Henkel startet Total Rewards App mit dem Webservice des IVFP

Henkel startet Total Rewards App mit dem Webservice des IVFP

Gute, motivierte und gesunde Mitarbeiter sind das höchste Gut eines jeden Unternehmens. Zurecht steht bei vielen Firmen die Absicherung der eigenen Mitarbeiter weit oben auf der Prioritätenliste vieler Personalabteilungen. Leider sind Lohnzusatzleistungen, die Arbeitgeber ihren Mitarbeitern bieten, im Gegensatz zum Gehalt häufig nicht direkt erlebbar. Die neue „Total Rewards App“ des DAX-Unternehmens Henkel – mit den fachlichen Inhalten des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) – schafft hierbei Abhilfe.

Zukünftig kann jeder Henkel-Mitarbeiter schnell und einfach die umfangreichen Zusatzleistungen des Unternehmens sehen – beispielsweise wie hoch die betrieblichen Leistungen im Falle der Erwerbminderung, im Todesfall und im Ruhestand sind. Die „Total Rewards App“ sorgt für zusätzliche Transparenz, indem sie aufzeigt, wie sich diese betrieblichen Zuwendungen positiv auf den jeweiligen Versorgungsgrad auswirken. So wird für den Mitarbeiter erlebbar, wie sich seine Versorgungslücken durch die Henkel-Leistungen verringern. Das schafft Mitarbeiterbindung und steigert die Attraktivität für Neubewerber.


In der Summe betrachtet die „Total Rewards App“ die Versorgung bei Berufsunfähigkeit, bei Erwerbsminderung, im Alter, im Pflegefall und im Todesfall sowie die Absicherung finanzieller Grundrisiken. Letzt Genanntes betrifft u. a. den finanziellen Schutz bei Haftungsrisiken oder im Falle eines Unfalls.

Die „Total Rewards App“ nutzt via Webserviceanbindung die Logiken des IVFP. Über diesen IVFP-Webservice wird beispielsweise ermittelt, wie hoch der Vorsorgebedarf im Todesfall ist. Neben der Schätzung der gesetzlichen Renten (Alters-, Erwerbminderungs-, Witwen/Witwer- und Halbwaisenrente) errechnen die IVFP-Logiken überdies für bestehende Versorgungen die steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Abzüge. Damit wird in der „Total Rewards App“ der Vorsorgegrad (zum Beispiel im Ruhestand) so realitätsnah wie möglich abgebildet, indem der Vorsorgebedarf der bestehenden Nettoversorgung gegenübergestellt wird.

Das IVFP positioniert sich damit als eines der innovativsten InsurTech-Unternehmen am deutschen Markt, welches fachliches Know-how mit technischer Exzellenz verbindet. Das IVFP bietet Webservices (APIs) zu komplexen gesetzlichen und finanzmathematischen Themen an, an die sich Anwendungen, wie die „Total Rewards App“ von Henkel andocken können.

Das IVFP hat neben der Bereitstellung des Webservice die „Total Rewards App“ in seiner Gesamtheit begutachtet und ihr das IVFP-Zertifikat „fachlich geprüft“ verliehen. Die Mitarbeiter von Henkel können sich damit sicher sein, dass ihnen mit der App eine gesamtheitliche und zuverlässige Analyse geboten wird.

Die umfassenden Zusatzleistungen von Henkel sind beispielhaft dafür, wie ein Arbeitgeber Verantwortung für seine Mitarbeiter übernimmt. Mit der „Total Rewards App“ wird dieses Engagement noch transparenter gemacht. Damit positioniert sich Henkel als attraktiver und moderner Arbeitgeber – eine Voraussetzung dafür auch zukünftig exzellente und motivierte Mitarbeiter beschäftigen zu können. Wir vom IVFP freuen uns, Henkel auf diesem innovativen Weg zu begleiten.

Mehr Infos finden Sie unter: https://www.ivfp.de/…

Über die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung ist eine unabhängige und inhabergeführte Gesellschaft mit den Geschäftsbereichen Akademie, Software, Rating und Research. Im Jahr 2001 gegründet und mit Hauptsitz in Altenstadt/WN steht es unter der fachlichen Leitung von Prof. Michael Hauer und Prof. Dr. Thomas Dommermuth. Es vergleicht und bewertet Produkte sowie Beratungsprozesse, bietet Finanzdienstleistern fachliche und strategische Beratung sowie eine Vielzahl an Softwarelösungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Damit will das IVFP dazu beitragen, Vorsorge transparenter und verständlicher zu machen. Das IVFP-Team liefert bedarfsgerechte Lösungen für Marketing, Produktentwicklung, Vertrieb und Beratung. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Banken- und Versicherungsbranche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Auf der Haide 1
92665 Altenstadt/WN
Telefon: +49 (9602) 9449280
Telefax: +49 (9602) 94492810
http://www.ivfp.de

Ansprechpartner:
Thomas Krapf
Leiter Fachliche Entwicklung
Telefon: +49 (9602) 944 928-0
Fax: +49 (9602) 944928-10
E-Mail: thomas.krapf@ivfp.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.