Schlagwort: linux

OpenEMM 20.10: Kostenfreie Software für E-Mail-Newsletter und Transaktions-Mails

OpenEMM 20.10: Kostenfreie Software für E-Mail-Newsletter und Transaktions-Mails

AGNITAS veröffentlicht neue Version der populären Open-Source-Software „OpenEMM“ zur Automatisierung der E-Mail-Kommunikation in Marketing, Vertrieb und Verwaltung.

Im Jahr 2020 haben wir gelernt, wie wichtig die Digitalisierung ist – auch für Kommunikationsprozesse. Es ist daher unverzichtbar, analoge Kommunikation auf E-Mail umzustellen und das Automatisierungspotenzial zu nutzen, denn E-Mail ist der wichtigste digitale Kommunikationskanal und hilft gleichzeitig, Geld und Zeit zu sparen.

OpenEMM ist die webbasierte Lösung für professionelle, individuelle und automatisierte E-Mail-Kommunikation, die sich alle leisten können. Dank Open-Source-Lizenz ist OpenEMM dauerhaft kostenfrei ebenso wie das für den Betrieb erforderliche Betriebssystem und die Datenbank.

Die Nutzer können frei entscheiden, wo und wie sie den OpenEMM betreiben möchten und haben damit die Themen Datenschutz und Datensicherheit komplett in den eigenen Händen.

OpenEMM eignet sich gleichermaßen für Newsletter, mehrstufige Kampagnen, Transaktions-Mails, Servicemails und Autoresponder. Ein integrierter WYSIWYG- und ein HTML-Editor unterstützen bei der Gestaltung von Mailings und Formularen. Zahlreiche grafische und tabellarische Statistiken ermöglichen eine detaillierte Erfolgsauswertung. Dabei ist die DSGVO-Konformität stets sichergestellt.

Mit Hilfe des intuitiven Kampagnen-Managers können Anwender selbst komplexe E-Mail-Kampagnen planen. So lassen sich E-Mails beispielsweise durch einen Stichtag oder eine bestimmte Handlung wie eine Online-Bestellung, ein Abonnement oder eine Service-Anfrage auslösen. Für mehrstufige Kampagnen sind, abhängig von Reaktionen, unterschiedliche Ausführungswege definierbar. Auch A-/B-Tests lassen sich mit dem Kampagnen-Manager spielend einfach umsetzen.

Schnittstellen wie Webservices oder eine RESTful API zur Anbindung an Drittsysteme wie CRM oder Shop sind in OpenEMM ebenfalls vorhanden. Da der Quellcode öffentlich ist, können Nutzer nach Belieben Änderungen und Erweiterungen daran vornehmen.

Um den maximalen Nutzen aus der Software zu ziehen, ist OpenEMM ausführlich dokumentiert, von der Installations-Anleitung über das Benutzerhandbuch bis hin zu einer kontextbezogenen Online-Hilfe jeweils in deutscher und englischer Sprache. Zudem unterstützen zahlreiche Video-Tutorials die Anwender bei verschiedenen Aufgaben. Über das kostenlose Support-Forum können sich OpenEMM-Nutzer außerdem zu Tricks und Tipps sowie bei Problemen austauschen.

Für OpenEMM gibt es das eigenständige Verwaltungstool OMT (OpenEMM Maintenance Tool), mit dem sich die Software auf preiswerten Linux-Servern installieren, konfigurieren, verwalten und aktualisieren lässt. Dank einer OVA-Version kann OpenEMM über die Open-Source-Virtualisierung VirtualBoxTM auch unter Windows oder anderen Betriebssystemen installiert werden.
Seit der ersten OpenEMM-Version im Jahr 2006 steht mit der AGNITAS AG ein kompetentes Unternehmen bereit für Support, Bugfixes und individuelle Entwicklungsleistungen. Für OpenEMM-Nutzer, denen Leistungsumfang oder Performance nicht mehr ausreichen, bietet AGNITAS ein nahtloses Upgrade auf die kommerziellen Versionen des EMM (E-Marketing Manager).

Zitat Martin Aschoff:
„OpenEMM ist nicht nur dauerhaft kostenfrei, so dass ihn sich auch kleinere Unternehmen, Verbände und Vereine leisten können. Die Software löst den Anwender auch aus der Abhängigkeit von Cloud-Betreibern mit ungewissen Standorten und Sicherheitskonzepten. So können die Nutzer selbst bestimmen, wo und wie ihre Daten gespeichert werden. Diese Unabhängigkeit von Dritten und die Offenlegung des Quellcodes sorgen zum einen für maximale Datensicherheit. Zum anderen erlauben sie die Anpassung und Integration der Software für beliebige individuelle Anforderungen.“

Über die AGNITAS AG

Als Martin Aschoff das Unternehmen 1999 gründete, war AGNITAS ein Pionier des E-Mail-Marketings in Deutschland. Heute ist AGNITAS einer der renommiertesten und innovativsten Anbieter von hochwertiger Marketing-Automation-Software, die rund um die Welt zur kundenorientierten Kommunikation genutzt wird.

