist das "Flaggschiff" von Xpert-Timer Software. Neben der reinen Zeiterfassung enthält das in Deutschland entwickelte Programm bereits eine umfangreiche Kundenverwaltung, eine Tätigkeitshistorie, ein Erinnerungsmodul und eine Aufgabenliste – also alle Bestandteile für effizientes Projektmanagement. Optional erhältlich sind weitere Zusatzmodule wie Faktura (Angebote, Rechnungen, Zahlungserinnerungen), Dokumentenverwaltung, CTI-Telefoniemodul und Leistungserfassung. Zu den über 2000 Kunden zählen unter anderem IT-Dienstleister, Handwerksbetriebe und Ingenieurbüros.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Xpert-Timer Software
Kurzes Geländ 14
86156 Augsburg
Telefon: +49 (821) 20712571
Telefax: +49 (821) 20712674
http://www.xperttimer.de

Ansprechpartner:
Daniela Schälchli
Assistentin der Geschäftsleitung
Telefon: +49 (821) 2527409-0
Fax: +49 (821) 2527409-2
E-Mail: dschaelchli@xpertdesign.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Software für Controlling und Management

Software für Controlling und Management

Unter dem Motto ‚Digitalisierung und Teamorganisation im Planungsbüro‘ benötigen Architekten und Ingenieure sinnvolle Datenbank-Lösungen zur Vernetzung ihrer Unternehmens- und Projektdaten. Die Software muss speziell auf die Arbeitsabläufe im Planungsbüro abgestimmt sein und im Bereich Controlling und Management sämtliche Aspekte des internen Informationsmanagements abdecken.

Struktur und Transparenz
Der einzelne Mensch und das gesamte Team stehen im Mittelpunkt einer zukunftsfähigen Arbeitsweise, die auf Kollaboration, Wissenstransfer und strukturierte Datenhaltung ausgerichtet ist. Denn ohne lange Dokumentensuche und mithilfe automatisierter Workflows können Prozesse effizienter ablaufen – dies bedeutet Zeitersparnis, die dem wirtschaftlichen Erfolg des Büros und der
individuellen Work-Life-Balance gleichermaßen zugute kommt.

Gleicher Stand dank Datenbank
Die Vernetzung sämtlicher vorhandener Informationen eines Projekts mit den von den Mitarbeitern geleisteten Arbeitszeiten erlaubt dem Projektleiter nicht nur eine stets aktuelle Evaluierung des IST-Standes, sondern bildet auch die Grundlage für zukunftsorientierte Liquiditätsplanung auf  Geschäftsführungsebene. Sollte es trotz aller Umsicht zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit einem Bauherren kommen, ist dank der ebenfalls vernetzten Dokumente und Kommunikationen rückwirkend sogar die langfristige und umfassende Projektdokumentation gewährleistet.

Von Planern für Planer
Die leistungsfähige Software PROJEKT PRO wird im gleichnamigen Softwarehaus laufend von einem Team aus Architekten und Ingenieuren nach aktuellsten rechtlichen Bedingungen und den Bedürfnissen der Anwender weiterentwickelt. Dank regelmäßiger Updates kommen immer neue Elemente zum Einsatz, die zu Zeitersparnis und Arbeitserleichterung in der Teamarbeit beitragen.

Online-Präsentation
In individuellen Online-Vorführungen erfahren Geschäftsführer und Büroleiter, wie sie mit PROJEKT PRO das Potential ihres Planungsbüros in den Bereichen Controlling und Management freisetzen können. Einfach arbeiten – für mehr wirtschaftlichen Erfolg und gleichzeitig mehr Zeit für Kreativität.

Über die PROJEKT PRO GmbH

PROJEKT PRO
Von Planern für Planer

Seit mehr als 27 Jahren bringt PROJEKT PRO Software Struktur und Transparenz in die Projektabläufe von Planungsbüros. Landschaftsarchitekt Harald Mair und sein 40-köpfiges Team finden immer wieder neue Ansätze, um Architekten und Ingenieure bei der effizienten Organisation ihrer Arbeit und der wirtschaftlich erfolgreichen Steuerung ihrer Projekte zu unterstützen. Für mehr Konzentration auf die kreative Gestaltung unserer Welt.

