SIA und INFORM starten einen neuen digitalen Service für Zahlungen im E-Commerce

SIA und INFORM starten einen neuen digitalen Service für Zahlungen im E-Commerce

Dank einer technologischen Partnerschaft mit INFORM, ermöglicht SIA Banken, Zahlungsdienstleistern und anderen Finanzinstitutionen in ganz Europa, die Zahl der Online-Transaktionen zu erhöhen und den Authentifizierungsprozess in Bezug auf die PSD2-Sicherheitsanforderungen zu vereinfachen. Verbraucher profitieren mit schnellen und reibungslosen Online-Einkäufen von der Transaktionsrisikoanalyse in Echtzeit.

SIA, ein führendes europäisches Hightech-Unternehmen im Bereich der Zahlungsdienste und -infrastrukturen, das von CDP Equity kontrolliert wird, bringt einen neuen digitalen Service für Banken, Zahlungsdienstleister und andere Finanzinstitute in ganz Europa auf den Markt. Damit können ihre Kunden den Authentifizierungsprozess für Online-Zahlungen gemäß den PSD2-Sicherheitsstandards beschleunigen. Die Initiative wird von RiskShield unterstützt, einem fortschrittlichen Risikobewertungssystem, das von INFORM entwickelt wurde.


Dank ihrer technologischen Partnerschaft stellen SIA und INFORM eine Infrastruktur zur Betrugsbekämpfung bereit, mit der sich Risiken mittels einer hochmodernen Scoring-Engine für jede Zahlungstransaktion in Echtzeit analysieren lassen. Auf Grundlage der risikobasierten Authentifizierung mit RiskShield von INFORM ist SIA nun in der Lage, einen gestaffelten „Step-Up“-Authentifizierungsprozess für verdächtige Transaktionen im E-Commerce anzubieten, der reibungslose Zahlungen für risikoarme Aktivitäten ermöglicht. Denn mit der COVID-19-Pandemie steigt die Zahl der Online-Einkäufe weiter an.

Die gemeinsame Initiative von SIA und INFORM zielt auf den Schutz der Verbraucher vor Betrug im Online-Handel ab. Sie stellt außerdem einen weiteren Schritt zur Erfüllung der neuen verbindlichen Anforderungen der Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) bis Ende 2020 dar.

IMit der Einführung dieses neuen Dienstes für die europäische Finanzwirtschaft intensiviert sich die Geschäftsbeziehung zwischen SIA und INFORM. Die Zusammenarbeit hat bereits 2015 begonnen und erstreckt sich auf verschiedene Anwendungsbereiche wie die Überwachung von Zahlungsvorgängen, die Prävention und Erkennung von Kartenbetrug sowie die Überwachung auf Beobachtungslisten und die Bewertung von Anträgen.

„Gemeinsam mit INFORM helfen wir unseren Kunden, die Einführung einer starken Kundenauthentifizierung mit dem Ziel sicherer Online-Einkäufe zu beschleunigen. Wir haben eine fortschrittliche Lösung in unsere Infrastrukturen integriert, die zügig implementiert und die PSD2-Konformität gewährleisten kann. Darüber hinaus profitieren die Verbraucher mit schnellen und reibungslosen Online-Einkäufen von der Echtzeit-Transaktionsrisikoanalyse, was zu einer einfachen und sicheren Nutzererfahrung führt“, sagt Gabriele Boni, Global Service Line Cards Director bei SIA.

„Unsere Fähigkeit, sowohl für Issuer als auch Acquirern eine risikobasierte Authentifizierung anzubieten, hat uns eine einzigartige Marktposition verschafft“, so Roy Prayikulam, Bereichsleiter Risk & Fraud bei INFORM. „Der Ansatz von INFORM, Betrug über mehrere Kanäle hinweg gemeinsam mit SIA zu bekämpfen, hat sich bewährt. Wir freuen uns darauf, mehr Finanzinstitute bei der Einhaltung der PSD2-Richtlinie zu unterstützen. Ich bin mir sicher, dass diese Partnerschaft auch weiterhin erfolgreich sein wird und freue mich auf viele weitere gemeinsame Projekte”, fügte Prayikulam hinzu.

Über SIA
SIA – eine Tochtergesellschaft von CDP Equity – ist in Europa führend in der Konzeption, Schaffung und Verwaltung von Technologie Infrastrukturen und Dienstleistungen für Finanzinstitute, Zentralbanken, Unternehmen und den öffentlichen Sektor in den Bereichen Karten- und Händlerlösungen, digitale Zahlungslösungen und Kapitalmarkt- und Netzwerklösungen. Die SIA-Gruppe bietet ihre Dienstleistungen in 50 Ländern an und ist auch über ihre Tochtergesellschaften in Österreich, der Tschechischen Republik, Kroatien, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Rumänien, Serbien, der Slowakei und Südafrika tätig. Das Unternehmen hat auch Niederlassungen in Belgien und den Niederlanden sowie Vertretungen in Großbritannien und Polen. https://www.sia.eu/de | @SIA_pressoffice

Über die INFORM GmbH

INFORM entwickelt Software zur Optimierung von Geschäftsprozessen mittels Digital Decision Making auf Basis von künstlicher Intelligenz und Operations Research. Sie ergänzt die klassischen IT-Systeme und steigert die Wirtschaftlichkeit und Resilienz vieler Unternehmen. Als ein führender Anbieter von intelligenten, kundenzentrierten Lösungen in den Bereichen Betrugsprävention und AML-Compliance bieten wir mit RiskShield eine Multi-Channel-Plattform, die verdächtige Aktivitäten erkennt und steuert, Verluste minimiert und die Effizienz von Prozessen mittels Advanced Analytics, Machine Learning und intuitivem Regelmanagement optimiert. RiskShield bietet eine robuste Lösung mit zuverlässigen, schnellen und reaktiven Ergebnissen bei der Betrugserkennung. Von Containerterminals, Verkehrsflughäfen, Finanzdienstleistern, Industriebetrieben und Großhändlern bis zu Lager- und Umschlagzentren sowie Transportunternehmen – heute betreuen über 750 Softwareingenieure, Datenanalysten und Berater mehr als 1.000 Kunden weltweit. www.riskshield.de | Video: http://bit.do/riskshield_video

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INFORM GmbH
Pascalstr. 35
52076 Aachen
Telefon: +49 (2408) 9456-0
Telefax: +49 (2408) 6090
http://www.inform-software.de

Ansprechpartner:
Alexander Jatscha
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (151) 17159-505
E-Mail: pressestelle@inform-software.com
Sabine Walter
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (2408) 9456-1233
E-Mail: pressestelle@inform-software.com
David Weaver
Informationen zu RiskShield
Telefon: +49 (2408) 9456-5000
E-Mail: david.weaver@inform-software.com
Filippo Fantasia
SIA
Telefon: +39 (0) 026084-2833
E-Mail: pressoffice@sia.eu
Valentina Piana
SIA
Telefon: +39 (0) 026084-2334
E-Mail: pressoffice@sia.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.