Schlagwort: mdm

Sicher unterwegs arbeiten mit DeskCenter Mobile

Sicher unterwegs arbeiten mit DeskCenter Mobile

Drei Viertel aller Anwender nutzen heute beruflich ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop. Um das Management dieser mobilen Geräte zu erleichtern, hat die DeskCenter Solutions AG jetzt DeskCenter Mobile vorgestellt. Mit der Mobile-Device-Management-Lösung verwalten Unternehmen und Behörden mobile Devices zentral, sicher und DSGVO-konform. Gleichzeitig verringern sie den Arbeitsaufwand für ihre IT-Abteilung.

Mobile Arbeitsplätze müssen in die IT-Infrastruktur integriert sowie zuverlässig und effizient gemanagt werden. Zu einer schlagkräftigen MDM-Strategie gehören zudem Datensicherheit und Geräteschutz. Die neue Lösung DeskCenter Mobile ermöglicht Unternehmen und Behörden ein wirtschaftliches, flexibles und sicheres Management verschiedenster Endgeräte.

Zentrales Management für mehr Wirtschaftlichkeit

Als Basis einer effizienten Geräteverwaltung inventarisiert DeskCenter Mobile sämtliche iOS- und Android-Geräte. Die regelmäßige, automatisierte Bestandsaufnahme ist aber nur ein erster Schritt zur Entlastung der IT. Die Lösung übernimmt auch die zentrale und einheitliche Verteilung von Anwendungen, Updates, Konfigurationen und Richtlinien. Sämtliche dafür nötigen Einstellungen lassen sich über die intuitive Benutzeroberfläche einfach und schnell definieren. Versionsstände bleiben so immer aktuell.

Flexible Kontrolle

Bei neuen Geräten entfernt DeskCenter Mobile unerwünschte, vorinstallierte Apps bereits bei der Inbetriebnahme. Zudem hindert die MDM-Lösung Mitarbeiter daran, nicht zulässige Anwendungen über die App-Stores selbst zu installieren. Denn DeskCenter Mobile ermöglicht umfassende Software- und Hardware-Einschränkungen, angepasst an die Regeln des Unternehmens. So können Betriebe Kameras oder Bluetooth-Verbindungen in sicherheitssensiblen Lokationen temporär blockieren. Ein hohes Maß an Flexibilität bietet die Lösung auch, was den Betrieb angeht: DeskCenter Mobile ist on-premises und in einer Cloud-Version verfügbar.

Daten sicher und DSGVO-konform verwalten

Mittels zahlreicher Sicherheitsmechanismen erfüllt DeskCenter Mobile DSGVO-Anforderungen und schützt gleichzeitig Betriebsdaten und geistiges Eigentum. Dazu gehört, dass private und geschäftliche Informationen auf den mobilen Endgeräten strikt getrennt gespeichert werden. Verlorene oder gestohlene Mobilgeräte lassen sich mit der Lösung remote sperren und darauf befindliche Daten umgehend löschen. Jegliche Kommunikation über das Gerät erfolgt verschlüsselt – sei es Surfen im Web, Versenden von Sprachnachrichten oder der Dateidownload vom Server. Für Audits und zur Überwachung der Compliance dokumentieren detaillierte Berichte die Lizenz- und Applikationsnutzung.

Secure-Messenger-App für interne Kommunikation

Als rechtskonforme Alternative zu herkömmlichen Messenger-Apps hat DeskCenter Mobile zudem einen eigenen Messenger integriert. Ohne Arbeitsaufwand für die IT erhalten Projektteams damit ein effizientes Werkzeug für sicheres Telefonieren und Chatten sowie für einen geschützten Datenaustausch.

„Mit der Zunahme an mobilen Geräten ist ein effizientes Mobile Device Management heute mehr als eine Frage von Wirtschaftlichkeit. Wer den Schutz von Unternehmensinformationen ernst nimmt, kommt schon allein wegen der DSGVO an einer Lösung für MDM nicht mehr vorbei“, sagt Christoph A. Harvey, Chief Executive Officer bei der DeskCenter Solutions AG.

Weitere Informationen über DeskCenter Mobile sind unter https://www.deskcenter.com/mobile-device-management/ abrufbar. Besucher der Messe DMEA können sich vom 9. bis 11. April 2019 in Berlin in Halle 1.2 am Stand D-108 über die neue MDM-Lösung informieren.

Über die DeskCenter Solutions AG

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein internationaler Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT-Management-Prozess ab. Dadurch unterstützt DeskCenter gezielt die digitale Transformation. Zum Lösungsportfolio gehören Software Asset- und ganzheitliches IT-Asset Management, Deployment- und Release Management, Lizenz Management, Security Management, Mobile Device Management und IT Service Management. DeskCenter bietet zudem Beratung und Services für Dynamic Asset Intelligence sowie individuelles, technisches Consulting an.

Über 1.200 namhafte Kunden vertrauen auf die Lösungen des 2007 gegründeten Unternehmens darunter die Klinikengruppe AGAPLESION, engelbert strauss, HEITEC, Lufthansa AirPlus, Sonax, das Unfallkrankenhaus Berlin und Volkswagen. Für eine optimale Betreuung der Kunden ist das Unternehmen weltweit durch ein leistungsfähiges Partnernetzwerk vertreten. Systemhäuser und Systemintegratoren, die innovative Managed Services anbieten, profitieren von einem attraktiven Partnerprogramm.

www.deskcenter.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DeskCenter Solutions AG
Arthur-Hoffmann-Straße 175
04277 Leipzig
Telefon: +49 (341) 3929600
Telefax: +49 (341) 39296099
http://www.deskcenter.com

Ansprechpartner:
Simone Sulzmann
Campaignery – Petra Spitzfaden
Telefon: +49 (89) 61469093
E-Mail: deskcenter@campaignery.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Stibo Systems Schulungsreihe gibt tiefe Einblicke in die MDM-Software

Stibo Systems Schulungsreihe gibt tiefe Einblicke in die MDM-Software

Operative Daten überall nutzbar machen, wo sie die Geschäftsentwicklung vorantreiben. Vor dieser Herausforderung stehen Unternehmen heute.

