Altair kündigt umfangreiche Design-Funktionen für elektronische Systeme an und beschleunigt so die Entwicklung smarter, vernetzter Produkte

Altair kündigt umfangreiche Design-Funktionen für elektronische Systeme an und beschleunigt so die Entwicklung smarter, vernetzter Produkte

Altair, (Nasdaq: ALTR), ein weltweit agierendes Technologieunternehmen, das Lösungen für die Bereiche Simulation, High-Performance Computing (HPC) und Künstliche Intelligenz (KI) anbietet, kündigt mit dem Release des 2021er Updates seiner Simulationssoftware aktualisierte Solver-Technologien und verbesserte Benutzerfreundlichkeit an.

„Neben einer beschleunigten Simulation der realen Produktleistung und der erweiterten Funktionalität für Simulation-Driven Design for Manufacturing bietet diese Version unseren Kunden ein robustes, durchgängiges Toolset zur Entwicklung elektronischer Systeme“, sagte James Scapa, Gründer und Chief Executive Officer von Altair. „Die aktuellen Neuerungen unserer Simulationssoftware ermöglichen es unseren Kunden, komplexe Produkte profitabler zu entwickeln, indem sie die 5G Konnektivität, die Leistung von Leiterplatten, moderne Fertigungsprozesse und vieles mehr simulieren können."


Durchgängiges elektronisches Systemdesign

Altairs neues Toolset für das Design elektronischer Systeme ermöglicht Ingenieuren bei der Entwicklung von smarten, vernetzten Geräten eine Zusammenarbeit auf allen Ebenen der physikalischen, logischen, thermischen, elektrischen und mechanischen Entwicklung. Dies beschleunigt eine Vielzahl von Anwendungen – von der effizienteren Überprüfung, Verifizierung, Analyse und Fertigung von Leiterplattendesigns bis hin zur Auslegung von Motoren, Sensoren und Aktuatoren mit Hilfe der Simulation. Die umfangreichen Neuerungen umfassen:

Verbesserte Simulation der realen Produktleistung

  Die in der Altair Technologie enthaltenen Funktionen, mit deren Hilfe auch komplexeste Probleme gelöst werden können, sind nun noch umfangreicher und bieten gleichzeitig eine verbesserte Leistung auf GPU- und CPU-Hardware auf Desktops sowie in privaten, öffentlichen und Hybrid-Cloud-Umgebungen. Möglich wird diese schnellere, genauere Simulation der realen Produktleistung durch folgende Neuerungen:

  • Die erweiterten Modellierungs- und Visualisierungsfunktionen umfassen Workflows, die den gesamten Topologiemodellierungs- und Vernetzungsprozess unterstützen und die Bearbeitungszeit von Stunden auf Minuten reduzieren. Die Modellierungsgenauigkeit in komplexen Modellen wird durch ausgereifte und realistische Abbildung von Verbindungen erhöht.
  • Erweiterte Physik-Modelle, die eine Co-Simulation von Fluiden und diskreten Elementen erfordern, wie z. B. die Simulation von Partikeln in einer Luftströmung, sind jetzt möglich.
  • Aeroelastische Effekte von Flugzeugflügeln können analysiert werden, um Flattern und andere potenzielle Konstruktionsprobleme zu lösen.
  • Altair SimSolid™, die bahnbrechende Simulationstechnologie für Designer, Ingenieure und Analysten, ist nun zehnmal schneller als die ursprüngliche Version.
  • Allen Simulationsprodukten steht das neue Altair Material Data Center zur Verfügung, das die größte Anzahl der am Markt erhältlichen Kunststoffmaterialien und -eigenschaften umfasst.

Simulationsgetriebenes Design für die Fertigung (Simulation-driven Design for Manufacturing  – SDfM)

Als Pioniere im Bereich SDfM hat Altair mit schnellen, genauen Solvern und intuitiven Schnittstellen die Fertigungssimulation in die frühesten Phasen des Konzeptdesigns gebracht. Die wachsende Funktionalität von Altairs SDfM Angebot umfasst nun auch die Bereiche Gießen, Stanzen, Formen, Extrusion, Additive Fertigung und Schäumen. Darüber hinaus werden Altairs Simulationslösungen zunehmend in der Prozessfertigung bei der Forschung, Entwicklung und Prozessverbesserung in Branchen eingesetzt, die große Mengen an Gütern produzieren, wie z. B. Pharmazeutika, Lebensmittel, Kosmetika und Chemikalien.

  • Inspire Mold™ entwickelt sich rasant zum Industriestandard für die Spritzgusssimulation in den frühen Phasen der Produktentwicklung.
  • Inspire PolyFoam™ simuliert das Spritzgießen von Schaumstoffkomponenten und Hartschaumplatten mit Polyurethan-Schaumstoffen, die in einer Vielzahl von Industrie- und Haushaltsprodukten eingesetzt werden.

Diese Neuerungen helfen Kunden aus einer Vielzahl von Branchen – von der Automobilindustrie über die Luft- und Raumfahrt bis hin zu Energie, Gesundheitswesen und Hightech – bei der Lösung komplexer Probleme und unterstützen die Entwicklung von intelligenten, vernetzten Produkten durch die Nutzung von 5G, Elektromagnetik und dem Internet of Things.

Alle Produkte sind über Altair Units erhältlich, die den Kunden einen einfachen Zugriff auf das gesamte Portfolio der Altair Softwarelösungen ermöglichen. Darüber hinaus bietet die Altair Community eine umfassende Bibliothek mit allen neuen Funktionen, Workflows und Erweiterungen, die im Release enthalten sind. Für weitere Informationen besuchen Sie www.altair.com/simulation-2021/.

Über die Altair Engineering GmbH

Altair ist ein weltweit agierendes Technologieunternehmen, das Software- und Cloud-Lösungen für die Bereiche Simulation, High-Performance Computing (HPC) und Künstliche Intelligenz (KI) anbietet. Altair ermöglicht es Organisationen aus verschiedensten Industriezweigen, in einer vernetzten Welt konkurrenzfähiger zu werden und dabei gleichzeitig eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.altair.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Altair Engineering GmbH
Calwer Str. 7
71034 Böblingen
Telefon: +49 (7031) 62080
Telefax: +49 (7031) 620899
http://www.altair.de

Ansprechpartner:
Christoph Donker
Marketing Manager
E-Mail: donker@altair.de
Monica Gould
Investor relations
Telefon: +1 212.871.3927
E-Mail: ir@altair.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.