Schlagwort: Künstliche Intelligenz

Der Bochumer PIM-Experte veranstaltete Anfang Oktober den ersten virtuellen eggheads day

Der Bochumer PIM-Experte veranstaltete Anfang Oktober den ersten virtuellen eggheads day

Wir müssen uns durch die Corona-Pandemie nicht nur mit neuen gesellschaftlichen und persönlichen Themen auseinandersetzen, sondern auch mit der Art, wie wir Inhalte aufnehmen und kommunizieren. eggheads ist mit über 2000 eggheads Usern ein schnell wachsendes B2B-SaaS- und On-Premise-Unternehmen in Europa. Doch die eggheads wollen mehr und sind dieses Jahr noch einen Schritt weiter gegangen: Neben dem Relaunch der Website und einem frischen Logoanstrich veranstalteten sie das für eggheads bisher größte „Online-Event“, den eggheads day.

Die Kundenveranstaltung stand unter dem Motto #meet #network #inspire. Die Teilnehmer konnten am 01. Oktober in der Event App kostenlos und live Vorträge von Unternehmen wie Autlay, Retresco, Mercury, Framedivision, 1&1 oder eggheads selbst besuchen. Es bestand die Möglichkeit, sich direkt in der App mit der Community über die vielfältigen Themen auszutauschen. Einen Tag lang wurden Themen zu neuen Technologien und Trends, zu spannenden Kundenberichten und der Zukunft des Produktes aufgegriffen. Für die Live-Übertragung baute eggheads eigens ein Studio im Office auf. Moderiert wurde das Online-Event von der Marketingleitung, Anja Schölhorn.

Über eine Chatfunktion teilten die Teilnehmer ihr Feedback zum Online-Event und den Beiträgen direkt mit. So schrieb eine Teilnehmerin: „Danke an alle Beteiligten. Mal ein ganz anderer eggheads day! Hat mir gefallen“ Aber auch die teilnehmenden Partner von eggheads äußerten sich begeistert: „Gratulation für das reibungslose Event!”, lobt Florian Spengler, der beim eggheads Online-Event einen Vortrag zum Thema „KI-gestützte Textproduktion mit PIM-Daten im eggheads Suite Manager” hielt.

Über die eggheads GmbH

eggheads ist mit der eggheads Suite einer der führenden Anbieter von Standardsoftware im Bereich Product Information Management (PIM) und Master Data Management (MDM). Vom mehrsprachigem Stammdaten-, über Medien Management, Übersetzungen bis hin zur Katalogproduktion und der Datenverteilung an die verschiedenen Touchpoints werden alle Prozesse durchgängig in einem System unterstützt. Somit können die Anwender der eggheads Suite ihre Produkte effizient in Apps, Webshops oder Katalogen präsentieren und vertreiben. Genauso wichtig wie eine exzellente Software ist den rund 80 eggheads die Beratung und Begleitung ihrer Kunden. Die Zusammenarbeit beginnt lange vor der eigentlichen Implementierung mit der strategischen Beratung zur Prozessoptimierung und wird auch nach Projektimplementierung weiter fortgeführt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

eggheads GmbH
Alte Wittener Straße 50
44803 Bochum
Telefon: +49 (234) 89397-0
Telefax: +49 (234) 89397-28
https://www.eggheads.net

Ansprechpartner:
Anja Schölhorn
Head of Marketing
Telefon: +49 (234) 89397-0
E-Mail: presse@eggheads.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Virtuelle Bodensee-Konferenz (Konferenz | Online)

Virtuelle Bodensee-Konferenz (Konferenz | Online)

Lernen Sie erfolgreiche Geschäftsmodelle im Bereich der Künstlichen Intelligenz rund um den Bodensee kennen!

Baden-Württemberg, die Schweiz und die gesamte Bodenseeregion weisen eine hohe Anzahl von Unternehmens- und Forschungsaktivitäten im Bereich KI auf. Lernen Sie die grenznahen KI-Kompetenzen kennen und nutzen Sie den Informationsaustausch sowie zwei vertiefende Workshops für Ihre KI-Projekte und -Vorhaben in den Bereichen Mobilität und Gesundheit. Zielgruppe der Veranstaltung sind KMU’s, Start-ups, Clustervertreter, Wirtschaftsförderer und Wissenschaftsvertreter aus den an den Bodensee angrenzen Ländern und Regionen.

Die Online-Konferenz bietet Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, im Anschluss an das Programm individuelle Networking-Gespräche mit allen registrierten Teilnehmern zu vereinbaren und diese den ganzen Abend nach je nach persönlicher Verfügbarkeit zu führen.

Die Teilnahme an der virtuellen Konferenz und an den Networking-Gesprächen ist kostenfrei!

Zudem wird auch das Projekt AIQNET und die Entwicklung des „Medical Data Ecosystems“ vorgestellt!