Eine effektive und effiziente Möglichkeit im Umgang mit den Daten bietet ein Multidomain Master-Data-Management-System (kurz MDM-System). Damit schaffen Unternehmen einen 360° Blick auf alle businessrelevanten Informationen – wie Produktdaten, Kundendaten, Lieferantendaten, Standortdaten und weitere vorhandene Datendomains im Unternehmen.

Mithilfe der domainübergreifenden Lösung von Stibo Systems können sich Unternehmen eine zentrale Quelle für ihre Stammdaten schaffen, statt ihre Informationen über das ganze Unternehmen verstreut und isoliert vorzuhalten. Das Resultat sind vertrauenswürdige Daten, die sich automatisch mit allen Systemen und Personen teilen lassen, die sie benötigen – Entscheider ebenso wie Kunden. Das Ziel ist klar: Aus Daten echten Mehrwert zu generieren!

Am 21. März startet SDZeCOM die Stibo Systems Schulungsreihe, Im Rahmen des TrainingsCenters für Produktkommunikation und ISCM. Hersteller und Händler, die sich mit dem Thema beschäftigen, erhalten in der Schulungsreihe einen Einblick in die Möglichkeiten der Software und Tipps für ein solches 360°-Projekt.

Zu den Schulungsangeboten:

Webinare (kostenfrei):

Einführung in die Stibo Systems MDM-Technologie – 21. März 2019
Zur Anmeldung: www.sdzecom.de/einfuehrung-in-die-stibo-systems-mdm-technologie

Stibo Systems Specials – 03. April bis 05. April 2019
Zur Anmeldung: www.sdzecom.de/stibosystems-step-specials

Die MDM-Lösung für den Mittelstand – 11. April 2019
Zur Anmeldung: www.sdzecom.de/die-master-data-management-loesung-fuer-den-mittelstand

Software-Schulung:

1-tägige Stibo Systems Standard-Softwareschulung – 18. April 2019
Zur Anmeldung: www.sdzecom.de/1-taetige-stibosystems-step-standard-softwareschulung

Über die SDZeCOM GmbH & Co. KG

Seit 1995 steht die Marke SDZeCOM in der D-A-CH-Region für schwäbische Ingenieursleistung in IT-Projekten mit dem Schwerpunkt Produktkommunikation und Produktdatenmanagement. SDZeCOM gehört im deutschsprachigen Raum zu den Pionieren und erfolgreichsten Systemarchitekten und Systemintegratoren von Lösungen für effizientes (Produkt)Datenmanagement. Die Leistung reicht von der Auswahl und Einführung von Master Data Management-Systemen (MDM) und Product Information Management-Systemen (PIM) bis hin zur laufenden Betreuung der Lösungen. Durch unsere strategischen Partnerschaften verfügen wir über ein Technologieportfolio, das alle Schwerpunkte und Anforderungen für ein effizientes Information Supply Chain Management (kurz ISCM) abdeckt. Das hierbei aufgebaute Know-how erlaubt es uns, unsere Kunden professionell zu beraten, Projekte zu initiieren und umzusetzen und zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SDZeCOM GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 594-500
Telefax: +49 (7361) 594-591
http://www.sdzecom.de

Ansprechpartner:
Jacqueline Endreß
Marketing Managerin
Telefon: +49 (7361) 594-563
E-Mail: j.endress@sdzecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Contentserv kann auf ein erfolgreiches Jahr 2018 anstoßen

Contentserv kann auf ein erfolgreiches Jahr 2018 anstoßen

Contentserv, der Pionier in Sachen Product Experience Plattform (PXP), blickt in Bezug auf seine Wachstumsrate und diverse Auszeichnungen auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück.

Strategische globale Expansion

2018 begann mit einem großen Marken-Relaunch, bei dem alle bisherigen Marken zu einer einzigen Marke zusammengefasst wurden – gepaart mit einer starken und klaren Branchenpositionierung, die im Einklang mit der globalen Wachstumsstrategie steht.

„Unser Markenversprechen besteht darin, unseren Kunden dabei zu helfen, ihren eigenen Kunden Produkterlebnisse der Zukunft zu bieten. Deshalb müssen wir unsere Marke als ernsthaften Player im Bereich fortschrittlicher Technologien und neuer innovativer Softwarelösungen positionieren. Um dies zu erreichen, haben wir zudem Innovation Labs in Indien und im Silicon Valley eröffnet“, verriet Contentserv CEO Armin Dressler.

Gleichzeitig baute Contentserv seine Aktivitäten in den USA und Europa aus und eröffnete neue Vertriebs- und Servicezentren in Asien, insbesondere in China und auf den Philippinen.

Starkes organisches Wachstum

Im Zuge dieser Entwicklungen hat Contentserv die Zahl seiner Mitarbeiter auf über 400 erhöht. Darüber hinaus konnte das Unternehmen über 50 neue Marken ins Kunden-Portfolio aufnehmen, darunter bekannte Marken wie Mizuno, ESCADA, Wacker Neuson und XXXLutz.