AGNITAS bietet mit dem E-Marketing Manager (EMM) eine innovative Push-Marketing-Suite für automatisierte Kampagnen via E-Mail, Web Push, SMS und Print zur Gestaltung der individuellen Customer Experience. Von Open Source bis zur High-End-Lösung deckt die mehrfach ausgezeichnete Software flexibel verschiedene Bedürfnisse ab. Der EMM kann als Inhouse- oder als Cloud-Lösung betrieben werden und erfüllt so individuelle Sicherheitsvorgaben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AGNITAS AG
Werner-Eckert-Straße 6
81829 München
Telefon: +49 (89) 552908-0
Telefax: +49 (89) 552908-69
https://www.agnitas.de

Ansprechpartner:
Madeleine Pilpin
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Telefon: +49 (89) 32151-619
Fax: +49 (89) 32151-77
E-Mail: agnitas@vibrio.de
Manuela Meier
Leitung eMarketing
Telefon: +49 (89) 552908-57
Fax: +49 (89) 552908-69
E-Mail: mmeier@agnitas.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Ein Update für den Delphi Compiler von RAD Studio 10.4.1 sorgt für höhere Qualität

Ein Update für den Delphi Compiler von RAD Studio 10.4.1 sorgt für höhere Qualität

Embarcadero hat ein Update für seine aktuelle integrierte Entwicklungsumgebung RAD Studio und Delphi 10.4.1 veröffentlicht. Diese umfasst primär Qualitätsverbesserungen des Delphi-Compilers und des Delphi-Language Server Protocols.

Damit konnten bestehende Probleme bei der Arbeit mit der aktuellen Version des aktuellen Delphi- Compilers behoben werden. Ebenso verbessert sich die Perfomance bei der Nutzung des Delphi-Language Server Protocols, wie dieser bei der Quellcodeerfassung über die Insight-Technologie zur Anwendung kommt. Programmierer werden durch diese Technologie interaktiv bei der Codierung des Delphi-Quellcodes durch intelligente Vorschläge unterstützt.

Der Patch wird in zwei Paketen geliefert. Das erste Paket enthält den aktualisierten Compiler, welcher in allen Delphi und RAD Studio Professional Editionen eingesetzt wird. Das zweite Paket enthält ein Update für den Linux Compiler und richtet sich explizit an Kunden mit einer Enterprise Edition. Kunden von Delphi und RAD Studio Enterprise sollten daher beide Pakete installieren.

Der Download und die Installation der GetIt-Pakete erfolgt bei geschlossener Entwicklungsumgebung, da einige von der IDE verwendeten Dateien ersetzt werden. Einige weitere Informationen zum Update auf die Version 10.4.1 findet man im Blog unter https://blogs.embarcadero.com/delphi-compiler-and-lsp-patch-for-rad-studio-10-4-1/

Das Update auf die Version RAD Studio 10.4.1 sorgt für Qualitätsverbesserungen der beliebten Entwicklungsumgebung und erleichtert die Arbeit der Entwickler, effiziente Software für ihre Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen und für die verschiedensten Systeme und Gerätetypen zur Verfügung zu stellen.

Um sich grundlegend mit den vielfältigen technologischen Möglichkeiten von Delphi und C++ vertraut zu machen, steht eine Testversion zur Verfügung. Diese kann man von https://www.embarcadero.com/de/products/rad-studio/start-for-free herunterladen und sich auf der Webseite umfassend über die Features informieren.

Über die Embarcadero GmbH

Über Embarcadero Technologies

Embarcadero bietet seit über 20 Jahren ein Set an innovativen Werkzeugen für Software-Entwickler. Mit den preisgekrönten Produkten Delphi®, C++Builder®, RAD Studio® und InterBase® hilft Emarcadero Entwicklern, deren Produktivität zu steigern, die Software-Qualität zu erhöhen, die Anwendungsleistung zu verbessern und die Kosten zum Time to Market drastisch zu reduzieren. Mit den nativen Treibern für Mobile Entwicklung ist Embarcadero einzigartig für die Erstellung von gerätenahen plattformübergreifenden Software-Anwendungen am Markt positioniert.

Über 90 der Fortune 100 Unternehmen und eine aktive Gemeinschaft von mehr als drei Million Benutzern weltweit vertrauen auf die preisgekrönten Produkte von Embarcadero, um Kosten zu optimieren und die Entwicklung und Innovation zu beschleunigen. Embarcadero wurde 1993 gegründet, wurde 2016 von Idera mit Hauptsitz in Houston Texas übernommen und ist mit zahlreichen Büros weltweit vertreten.

Weitere Informationen: www.embarcadero.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Embarcadero GmbH
Südlicher Ringstraße 175
63225 Langen
Telefon: +49 (6103) 3866-100
Telefax: +49 (6103) 3866-110
http://www.embarcadero.com

Ansprechpartner:
Roland Appel
Telefon: +49 (6103) 3866-157
E-Mail: presse.kontakt@embarcadero.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

RTS-Laufzeitsysteme auch für Sicherheits- und Spezial-Steuerungen: logi.cals erweitert Laufzeit-Familie für logi.CAD 3

RTS-Laufzeitsysteme auch für Sicherheits- und Spezial-Steuerungen: logi.cals erweitert Laufzeit-Familie für logi.CAD 3

Laufzeitsysteme sind als Herzstück jeder SPS in unterschiedlichen Systemen wie Mikro- und Embedded Controller sowie in IPCs millionenfach im Einsatz. Die bekannte Laufzeitlösung logi.RTS, die den SPS-Code als Binärcode abarbeitet, ist einfach in die jeweilige Umgebung integrierbar, z.B. in CNC-Kernel, die sich als IO einen EtherCAT-Master teilen.