 

DAS ERWARTET SIE 

16.00 Uhr Veranstaltungsbeginn (Moderation: Dr. Christian Herzog )

16.05 Uhr Video-Botschaft von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

16.15 Uhr Keynote | Nutzen und Grenzen von KI von Ralf Walther, Geschäftsführer, mindUp Web
+ Intelligence GmbH in Konstanz, Baden-Württemberg

16.35 Uhr Moderierte Q&A Session

 

PARALLELE WORKSHOPS MIT ANWENDER-BEISPIELEN VON UNTERNEHMEN

17.00 Uhr Workshop 1 | KI in der Mobilität
Einführung und Vertiefung durch David Pietsch, Innovationsmanager, IWT Wirtschaft und Technik GmbH, Friedrichshafen, Baden-Württemberg

ZF Friedrichshafen AG, Dr. Alexander Graf, Head of Digitalization Car Powertrain, Friedrichshafen, Baden-Württemberg
Embotech AG, Dr. Alexander Domahidi, Co-founder & CTO, Zürich, Schweiz
TWT GmbH Science & Innovation, Caroline Handel, M.Sc. , Business Unit Managerin, Stuttgart, Baden-Württemberg
GlobalmatiX AG, Alois Widmann, President & CEO, Vaduz, Liechtenstein

17.00 Uhr Workshop 2 | KI in der Gesundheit
Einführung „Chancen der KI im Bereich der Gesundheitsversorgung“ Sergey Biniaminov, Data Scientist / CEO, HS Analysis GmbH in Karlsruhe, Baden-Württemberg

Vertiefung zu den Themen Medizintechnik und Diagnostik mit Erarbeitung relevanter Fragestellungen und möglicher  Ideen/Lösungsansätze
Moderation: Jens Hain, Direktor für klinische Entwicklung und Business Development, TRIGA-S

Kurzvorstellung Projekt AIQNET

18.00 Uhr Individuelle B2B Meetings über die Plattform B2Match
Die Gespräche und Terminvereinbarungen erfolgen in eigener Regie

Eventdatum: Donnerstag, 10. Dezember 2020 15:23 – 15:23

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

AIQNET
Petersstr. 32-34
04109 Leipzig
Telefon: +49 711 870354 23
http://www.aiqnet.eu

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Endlich den Schatz im Bildersee heben!

Endlich den Schatz im Bildersee heben!

Die dank künstlicher Intelligenz leistungsfähigste Fotosuch- und Verwaltungssoftware ihrer Art, Excire Foto, gibt es anlässlich einer Kooperation mit Intel während der Black Friday Woche in einer Spezialversion zum Schnäppchenpreis von nur 29 Euro! Excire Foto SE ist damit der perfekte Einstieg in eine ganz neue Klasse von intelligenter Bildverwaltung!

Excire Foto analysiert mit künstlicher Intelligenz alle Bilder auf einem Rechner und erkennt deren Inhalt. Dadurch kann man blitzschnell Fotos finden, die sonst in der Menge der Bilder verloren wären. Die Besonderheit: Kein Upload der Bilder in irgendeine Cloud und gleichzeitig rasante Geschwindigkeit bei unerreichten Bilderkennungsraten!

„Alle Bilder der Freundin aus den letzten 10 Jahren?“ „Das schöne Landschaftsbild mit herbstlichen Farben von vor einigen Jahren?“ Suchen, die konventionell Stunden brauchen würden, erledigt Excire in Sekundenbruchteilen!

Beeindruckt von Excire ist nicht zuletzt Intel und partnert anlässlich der neuen Prozessorengeneration ‚Tiger Lake‘ mit Excire. Die neuen Intel Tiger-Lake-Prozessoren unterstützen die sehr rechenintensive Künstliche Intelligenz von Software wie Excire mit eigenen ‚Toolkits‘ und Prozessorteilen. Daher ist Excire für Intel ein perfekter Showcase dieser Technologie, denn mit Excire kann man hunderttausende Bilder analysieren und danach in unglaublicher Geschwindigkeit inhaltlich durchsuchen.

Speziell für Intel wurde eine ‚Special Edition‘ von Excire programmiert, die beim Kauf neuer Tiger Lake Prozessoren beiliegt. Diese Special Edition macht Excire nun auch während der Black Week zum Schnäppchenpreis verfügbar. Für 29 Euro erhält man Excire Foto SE aktuell und nur bis zum 2.12. im Excire Shop (https://shop.excire.com/) für Mac und PC. Excire Foto SE funktioniert natürlich auch mit bisherigen Intel Prozessoren. Weitere Informationen zum  Funktionsumfang der Special Edition finden Sie auf der Excire Webseite. 

Über die Pattern Recognition Company GmbH

Excire Foto wird von der Pattern Recognition Company GmbH (PRC) entwickelt und in Europa vertrieben. Den Vertrieb in den USA übernimmt die PRC Tochter Excire Inc. Die PRC GmbH ist eine Ausgründung der Universität zu Lübeck und seit 2005 auf dem Gebiet der KI tätig. PRC besitzt ein exzellentes Team von Informatikern mit herausragendem Expertenwissen in den Bereichen Maschinelles Lernen und Computer Vision. Neuronale Netze und Deep Learning wurden bei PRC angewendet, lange bevor diese Technologien populär wurden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pattern Recognition Company GmbH
Maria-Goeppert-Straße 3
23562 Lübeck
Telefon: +49 (451) 8836818
Telefax: +49 (451) 8836819
https://www.excire.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Erhardt Barth
CEO
E-Mail: eb@prcmail.de
Dr.-Ing. Thomas Käster
CTO
E-Mail: tk@prcmail.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Projektmanagement Consultant KI – Künstliche Intelligenz (m/w/d) – 1421 (Vollzeit | Essen)

