Deep Freeze Cloud integriert VNC als Teil der Remote Connect Funktion

Deep Freeze Cloud integriert VNC als Teil der Remote Connect Funktion

Der kanadische Softwarehersteller Faronics stellt mit der Deep Freeze Cloud eine Endpoint-Security Plattform bereit, die für volle Kontrolle über alle IT-Ressourcen sorgt.

Neben Patchverwaltung, Softwareverteilung, Endgeräteschutz und Mobile Device Management stellt die neueste Version nun auch eine Fernwartung zur Verfügung. Neben der klassischen RDP-Verbindung, können Administrator direkt aus dem browserbasierten Backend via VNC auf entfernte PCs verbinden und dort Hilfe leisten.

Sofern VNC auf dem Zielsystem noch nicht vorhanden ist, übernimmt die in Deep Freeze Cloud integrierte Softwareverteilung die Aufgabe, das Fernwartungstool per Richtlinie dorthin zu übertragen und vorkonfiguriert bereit zu stellen bzw. zu aktualisieren.

Ist der Computer mit dem Festplattenschutz Deep Freeze vor Veränderungen und Manipulationen geschützt, so muss vor dem Rollout der Fernzugriffsfunktion ein Wartungszeitfenster zur Installation von VNC definiert werden.

Ebenfalls neu in den Richtlinien ist eine Funktion für RDP, die dafür sorgt, dass der Anwender des entfernten Computers zuerst zustimmen muss, bevor auf seinen Rechner zugegriffen werden kann.

Die Integration von RDP und VNC haben Administratoren nun die Wahl, das für Sie am besten geeignete Produkt für die Fernsteuerung zu verwenden:

  • RDP ist ideal, wenn niemand am Rechner angemeldet ist (andernfalls wird der aktive Nutzer abgemeldet, sobald eine Sitzung aufgebaut ist).
  • Mit VNC stehen dem Administrator alle bekannten Funktionen einer Fernwartung zur Verfügung, wie beispielsweise
    – Chat
    – Bildschirmkopien
    – Dateitransfer
    – Übernahme von Maus und Tastatur
    – Senden von speziellen Windows-Tastenkombinationen uvm.

Die neuen Features stehen Anwendern mit aktivem Abonnement ab sofort zur Verfügung und werden automatisch freigeschaltet. Weitere Informationen zur Deep Freeze Cloud erhalten Sie beim Distributor Giritech GmbH.

Über die Giritech GmbH

Giritech unterstützt Unternehmen, Bildungsorganisationen, Einrichtungen im Gesundheitswesen/Healthcare und öffentliche Auftraggeber bei der Umsetzung einer durchgängigen Enterprise Mobility- und Security-Strategie. Als langjähriger Distributor für Hersteller wie Soliton Systems, Ericom Software, WiseMo und Faronics Corp., verfügt Giritech über die notwendige Erfahrung bei der Implementierung vor Ort und remote, leistet Pre- und After-Sales-Support und betreut Anwender bei der Auswahl der geeigneten Produkte für spezifische Umgebungen. Unser Portfolio umfasst hoch skalierbare, nutzerfreundliche und wartungsarme Lösungen, die maximale Flexibilität und Investitionssicherheit bieten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Giritech GmbH
Mariabrunnstrasse 123
88097 Eriskirch
Telefon: +49 (7541) 971099-0
Telefax: +49 (7541) 971099-99
https://www.giritech.de

Ansprechpartner:
Thomas Bleicher
Product Manager / CMO
Telefon: +49 (7541) 971099-0
Fax: +49 (7541) 971099-99
E-Mail: thomas.bleicher@giritech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.