Neben der IEC-61131-3 konformen SPS-Laufzeit logi.RTS 3 für Linux-, VxWorks- oder RTOS32-Steuerungen bietet logi.cals weitere Laufzeitsysteme für spezifische Einsatzgebiete an. Das Mikro-Laufzeitsystem logi.μRTS wird üblicherweise auf Systemen ohne Betriebssystem (bare-metal) bzw. mit eingeschränkten System-Ressourcen verwendet. Dieses Laufzeitsystem lässt sich problemlos in schlanke Betriebssysteme wie FreeRTOS oder auch in proprietäre Hard- und Software-Architekturen integrieren (BSPs). Ferner kann dieses Laufzeitsystem zusammen mit speziellen Erweiterungen und Teilzertifizierungen in eine Safety-Steuerung (bis SIL3 bzw. ASIL-C/D) integriert werden.

OEM-Kunden, die das Abarbeiten der SPS-Applikation selbst realisieren wollen, verwenden das Nano-Laufzeitsystem. Damit können sie ihre bewährte, meist eigenentwickelte Speziallösung weiterverwenden. So bieten sie ihren Kunden eine SPS-Funktion als Feature-Erweiterung, um Bewährtes für neue Marktsegmente nutzen zu können.

Mit zwei neuen Varianten bietet logi.cals noch mehr Möglichkeiten: Das Interpreter-Laufzeitsystem logi.iRTS, das den SPS-Code interpretativ abarbeitet, ist für Anwendungen für den Bereich der pragmatischen Funktionalen Sicherheit konzipiert. Im Zusammenspiel mit der entsprechenden Hardware ist damit eine schnelle Lösung realisierbar, die den Anforderungen einer SIL-Lösung entspricht. Teilzertifizierungen sind bereits umgesetzt, entsprechende Referenzen in Zusammenarbeit mit dem Partnerunternehmen ISH GmbH aus Kreuztal entstanden.

Für Controller auf der Basis eines ARMv8 ähnlich dem Raspberry Pi 4 oder dem imx8q ist die 64-Bit-Variante von logi.RTS verfügbar, die standardmäßig mit einem EtherCAT-Master von Acontis ausgestattet ist. Damit erhält der Anwender eine performante Standardlösung zur Realisierung einer High-Speed-SPS, welche sich durch kurze SPS-Zykluszeiten und schnellen IO-Zugriff auszeichnet.

Mit den vorgestellten Lösungen wurde die SPS-Laufzeitfamilie praxisnah abgerundet und bietet jetzt eine vollständige Durchgängigkeit vom Mikro-Controller über die ARM64/X86 64 Bit-Welt mit und ohne Funktionaler Sicherheit. Standard-Kommunikationswege wie MQTT, OPC-UA oder der Datenaustausch via Interprozesskommunikation sind vorhanden. Systemdienste erlauben es, proprietäre Komponenten und Stacks (z.B. Motion-Kernel oder Feldbus-Stacks) ebenfalls anzubinden. Hiermit stellt sich dem OEM ein breites Leistungsspektrum dar, mit dem sofort gestartet werden kann, wenn es sich um die Integration einer SPS-Laufzeit handelt. Diese wird host-seitig durch eine umfängliche Engineering-Tool-Landschaft programmierbar gemacht. logi.cals unterstützt dabei seine Kunden von der Entwicklungsspezifikation bis zur Abnahme des Gerätes im Bereich der Funktionalen Sicherheit.

Weitere Informationen finden Sie unter logicals.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

logi.cals GmbH
Postfach 1306
40738 Langenfeld
Telefon: +49 (2173) 9191-0
Telefax: +49 (2173) 9191-19
http://www.logicals.com

Ansprechpartner:
Dieter Goltz
Geschäftsführer
Telefon: +49 2173 91910
E-Mail: dieter.goltz@logicals.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

RTS64-Laufzeitsystem arbeitet SPS-Code als Binärcode zuverlässig ab: logi.cals SPS-Laufzeitsystem für DART-MX8M von Variscite

RTS64-Laufzeitsystem arbeitet SPS-Code als Binärcode zuverlässig ab: logi.cals SPS-Laufzeitsystem für DART-MX8M von Variscite

Seit fast zwei Jahrzehnten entwickelt, produziert und fertigt Variscite System-on-Module und bietet Kunden damit die Möglichkeit, schnell, wirtschaftlich und sicher applikationsspezifische Steuerungstechnik einzusetzen. Mit dem Laufzeitsystem logi.RTS hat logi.cals eine Lösung geschaffen, die den SPS-Code als Binärcode abarbeitet. Sie lässt sich daher in Umgebungen z. B. von Variscite einfach integrieren.

logi.cals legt bei seinen Laufzeit-Systemen ein besonderes Augenmerk auf die sich verändernde Automationspyramide. Sogenannte Edge-Controller bilden die Schnittstelle zwischen der Cloud und der Feldebene. Daten werden im Edge-Controller vorverarbeitet, und Logik-Funktionen können darüber hinaus auch vor Ort zyklisch oder ereignisorientiert abgearbeitet werden. Damit unterstützt logi.cals den Trend zu offenen Hardware-Plattformen und Betriebssystemen wie Linux. An dieser Stelle kommt das neue 64-Bit-SPS-Laufzeitsystem logi.RTS ins Spiel.