PROJEKT PRO Lösungen ermöglichen, mit Freude zusammenzuarbeiten und Projekte erfolgreich abzuschließen. Dafür ist die Software mit zahlreichen Awards ausgezeichnet und wird jährlich von PeP-7 zertifiziert. Als erfolgreiche Branchenlösung bietet PROJEKT PRO mittlerweile über als 16.000 Anwendern in mehr als 1.900 Büros Stabilität und Betriebssicherheit – auf allen gängigen Plattformen, unterwegs und im Büro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROJEKT PRO GmbH
Kampenwandstraße 77c
83229 Aschau
Telefon: +49 (8052) 95179-0
Telefax: +49 (8052) 95179-79
http://www.projektpro.com

Ansprechpartner:
Sylvia Braun
Assistenz Geschäftsleitung. Presse.
E-Mail: presse@projektpro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Einladung zur Medienarbeit

Einladung zur Medienarbeit

.

Teilen Sie Ihre Story!

Im Jahr 2019 vergibt PROJEKT PRO wieder Plätze für die Medienkooperation.
Gemeinsam mit ausgewählten Planungsbüros berichtet das innovative Softwarehaus über die Erfahrungen seiner Partner in Sachen Digitalisierung. Mithilfe dieser Case Studies erreichen Architekten und Ingenieure ohne eigenen PR-Beauftragten ihre Zielgruppe über Webseiten, Fachmagazine und Social Media. Jetzt bewerben!

In der Kooperation zwischen PROJEKT PRO und dem Planungsbüro entsteht Inhalt für on- und offline Kanäle. Die Bewerbung steht allen Planungsbüros offen. Dabei ist es unerheblich, ob sie bereits Controlling und Management Software nutzen oder sich auf dem Entscheidungsweg dorthin befinden.

Kernstück der Kooperation ist ein detaillierter Anwenderbericht. Hierbei kommt der Projektverantwortliche zu Wort oder der Büroleiter oder jemand aus Administration / Sekretariat. Genauso könnte es aber auch ein Bauleiter, der Controller, die Buchhaltung oder sogar ein externer Systemadministrator sein, der gemeinsam mit der Geschäftsleitung über die Erwartungen an die Software und die Auswirkungen auf Arbeitsweise und Team spricht.

Für die Medienkooperation mit PROJEKT PRO bewerben sich Planungsbüros auf www.projektpro.com/….

Über die PROJEKT PRO GmbH

PROJEKT PRO
Von Planern für Planer

Seit mehr als 27 Jahren bringt PROJEKT PRO Software Struktur und Transparenz in die Projektabläufe von Planungsbüros. Landschaftsarchitekt Harald Mair und sein 40-köpfiges Team finden immer wieder neue Ansätze, um Architekten und Ingenieure bei der effizienten Organisation ihrer Arbeit und der wirtschaftlich erfolgreichen Steuerung ihrer Projekte zu unterstützen. Für mehr Konzentration auf die kreative Gestaltung unserer Welt.

PROJEKT PRO Lösungen ermöglichen, mit Freude zusammenzuarbeiten und Projekte erfolgreich abzuschließen. Dafür ist die Software mit zahlreichen Awards ausgezeichnet und wird jährlich von PeP-7 zertifiziert. Als erfolgreiche Branchenlösung bietet PROJEKT PRO mittlerweile über als 16.000 Anwendern in mehr als 1.900 Büros Stabilität und Betriebssicherheit – auf allen gängigen Plattformen, unterwegs und im Büro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROJEKT PRO GmbH
Kampenwandstraße 77c
83229 Aschau
Telefon: +49 (8052) 95179-0
Telefax: +49 (8052) 95179-79
http://www.projektpro.com

Ansprechpartner:
Sylvia Braun
Assistenz Geschäftsleitung. Presse.
E-Mail: presse@projektpro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MindManager Webinarreihe 2019 startet mit Session zu Gantt Pro

MindManager Webinarreihe 2019 startet mit Session zu Gantt Pro

Im MindManager® Auftakt-Webinar für das Jahr 2019 dreht sich alles um die Erstellung und Nutzung von Gantt-Diagrammen innerhalb der aktuellen MindManager Enterprise Version. Interessenten können sich ab sofort für das Live-Webinar des MindManager Experten Rainer Obesser am 31. Januar anmelden.  