Und um die Partnerschaften zu stärken, hat Contentserv DXC, Clever Age und die Comma Group in sein Partnernetzwerk aufgenommen.

Von führenden Analysten ausgezeichnet

In der zweiten Jahreshälfte 2018 wurde Contentserv in die Reports zweier renommierter, internationaler Analysten aufgenommen: „Gartner Magic Quadrant for Master Data Management Solutions“ und „The Forrester Wave™: Product Information Management Solutions, Q2 2018.

„Wir freuen uns, von Gartner für unsere MDM-Lösung anerkannt worden zu sein. Es ist sicherlich ein großer Schub für unsere Marke, da wir erst kürzlich die Führungsposition in der Forrester Wave™ für  Product Information Management übernommen haben. Solche Auszeichnungen zeigen uns, dass wir etwas richtig machen und inspirieren uns zu noch besseren Leistungen“, sagte Contentserv-Präsidentin Patricia Kastner.

Der jährlich erscheinende Forrester-Report lobte insbesondere die leistungsstarke Product Experience Management Plattform-Suite von Contentserv mit seiner modernen und intuitiven Oberfläche.

Optimistische Prognose für 2019

Der Expansionskurs und das hohe zweistellige Umsatzwachstum in 2018, stimmen die Präsidentin von Contentserv optimistisch und zuversichtlich für das Jahr 2019: „Wir werden in den kommenden Monaten auf den Ergebnissen des Vorjahres aufbauen, indem wir unseren Service und Support weiter optimieren. Denn unsere Zielsetzung ist es, über alle Branchen hinweg spezifische Bedürfnisse nicht nur zu erfüllen sondern die Erwartungen von Unternehmen noch zu übertreffen. 2019 wird für Contentserv das Jahr der Exzellenz sein.“

Über die Contentserv GmbH

Contentserv ermöglicht es Händlern und Markeninhabern bahnbrechende Produkterlebnisse der Zukunft zu erschaffen, indem sie das Potenzial moderner Technologien voll ausschöpfen. Die Vision ist es, den Alltag von Marketern und Produktteams zu vereinfachen, mithilfe einer modernen, umfassenden und geschäftsorientierten Plattform, bei der die Time-to-Value im Fokus steht.

Der Anspruch von Contentserv ist es, seine Kunden zu befähigen, dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein. Durch die Kombination von Product Information Management (PIM), Master Data Management (MDM) und Marketing Experience Management (MxM) in seiner Product Experience Plattform erlaubt Contentserv Markenunternehmen und Händlern, die Erwartungen ihrer Kunden mit vielfältigen, relevanten und emotionalen Produkterlebnissen zu übertreffen.

Contentserv wurde von Forrester Research als PIM-Technologieführer ausgezeichnet.

Mehr erfahren unter www.contentserv.com/about

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contentserv GmbH
Dachauer Straße 15b
80335 München
Telefon: +49 (89) 219099-250
Telefax: +49 (89) 219099-251
https://www.contentserv.com/

Ansprechpartner:
Petra Kiermeier
Global Marketing Communication Manager
Telefon: T +49 8442 9253 800
E-Mail: pr@contentserv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
WORTMANN AG zufrieden mit Didacta-Auftritt

WORTMANN AG zufrieden mit Didacta-Auftritt

Die WORTMANN AG ist mit ihrem Auftritt auf der diesjährigen Didacta in Köln vom 19. bis 23. Februar wieder sehr zufrieden. Rund 100.000 Besucherinnen und Besucher kamen zum Messegelände in Köln-Deutz und konnten sich bei 915 Unternehmen aus 53 Ländern auf der weltweit größten Messe für den gesamten Bildungsbereich informieren. Das ostwestfälische IT-Unternehmen zeigte Lösungen aus dem Pädagogikbereich an ihrem Stand Halle 6 / Stand A128. Besonderer Fokus wurde erneut auf das Konzept „Classroom out of the box“ sowie auf den TERRA Trolley gelegt. Darüber hinaus wurden am Stand des Kooperationspartners Tablet Academy (Halle 7/ Stand B60/C61) auf 20 TERRA PADs 1062 stündlich Lehrerfortbilungs-Schnupperkurse, wie tabletgestützter Unterricht gestaltet werden kann, präsentiert.

„Dass es einen neuen Besucherrekord gab haben wir auch an unserem Stand gemerkt, so dass wir kaum eine freie Minute hatten und permanent in Beratungsgesprächen standen. Die Anzahl der Kontakte hat sich zum Vorjahr fast verdoppelt. Das konnten uns auch unsere Education-Partner bestätigen, die mit Ihren individuellen Software Lösungen ebenfalls auf der Didacta vertreten waren. Besonders beeindruckend fanden die Besucher unseres Standes die Tatsache, dass unsere Produkte nicht nur bei uns selbst ausgestellt wurden, sondern außerdem bei unseren „Classroom out of the Box“-Partnern wie z.B. Seventythree Networks GmbH, wende.interaktiv, Mobile IT Service, Virality GmbH, INDIKON, IServ, Jambo GmbH und auch bei Microsoft zu finden waren“, sagt Andreas Barkowski, Leiter Education bei der WORTMAN AG.