Dieses wurde für verschiedene Kundenprojekte auf die Plattform DART-MX8M von Variscite portiert und unter verschiedensten Bedingungen getestet. Mit dieser Lösung ist ein flexibler und offener Edge-Controller verfügbar, der in IEC 6 1131-3 oder anderen Programmiersprachen programmiert werden kann. Diese Vielfalt ist durch den MLP-Ansatz des SPS-Programmiertools logi.CAD 3 (Multi-Language-Programming) verfügbar. OEM-seitig kann sowohl das Laufzeitsystem als auch das SPS-Programmiermittel in allen Bereichen durch Services und Systemdienste erweitert werden, um eine zielmarktgenaue Positionierung zu erreichen.

Logi.cals-Lösungen sind als klassische Soft-SPS oder als eingebundene Komponente in einen CNC-Kernel im industriellen Einsatz. Sie werden mit sehr hohem Aufwand automatisiert getestet, damit z. B. das Einhalten der geforderten Zykluszeiten und die Sicherheit gegenüber Speicherschutzverletzungen garantiert sind.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.logicals.com
www.variscite.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

logi.cals GmbH
Postfach 1306
40738 Langenfeld
Telefon: +49 (2173) 9191-0
Telefax: +49 (2173) 9191-19
http://www.logicals.com

Ansprechpartner:
Dieter Goltz
Geschäftsführer
Telefon: +49 2173 91910
E-Mail: dieter.goltz@logicals.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

IT System Engineer (w/m/d) (Vollzeit | Tübingen)

IT System Engineer (w/m/d) (Vollzeit | Tübingen)

Zur Unterstützung unseres Hosting-und-Support-Teams suchen wir zum 01/2021 einen IT System Engineer (w/m/d).

Wir bieten unseren Bewerber*innen die Stelle zunächst auf zwei Jahre befristet an. Eine Option auf Weiterbeschäftigung nach Ablauf dieser Zeit besteht jedoch durchaus.

Das gehört zu Ihren Aufgaben

  • Betreuung unserer auf Linux basierenden internen Systemlandschaft (Web- und Mailserver, verschiedenen Webapplikationen, Virtualisierungsumgebungen)
  • Umgang mit folgenden Technologien:
    Docker, Postfix, Dovecot, Proxmox (KVM), VMWare ESXi, OpenVPN, OpenLDAP, NextCloud,
    Icinga 2, OTRS, Datenbanken
  • Betreuung unserer Netzwerk-Infrastruktur (Firewall und Switches)
  • Betreuung der Arbeitsrechner unserer Mitarbeiter*innen (Linux und Windows)
  • Mitarbeit im Kunden-Support
  • Betrieb von Managed Services für unsere Kunden
  • Verfassen von Dokumentationen und Betriebshandbüchern

Dass bringen Sie mit

  • eine Ausbildung zur/zum Fachinformatiker*in bzw. eine äquivalente Ausbildung oder entsprechende einschlägige Berufserfahrung
  • Erfahrung mit Enterprise-Linux-Administration (CentOS)
  • gefestigte Kenntnisse in mindestens einer Skriptsprache wie Bash, Python, Perl oder Ansible
  • Erfahrungen in der Administration von Datenbanken (MySQL, PostgreSQL)
  • gute Deutsch- sowie Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Verständnis für professionellen und souveränen Kundenumgang
  • Interesse an der Arbeit mit Open-Source-Software
  • Interesse an Weiterbildungen zu den genannten Themen- und Arbeitsbereichen
  • die Fähigkeit motiviert und selbstständig im Team zu arbeiten

Erfahrungen mit Container-Technologie (Docker, Kubernetes) sind von Vorteil.

Das erwartet Sie bei DAASI International

Die DAASI International ist ein auf dem europäischen Markt führendes Open-Source-Unternehmen
für (föderiertes) Identity Management, IT- Infrastrukturen und Digital Humanities.
Bei DAASI International arbeiten Sie in angenehmer Atmosphäre und auf Grundlage von Open-
Source-Technologien für namhafte Kunden aus den Bereichen Wirtschaft, Forschung und Verwaltung.
Das Wohlergehen und die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter*innen liegt uns sehr am
Herzen. Um dies zu gewährleisten, sind unsere Mitarbeiter-Benefits fester Bestandteil unserer
Corporate Culture. Erfahren Sie auf daasi.de/karriere, was Sie als neues Teammitglied bei DAASI
International erwartet

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte per E-Mail unter der
Angabe, wie Sie auf unser Stellenangebot aufmerksam geworden sind, mit Ihrem Anschreiben
und Ihrem Lebenslauf sowie Ihren Zeugnissen unter jobs@daasi.de. Ihre Ansprechpartnerin ist
Karin Gietz. Wir freuen uns darauf, Sie bald in unseren Räumen kennenzulernen.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

DAASI International GmbH
Europaplatz 3
72072 Tübingen
Telefon: +49 (7071) 407109-0
Telefax: +49 (7071) 407109-9
https://www.daasi.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Kostenlose Aqua Data Studio-Lizenz mit der RAD Studio Architect Edition

Kostenlose Aqua Data Studio-Lizenz mit der RAD Studio Architect Edition

Business Applikationen sind meist datengetriebene Anwendungen. Entwickler müssen daher mit einer Vielzahl von Daten und den unterschiedlichsten Datenbanken umgeben. Das gilt gleichermaßen für ein neues Entwicklungsvorhaben, wie auch für laufende Projekte und die Modernisierung im Rahmen einer Softwaremigration. Die Lösung dafür kann Aqua Data Studio sein.