Projektmanagement Consultant KI – Künstliche Intelligenz (m/w/d) – 1421 (Vollzeit | Essen)

Stellenanzeige, Referenznummer 1421

Für einen unserer Mandanten suchen wir in unbefristeter Festanstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt idealerweise für die Standorte Hamburg, Berlin, Köln, Essen und Frankfurt einen

Projektmanagement Consultant KI – Künstliche Intelligenz (m/w/d)Die Tätigkeitsinhalte

Unser Mandant unterstützt seine Kunden bei der Konzeption und Entwicklung nutzerzentrierter digitaler Produkte und liefert auch entsprechende Lösungen zu User Experience und User Interface, kann auf eine breite Expertise in der Softwareentwicklung und -bereitstellung verweisen und bernimmt den Aufbau unternehmenskritischer IT-Infrastrukturen.

Als Projektmanangement Consultant KI sind Sie in interdisziplinären Projektteams verantwortlich für die Management- und Strategieberatung zur Präsentation und Priorisierung von Projektvorhaben bei den Kunden unseres Mandanten und übernehmen die Projektleitung und methodisch konsequente Durchführung von übergreifenden Innovations- und Entwicklungsprojekten. Darüber hinaus prüfen und schaffen Sie die methodischen und technischen Voraussetzungen zur Implementierung von KI-Lösungen (hinsichtlich Datenverfügbarkeit, -qualität, -mengen und -sicherheit). Unser Mandant bietet Ihnen neben einer attraktiven Bezahlung einen umfangreichen Gestaltungsspielraum in verantwortungsvollen Projekten sowie für die Umsetzung eigener innovativer Ideen.

Dies sind Ihre konkreten Aufgaben:

  • Aufnahme, Analyse und Bearbeitung von Kundenanfragen
  • Kundenberatung zur Abschätzung betriebswirtschaftlicher Potenziale für den Einsatz von KI
  • Erarbeitung von Studien und Erstellung von Analysen mit den Schwerpunkten maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz
  • Entwicklung und Bewertung neuer Anwendungsfälle für Künstliche Intelligenz, Machine Learning und weitere Optimierungsverfahren
  • Inhaltliche Abstimmung von Konzepten, Lösungsarchitekturen und Anwendungsfällen mit unseren Data Scientists und System Engineers
  • Pilotierung von Innovationen mit den Vertretern der Fachbereiche der Kunden unseres Mandanten
  • Konzeptionelle Ausarbeitung und Erstellung von Mockups für komplexe KI Applikationen
  • Gestaltung und kontinuierliche Verbesserung von Geschäfts- und Innovationsprozessen zur Weiterentwicklung der Kundenorganisationen

Ihre Qualifikation

Sie haben ein Studium in (Wirtschafts-) Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Physik oder Mathematik erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare praktische Berufserfahrung. Überdies können Sie Kompetenzen in den Bereichen Informatik und/oder Künstliche Intelligenz nachweisen und bringen eine langjährige Berufserfahrung in der Leitung von (IT-) Projekten oder Data Science mit. Sie zeichnet eine ausgeprägte Analysefähigkeit aus, verstehen komplexe Fragestellungen und Anwendungsszenarien und können gewonnene Erkenntnisse einem nicht-technischen Publikum präsentieren.

Dies sind Ihre Qualifikationen und Erfahrungen:

  • Bestenfalls mehrjährige Erfahrung bei der Umsetzung von Projekten mit Bezug zu Machine Learning, Optimierungs- und Data Mining-Methoden
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich schnell in neue Themen, Methoden und Technologien einzuarbeiten
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Selbständigkeit und Organisationsvermögen
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie ausgeprägte Kundenorientierung
  • überzeugende Kommunikationsfähigkeit
  • entsprechende Erfahrung in der Moderation und Präsentation
  • Eigeninitiative und ausgeprägtes unternehmerisches Denken
  • kundenorientiertes und professionelles Auftreten
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, gute Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft mit Übernachtungen vor Ort (mind. 50%)

Das Unternehmen

Unser Mandant ist ein gut etablierter Spezialist für alles Facetten des E-Business und bietet Lösungen für die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle ebenso wie für die Evolution bestehender digitaler Wertschöpfungsketten. Das Unternehmen beschäftigt dafür mehr als 50 Spezialisten an vier Standorten in Deutschland. Ein starkes und belastbares Partnernetzwerk erlaubt dabei die Anwendung stets hochaktueller und situationsgerecht angepasster Technologien – so entstehen exzellente technische Lösungen. Neben bekannten Namen aus der Konzerndomäne gehören auch einige „Hidden Champions“ zu den Kunden.

