PSI Software unterstützt neue Plattform InnoAirport in Rostock-Laage

PSI Software unterstützt neue Plattform InnoAirport in Rostock-Laage

Die PSI Logistics GmbH unterstützt mit einer ganzheitlichen IT-Infrastruktur und mit modernen Funktionen für das Gepäckhandling aus dem Produktportfolio PSIairport die Innovationsplattform InnoAirport am Regionalflughafen Rostock-Laage.  

Gemeinsam mit dem Fachverband der deutschen Flughafenindustrie GATE stellt der Flughafen Rostock-Laage mit InnoAirport eine Plattform für Pre-Business-Tests und Last-Mile-Produktentwicklung unter Realbedingungen zu Verfügung. Auf dieser können Projektpartner ihre Konzepte, Produkte und Dienstleistungen in realer Umgebung testen, optimieren und standardisieren.  

Die PSI-Softwaresysteme zur automatischen Gepäcksortierung (PSIairport/BHS), das Baggage-Reconciliation-System (PSIairport/BRS) und das Fluginformationssystem (FIDS) einschließlich der Hardware-Ausstattung bilden dafür die maßgebliche Grundlage. Die auf dem PSI Java Framework basierenden Systeme bieten mittels PSI-Click-Design hohe Konfigurierbarkeit intuitiver Benutzeroberflächen und optimieren KI-basiert die Aufgaben in der Gepäckabwicklung.  


Neben dem erforderlichen Server liefert PSI einen Leitstand und vielfältige Peripherie-Geräte wie Handscanner, Drucker und Terminals sowie Anzeige- und Kamerasysteme. Damit ermöglichen die Systeme unter anderem bereits am Kreuzfahrtterminal im Rostocker Hafen Check-In-Prozesse für das Gepäck von Fluggästen, die über Fähr- und Kreuzfahrtschiffe in Rostock anlanden. Dabei sind eine effiziente Prozesssteuerung für das Gepäckhandling und durchgängige Nachverfolgbarkeit bis zur Verladung ins Flugzeug inbegriffen.  

Zusätzlich wird der Funktionsumfang des PSIairport/BRS innerhalb des Flughafens durch Überwachungskamerasysteme (CCTV) erweitert. Diese Technik bietet ein hochmodernes visuelles Tracking der Gepäckstücke ohne die übliche Barcode-Erfassung und Dokumentation der Prozessschritte vom Check-In, über die Förderwege bis zum Abwurf auf den Sortierrundlauf. Fluginformationssysteme und die Anzeigen-Hardware der PSI reduzieren zudem die Gepäckbearbeitungszeit.

Über die PSI Software AG

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für die Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit 2.000 Mitarbeiter. www.psi.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PSI Software AG
Dircksenstr. 42-44
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 2801-0
Telefax: +49 (30) 2801-1000
http://www.psi.de

Ansprechpartner:
Karsten Pierschke
PSI AG
Telefon: +49 (30) 2801-2727
Fax: +49 (30) 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.