Aqua Data Studio ist ein visuelles Datenbank-Abfrage- und Verwaltungswerkzeug. Es ist für die Plattformen Windows, Linux sowie macOS verfügbar und erlaubt dem Benutzer SQL-Skripte zu formulieren, zu bearbeiten und auszuführen. Außerdem können Datenbankstrukturen grafisch dargestellt und verändert werden. Das Programm kann Verbindungen zu den wichtigsten relationalen Datenbanken wie zum Beispiel InterBase, Microsoft SQL-Server, MySQL, PostgreSQL, Oracle, DB2, Sybase und Informix herstellen. Über generische ODBC- und JDBC-Verbindungen können weitere Datenbanken angebunden werden. Aqua Data Studio erlaubt Anwendern und Entwicklern mehrere Aufgaben auf verschiedenen Datenbanken gleichzeitig auszuführen. Für eine effiziente Bearbeitung sorgt eine grafische Oberfläche.

Die Möglichkeit einer kostenfreien Lizenz für Aqua Data Studio gibt es für alle Nutzer, welche die RAD Studio Architect Edition erwerben. Das Embarcadero Team hat sich zum Ziel gesetzt, Entwickler umfassend bei ihren vielfältigen Aufgaben zu unterstützen und ihnen die besten Tools an die Hand zu geben, welche zum Erstellen und Testen von mehrschichtigen Anwendungen erforderlich sind. Die umfassende RAD Studio-Suite enthält daher ein Bündel an Lizenzen für professionelle Werkzeuge der moderne App-, Web- und Datenbankentwicklung:

  • RAD Studio Architect Edition: Die integrierte Entwicklungsumgebung, um leistungsfähige Applikationen für alle erdenklichen Geräte und Einsatzszenarien mit Delphi bzw. C++ zu erstellen.
  • Sencha ExtJS Professional: Erstellen Sie moderne Web Applikationen mit einem leistungsfähigen Framework auf der Basis von JavaScript.
  • InterBase ToGo: Statten Sie die Apps mit einer wartungsfreien, verschlüsselbaren und einbettbaren Datenbank aus.
  • FMXLinux: Bringen Sie Ihre grafischen Applikationen ohne größere Anpassungen auf Linux-Distributionen zum Laufen.
  • AquaData Studio: Modellieren Sie Datenbanken und nutzen Sie die direkte Unterstützung der Datenbank Interbase.
  • Ranorex Studio: Automatisier Sie Tests des User Interfaces (Lizenz für ein Jahr).

Gegenüber dem Einzelkauf sparen Sie viele Tausend US-Dollar an Lizenzkosten. Durch den Einsatz von hochintegrierten und aufeinander abgestimmten Tools verkürzen Sie die Entwicklungszeit, verbessern die Zusammenarbeit im Team und bringen die Apps vor der Konkurrenz auf den Markt.

Um sich grundlegend mit den vielfältigen technologischen Möglichkeiten von Delphi und C++ vertraut zu machen, steht eine Testversion zur Verfügung. Diese kann man von https://www.embarcadero.com/de/products/rad-studio/start-for-free herunterladen und sich auf der Webseite umfassend über die Features informieren.

Über die Embarcadero GmbH

Embarcadero bietet seit über 20 Jahren ein Set an innovativen Werkzeugen für Software-Entwickler. Mit den preisgekrönten Produkten Delphi®, C++Builder®, RAD Studio® und InterBase® hilft Emarcadero Entwicklern, deren Produktivität zu steigern, die Software-Qualität zu erhöhen, die Anwendungsleistung zu verbessern und die Kosten zum Time to Market drastisch zu reduzieren. Mit den nativen Treibern für Mobile Entwicklung ist Embarcadero einzigartig für die Erstellung von gerätenahen plattformübergreifenden Software-Anwendungen am Markt positioniert.

Über 90 der Fortune 100 Unternehmen und eine aktive Gemeinschaft von mehr als drei Million Benutzern weltweit vertrauen auf die preisgekrönten Produkte von Embarcadero, um Kosten zu optimieren und die Entwicklung und Innovation zu beschleunigen. Embarcadero wurde 1993 gegründet, wurde 2016 von Idera mit Hauptsitz in Houston Texas übernommen und ist mit zahlreichen Büros weltweit vertreten.