Das Unternehmen steht außerdem für eine ausgeprägt wertschätzende Unternehmenskultur, bei der gegenseitiger Respekt und kontinuierliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten gleichermaßen gelebt werden. Das Ergebnis ist ein Klima gegenseitigen Vertrauens und beinhaltet die Perspektive für jeden einzelnen, Verantwortung zu übernehmen und sich fachlich sowie persönlich zu entfalten.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

xinonet GmbH
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 6094545-10
http://www.xinonet.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Warum IT-Kosten explodieren (und was Ihre Best Practices damit zu tun haben)

Warum IT-Kosten explodieren (und was Ihre Best Practices damit zu tun haben)

Jedes Jahr wird der Großteil der 3,8 Billionen US-Dollar, die für IT-Projekte ausgegeben werden, verschwendet. Dennoch gehen Unternehmen immer wieder den gleichen Weg, der die IT-Komplexität erhöht, Datensilos schafft und die Betriebskosten in die Höhe treibt. Doch wie Digital Natives wie Apple, Google und Amazon bewiesen haben, geht es bei der erfolgreichen Digitalisierung vor allem um eine agile Integration der Quellen, einen einfachen Datenzugriff sowie eine sinnvolle Datennutzung.

In diesem Live-Webcast erörtern Chris Brockmann und Dave McComb, was Unternehmen grundlegend daran hindert, Datenagilität und digitale Reife zu erreichen. Sie argumentieren, dass dies nicht trotz, sondern aufgrund etablierter Best Practices im IT-Management der Fall ist. Sie reflektieren über ihre eigenen praktischen Erfahrungen in großen IT-Projekten und zeigen die Ursache dessen auf, was sie den Software-Wasteland-Sumpf nennen.

In diesem Webcast erfahren Sie mehr:

  • warum die IT-Kosten in den letzten Jahren in die Höhe geschossen sind (und weiter steigen werden),
  • warum kaum ein großes IT-Migrations- oder Modernisierungsprojekt seine Ziele erreicht,
  • warum etablierte IT-Best-Practices den heutigen Anforderungen der digitalen Transformation nicht mehr gerecht werden, und
  • was Application Centricity damit zu tun hat.

Der Webcast wird in Englisch geführt.

Melden Sie sich an unter: www.escape-from-data-darkness.com

Über die eccenca GmbH

eccenca ist der führende deutsche Anbieter von Enterprise Knowledge Graph Lösungen. Mit seinem Kernprodukt Corporate Memory unterstützt er Unternehmen, die zunehmende Komplexität und Dynamik ihrer Netzwerke, Produkte- und Geräte-Lebenzyklen effizient zu bewältigen. Die multidisziplinäre, integrative Plattform ermöglicht es Unternehmen, heterogene Daten und Konfigurationen, ihre Regeln und Bedingungen in einer zentralen Applikation zu verwalten. Das befähigt sie, unternehmensweite Transparenz und die Eigenverantwortung der Line-Of-Business wiederherzustellen. Unternehmen schaffen damit die Basis für Agilität, Autonomie und intelligente Automation. eccenca ist Gartner Sample Vendor für Digital Supply Chain Twins 2020 und CIOApplications TOP 10 GDPR Solution Provider.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

eccenca GmbH
Hainstraße 8
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 26508028
Telefax: +49 (341) 26489305
https://eccenca.com

Ansprechpartner:
Jens Pacholsky
Head of Marketing
E-Mail: jens.pacholsky@eccenca.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Warum IT-Kosten explodieren (und was Ihre Best Practices damit zu tun haben) (Webinar | Online)

Warum IT-Kosten explodieren (und was Ihre Best Practices damit zu tun haben) (Webinar | Online)

Jedes Jahr wird der Großteil der 3,8 Billionen US-Dollar, die für IT-Projekte ausgegeben werden, verschwendet. Dennoch gehen Unternehmen immer wieder den gleichen Weg, der die IT-Komplexität erhöht, Datensilos schafft und die Betriebskosten in die Höhe treibt. Doch wie Digital Natives wie Apple, Google und Amazon bewiesen haben, geht es bei der erfolgreichen Digitalisierung vor allem um eine agile Integration der Quellen, einen einfachen Datenzugriff sowie eine sinnvolle Datennutzung.

In diesem Live-Webcast erörtern Chris Brockmann und Dave McComb, was Unternehmen grundlegend daran hindert, Datenagilität und digitale Reife zu erreichen. Sie argumentieren, dass dies nicht trotz, sondern aufgrund etablierter Best Practices im IT-Management der Fall ist. Sie reflektieren über ihre eigenen praktischen Erfahrungen in großen IT-Projekten und zeigen die Ursache dessen auf, was sie den Software-Wasteland-Sumpf nennen.

In diesem Webcast erfahren Sie mehr:

  • warum die IT-Kosten in den letzten Jahren in die Höhe geschossen sind (und weiter steigen werden),
  • warum kaum ein großes IT-Migrations- oder Modernisierungsprojekt seine Ziele erreicht,
  • warum etablierte IT-Best-Practices den heutigen Anforderungen der digitalen Transformation nicht mehr gerecht werden, und
  • was Application Centricity damit zu tun hat.

Der Webcast wird in Englisch geführt.

