MUTABOR entwickelt UX/UI für neue IAA App

MUTABOR entwickelt UX/UI für neue IAA App

Die IAA Mobility 2021 startet im September 2021 in München mit einem neuen Konzept. Neben Angeboten rund um Autos, Bikes und Digitalisierung lädt die IAA zu einer Konferenz ein, auf der über den besten Weg zum Ziel der klimaneutralen Mobilität bis 2050 diskutiert wird. Die neue IAA Mobility App, für die MUTABOR das UX/UI Design entwickelt hat, nimmt eine Schlüsselrolle ein. Die wichtigsten Services rund um die IAA wurden auch digitalisiert, um Abstands- und Corona-Regeln für Events gerecht zu werden.

Besondere Funktionen der neuen IAA App

Die neue IAA App soll über Features wie Ticketing, Newshub, Location-Guide, Programmplanung und Netzwerkmöglichkeiten einen Mehrwert für alle Besucher bieten. Die Besonderheiten: Durch die Aktivitäten des Nutzers lernt die App, für welche Themen und Marken sich der Nutzer interessiert und hebt passenden Content, Aussteller und Programmpunkte hervor. Aussteller können über die neue IAA App ihren Stand digital erweitern, indem sie ihren Content ausspielen, auf ihr Programm aufmerksam machen und Services wie Test-Drive Booking oder Mobility Services anbieten.

Burkhard Müller (CDO MUTABOR):
»Wir bündeln die wichtigsten Inhalte, Events und Services erstmals in einer zentralen App. Unser Anspruch ist es, Aussteller und Besucher via App enger zusammenzubringen, damit beide aus der IAA das Maximum an Information und Entertainment für sich herausholen können.«

Die neue IAA App hilft den Automobilunternehmen und Mobilitätsanbietern auch bei der Vermarktung. 30 Prozent aller Besucher haben nach Erfahrungen des VDAs klare Kaufabsichten mit einem durchschnittlichen Pkw-Investment in Höhe von 65.000 Euro. Die kumulierte Kaufkraft aller potenziellen App-Nutzer liegt damit bei ca. 8 Mrd. Euro. Durch die App können die Nutzer persönlich angesprochen werden und bekommen passende Angebote zugespielt.

Johannes Plass (CEO MUTABOR):
»Eine moderne Plattform kann nur mit einem digitalen Footprint erfolgreich sein. Darum wird die neue IAA App ein Schlüsselbaustein für den Erfolg der nächsten IAA. Wir freuen uns, dass ein treuer Kunde wie der VDA bei der digitalen Transformation der IAA unserem Team vertraut. So können wir das Wissen aus mehreren Jahren VDA- und IAA-Beratung optimal in die neuen digitalen Services einfließen lassen.«

Digitale Transformation bei MUTABOR

MUTABOR hat in den letzten Jahren viel für die Digitalisierung im eigenen Haus getan und neben der Gründung einer eigenen Unit für UX und UI die ursprünglichen Kernkompetenzen Corporate Identity und Corporate Design sowie Live Kommunikation »digital-first« umgestellt. Dadurch konnten Meilensteine gesetzt werden, wie der Mandatgewinn als digitale Leadagentur der MIGROS, der Launch des intelligenten CI/CD Brand Hubs für den Pharmakonzern Merck sowie das erste Hybrid Event von Daimler Trucks & Buses. Kürzlich vermeldet MUTABOR außerdem die Zusammenarbeit mit OTTO, die ihren Brand Refresh mit einem integrierten »Mobile First«-Ansatz planen.

MUTABOR möchte 2021 den Weg hin zu einem digitalen Player für Design und Transformation mit großen Schritten weitergehen. Weitere digitale Großproduktionen und App-Entwicklungen sind bereits in Arbeit.

Über die: IAA

Die IAA MOBILITY wandelt sich von einer reinen Autoshow zur internationalen Mobilitätsplattform mit vier Säulen: Dem Summit, der Conference, der „Blue Lane“ und dem innerstädtischen Open Space. Unter dem Motto „What will move us next“ steht sie für die digitale und klimaneutrale Mobilität der Zukunft.
Vom 7. bis 12. September 2021 kommen die Auto-, Fahrrad- und Tech-Industrie auf der IAA MOBILITY in München zusammen. Die Presse- & Medientage der IAA MOBILITY finden vom 6. bis 7. September statt.

Über die Mutabor Design GmbH

We are MUTABOR *- the leading house for design and transformation.

Wir sind über 140 MUTABORianer, die kreativ, strategisch und interdisziplinär in fünf Units zusammenarbeiten: Identity, Strategy, Experience, Architecture und Technology. Zu unseren Kunden gehören u.a. Audi, Bahlsen, Clariant, Daimler, die DFL, Faber-Castell, Hyperloop TT, Merck, Migros, OTTO, der Verband der Automobilindustrie (VDA), Volkswagen und Vodafone.

Von Hamburg aus realisieren unsere Teams Projekte überall auf der Welt – immer mit dem Anspruch an kreative und handwerkliche Perfektion. Ein Anspruch, der sich auszahlt: Mit über 600 nationalen und internationalen Awards und regelmäßigen Top-Platzierungen in Kreativ-Rankings ist MUTABOR eine Institution der Kreativbranche. Im Horizont Ranking der kreativsten Dienstleister und Agenturen Deutschlands der letzten 10 Jahre ist MUTABOR die einzige Designcompany in den Top 20. Keine deutsche Designagentur hat seit 2010 mehr Awards gewonnen.

1993 publizierten die Kommunikationsdesigner Johannes Plass und Heinrich Paravicini MUTABOR als Design-Magazin an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. 1998 gründeten sie eine Designagentur, die sich zur größten inhabergeführten Deutschlands entwickelte und sich seit mehr als 10 Jahren unter den Top 3 beweist. Heute initiiert, plant und realisiert unser Haus ganzheitliche Transformationsprozesse, führt nationale und internationale Unternehmen auf ihr nächstes Level und setzt neue Maßstäbe im digitalen Branding und mit digitalen Designlösungen.

*MUTABORs Wahlspruch ist gleichzeitig die Übersetzung des lateinischen Wortes "MUTABOR", ein Zauberwort aus dem Märchen Kalif Storch und lautet: I’m going to change.
www.mutabor.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mutabor Design GmbH
Königstraße 28
22767 Hamburg
Telefon: +49 (40) 808023-0
Telefax: +49 (40) 399224-29
http://www.mutabor.de

Ansprechpartner:
Ani Gelashvili
E-Mail: ani.gelashvili@mutabor.de
Cathrin Knefelkamp
Corporate Communications
Telefon: +49 (40) 808023-0
E-Mail: Cathrin.Knefelkamp@mutabor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.