Weitere Informationen: www.embarcadero.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Embarcadero GmbH
Südlicher Ringstraße 175
63225 Langen
Telefon: +49 (6103) 3866-100
Telefax: +49 (6103) 3866-110
http://www.embarcadero.com

Ansprechpartner:
Roland Appel
Telefon: +49 (6103) 3866-157
E-Mail: presse.kontakt@embarcadero.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Linux Mint 20: Praktisches Handbuch für Ein- und Umsteiger

Linux Mint 20: Praktisches Handbuch für Ein- und Umsteiger

Im Buch werden leicht nachvollziehbar die verschiedenen Installations-möglichkeiten von Linux Mint (Live-Version, Festinstallation, allein oder parallel zu Windows) erläutert. Neben der Installation wird auch die Arbeitsweise mit der Standard-Arbeitsoberfläche Cinnamon ausführlich vorgestellt, so dass alle im Alltag anfallenden Aufgaben problemlos mit beliebten Betriebssoftware Linux Mint gemeistert werden können.

Der Autor Christoph Troche ist Fachbuchautor und Linux-User der ersten Stunde. Er legt besonders großen Wert auf die praktische Anwendbarkeit und Benutzerfreundlichkeit seiner Anleitungen.

Die Neuerscheinung »Linux Mint 20 – Praxiswissen für Ein- und Umsteiger« beinhaltet unter anderem folgende Themen:

  • Die Vorteile von Linux Mint
  • Live-Version und vollständige Installation
  • Finetuning – Linux Mint einrichten
  • Was finde ich wo?
  • Der Aufbau des Desktops
  • Windows-Programme mit Linux Mint nutzen
  • Linux-Alternativen für bekannte Windows-Programme
  • Linux Mint als Mehrbenutzersystem
  • Sicherheit und Datenschutz
  • Der Linux-Verzeichnisbaum

Das Buch beinhaltet Linux Mint 20 für PC (64 Bit) auf DVD sowie die kostenlose E-Book-Version der Printausgabe zum Download.

Alle Informationen zum Buch finden Sie unter www.mitp.de/0292.   

Über die mitp Verlags GmbH & Co. KG

Der mitp-Verlag ist ein unabhängiger Fachbuchverlag aus Deutschland und bietet seinen Lesern Profiwissen zu aktuellen Themen aus den Bereichen IT, Marketing, Fotografie und Kreativität.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mitp Verlags GmbH & Co. KG
Augustinusstr. 9a
50226 Frechen
Telefon: +49 (2234) 219020
Telefax: +49 (2234) 2190188
http://www.mitp.de

Ansprechpartner:
Miriam Robels
Marketing
Telefon: 02234-21901-37
E-Mail: miriam.robels@mitp.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

IT-Leiter (m/w/d) (Vollzeit | Langen (Hessen))

IT-Leiter (m/w/d) (Vollzeit | Langen (Hessen))

Für unsere Zentrale in Langen/Frankfurt am Main suchen wir ab sofort eine/n Mitarbeiter/in im

IT-Leiter (m/w/d)

Grenzenlose Leidenschaft. Für wahrhaft innovative Technologien. Für den Aufbau von Kundenbeziehungen. Und für die spannende Herausforderung, Kunden mit Hilfe von IT-Lösungen einen echten Mehrwert zu schaffen.
Sie leiten ein Team von technischen Mitarbeitern, die auf bestimmte Themenbereiche spezialisiert sind. Bei allen Themen haben Sie einen strategischen Überblick und zudem Freude daran, auch selbst aktiv mitzuwirken.
Sie betreuen die IT-Sicherheits- und Netzwerkprojekte unserer Kunden. Hierfür arbeiten Sie in einem Team von methodisch und technisch versierten Professionals, die langjährige Erfahrung in Kundenprojekten haben.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter
  • Budgeterstellung und -verantwortung
  • Beratung zu (Netzwerk-) Sicherheitsthemen und -konzepten
  • Projektmanagement mit Terminüberwachung und Unterstützung des technischen Teams
  • Fachliche und technische Implementierung von Security Lösungen
  • Präsentation des Unternehmens (Sales Unterstützung)
  • Durchführung eigener Workshops und zertifizierter Schulungen in unseren Trainingscentern und beim Kunden vor Ort

Ihr Profil:

  • Hochschul-/FH-Studium oder adäquate Ausbildung und in der Praxis erworbene Fähigkeiten
  • Mehrjährige Erfahrung in der Führung eines IT-Teams
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich Netzwerk und Netzwerksicherheit
  • Gute Unix / Linux Kenntnisse
  • Sehr gute Netzwerk- und VPN- Kenntnisse (Routing, Debugging) – alternativ
  • Mehrere Jahre Berufserfahrung im Bereich Netzwerktechnik und IT-Security
  • Gute autodidaktische Fähigkeiten (es gibt ständig neues zu lernen)
  • Sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Reisebereitschaft (Flugzeug, Bahn oder KFZ)
  • Eigeninitiative, Belastbarkeit

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin.