„Die Messezeit war aber auch die Zeit, um mit potentiellen Partnern einmal über neue Produkte und neue Ideen zu reden. Gerade in diesen Gesprächen sind einige erstmalige Produktentwicklungen angedacht worden, die wir jetzt versuchen in den nächsten Monaten umzusetzen“, so Andreas Barkowski. Mitunter sei eine bedeutende Entwicklung darunter, die mit der Firma Rangee aus Aachen herausgearbeitet wurde, die der WORTMANN AG den Zugang zu noch mehr Lern-Apps der großen Verlage zugänglich macht. Auch eine zukünftige Zusammenarbeit mit der IST Deutschland GmbH wurde besprochen. Dazu wurde auf der Messe die TERRA Hardware direkt in das IST-MDM problemlos integriert.

„Jetzt werden wir die vielen Ideen in marktreife Gesamtkonzepte für Schulen umsetzen“, sagt ein optimistischer Andreas Barkowski abschließend.

Mehr Informationen unter www.wortmann.de.

Über die WORTMANN AG

Die WORTMANN AG ist mit ca. 745 Mio. € Umsatz in 2018 eines der erfolgreichsten unabhängigen deutschen IT Unternehmen. Als Hersteller, Distributor und Cloud Partner bedient die WORTMANN AG mit ihren mehr als 640 Mitarbeitern über 10000 Fachhändler und Systemhäuser in ganz Europa. Die Marke TERRA, mit ihren PCs, Notebooks, Server, Storage, ThinClients und LCDs wird in Deutschland assembliert und verfügt über ein eigenes Partnerservicenetz sowie ein zentrales Servicecenter am Produktionsstandort. Die WORTMANN AG betreibt zudem ein Rechenzentrum in Deutschland und bietet als Cloud OS Networkpartner von Microsoft Hosting, Housing, IaaS und SaaS Services für den Mittelstand in Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WORTMANN AG
Bredenhop 20
32609 Hüllhorst
Telefon: +49 (5744) 944-440
Telefax: +49 (5744) 944-444
http://www.wortmann.de

Ansprechpartner:
Sven Öpping
Pressesprecher
Telefon: +49 (5744) 944-428
Fax: +49 (5744) 944-430
E-Mail: sven_oepping@wortmann.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TIBCO erhält Bestnoten im Gartner-Bericht „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions 2019“

TIBCO erhält Bestnoten im Gartner-Bericht „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions 2019“

Der weltweit führende Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware TIBCO Software Inc. schneidet erneut überragend ab: Im aktuellen Gartner-Bericht „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions Report“ erreicht TIBCO bei fünf von sechs Use Cases den ersten Platz. Konkret handelt es sich um die Anwendungsfälle „B2B Customer Data“, „Buy-Side Product Data“, „Sell-Side Product Data“, „Multidomain Master Data Management“ und „Multivector Master Data Management“. Die von den Gartner-Experten evaluierte TIBCO EBX™-Lösung stammt von Orchestra Networks, einem Unternehmen, das erst vor wenigen Monaten von TIBCO übernommen wurde.

„Wir freuen uns sehr, dass EBX seine Vorjahreswertung im Gartner-Report „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions“ weiter verbessern konnte. Das gute Abschneiden belegt wieder einmal, dass wir mit unserem Einsatz für exzellente Produkte, die Unternehmen in allen Branchen zugutekommen, genau richtig liegen“, sagt Thomas Been, Chief Marketing Officer von TIBCO. „Das TIBCO-Team wird auch künftig hart daran arbeiten, EBX auf Basis von Nutzerfeedback zu optimieren und neue Features einzuführen – alles mit dem Ziel, unseren Kunden eine bestmögliche Lösung zu bieten. Gerade weil EBX ein Neuzugang zum TIBCO Connected Intelligence-Portfolio ist, sind wir besonders stolz darauf, seinen Erfolg mit unseren Kunden zu teilen. Mit ihrer Bewertung bestätigen die Gartner-Analysten unseren Anspruch, komplette und robuste Lösungen bereitzustellen.”

TIBCOs innovative EBX™-Plattform ist eine All-in-one-Lösung, mit der sich sowohl Master- und Referenzdaten, als auch Metadaten zentral managen und gemeinsam nutzen lassen, inklusive aller Aspekte der Data Governance. In den meisten Unternehmen werden gemeinsam genutzte Datenassets unabhängig voneinander gemanagt, mit negativen Folgen für Kosten, Agilität und Risiko. Die marktführende Funktionalität von EBX ergänzt das bewährte Datenmanagement-Portfolio von TIBCO, zu dem so populäre Lösungen wie TIBCO® Data Virtualization oder TIBCO® MDM gehören.

Für seinen diesjährigen „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions Report“ untersuchte Gartner die MDM-Lösungen von 14 Anbietern auf 12 besonders wichtige Fähigkeiten. Bewertet wurden die Lösungen anhand einer Reihe von kritischen Faktoren, die das Marktforschungsunternehmen zuvor identifiziert hatte. Der von den Gartner-Analysten Simon Walker, Alan Dayley, Michael Moran, Bill O’Kane und Sally Parker verfasste und am 11. Februar 2019 veröffentlichte Bericht stellt fest: „Die Beurteilung von MDM-Lösungen anhand von besonders wichtigen Fähigkeiten hat einen hohen Praxisbezug, der Daten- und Analyseverantwortliche bei der Anbieterauswahl unterstützen kann.“ TIBCO erreichte in fünf der sechs Use Cases die höchste Punktzahl.

Der kostenlose Bericht steht hier zum kostenlosen Download bereit: Gartner, Critical Capabilities for Master Data Management Solutions.