Im Fokus des einstündigen Webinars stehen die unterschiedlichen Einsatzszenarien synchronisierter Gantt-Diagramme im Zusammenspiel mit MindManager Maps und interaktiver Visualisierung. Dies bietet nicht zuletzt bei der Nachverfolgung und Kontrolle vielfältige Vorteile. Die Darstellung in Form von Gantt-Diagrammen liefert etwa enorme Transparenz hinsichtlich zeitbezogener Komponenten. Darüber hinaus visualisieren die in MindManager integrierten Gantt-Diagramme die Zuordnung von Ressourcen, heben Abhängigkeiten hervor und warnen vor Ausfällen oder Überschneidungen.

Diese Übersichtlichkeit sorgt für mehr Kontroll- und Steuerungssicherheit und bewahrt die Projektverantwortlichen sowie Teammitglieder vor unangenehmen Überraschungen und sorgt dafür, dass die Anzahl termingerechter, budgetkonformer und letztendlich erfolgreicher Projektabschlüsse zunimmt. Weiterhin ergänzt es die Vorteile der unterschiedlichen Visualisierungsmöglichkeiten in Projekten.

Anschaulich und nachvollziehbar zeigt Rainer Obesser, Consultant & Product Specialist bei Mindjet, wie sich in MindManager Enterprise Gantt-Diagramme gemäß den individuellen Anforderungen erstellen und einsetzen lassen. Die Teilnehmer können jederzeit Fragen an den Experten adressieren und erhalten im Nachgang zum Webinar weiteres Informationsmaterial.

Webinar: Gantt Pro mit MindManager Enterprise 2019

Datum: Donnerstag, 31. Januar 2019

Zeit: 15.00 – 16.00 Uhr

Präsentator: Rainer Obesser

Zielgruppe: Anwender von MindManager Enterprise 2019 für Windows 

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://bit.ly/2Rf5o5K

 

Über Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet

Das Mindjet Team entwickelt und vertreibt MindManager, die führende Software für effiziente Organisation und transparente Kommunikation von komplexen Ideen und Informationen. 4.500 Unternehmen und 2.5 Millionen zahlende Nutzer, einschließlich 83% der Fortune 100, profitieren durch Mindmapping und Informationsvisualisierung von MindManager. Die Software unterstützt das Brainstorming und die kreative Problemlösung, verbessert die Kommunikation und erlaubt, komplexe Projekte effizienter und effektiver zu planen sowie erfolgreich umzusetzen. MindManager Enterprise kombiniert führende Werkzeuge für Mindmapping, Informationsmanagement und visuelle Planung mit patentierten Integrationen und flexiblen Kommunikationsmöglichkeiten, um die Projektkoordination und den unternehmensweiten Wissensaustausch zu unterstützen. Im August 2016 wurde Mindjet MindManager von Corel übernommen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
Telefon: +49 (6023) 9645-0
Telefax: +49 (6023) 9645-19
http://www.mindjet.de

Ansprechpartner:
Alexandra Schmidt
PR Manager
Telefon: +49 (89) 606692-22
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mit hyperMILL® Erfolg in der Aerospace-Branche

Mit hyperMILL® Erfolg in der Aerospace-Branche

Das Performance-Paket hyperMILL® MAXX Machining von OPEN MIND Technologies AG hat in einem aktuellen Projekt in der Luft- und Raumfahrtbranche für eine wesentliche höhere Produktivität und eine außergewöhnlich hohe Bauteilgenauigkeit gesorgt. Der Kunde Concept Reality Inc. aus Vancouver, Washington/USA, entwickelt komplexe Prototypen und Fertigungsteile.

„In einem kürzlich abgeschlossenen Luft- und Raumfahrtprojekt konnten wir im Schlichtprozess dank der innovativen hyperMILL® MAXX Machining Strategien eine 12-fach größere Zustellung mit den Tonnenfräsern erreichen. Dadurch wurden fünf Stunden pro Werkstück eingespart und gleichzeitig eine wesentlich höhere Oberflächenqualität erzielt – ein großer Vorteil für unsere Kunden“, so Chris Nunn, Geschäftsführer von Concept Reality Inc.