THE BRISTOL GROUP Deutschland GmbH
Frau Carina Best
Robert-Bosch-Straße 13
63225 Langen 
Per E-Mail an: personal@bristol.de

Weitere offene Stellenanzeigen

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

THE BRISTOL GROUP Deutschland GmbH
Robert-Bosch-Str. 11
63225 Langen
Telefon: +49 (6103) 2055300
Telefax: +49 (6103) 702787
http://www.bristol.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Server Control Panel KeyHelp 20.3 / 20.3.1 mit neuer Firewall-Verwaltung, Speicher-Analysewerkzeug und zahlreichen Optimierungen

Server Control Panel KeyHelp 20.3 / 20.3.1 mit neuer Firewall-Verwaltung, Speicher-Analysewerkzeug und zahlreichen Optimierungen

Die aktuelle Version 20.3 sowie das Update 20.3.1 des kostenfreien Server-Verwaltungstools KeyHelp bringen wieder zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen der Administrationsoberfläche mit sich.

Die nun verfügbare Firewallverwaltung ermöglicht es auch weniger erfahrenen Administratoren, die Firewall so komfortabel wie möglich zu bedienen. Ein Analysewerkzeug für die Festplattenauslesung schafft die Möglichkeit, über die KeyHelp-Benutzeroberfläche schnell den Speicherverbrauch auf dem Server zu untersuchen und somit beispielsweise die Ursache für verbrauchte Speicherkapazitäten zu ermitteln. Mit der CLI-Toolbox ist es ab sofort außerdem möglich, auf verschiedene KeyHelp-Funktionen einfach über die Kommandozeile des Servers zuzugreifen und diese zu steuern.

Bei KeyHelp handelt es sich um ein Administrationstool für Linux-Webserver– entwickelt von der Keyweb AG. Dieses ermöglicht es seinen Nutzern, eine unbegrenzte Anzahl an Domains zu verwalten und bringt außerdem zahlreiche Features mit sich. Die auf die Bedürfnisse der Nutzer optimierte Bedienoberfläche unterstützt eine sehr intuitive Nutzung – ganz ohne Einarbeitung. Über die KeyHelp-Community erhalten Anwender schnelle Lösungen bei individuellen Anliegen. Aufgrund der KeyHelp® REST API besteht außerdem seit Ende 2019 die Möglichkeit, den mit KeyHelp verwalteten Server mit verschiedenen Programmen zu verknüpfen und diesen somit optimal in Geschäftsprozesse einzubinden. Weiterhin kann das KeyHelp Interface an das Corporate Design des Unternehmens angepasst werden. Das Server Control Panel ist mittlerweile in 10 Sprachen verfügbar.

Die Standard-Version von KeyHelp ist auf allen Linux-Servern kostenfrei nutzbar. Kunden des Hostings-Unternehmens Keyweb genießen einige zusätzliche Professional-Funktionen des Server Control Panels – so beispielsweise die 1-Click-Installation für populäre Web-Anwendungen wie WordPress, Joomla! oder Nextcloud. In wenigen Wochen werden dank des neuen Lizenssystems auch Nicht-Keyweb-Kunden auf die Professional-Version von KeyHelp zugreifen können.

Nähere Informationen zur aktuellen Version finden Sie unter: https://www.keyhelp.de/news/keyhelp-20-3/

Informationen zu den aktuellen Entwicklungen finden Sie jederzeit unter:

https://news.keyhelp.de

 

Über Keyweb Aktiengesellschaft

Die Keyweb AG gehört zu den festen Größen der Internet und Webhosting Provider. Insbesondere die unter dem Markennamen Keymachine® produzierten Server stehen seit Jahren für ein herausragendes Preis/Leistungsverhältnis. Das Unternehmen betreibt eigene Datacenter und bietet seine Dienstleistungen unter anderem auch in Italien,Frankreich,Polen,Türkei,Russland und der Ukraine an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Keyweb Aktiengesellschaft
Neuwerkstrasse 45/46
99084 Erfurt
Telefon: +49 (361) 65853-0
Telefax: +49 (361) 65853-66
http://www.keyweb.de

Ansprechpartner:
Sabrina Stein
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (361) 65853-98
E-Mail: s.stein@keyweb.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Roger Lussi wird neuer Leiter SAP Technologie von GIA Informatik

Roger Lussi wird neuer Leiter SAP Technologie von GIA Informatik

Roger Lussi folgt auf Pius Peter als Leiter SAP Technologie der IT-Dienstleisterin GIA Informatik. Seit 2018 war er stv. Leiter SAP Technologie und Servicemanager. Pius Peter geht nach einer jahrzehntelangen Karriere beim IT-Unternehmen aus Oftringen in Pension.

Den Wechsel von Pius Peter auf Roger Lussi vollzieht das IT-Unternehmen GIA Informatik aus Oftringen per 1. Januar 2021. Die Übergabe ist von langer Hand geplant, einzelne Aufgaben wurden bereits übergeben. Pius Peter übte diese Funktion seit 2010 aus. Roger Lussi sagt: «Ich habe den grössten Respekt vor Pius Peter und seiner erfolgreichen Arbeit. Er führte die SAP-Technologie-Abteilung zu einer bestens funktionierenden Einheit, die durch hoch motivierte und selbstständig agierende Mitarbeitende wesentlich zum Erfolg von GIA Informatik beiträgt.» Roger Lussi selber war seit 2018 stv. Leiter SAP Technologie und Servicemanager. Welches sind seine Ziele? Roger Lussi: «Primär habe ich den Fortbestand und Ausbau unserer erfolgreichen Kundenbeziehungen im Fokus und ebenso den Ausbau im Neukundengeschäft. Ein weiteres Ziel ist das Beibehalten der hohen Mitarbeiterzufriedenheit in der Abteilung. Nur wer Spass und Zufriedenheit bei der Arbeit hat, ist in der Lage, unsere Kunden motiviert und optimal zu betreuen.» Weitere Aufgaben sind das Identifizieren und Quantifizieren von Anfragen mit den Presales-Mitarbeitenden. Überdies übernimmt er klassische Aufgaben aus dem Service Management wie das Bewirtschaften und Überwachen von Service-Level-Agreements (SLA) und das Planen und Durchführen von Qualitätssicherungsmassnahmen.