Eventdatum: 24.11.20 – 01.12.20

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

eccenca GmbH
Hainstraße 8
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 26508028
Telefax: +49 (341) 26489305
https://eccenca.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Area9 Lyceum Gewinnt SILBER bei den Learning Technologies Awards 2020

Area9 Lyceum Gewinnt SILBER bei den Learning Technologies Awards 2020

Area9 Lyceum wurde erneut ausgezeichnet bei den diesjährigen Learning Technologies Awards. Area9 ist mit einem Silber Award in folgender Kategorie ausgezeichnet worden:

Best learning technologies project – international public/non-profit sector

Über das Projekt: Covid-19 Kurse für medizinisches Fachpersonal und Nicht-Mediziner

Als COVID-19 ausbrach, waren Fehlinformationen weit verbreitet. Zu Beginn der Krise schloss sich Area9 mit der NEJM-Gruppe, den Herausgebern des New England Journal of Medicine, und der American Association of Clinical Chemistry zusammen, um einen kostenlosen, forschungsgestützten adaptiven Lernkurs für medizinisches Fachpersonal über die Herkunft von COVID-19, die Übertragungswege, Symptome und Unterschiede in Bezug auf Schweregrad, Komplikationen, Diagnose und Prävention herauszugeben.

Mit 80.000 Ärzten, Klinikern und Krankenschwestern, die den Kurs über mehrere Wochen absolvierten, übertraf der Kurs die Erwartungen massiv.
Der adaptive Kurs von Area9 ergab, dass die Teilnehmer zwar (im Durchschnitt) 63% der Inhalte wussten, aber in 31% der Fälle Fehleinschätzungen hatten, die Auswirkungen auf die Patientenversorgung hatten. Der adaptive Kurs korrigierte diese Missverständnisse bei 100% der Teilnehmer, die den Kurs abgeschlossen hatten.

Die Jury-Meinung über das Projekt:

This COVID-19 project was very noble and worthwhile, and showed off a deeply impressive platform to great effect. The overall design, deployment method, adaptive assessment and content, speed of delivery and coaching elements are all notable, and have major implications for the democratisation of learning.“

Die Gewinner*innen von 2020: https://www.learningtechnologies.co.uk/the-class-of-2020

Über Die Learning Technologies Awards 2020
Am 18. November 2020 wurden einige erstaunliche Projekte im Bereich der Lerntechnologien gefeiert, als die Gewinner der diesjährigen Learning Technologies Awards in der Online-Gala bekannt gegeben wurden. Es gingen fast 500 Beiträge aus der ganzen Welt ein, und viele der in die engere Wahl gekommenen Teilnehmer sowie ihre Teams und Partner nahmen online an der Feier teil. Deborah Frances-White und Tom Salinsky waren anwesend, um die 74 Gold-, Silber- und Bronze-Gewinner bekannt zu geben.
(www.learningtechnologies.co.uk/learning-tech-awards)

Über die Area9 Lyceum GmbH

Mit der weltweit ersten vierdimensionalen Lernplattform Area9 Rhapsode™ baut Area9 Lyceum Fähigkeiten und Kompetenzen des 21. Jahrhunderts auf. Basierend auf mehr als 20 Jahren Forschung zu menschlichen Faktoren und Kognition bietet unsere KI-basierte Plattform wirklich personalisiertes Lernen in großem Maßstab. Halbieren Sie die Trainingszeit, garantieren Sie Leistungsfähigkeit und erwirken Sie nachhaltige Auswirkungen auf Karriere und Geschäftsergebnisse Ihres Unternehmens!

www.area9lyceum.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Area9 Lyceum GmbH
Dittrichring 2
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 355744-90
Telefax: +49 (341) 355744-99
http://www.area9lyceum.de

Ansprechpartner:
Isabelle Dalchow
Marketing
Telefon: +4934135574490
Fax: +4934135574499
E-Mail: isabelle.dalchow@area9lyceum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Area9 Lyceum und Swisscom Erhalten 2x Bronze bei den Learning Technologies Awards 2020

Area9 Lyceum und Swisscom Erhalten 2x Bronze bei den Learning Technologies Awards 2020

Area9 Lyceum und Swisscom gehören zu den Gewinnern der begehrten Learning Technologies Awards, die in diesem Jahr in einer virtuellen Veranstaltung überreicht wurden. Area9 und Swisscom erhielten Bronze in zwei Kategorien:

  • “Best use of blended learning – international commercial sector” und 
  • „Best use of learning data analytics to impact learner and business performance“.

Über das Skill IQ Projekt
Im Zusammenhang mit der Cloud Transformation hat Swisscom für den Mid Market ein neues Verkaufsteam zusammengestellt, dass den IT-Lösungsverkauf vorantreibt. Statt einer herkömmlichen „Einheitsschulung“ für die Vertriebsmitarbeiter wählte Swisscom in Zusammenarbeit mit Area9 Lyceum einen ungewöhnlichen Ansatz. Skill IQ ist ein maßgeschneidertes, mehrstufiges und stark personalisiertes Blended-Learning-Programm, das ein Hürde der Lernenden sensibel angeht, die so oft übersehen wird – unbewusste Inkompetenz. Das Programm wurde durch die umfassende Datenanalyse der Lernplattform Area9 Rhapsode™ gestützt und gestaltet. Dieser Lernansatz ist ein wichtiger Schritt zur Veränderung der Lernkultur bei Swisscom und auch eine Investition, die sich bereits ausgezahlt hat; das Unternehmen ist nun auf dem besten Weg, sein Ziel zu erreichen, Umsatz, Ertrag und auch die Kundenzufriedenheit zu steigern, die in der Lage sind, das vielfältige Portfolio von Swisscom zu verkaufen.