Gartner, Critical Capabilities for Master Data Management Solutions, Simon Walker, Alan Dayley, Michael Moran, Bill O’Kane, Sally Parker, 11 February 2019.

Gartner unterstützt keine in seinen Research-Publikationen dargestellten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen und empfiehlt Technologieanwendern nicht, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Bezeichnungen auszuwählen. Gartner Research-Publikationen bestehen aus den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich aller Garantien der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über TIBCO Software

Als Motor des digitalen Wandels unterstützt TIBCO mit der TIBCO Connected Intelligence Cloud den Ablauf von Entscheidungsprozessen und macht Unternehmen agiler und smarter. Von APIs und Systemen bis hin zu Endgeräten und Anwendern verbinden wir alles mit allem, erfassen Daten in Echtzeit und steigern die Intelligenz Ihres Unternehmens durch wertvolle Analyse-Erkenntnisse. Rund um den Globus verlassen sich Tausende von Kunden auf TIBCO, um attraktive Erfahrungen bereitzustellen, operative Prozesse effizienter zu gestalten und ihre Innovationskraft zu steigern. Ausführliche Informationen zur smarten Art der Digitalisierung erfahren Sie unter www.tibco.com.

TIBCO, EBX, ORCHESTRA NETWORKS und das TIBCO Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken von TIBCO Software Inc. und/oder ihrer Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Produkt- und Unternehmensnamen und –marken, die in diesem Dokument genannt werden, sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber und werden nur zum Zweck der Warenbezeichnung erwähnt.

PR-Kontakt Deutschland
eloquenza pr gmbh
Susanne Leisten/ Tobias Jost
Emil-Riedel-Str. 18
80538 München
Tel.: 49 (0) 89 24 20 38-0
E-Mail: tibco@eloquenza.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TIBCO Software
Balanstr. 49
81669 München
Telefon: +49 (89) 48956020
http://www.tibco.com

Ansprechpartner:
Susanne Leisten
PR
Telefon: +49 (89) 242038-0
E-Mail: susanne.leisten@eloquenza.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Ist Ihr Product Information Management (PIM) noch State-of-the-Art?

Ist Ihr Product Information Management (PIM) noch State-of-the-Art?

Die Digitale Transformation, Wachstum und Globalisierung verändern Märkte und Geschäftsmodelle. Davon betroffen sind einzelnen Abteilungen oder das ganze Unternehmen. Dabei kann man ursprüngliche Ziele und Anforderungen manchmal aus den Augen verlieren. Doch der effiziente und effektive Umgang mit den businessrelevanten Daten spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg des Unternehmens. Deshalb gilt es regelmäßig zu überprüfen, ob die definierten Prozesse und die eingesetzte PIM-Technologie den Anforderungen Ihres Unternehmens noch gerecht werden.

Neue Richtlinien für die Datenqualität 

Auch die Anforderungen an Datenqualität verändert sich stetig und haben Einfluss auf die Anforderungen an IT und Prozesse. Schließlich müssen Unternehmen heutzutage eine wachsende Anzahl an Touchpoints mit Produktdaten versorgen und das über die gesamte Customer Journey hinweg – von der ersten Suche im Internet bis zur Kaufentscheidung des Kunden. Doch auch rechtliche und branchenspezifische Gesetze und Standards (UDI, LMIV, BIM) verlangen eine hohe Qualität der Daten. Nur so können Unternehmen im Wettbewerb bestehen.

Digitalisierung mit Weitblick: Prozesse, Technologie und Qualifikation 

Angetrieben von der digitalen Disruption hat der rasante technische Fortschritt jedoch eine zentrale Erkenntnis gebracht: Ohne den Faktor Mensch geht es nicht! Die eingesetzte Technologie funktioniert nur so gut, wie die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen damit arbeiten können. Eine offene Kommunikation, ein regelmäßiger Austausch und laufende Weiterbildungen sind wichtig, um diese Potentiale nutzbar zu machen.

Diese und weitere Impulse sowie konkrete Fragestellungen hat SDZeCOM erarbeitet, um Herstellern und Händlern bei der Antwort auf die Frage „Ist Ihr Product Information Management (PIM) noch State-of-the-Art?“ zu unterstützten. Mehr dazu unter www.sdzecom.de/downloads-40

Über die SDZeCOM GmbH & Co. KG

SDZeCOM berät über und bietet als IT- und Medienspezialist individuelle Lösungen rund um Product Information Management (PIM), Content Management, Media Asset Management (Bilddatenbank), Database Publishing, Klassifikation (BMEcat, eCl@ss, ETIM, UNSPSC, proficl@ss…) und Übersetzungsmanagement. Anhand der Lösungen wird die Erfassung, Verwaltung und crossmediale Publikation von Produktdaten erleichtert und organisiert. Informations- und Prozessqualität werden so nachhaltig und positiv beeinflusst. Alle Lösungen integrieren sich in bestehende Systemlandschaften und nutzen damit vorhandene Potentiale. Die SDZeCOM hat Projekte in unterschiedlichen Branchen, Unternehmensgrößen sowie auf nationaler als auch internationaler Ebene realisiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SDZeCOM GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 594-500
Telefax: +49 (7361) 594-591
http://www.sdzecom.de

Ansprechpartner:
Stephan Bösel
Marketingleitung
Telefon: +49 (7361) 594-538
Fax: +49 (7361) 594-591
E-Mail: S.Boesel@sdzecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Auf die Plätze, fertig, ERP-Wechsel

Auf die Plätze, fertig, ERP-Wechsel

­Die SIV.AG stellt ihre diesjährige Messepräsenz auf der E-world energy & water unter das Motto "Auf die Plätze, fertig, ERP-Wechsel" und präsentiert sich damit selbstbewusst als zukunftsstarker ERP-Anbieter. Dabei kann das Roggentiner Systemhaus vor allem mit seiner Projekterfahrung bei der Abrechnung auch größter Mengengerüste punkten. "Mit unserer auch international nachgewiesenen Technologiekompetenz empfehlen wir uns als echte Alternative zum Branchenführer SAP", so Dr. Guido Moritz, Vorstandsvorsitzender der SIV.AG.