Weiterentwicklung in Richtung Hybrid Cloud

Roger Lussi möchte die Abteilung SAP Technologie in Richtung Hybrid Cloud weiterentwickeln. Er erkennt in ihr ein wichtiges Geschäftsfeld. Seine Mitarbeitenden zu fördern, ist ihm ebenso wichtig. «Die unterschiedlichen Betriebsmodelle sowie der Mix zwischen On-Premise-Lösungen und den unterschiedlichsten Cloud-Anbindungen erfordern vielfältige Skills und Kompetenzen der SAP-Technologie-Berater», legt Roger Lussi dar.

Roger Lussi studierte Information Systems Management

Nach mehreren Stationen arbeitete Roger Lussi ab 2004 als System Engineer und Projektleiter bei der Basler Versicherung und der Bâloise Bank SoBa. Dort verantwortete er unter anderem das Projekt zur Ablösung der Unix-Systemplattform SUN Solaris durch SUSE Linux. Von 2009 bis 2014 war er als Leiter Basis Services für die gesamte Serverinfrastruktur des Bâloise-Konzerns zuständig und leitete den Aufbau der Serverinfrastruktur für das Insourcing der ausländischen Ländergesellschaften der Bâloise. Anschliessend betreute er die strategischen IT-Einheiten der belgischen und luxemburgischen Ländergesellschaften.

Roger Lussi absolvierte nach einer Lehre als Elektromonteur 1995 an der Höheren Fachschule für Wirtschaft und Management der TEKO Luzern die Ausbildung zum Dipl. Wirtschaftsinformatiker. Nach mehreren technischen und organisatorischen Zertifizierungen erlangte er 2015 einen MAS in Information Systems Management an der Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Pius Peter übergibt seine Position nach elf Jahren

Zuerst war Pius Peter als SAP-Technologie-Berater bei GIA Informatik im Einsatz. Ab 2003 führte er ein Team von fünf Mitarbeitenden personell und fachlich. Seit 2010 leitete Pius Peter das ganze Team der SAP Technologie. Insgesamt arbeitete er 26 Jahre lang bei GIA Informatik und geht nach dieser glanzvollen, jahrzehntelangen Karriere im gleichen Unternehmen Anfang 2021 in den wohlverdienten Ruhestand.

Mit Freude die Abteilung aufgebaut

Von Anfang an förderte Pius Peter seine Abteilung stark. Ihm kam zugute, dass er die Tätigkeiten als SAP-Technologie-Berater bereits bestens kannte und seine Abteilung bei den Kunden einen guten Ruf bezüglich fachlicher Kompetenzen, Termintreue und Reaktionszeiten besass. «Wir haben verschiedene Kunden hinzugewonnen und wuchsen personell, umsatz- und EBIT-mässig. Ich versuchte stets, für das Team die Stolpersteine aus dem Weg zu räumen. Alle Teammitglieder sind motiviert. Dadurch haben wir etliche Male schier Unmögliches geschafft», bemerkt Pius Peter.

Ebenso absolvierte Pius Peter seine Arbeit mit Freude und Zuversicht. Pius Peter: «Mich interessieren generell die technischen Abläufe und Zusammenhänge, ich arbeite gerne mit Menschen zusammen und löse Probleme und Anforderungen bei Kunden. Für sie waren wir rund um die Uhr im Einsatz. Spannend und zielführend waren die interessanten Gespräche mit meinen Kollegen und Vorgesetzten, die grossen Freiheiten und kurzen Entscheidungswege.»

Über die GIA Informatik AG

GIA Informatik bietet Informatik-Dienstleistungen mit Kernkompetenzen im Erarbeiten und Be-treiben von Lösungen aus einer Hand in den Bereichen ERP, IT-Services mit eigener Cloud-Infrastruktur und Produktentwicklung. Das Unternehmen mit rund 135 Mitarbeitenden gehört zur GRAPHA-Holding mit Sitz in Hergiswil. GRAPHA-Holding ist Weltmarktführer in der grafi-schen Industrie schwerwiegend im Maschinen- und Anlagebau. Das Familienunternehmen ist seit 1946 weltweit in rund 50 Ländern erfolgreich am Markt und beschäftigt 3000 Mitarbeiten-de. https://gia.ch/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GIA Informatik AG
Peyermattstrasse 3
CH4665 Oftringen
Telefon: +41 (62) 78971-71
Telefax: +41 (62) 78971-99
http://www.gia.ch

Ansprechpartner:
Christian Wild
E-Mail: christian.wild@hihu.ch
Silvan Wyser
Leiter Marketing
Telefon: +41 (62) 7897171
E-Mail: silvan.wyser@gia.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel