Die neue Automotive DevOps Platform testet Fahrzeug-Software rund um die Uhr

Die neue Automotive DevOps Platform testet Fahrzeug-Software rund um die Uhr

Die Komplexität und Vielfalt automatisierter und autonomer Fahrzeugfunktionen nehmen stetig zu. Daher muss während der Entwicklung von Fahrzeug-Software mehr getestet werden und die daraus resultierenden Ergebnisse müssen schnell verfügbar und von hoher Qualität sein. Denn Software-Fehler kosten viel Zeit und Geld im Markteinführungsprozess.

TraceTronic, als Spezialist im Bereich der Testautomatisierung, bringt mit der neuen Automotive DevOps Platform ein Produkt auf den Markt, das alle Phasen des Testens von Fahrzeug-Software miteinander verbindet.

Die Automotive DevOps Platform unterstützt Automotive-Standards wie beispielsweise ASAM XIL, ASAM ATX oder ISTQB. Die vielfältigen Anbindungsmöglichkeiten von Third-Party-Tools wie beispielsweise Testmanagementsysteme, Tools für Testdurchführung, SCM- oder Ticket-Systeme erleichtern die Integration in bestehende Kundensysteme.

Mit der Automotive DevOps Platform wird die Zusammenarbeit im Prozess der Testautomatisierung gefördert. So besteht in jeder Testphase die Möglichkeit des direkten Feedbacks und die Prozesse werden weitestgehend automatisiert.

Die Plattform durchläuft acht Phasen:

• Planung der Testumfänge: Bestehende Anforderungen werden aus einem ALM-System oder über eine eingene API eingespielt.

• Testfallentwicklung: Abstrakte, wiederverwendbare Testfälle für die automatisierte Ausführung in physischen (HiL) sowie virtuellen Testumgebungen (SiL, MiL) werden generiert.

• Entwicklung von Trace-Analysen: Für aufgezeichnete Messdaten kann durch Validierungen und Verifikationen die Testtiefe deutlich gesteigert werden.

• Testausführung: Die Plattform verteilt die Tests auf verfügbare Systeme und orchestriert deren parallele Ausführung. Damit ist eine bestmögliche Auslastung sichergestellt.

• Ausführung von Trace-Analysen: Die nachgelagerte Analyse der Messdaten findet entkoppelt von der Teststimulation statt. Der Vorteil besteht in der Wiederverwendbarkeit der Ergebnisse sowie der sofortigen Freigbe des Testsystems.

• Review der Testergebnisse: Die Bewertung der Ergebnisse wird durch Nachbewertungsfunktionen und Fehler-Klassifizierungen bzw. -Gruppierungen unterstützt. Dafür stehen Defects- und Review-Templates zur Verfügung.

• Release des Software-Stands: Die Zusammenfassung der Testergebnisse in Release- und Coverageübersichten basiert auf dem festgelegten Testumfang. Durch die Verknüpfung der Ergebnisse mit den zugehörigen Defect-Tickets wird ein Change-Tracking (Traceability) sichergestellt.

• Monitoring über Testinfrastruktur und Testergebnisse: Das entwicklungsbegleitende kontinuierliche Monitoring bietet zu jeder Zeit einen Überblick über alle Aktivitäten. So können sofortige Maßnahmen zur Behandlung von Problemen abgeleitet werden.

Die neue Automotive DevOps Platform ist ab sofort verfügbar.

Über die TraceTronic GmbH

Innovative Lösungen, Dienstleistungen und Softwareprodukte zur hochqualitativen Entwicklung und Validierung komplexer eingebetteter Systeme sind das Kerngeschäft von TraceTronic. Mit seinen interdisziplinären Teams aus Ingenieuren, Mathematikern und Informatikern unterstützt TraceTronic tatkräftig seine Kunden der internationalen Automobil- und Zulieferindustrie im gesamten Hardware- und Softwareentwicklungsprozess von der Erhebung der Anforderungen, über die Systemanalyse, bis hin zur Implementierung und Durchführung von Tests. Dabei setzt das Unternehmen auf neueste Technologien und Methoden. Leistungsfähige TraceTronic-Softwareprodukte wie ECU-TEST zur Testautomatisierung von Steuergerätesoftware, TRACE-CHECK zur automatisierten Analyse von Messdaten oder TEST-GUIDE für die Verwaltung und Analyse von Testergebnissen sind die Kernkomponenten erfolgreicher Absicherungsstrategien. Die TraceTronic GmbH mit Sitz in Dresden beschäftigt ca. 300 spezialisierte Mitarbeiter*innen in Deutschland, USA und Korea. Mehr Informationen zu Unternehmen und Lösungen sind verfügbar unter www.tracetronic.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TraceTronic GmbH
Stuttgarter Str. 3
01189 Dresden
Telefon: +49 (351) 2057680
Telefax: +49 (351) 20576899
http://tracetronic.de

Ansprechpartner:
Verena Neumann
Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (351) 205768-263
Fax: +49 (351) 205768-999
E-Mail: verena.neumann@tracetronic.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.