Crayon erweitert strategische Partnerschaft mit Workplace from Facebook

Crayon erweitert strategische Partnerschaft mit Workplace from Facebook

Crayon, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der digitalen Transformation, hat heute bekannt gegeben, dass es seine Partnerschaft mit Workplace from Facebook ausweitet, um die Art und Weise zu verändern, wie Unternehmen kommunizieren und ihren Geschäften nachgehen. Seit 2018 bietet Crayon Workplace, ein Tool zur geschäftlichen Zusammenarbeit, in den skandinavischen Ländern an, und diese neue Vereinbarung wird die Partnerschaft im Laufe des nächsten Jahres auf 20 weitere Länder ausdehnen.

Crayon hat einen wachsenden Bedarf an Collaboration-Tools erkannt, da Unternehmen auf der ganzen Welt zu neuen Modellen übergehen, um entfernte und dezentrale Teammitglieder miteinander zu verbinden. Die erweiterte Partnerschaft bedeutet, dass Crayon und Workplace Unternehmen dabei helfen werden, enger zusammenzuarbeiten, Kommunikationssilos aufzubrechen und durch ein einheitliches System des Engagements und der Zusammenarbeit die Unternehmenskultur zu festigen, insbesondere im Hinblick auf entfernte und an vorderster Front tätigen Arbeitnehmern.

„Diese Partnerschaft wird uns in die Lage versetzen, noch mehr Unternehmen die Verbindung über eine zentrale Plattform zu ermöglichen, sodass jeder das Gefühl hat, in der Organisation eine Stimme zu haben“, so Rune Syversen, Mitbegründer von Crayon. „Wir sind davon überzeugt, dass die Herausforderung des vernetzten Unternehmens nichts mit Technologie zu tun hat, sondern mit einem kulturellen Wandel in Richtung einer offenen Zusammenarbeit. Genau darum geht es bei unserem Workplace-Programm: Wir helfen unseren Kunden, die Vorteile der Workplace-Plattform zu nutzen, wobei der Schwerpunkt auf kulturellen Veränderungen liegt. Seit Beginn dieser Partnerschaft beobachten wir, dass Workplace unser am schnellsten wachsender Technologiepartner geworden ist, insbesondere da die Technologie gut mit dem IT-Stack von Microsoft harmoniert. Wir betrachten dies, zusammen mit Workplace, nicht einfach nur als eine weitere IT-Implementierung, sondern die Einführung einer völlig neuen Art der Kommunikation im gesamten Unternehmen.


Crayon hat allen Arten von Organisationen dabei geholfen, Workplace bereitzustellen – von Unternehmen des Gesundheitswesens bis hin zu Transportunternehmen weltweit.

„Unsere Mitarbeiter gehen ihrer Arbeit in unterschiedlichen Umgebungen nach, einige arbeiten von ihrem Büro aus, andere auf einem Bauernhof. Wir brauchten eine Möglichkeit, mit allen Mitarbeitern des gesamten Unternehmens zu kommunizieren, unabhängig davon, wo und wie sie ihre Arbeit machen. Workplace machte genau dies möglich“, berichtet Meylin S. Loo, Digital Communications Chief bei Tine in Norwegen.

„Außerdem suchten wir nach einem Partner, der bereits Erfahrung mit der Implementierung einer solchen Lösung mitbrachte, um uns wichtige Orientierungshilfen mit Blick auf bewährte Praktiken geben zu können. Durch die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Crayon wussten wir zudem, dass sie der richtige Partner für die Implementierung von Workplace sind.“

Unter den 20 Ländern, auf die Crayon and Workplace expandieren wollen, sind neben Deutschland zum Beispiel Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Großbritannien, Frankreich und die USA.

„Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Crayon auszuweiten, das Dutzende von gemeinsamen Workplace-Kunden bedient, seine technische Expertise bei jeder Implementierung eingebracht und so eine flächendeckende Einführung von Workplace bei jedem Mitarbeiter eines Unternehmens ermöglicht hat. Diese vertiefte Partnerschaft und der neue Wachstumspfad sind ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem gemeinsamen Weg unserer Unternehmen. Derzeit versuchen Unternehmen weltweit, ihre Mitarbeiter untereinander in Verbindung zu halten, zu engagieren und auf dem neuesten Stand zu halten, und wir glauben, dass Workplace eine perfekte Lösung für viele der heutigen Herausforderungen in der realen Welt ist“, so Julien Codorniou, VP, Workplace from Facebook.

Über die Crayon Deutschland GmbH

Als weltweit führender Anbieter von Software Asset Management (SAM), Cloud- und Volumenlizenzierung und den damit zusammenhängenden Dienstleistungen ist Crayon "Trusted Advisor" für viele der weltweit führenden Unternehmen. Mit einzigartigen Mitarbeitern, Tools und Systemen unterstützt Crayon seine Kunden dabei, innerhalb der neuen hybriden Cloud-Welt das Maximale aus ihrer Software herauszuholen.

Crayon ist der Experte, wenn es darum geht, ROI aus komplexen Technologien zu optimieren. Denn Crayon steht dafür ein, dass Unternehmen nur für die IT-Ressourcen bezahlen, die sie tatsächlich brauchen und benutzen, auch wenn das in der heutigen komplexen technologischen Landschaft nicht immer einfach zu bewerkstelligen ist. Deshalb hat Crayon seine einzigartige Methodologie im Sinne seiner Kunden entwickelt.

Mit Sitz in Oslo, Norwegen hat das Unternehmen weltweit über 1800 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Crayon Deutschland GmbH
Inselkammerstr. 12
82008 Unterhaching
Telefon: 089200050401
http://www.crayon.de

Ansprechpartner:
Eszter Bolla
Senior Marketing Specialist
Telefon: +49 (89) 200050401
E-Mail: eszter.bolla@crayon.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.