Das vorgestellte Themenspektrum der SIV.AG umfasst viele frische Ideen und zündende Impulse – von Geschäftsmodellen zur Erweiterung der Wertschöpfung bis hin zur erfolgreichen Umsetzung der Rollout-Strategien. Neben dem leistungsstarken ERP-Standard kVASy sowie modernen Ansätzen für Webportale und digitale Services stellt die SIV.AG erstmals auch UBiS vor, einen universellen Billing-Service, der alle Non-Commodity-Produkte verlässlich abrechnet.

Ein weiterer Fokus liegt auf dem Themenschwerpunkt Smart MDM. "Anhand konkreter Praxisbeispiele zeigen wir, wie einfach von unserer zentralen Datenplattform der Einstieg in die Welt digital vernetzter Messdaten gelingen kann. Unser Smart MDM unterstützt unsere Kunden bei der intelligenten Nutzung der im Messstellenbetrieb generierten Daten und eröffnet ihnen damit neue profitable Geschäftsfelder", so Dr. Guido Moritz.

Ebenfalls am Stand (Halle 3, Stand 3-350) sind die SIV Utility Services GmbH, ein 100%iges Tochterunternehmen der SIV.AG, sowie die trurnit GmbH, die mithilfe lernfähiger Chatbots neue Kommunikationswelten erschließt.

"Als langjährig erfahrener BSP- und BPO-Dienstleister haben wir den Anspruch der Kostenführerschaft für Meter-to-Cash-Prozesse ab dem ersten Zähler. Wir freuen uns, mit Kunden und Interessenten zu diesem wichtigen Fokusthema der Messe ins Gespräch zu kommen", betont Marco Fiedler, Geschäftsführer der SIV Utility Services GmbH.

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman";} ­­

Über SIV.AG

Seit 1990 erfolgreich am Markt, bietet die SIV.AG im Verbund der international erfolgreichen Harris Gruppe Softwarelösungen und Services für die Energie- und Wasserwirtschaft. Bundesweit vertrauen über 300 Kunden der Prozess- und Dienstleistungskompetenz der Unternehmensgruppe und setzen auf innovative Lösungen für die Geschäftsmodelle von morgen.

Die kVASy ERP Suite bildet die Geschäftsprozesse aller Marktrollen der Energie- und Wasserwirtschaft durchgängig ab – mit einem Höchstmaß an Automatisierung und Prozessintegration. intena, die neue Serviceplattform für Versorgungsunternehmen, erschließt den Kunden der SIV.AG attraktive Wachstumsmöglichkeiten für die digitale Zukunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SIV.AG
Konrad-Zuse-Str. 1
18184 Roggentin
Telefon: +49 (381) 2524-0
Telefax: +49 (381) 2524-4099
http://www.siv.de

Ansprechpartner:
Dr. Anke Schäfer
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (381) 6665858
Fax: +49 (381) 6665858
E-Mail: info@dr-schaefer-pr.de
Norman Pagel
Leiter Marketing und Akademie
Telefon: +49 (381) 25243331
Fax: +49 (381) 2524-4099
E-Mail: norman.pagel@siv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Hören Sie nie auf zu informieren, zu motivieren, zu erklären und zu schulen – Wie setzen Sie Ihre IT-Projekte erfolgreich um?

Hören Sie nie auf zu informieren, zu motivieren, zu erklären und zu schulen – Wie setzen Sie Ihre IT-Projekte erfolgreich um?

Unter dem Namen „Digital Business Core“ veranstalteten SDZeCOM und Stibo Systems die Fachkonferenz rund um Master Data Management am 16. November im THE SQUAIRE in Frankfurt. Die Teilnehmer aus B2B- und B2C-Unternehmen begrüßten, „auf authentischer Art, in kurzer Zeit viel guten Input, praktische Beispiele und Umsetzungen geboten bekommen zu haben".

Keynote „Digital Business Core“
In der Keynote zeigte Oliver Frömmer, Mitglied der Geschäftsleitung SDZeCOM, wie Master Data Management als „Digital Business Core“ Unternehmen einen 360° Blick auf ihre businessrelevanten Daten bringt. Hierbei werden alle geschäftsrelevanten Stammdaten aufgenommen, bereinigt, angereichert und in Beziehung gestellt. Unternehmen stellen so sicher, dass sie ihre Daten effizient als Wirtschaftsgut nutzen und ihre strategischen Entscheidungen analytisch fundiert treffen.

Best Case „RITUALS“
Im Best Case „RITUALS“ stellte Sven Bullmann, Alliance Sales Executive Stibo Systems, vor, wie der weltweit tätige Luxusanbieter im Kosmetik- und Homebereich mit Multidomain Master Data Management seine Geschäftsprozesse und Performance optimiert hat.