Das Jury-Urteil über das Projekt:

Best use of blended learning – international commercial sector: „With a passionate and clever intro, Swisscom & Area 9 Lyceum had the judges at hello. A clever, data-driven solution built around understanding employees’ competence and metacognition showed a clear understanding of company culture and this awarded them a well-deserved bronze. The programme was learner-centric, used peers as trainers, demonstrated impact on sales performance and had a clear roadmap for the future. The submission proved that a simple twist on the traditional can yield excellent results!“

Best use of learning data analytics to impact learner and business performance: „The program was designed to solve a business problem and is steadily building results of BTB sales capability improvement. We were particularly impressed with how Swisscom’s blended learning programme took a data-driven approach from the start and how both sales and customer satisfaction levels increased.“

Die Liste aller Gewinner finden Sie hier.

Über die Learning Technologies Awards 2020
Am 18. November 2020 wurden einige erstaunliche Projekte im Bereich der Lerntechnologien gefeiert, als die Gewinner der diesjährigen Learning Technologies Awards in der Online-Gala bekannt gegeben wurden. Es gingen fast 500 Beiträge aus der ganzen Welt ein, und viele der in die engere Wahl gekommenen Teilnehmer sowie ihre Teams und Partner nahmen online an der Feier teil. Deborah Frances-White und Tom Salinsky waren anwesend, um die 74 Gold-, Silber- und Bronze-Gewinner bekannt zu geben.(www.learningtechnologies.co.uk/learning-tech-awards)

ÜberArea9 LyceumMit der weltweit ersten vierdimensionalen Lernplattform Area9 Rhapsode™ baut Area9 Lyceum Fähigkeiten und Kompetenzen des 21. Jahrhunderts auf. Basierend auf mehr als 20 Jahren Forschung zu menschlichen Faktoren und Kognition bietet unsere KI-basierte Plattform wirklich personalisiertes Lernen in großem Maßstab. Halbieren Sie die Trainingszeit, garantieren Sie Leistungsfähigkeit und erwirken Sie nachhaltige Auswirkungen auf Karriere und Geschäftsergebnisse Ihres Unternehmens!
(www.area9lyceum.com)

ÜberSwisscom
Swisscom, das führende Telekommunikationsunternehmen der Schweiz und eines der führenden IT-Unternehmen, hat seinen Sitz in Ittigen, in der Nähe der Hauptstadt Bern. Ausserhalb der Schweiz ist Swisscom mit Fastweb auf dem italienischen Markt präsent. In den ersten neun Monaten 2020 erzielten rund 19’000 Mitarbeitende einen Umsatz von 8’201 Millionen Franken. Sie befindet sich zu 51% in Bundesbesitz und gehört zu den nachhaltigsten und innovativsten Unternehmen der Schweiz.
(www.swisscom.ch)

Über die Area9 Lyceum GmbH

Mit der weltweit ersten vierdimensionalen Lernplattform Area9 Rhapsode™ baut Area9 Lyceum Fähigkeiten und Kompetenzen des 21. Jahrhunderts auf. Basierend auf mehr als 20 Jahren Forschung zu menschlichen Faktoren und Kognition bietet unsere KI-basierte Plattform wirklich personalisiertes Lernen in großem Maßstab. Halbieren Sie die Trainingszeit, garantieren Sie Leistungsfähigkeit und erwirken Sie nachhaltige Auswirkungen auf Karriere und Geschäftsergebnisse Ihres Unternehmens!

www.area9lyceum.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Area9 Lyceum GmbH
Dittrichring 2
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 355744-90
Telefax: +49 (341) 355744-99
http://www.area9lyceum.de

Ansprechpartner:
Isabelle Dalchow
Marketing
Telefon: +4934135574490
Fax: +4934135574499
E-Mail: isabelle.dalchow@area9lyceum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Virtueller weclapp Vertriebspartnertag mit mehr als 100 Teilnehmern aus vier Ländern

Virtueller weclapp Vertriebspartnertag mit mehr als 100 Teilnehmern aus vier Ländern

Die weclapp SE, eine Tochtergesellschaft der 3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902), veranstaltete am 12. November 2020 zum zweiten Mal ihren jährlichen Partnertag für ihre Vertriebspartner. weclapp nutzte die Gelegenheit auch, um zwei neue Führungskräfte vorzustellen: Johannes Mehrer, PhD, als Leiter Forschung und Entwicklung, und Sebastian Jung, den Leiter Partnermanagement. Mit weit über 100 Teilnehmern aus fast 90 Firmen erreichte das virtuelle Event IT-Dienstleister aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz.

Die Partnerunternehmen setzen die cloudbasierte ERP-Plattform weclapp im eigenen Betrieb selbst erfolgreich ein; sie unterstützen die Kundengewinnung für weclapp, helfen den zunehmend größeren mittelständischen Kunden beim Onboarding und übernehmen deren Betreuung bei laufenden Anfragen. Dank der Kollaborationsmöglichkeiten der Plattform arbeiten sie direkt in weclapp mit den einzelnen Kunden daran, dass diese in der wachsenden Fülle an Möglichkeiten die für sie optimalen Abläufe und Funktionen definieren und nutzen.

Die teilnehmenden Partner bekamen tiefe Einblicke in verschiedene neue Produkt-Features in den Bereichen Personal, Lager und Logistik, Einkauf und Buchhaltung und weclapp mobile. weclapp, erst jüngst zum vierten Mal durch eine Expertenjury unter Federführung der Universität Potsdam als „ERP-System des Jahres“ ausgezeichnet, baut mit der laufenden Erweiterung des Funktionsumfangs und Verbesserung der Nutzererfahrung ihre technologische Vorreiterstellung weiter aus.

Der neue Leiter Forschung und Entwicklung, Johannes Mehrer, zeigte an drei aktuellen Beispielen, wie Effizienzsteigerung durch maschinelles Lernen und Big Data möglich wird und bald praktisch umgesetzt werden kann. Auch mit diesen innovativen, zukunftsweisenden Initiativen verfolgt weclapp das Ziel, ihren Kunden spürbare Wettbewerbsvorteile zu verschaffen – Automatisierung und damit hohe Effizienzsteigerung wird insbesondere für mittelständische Unternehmen zu einem wesentlichen Nutzen der anstehenden Digitalisierung.

Durch den gesamten Partnertag führte Partnermanager Sebastian Jung, der seit August Ausbau und Pflege des Partnernetzwerks verantwortet. „Unsere Partner sind aktiv, engagiert, und das Netzwerk wird nun zunehmend international. Ich freue mich über so viel Interaktion in unserer virtuellen Veranstaltung und den Ausbau unseres Netzwerks“, bilanziert Jung.

In seinem Schlussvortrag stellte Gründer und CEO Ertan Özdil erste Schritte zur Weiterentwicklung der Plattform zu einem umfassenden Ökosystem vor, in dem von den Partnern entwickelte Programmerweiterungen als Add-ons direkt in die Plattform integriert werden können. Ein wesentliches Ziel dabei ist, den Mehrwert für die Anwender zu steigern und gleichzeitig den Partnern die Möglichkeit zu eröffnen, durch besser integrierte Lösungen mehr weclapp-Kunden zu erreichen. weclapp erwartet durch die nachhaltige Stärkung der Partner in den kommenden Jahren eine deutliche Umsatzsteigerung.

„Von allem, was wir heute schon geschafft haben und auch noch vorhaben, werden unsere Partner und Kunden in ganz Europa profitieren”, resümiert weclapp-CEO Ertan Özdil. „Ich kenne kein anderes Softwareunternehmen, das mit so viel Schwung Neukunden gewinnt – zunehmend sprechen uns auch größere Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen an. Es bleibt unser Ehrgeiz, das beliebteste ERP-System beim Mittelstand weltweit zu werden. Stets auf unsere Kunden zu hören, ihre Wünsche zu erfüllen und zu übertreffen, das ist ein Schlüssel zum Erfolg – und unsere Partner sind dabei wichtige Mittler.“

Neu im Management-Team der weclapp SE

Sebastian Jung (Jg. 1990)

ist seit August 2020 als Partnermanager der weclapp SE für Koordination und Betreuung des Partnervertriebs zuständig. Der studierte Sportmanager kommt von den Gießen 46ers, bei denen er knapp sieben Jahre lang als Vertriebsleiter der Basketball­mannschaft tätig war. Jung bringt sich seit seiner Schulzeit aktiv als Organisator und Sprecher in gesellschaftlichen, politischen und sportlichen Netzwerken ein.

Johannes Mehrer, PhD (Jg. 1987)

ist seit September 2020 als Leiter Forschung und Entwicklung bei weclapp tätig. Der studierte Neurowissenschaftler und Psychologe hat zuvor seine Promotion über Methoden des maschinellen Lernens in Cambridge abgeschlossen. Dank Stationen in Burkina-Faso, Hamburg, Philadelphia und Maastricht ist Mehrer international vernetzt.

Über die 3U HOLDING AG

Die 3U HOLDING AG (www.3u.net) mit Sitz in Marburg wurde 1997 gegründet. Sie steht als operative Management- und Beteiligungsholding an der Spitze des 3U Konzerns. Sie erwirbt, betreibt und veräußert Unternehmen in den drei Segmenten ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik), Erneuerbare Energien und SHK (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik). In allen drei Segmenten ist der 3U Konzern mit Geschäftsmodellen in Megatrends erfolgreich und profitabel, baut insbesondere seine wachstumsstärksten Geschäftsmodelle Cloud Computing und E-Commerce energisch weiter aus und strebt mit ihnen marktführende Positionen an.
Die Aktien der 3U HOLDING AG werden auf XETRA, Tradegate und an den deutschen Regionalbörsen gehandelt (ISIN: DE0005167902; Kürzel: UUU).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3U HOLDING AG
Frauenbergstraße 31-33
35039 Marburg
Telefon: +49 (6421) 999-0
Telefax: +49 (6421) 999-1222
http://www.3u.net

Ansprechpartner:
Dr. Joachim Fleing
Head of Investor Relations
Telefon: + 49 6421 999-1200
Fax: + 49 6421 999-1222
E-Mail: fleing@3u.net
Dr. Stephanie Nickel
Investor Relations Managerin
Telefon: +49 6421 999-2211
Fax: +49 6421 999-1222
E-Mail: nickel@3u.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Cortical.io gewinnt den 2020 LegalTech Breakthrough Award in der Kategorie ‘Gesamtlösung für Vertragsautomatisierung des Jahres’

Cortical.io gewinnt den 2020 LegalTech Breakthrough Award in der Kategorie ‘Gesamtlösung für Vertragsautomatisierung des Jahres’

Cortical.io gab heute bekannt, dass sein auf künstlicher Intelligenz basierendes Contract Intelligence Produkt von LegalTech Breakthrough, einer führenden unabhängigen Marktforschungsorganisation, als ‘Overall Contract Automation Solution of the Year’ ausgezeichnet wurde.

Cortical.io Contract Intelligence ist eine intelligente Lösung für Unternehmen, die Verträge und andere Dokumente überprüfen und analysieren müssen. Durch die Nutzung eines von den Neurowissenschaften inspirierten Ansatzes zum Verstehen natürlicher Sprache ist das Tool in der Lage, die Bedeutung ganzer Sätze zu analysieren und Konzepte zu verstehen, anstatt nur Keywords. Das macht Contract Intelligence zu einem leistungsstarken Werkzeug für die automatische Extraktion und Klassifizierung von Schlüsselbegriffen und Bestimmungen, für eine inhaltliche Suche innerhalb einzelner Dokumente oder des gesamten Dokumentenbestands, sowie für einen semantischen Vergleich mit einer Vorlage oder früheren Dokumentversionen. Der bedeutungsbasierte Ansatz der Lösung erzielt eine Genauigkeit, die mit manuellem Aufwand oder mit anderen Automatisierungstools in diesem Umfang nur schwer zu erreichen ist.

"Cortical.io bietet eine Reihe intelligenter Lösungen für die Dokumentenverarbeitung, die es Mitarbeitern erleichtert, große Mengen von Dokumenten und unstrukturierten Texten zu prüfen und zu durchsuchen", so Thomas Reinemer, COO von Cortical.io. "Contract Intelligence erfordert im Gegensatz zu anderen Vertragsprüfungs-Tools nur geringe Mengen an Trainingsdaten und keinerlei KI-Expertise, wodurch die Sachbearbeiter unserer Kunden die volle Kontrolle über den Trainingsprozess haben und dieser schneller umgesetzt werden kann.

Die Aufgabe der LegalTech Breakthrough Awards besteht darin, herausragende Leistungen zu honorieren und Innovation, harte Arbeit und Erfolg in einer Reihe von LegalTech-Kategorien zu würdigen, darunter Fallmanagement, Kundenbeziehungen, Daten und Analyse, Dokumentation, juristische Bildung, Bots und automatisierte Rechtsassistenten.

"Contract Intelligence wird von Fortune-500-Unternehmen genutzt, einerseits um die Kosten für die Dokumentenverarbeitung zu senken und kritische Fristen einzuhalten, andererseits um wertvolle Einblicke in sonst in ihren Verträgen verborgene Informationen zu erhalten", sagte Bryan Vaughn, Geschäftsführer von LegalTech Breakthrough. "Wir sind stolz darauf, Cortical.io für seine innovativen KI-gestützten Technologielösungen mit dem Preis ‚Overall Contract Automation Solution of the Year‘ auszuzeichnen".

Über LegalTech-Breakthrough

Als Teil von Tech Breakthrough, einer führenden Marktintelligenz- und Anerkennungsplattform für globale technologische Innovation und Führerschaft, ist das LegalTech Breakthrough Awards-Programm der Auszeichnung der besten Unternehmen, Technologien, Produkte und Dienstleistungen im LegalTech Bereich gewidmet. Das LegalTech Breakthrough Awards-Programm bietet ein Forum für öffentliche Anerkennung rund um die Leistungen von Technologieunternehmen und Lösungen in Kategorien wie Fallmanagement, Kundenbeziehungen, Daten und Analysen, Dokumentation, juristische Bildung sowie Bots und automatisierte Rechtsassistenten. Für weitere Informationen besuchen Sie https://legaltechbreakthrough.com/.

Über Cortical.io

Cortical.io liefert KI-basierte Geschäftslösungen, die schneller und einfacher zu implementieren, sowie leistungsfähiger sind, als bisherige Ansätze. Die patentierte Natural Language Understanding-Technologie von Cortical.io ermöglicht Unternehmen eine effektivere Suche, Extraktion und Analyse von Informationen aus unstrukturiertem Text. Die Lösungen des Unternehmens, einschließlich Contract Intelligence und Message Intelligence, decken ein breites Anwendungsspektrum mit bewährten Implementierungen in Fortune-500-Unternehmen ab. Cortical.io entwickelt mit Semantic Supercomputing eine hardwarebeschleunigte Plattform für die KI-basierte Verarbeitung natürlich-sprachlicher Daten in großem Maßstab und in Echtzeit. Cortical.io hat Niederlassungen in den USA (New York und San Francisco) und in Europa (Wien).

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.cortical.io.. Folgen Sie uns auf LinkedIn und Twitter @Cortical_io.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cortical.io
Mariahilfer Strasse 4
A1070 Wien
Telefon: 1234
http://cortical.io

Ansprechpartner:
Marie-Pierre Garnier
VP Marketing & Communications
E-Mail: mp.garnier@cortical.io
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel