Roger Lussi wird neuer Leiter SAP Technologie von GIA Informatik

Roger Lussi wird neuer Leiter SAP Technologie von GIA Informatik

Roger Lussi folgt auf Pius Peter als Leiter SAP Technologie der IT-Dienstleisterin GIA Informatik. Seit 2018 war er stv. Leiter SAP Technologie und Servicemanager. Pius Peter geht nach einer jahrzehntelangen Karriere beim IT-Unternehmen aus Oftringen in Pension.

Den Wechsel von Pius Peter auf Roger Lussi vollzieht das IT-Unternehmen GIA Informatik aus Oftringen per 1. Januar 2021. Die Übergabe ist von langer Hand geplant, einzelne Aufgaben wurden bereits übergeben. Pius Peter übte diese Funktion seit 2010 aus. Roger Lussi sagt: «Ich habe den grössten Respekt vor Pius Peter und seiner erfolgreichen Arbeit. Er führte die SAP-Technologie-Abteilung zu einer bestens funktionierenden Einheit, die durch hoch motivierte und selbstständig agierende Mitarbeitende wesentlich zum Erfolg von GIA Informatik beiträgt.» Roger Lussi selber war seit 2018 stv. Leiter SAP Technologie und Servicemanager. Welches sind seine Ziele? Roger Lussi: «Primär habe ich den Fortbestand und Ausbau unserer erfolgreichen Kundenbeziehungen im Fokus und ebenso den Ausbau im Neukundengeschäft. Ein weiteres Ziel ist das Beibehalten der hohen Mitarbeiterzufriedenheit in der Abteilung. Nur wer Spass und Zufriedenheit bei der Arbeit hat, ist in der Lage, unsere Kunden motiviert und optimal zu betreuen.» Weitere Aufgaben sind das Identifizieren und Quantifizieren von Anfragen mit den Presales-Mitarbeitenden. Überdies übernimmt er klassische Aufgaben aus dem Service Management wie das Bewirtschaften und Überwachen von Service-Level-Agreements (SLA) und das Planen und Durchführen von Qualitätssicherungsmassnahmen.


Weiterentwicklung in Richtung Hybrid Cloud

Roger Lussi möchte die Abteilung SAP Technologie in Richtung Hybrid Cloud weiterentwickeln. Er erkennt in ihr ein wichtiges Geschäftsfeld. Seine Mitarbeitenden zu fördern, ist ihm ebenso wichtig. «Die unterschiedlichen Betriebsmodelle sowie der Mix zwischen On-Premise-Lösungen und den unterschiedlichsten Cloud-Anbindungen erfordern vielfältige Skills und Kompetenzen der SAP-Technologie-Berater», legt Roger Lussi dar.

Roger Lussi studierte Information Systems Management

Nach mehreren Stationen arbeitete Roger Lussi ab 2004 als System Engineer und Projektleiter bei der Basler Versicherung und der Bâloise Bank SoBa. Dort verantwortete er unter anderem das Projekt zur Ablösung der Unix-Systemplattform SUN Solaris durch SUSE Linux. Von 2009 bis 2014 war er als Leiter Basis Services für die gesamte Serverinfrastruktur des Bâloise-Konzerns zuständig und leitete den Aufbau der Serverinfrastruktur für das Insourcing der ausländischen Ländergesellschaften der Bâloise. Anschliessend betreute er die strategischen IT-Einheiten der belgischen und luxemburgischen Ländergesellschaften.

Roger Lussi absolvierte nach einer Lehre als Elektromonteur 1995 an der Höheren Fachschule für Wirtschaft und Management der TEKO Luzern die Ausbildung zum Dipl. Wirtschaftsinformatiker. Nach mehreren technischen und organisatorischen Zertifizierungen erlangte er 2015 einen MAS in Information Systems Management an der Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Pius Peter übergibt seine Position nach elf Jahren

Zuerst war Pius Peter als SAP-Technologie-Berater bei GIA Informatik im Einsatz. Ab 2003 führte er ein Team von fünf Mitarbeitenden personell und fachlich. Seit 2010 leitete Pius Peter das ganze Team der SAP Technologie. Insgesamt arbeitete er 26 Jahre lang bei GIA Informatik und geht nach dieser glanzvollen, jahrzehntelangen Karriere im gleichen Unternehmen Anfang 2021 in den wohlverdienten Ruhestand.

Mit Freude die Abteilung aufgebaut

Von Anfang an förderte Pius Peter seine Abteilung stark. Ihm kam zugute, dass er die Tätigkeiten als SAP-Technologie-Berater bereits bestens kannte und seine Abteilung bei den Kunden einen guten Ruf bezüglich fachlicher Kompetenzen, Termintreue und Reaktionszeiten besass. «Wir haben verschiedene Kunden hinzugewonnen und wuchsen personell, umsatz- und EBIT-mässig. Ich versuchte stets, für das Team die Stolpersteine aus dem Weg zu räumen. Alle Teammitglieder sind motiviert. Dadurch haben wir etliche Male schier Unmögliches geschafft», bemerkt Pius Peter.

Ebenso absolvierte Pius Peter seine Arbeit mit Freude und Zuversicht. Pius Peter: «Mich interessieren generell die technischen Abläufe und Zusammenhänge, ich arbeite gerne mit Menschen zusammen und löse Probleme und Anforderungen bei Kunden. Für sie waren wir rund um die Uhr im Einsatz. Spannend und zielführend waren die interessanten Gespräche mit meinen Kollegen und Vorgesetzten, die grossen Freiheiten und kurzen Entscheidungswege.»

Über die GIA Informatik AG

GIA Informatik bietet Informatik-Dienstleistungen mit Kernkompetenzen im Erarbeiten und Be-treiben von Lösungen aus einer Hand in den Bereichen ERP, IT-Services mit eigener Cloud-Infrastruktur und Produktentwicklung. Das Unternehmen mit rund 135 Mitarbeitenden gehört zur GRAPHA-Holding mit Sitz in Hergiswil. GRAPHA-Holding ist Weltmarktführer in der grafi-schen Industrie schwerwiegend im Maschinen- und Anlagebau. Das Familienunternehmen ist seit 1946 weltweit in rund 50 Ländern erfolgreich am Markt und beschäftigt 3000 Mitarbeiten-de. https://gia.ch/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GIA Informatik AG
Peyermattstrasse 3
CH4665 Oftringen
Telefon: +41 (62) 78971-71
Telefax: +41 (62) 78971-99
http://www.gia.ch

Ansprechpartner:
Christian Wild
E-Mail: christian.wild@hihu.ch
Silvan Wyser
Leiter Marketing
Telefon: +41 (62) 7897171
E-Mail: silvan.wyser@gia.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.