Das Schlichtmodul des Performance-Pakets hyperMILL® MAXX Machining nutzt die Möglichkeiten der Maschinen und Werkzeuge durch das tangentiale Ebenenschlichten mit einem konischen Tonnenfräser optimal aus. Ein konischer Tonnenfräser verfügt über einen sehr großen Radius von 250 bis 1 500 mm. Mit einem so großen Radius sind Zeilensprünge von 6 und 8 mm leicht möglich. Zum Schlichten von angrenzenden Bereichen (wie etwa das Verrunden von Innenecken) muss kein Fräserwechsel vorgenommen werden. Schwer zugängliche Bereiche lassen sich auf diese Weise hocheffizient und sicher bearbeiten. Das hyperMILL® MAXX Machining Schlichtverfahren garantiert neben einer hervorragenden Oberflächenqualität kurze Produktionszeiten, höhere Standzeiten, weniger Werkzeugwechsel und ein Höchstmaß an Prozesssicherheit.

Über die OPEN MIND Technologies AG

Die OPEN MIND Technologies AG zählt weltweit zu den gefragtesten Herstellern von leistungsfähigen CAM-Lösungen für die maschinen- und steuerungsunabhängige Programmierung.

OPEN MIND entwickelt bestens abgestimmte CAM-Lösungen mit einem hohen Anteil an einzigartigen Innovationen für deutlich mehr Performance – bei der Programmierung sowie in der zerspanenden Fertigung. Strategien wie 2,5D-, 3D-, 5-Achs-Fräsen sowie Fräsdrehen und Bearbeitungen wie HSC und HPC sind in das CAM-System hyperMILL® integriert. Den höchstmöglichen Kundennutzen realisiert hyperMILL® durch das perfekte Zusammenspiel mit allen gängigen CAD-Lösungen sowie eine weitgehend automatisierte Programmierung.

Weltweit zählt OPEN MIND zu den Top 5 CAD/CAM-Herstellern, laut "NC Market Analysis Report 2018" von CIMdata. Die CAD/CAM-Systeme von OPEN MIND erfüllen höchste Anforderungen im Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau, in der Automobil- und Aerospace-Industrie sowie in der Medizintechnik. OPEN MIND engagiert sich in allen wichtigen Märkten in Asien, Europa und Amerika und gehört zu der Mensch und Maschine Unternehmensgruppe.

Weitere Informationen unter www.openmind-tech.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OPEN MIND Technologies AG
Argelsrieder Feld 5
82234 Weßling
Telefon: +49 (8153) 933-500
Telefax: +49 (8153) 933-501
http://www.openmind-tech.com

Ansprechpartner:
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
Fax: +49 (89) 500778-77
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Neuer Roaming-Service von has·to·be ermöglicht grenzenloses Laden in ganz Europa

Neuer Roaming-Service von has·to·be ermöglicht grenzenloses Laden in ganz Europa

Ein neues Produkt für Mobilitätsdienstleister ermöglicht Anbietern von Ladekarten, ihren Stromkunden unbegrenzten Zugang zu Ladestationen in ganz Europa zu verschaffen. Größtes Plus der Lösung: Um die komplexe Abwicklung der Roamingverträge und die aufwändige Abrechnung der Ladevorgänge kümmert sich has·to·be.

Bisher war Roaming in der Elektromobilität mit großem Aufwand verbunden. Wollten Anbieter von Ladekarten (Mobilitätsserviceprovider, kurz: MSP) ihren Kunden Zugang zu „fremden“ Ladestationen ermöglichen, mussten zahlreiche Verträge mit einzelnen Ladestationsbetreibern (ChargePoint Operator, kurz: CPO) abgeschlossen werden. Mit eMSP.OPERATION von has·to·be gehören diese Mühen der Vergangenheit an.

Keine Vertragsverhandlungen

Der Service ermöglicht Mobilitätsserviceprovidern bzw. deren Kunden Zugang zu einem europaweiten Ladenetzwerk. Praktisch: Die Abwicklung der Ladevorgänge geschieht über die bereits vorhandene Ladekarte. has·to·be kümmert sich um die Verträge zu den Betreibern der Infrastruktur. Damit entfällt für die Anbieter der Ladekarten von Anfang an der massive administrative Aufwand, den hunderte Vertragsbeziehungen mit sich bringen.

Vollautomatische Abwicklung und Schutz vor Betrug

Ist eMSP.OPERATION erst einmal aktiv, übernimmt has·to·be die Abwicklung aller Aufgaben, die mit der Durchführung eines Ladevorgangs durch einen Endnutzer einhergehen. Von der Datenübertragung zwischen CPO und MSP bis zur Abrechnung der Ladevorgänge. Außerdem wird automatisch geprüft, ob es bei Ladevorgängen zu Fehlern kommt, beispielsweise durch Störungen oder Betrugsversuche.

Abrechnung im B2B-Umfeld

Auch bei der Abrechnung sorgt has·to·be für maximale Transparenz und Einfachheit. Am Ende des Monats erhält der MSP eine übersichtliche Sammelrechnung aller Roaming-Ladevorgänge seiner Kunden und bezahlt diese an has·to·be. Die Weiterverrechnung der Kosten an die Endkunden kann danach problemlos und automatisiert über die be.ENERGISED Tarifverwaltung abgewickelt werden.

Einfache Preisgestaltung

Der Preis für eMSP.OPERATION ist bewusst einfach gestaltet: Für jede aktivierte Ladekarte bezahlt der MSP eine monatliche Pauschal von 4,50 Euro an has·to·be. Darüber hinaus fallen keine weiteren Kosten an. So behalten die Anbieter der Ladekarten stets die volle Kontrolle und profitieren, ganz egal wie viele ihrer Kunden das Roaming in Anspruch nehmen.

Ein Produkt, das sich rechnet

Die Mobilitätsserviceprovider sparen dadurch in vielen Bereichen: So entfallen etwa die Kosten für die Einrichtung von technischen Schnittstellen oder für die Transaktionen im E-Mobilitätsbetriebssystem. Durch die vollautomatische Abwicklung ergeben sich Einsparungen in der Rechnungsprüfung und Rechnungszahlung. Und die Ladekartenanbieter profitieren von den Top-Konditionen, die has·to·be für sie ausverhandelt.

Flexible Tarifgestaltung

Die Einkaufspreise für die einzelnen Ladevorgänge verhandelt has·to·be mit den einzelnen Ladestationsbetreibern. Wie viel die Endkunden für die Roamingvorgänge bezahlen, kann der MSP selbst festlegen. Auf Wunsch können Roamingvorgänge der Kunden auch mit einem fixen, automatisch berechneten, Aufpreis versehen werden. Dadurch ist auch die Verwaltung der Verkaufspreise ein Kinderspiel. Das Festlegen der gewünschten Tarife funktioniert sehr einfach über das Backend von be.ENERGISED, dem Betriebssystem von has·to·be.

Auch für die Abrechnung von Dienstwägen geeignet

eMSP.OPERATION eignet sich nicht nur, um Endkunden das Laden an tausenden Ladepunkten zu ermöglichen. Auch die Abrechnung von E-Dienstwägen kann so vereinfacht werden. In diesem Fall erhalten die Mitarbeiter des Unternehmens eine RFID-Ladekarte zum Tanken an einem von tausenden Ladepunkten. Am Ende des Monats erhält das Unternehmen eine transparente Sammelrechnung für alle Ladevorgänge seiner Dienstwägen. Die automatisierte Aufteilung der Ladevorgänge auf Mitarbeiter oder Kostenstellen ist ebenfalls inkludierter Leistungsbestandteil. Ob und zu welchem Preis das Unternehmen diese Vorgänge seinen Mitarbeitern weiterverrechnet, bleibt natürlich ihm selbst überlassen. Auch hier fallen als Fixkosten lediglich 4,50 Euro pro aktivierter Karte an.

Über die has.to.be gmbh

Das Unternehmen mit Sitz in Radstadt (Salzburg), München und Wien ist Marktführer im Bereich des White-Label Betrieb von smarten Lösungen im Gesamtumfeld der Elektromobilität. Die Produkte und Services von has·to·be bieten alles, was Unternehmen für den Erfolg in der Elektromobilität benötigen: vom sorgenfreien Betrieb von E-Ladestationen bis zum Management von weltweiten Mobilitätsangeboten. Das Produkt be.ENERGISED – die von has·to·be entwickelte intelligente Software zur Verwaltung von Elektroladeinfrastrukturen – wird weltweit bei mehr als 12.000 Ladestationen erfolgreich eingesetzt.

Weitere Informationen unter https://has-to-be.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

has.to.be gmbh
Salzburger Straße 20
A5550 Radstadt
Telefon: +43 (6452) 21200
Telefax: +43 (6452) 21200-22
http://www.has-to-be.com/

Ansprechpartner:
Klaus Stenico
Telefon: +43 (6452) 21200-45
E-Mail: klaus.stenico@beenergised.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.