MDM-Plattform Stibo Systems
Anschließend präsentierte Sven Bullmann die MDM-Technologie von Stibo Systems. Mit dieser domainübergreifenden Lösung für die Stammdatenverwaltung sowie der entsprechenden Services können sich Unternehmen eine zentrale Quelle für ihre Daten schaffen, statt ihre Informationen über das ganze Unternehmen verstreut und isoliert vorzuhalten. Das Resultat sind vertrauenswürdige Daten, die sich automatisch mit allen Systemen und Personen teilen lassen, die sie benötigen – Entscheider ebenso wie Kunden. Der Einsatz von MDM führt fast zwangsläufig zu einer höheren Datenqualität, führt zu mehr Effizienz bei den Geschäftsabläufen und macht eine höhere Wertschöpfung für die Unternehmen möglich.

IT-Projekte erfolgreich umsetzen
„Glauben Sie nicht daran, dass ein Stück Software Prozesse optimiert oder das Verhalten und die Motivation von Menschen ändert“, so Michael Irmen, Business Unit Manager Consulting SDZeCOM in seinem Vortrag. Der wesentliche Dreh- und Angelpunkt für das Gelingen von Projekten ist der Faktor „Mensch“. Im Idealfall sollte es nur ein multidisziplinäres Projektteam geben, mit Mitgliedern des Kunden und des Implementierers mit gemeinsamen Zielen und einem respektvollen, wertschätzenden Umgang auf Augenhöhe.

Teilnehmer zur Fachkonferenz „Digital Business Core“
„Die vielen praktischen und authentischen Beispiele sowie Umsetzungen haben die Konferenz sehr kurzweilig und informativ gemacht.“ „Innerhalb kurzer Zeit hat man viel guten Input bekommen.“

SDZeCOM ist Gold Partner von Stibo Systems
SDZeCOM ist Gold Partner von Stibo Systems. Die Business Unit MDM von SDZeCOM mit einer Teamstärke von 16 Mitarbeitern ist spezialisiert auf die Multidomain MDM-Lösung von Stibo Systems. Bereits seit über 20 Jahren entwickelt SDZeCOM als Berater, Systemarchitekt und Systemintegrator Lösungen für Hersteller und Händler im Bereich Produktkommunikation und Datenmanagement.

Aus seinem Erfahrungsschatz heraus stellt SDZeCOM interessierten Unternehmen eine Checkliste „Wann benötigen Sie ein Master Data Management“ kostenfrei zur Verfügung.

Über die SDZeCOM GmbH & Co. KG

SDZeCOM ist im deutschsprachigen Raum führender Systemarchitekt und Systemintegrator auf dem Gebiet Produt Information Management (PIM) und Master Data Management (MDM). Die Leistung reicht von der Auswahl und Einführung bis hin zur laufenden Betreuung der Systeme. SDZeCOM arbeitet mit verschiedenen Software-Unternehmen zusammen. Das Team verfügt über tiefgreifende Projekterfahrungen insbesondere in Bezug auf die Probleme bei der Einführung komplexer Systemumgebungen.
SDZeCOM ist Gold Partner von Stibo Systems, dem weltweit führenden Anbieter für Multi-Domain Master Data Management (MDM) Lösungen.
Weitere Systeme, wie Media Asset Management und Multi Language Management, werden ebenfalls seit vielen Jahren von SDZeCOM erfolgreich eingeführt und unterstreichen somit den ganzheitlichen Ansatz von Information Supply Chain Management (ISCM).
Wenn es um das Thema Printpublishing für Kataloge, Produktdatenblätter oder Preislisten geht, bietet SDZeCOM eine exzellente Bandbreite an Kompetenz.
Namhafte und internationale Kunden vertrauen auf das Know how von SDZeCOM. Seit 1995 wurde das Unternehmen mehrfach für innovative und komplexe Projekte ausgezeichnet. In 2015 und 2017 erhielt SDZeCOM den Innovationspreis-IT in der Kategorie Consulting bzw. Wissensmanagement und steht somit in der IT-Bestenliste.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SDZeCOM GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 594-500
Telefax: +49 (7361) 594-591
http://www.sdzecom.de

Ansprechpartner:
Sonja Heindl
Marketing-Manager
Telefon: +49 (7361) 594-529
E-Mail: s.heindl@sdzecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Relution bringt datenschutzkonformen iOS Shared Device Modus für den Bildungsbereich

Relution bringt datenschutzkonformen iOS Shared Device Modus für den Bildungsbereich

Die Digitalisierung in der Bildung schreitet mit großen Schritten voran. Tablets, Apps und online verfügbare Inhalte sind aus dem Unterricht nicht mehr wegzudenken. Relution for Education ist speziell auf den Bildungsbereich ausgerichtet und unterstützt Sie optimal bei der Einführung und Verwaltung von Tablets und Apps für ein digitales Klassenzimmer.

Das neueste Feature ist der so genannte Relution Shared Device Modus. Mit diesem neuen Modus können iPads (und künftig auch Android-Tablets) bedenkenlos und sicher durch mehrere Schüler genutzt werden. Jeder Schüler bekommt seine eigne App-Auswahl, wobei gerätespezifische Konfigurationen für alle Benutzer gelten.

Nach der Aktivierung des Modus erscheint auf dem Tablet eine Login-Maske, die man nicht verlassen kann, ohne dass man sich eingeloggt hat. Nach dem Login stehen dem Nutzer seine zugeordneten Apps zur Verfügung, alle anderen Apps können ausgeblendet werden. Gleichzeitig kann eine Verbindung zum Home-Verzeichnis des angemeldeten Benutzers hergestellt werden, sodass er dort seine erstellten Inhalte speichern kann.

Beim Logout werden die zugeordneten Apps inklusive der darin gespeicherten Inhalte wieder vom Gerät entfernt, so dass der nächste Nutzer wieder eine „saubere“ Arbeitsumgebung zur Verfügung hat. Im Gegensatz zum „Shared iPad Mode“ von Apple bietet Relution hier den einzigartigen Vorteil, ohne Managed Apple IDs auszukommen und damit 100% datenschutzkonform zu sein.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich der Relution Shared Device Modus per Richtlinie ein- und ausschalten lässt, sodass z.B. schülereigene Tablets während des Unterrichts oder für Klausuren funktional stark eingeschränkt werden können, während sie außerhalb der Schule den vollen Funktionsumfang bieten.

Erfahren Sie mehr unter https://www.relution.io/de/insights-news/neu-der-relution-shared-device-mode/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

M-Way Solutions GmbH
Stresemannstraße 79
70191 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 25254-60
Telefax: +49 (711) 25254-70
http://www.mwaysolutions.com

Ansprechpartner:
Oliver Stein
Telefon: +49 (711) 25254629
E-Mail: o.stein@mwaysolutions.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Was bringt Ihnen Multidomain Master Data Management?

Was bringt Ihnen Multidomain Master Data Management?

Multidomain Master Data Management vereint einzelne Daten-Domains wie Produktdaten, Kundendaten, Asset-Daten,  Lieferantendaten, Mitarbeiterdaten oder Referenzdaten und Standortdaten in einem System. So entsteht ein Digital Business Core mit dem zukunftsorientierte Unternehmen den vollen Wert ihrer Daten nutzen können. Das heißt sie können sich schnell an Marktveränderungen anpassen und kommende Trends frühzeitig erkennen.

Bei Multidomain Master Data Management werden alle businessrelevanten Stammdaten aufgenommen, bereinigt, angereichert, in Beziehung gesetzt und zentral in einem System bereitgestellt. Zu den businessrelevanten Stammdaten zählen Kundendaten, Produktdaten, Lieferantendaten, Standortdaten, Physikalische Assets und Mitarbeiterdaten.

Die Stammdaten werden in einem System miteinander verbunden und einsatzbereit zur Verfügung gestellt. Über ein MDM-System werden die Daten in Backend Systeme und/oder Online- und Offline-Kanäle publiziert.

Multidomain Master Data Management, kurz Multidomain MDM, bringt Unternehmen eine ganze Reihe an Vorteilen. Im Folgenden werden einige davon aufgeführt:

Datenqualität und Datenverwaltung
Eine ganzheitliche Stammdatenverwaltung sorgt für eine deutlich höhere Datenqualität und eine einfachere Datenverwaltung. Bei der zunehmenden Flut an Daten und der zunehmenden Erfolgsrelevanz qualitativer Daten kein zu vernachlässigender Vorteil!

Kostensenkung
Mit MDM werden redundante Technologien oder gegenläufige Prozesse vermieden. Dies führt ebenso wie die einfachere Datenverwaltung zu geringeren Kosten.  

Fundierte strategische Entscheidungen
Unternehmen erhalten dank Multidomain MDM einen 360° Blick auf alle businessrelevanten Informationen und können so ihre strategischen Entscheidungen ganzheitlich fundiert treffen. Wie etwa das Entwickeln neuer Geschäftsmodelle.

Gewinnen neuer Erkenntnisse
Durch die Integration und Analyse der Daten-Domains, sogenanntes Matching und Linking, können Unternehmen neue Erkenntnisse gewinnen und diese nutzen, um ihre Marktposition auszubauen.

Steigerung der Agilität
Ergeben sich wichtige Marktveränderungen, haben Unternehmen, die MDM einsetzen, viel mehr Möglichkeiten, darauf agil zu reagieren und sich somit Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Product Lifecyle Management
Vor allem im Hinblick auf die immer kürzeren Produktlebenszyklen ist mithilfe von MDM die Verfolgung von Produkten über deren gesamten Lebenszyklus sowie die Verwaltung von Attributen zur Produktrückverfolgbarkeit ein großer Vorteil.

Checkliste „Wann benötigen Sie ein Multidomain MDM“
Für Unternehmen, die sich nicht sicher sind, ob sie ein MDM benötigen, kann die Checkliste „Wann benötigen Sie ein Multidomain MDM“ hilfreich sein. Diese wird von SDZeCOM kostenfrei zur Verfügung gestellt. SDZeCOM ist im deutschsprachigen Raum führender Systemarchitekt auf dem Gebiet Product Information Management (PIM) und Master Data Management (MDM).

Über die SDZeCOM GmbH & Co. KG

SDZeCOM ist im deutschsprachigen Raum führender Systemarchitekt und Systemintegrator auf dem Gebiet Product Information Management (PIM) und Master Data Management (MDM). Die Leistung reicht von der Auswahl und Einführung bis hin zur laufenden Betreuung der Systeme. SDZeCOM arbeitet mit verschiedenen Software-Unternehmen zusammen. Das Team verfügt über tiefgreifende Projekterfahrungen insbesondere in Bezug auf die Probleme bei der Einführung komplexer Systemumgebungen.

SDZeCOM ist Gold Partner von Stibo Systems, dem weltweit führenden Anbieter für Multi-Domain Master Data Management (MDM) Lösungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SDZeCOM GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 594-500
Telefax: +49 (7361) 594-591
http://www.sdzecom.de

Ansprechpartner:
Sonja Heindl
Marketing-Manager
Telefon: +49 (7361) 594-529
E-Mail: s.heindl@sdzecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.