Monat: Februar 2020

CNC-Maschinenbediener/in für die Blechbearbeitung (Vollzeit | Dresden)

CNC-Maschinenbediener/in für die Blechbearbeitung (Vollzeit | Dresden)

Mit Systemen, die Energiekosten bis auf ein Drittel reduzieren, ist KÜBLER zum Wegbereiter moderner Hallenheizungstechnologie geworden. Aus Überzeugung haben wir uns von Anfang an dem Wärmeprinzip Infrarot verschrieben. Und entwickeln heiztechnische Lösungen, die die Anforderungen der Zeit immer energiesparender, immer besser und immer günstiger erfüllen. Das verstehen wir unter intelligenter Wärme. In jedem Produkt und jedem erfolgreichen Projekt stecken der Ehrgeiz und die Begeisterung unserer über 130 Mitarbeiter. Starke Typen, die den Erfolg von KÜBLER gestalten. Wir suchen für unseren Standort in Dresden zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

CNC-Maschinenbediener/in für die Blechbearbeitung (m/w/d)

Ihre Aufgaben

– Sie bedienen eine CNC-gesteuerte Abkantpresse sowie eine Stanz-Laser-Kombimaschine der Firma Trumpf selbstständig
– Sie kennen sich auch mit weiteren Maschinen und Anlagen für die Blechbearbeitung aus
– Sie fertigen Blechbauteile aus Aluminium, Edelstahl und verzinkten Blechen an
– Sie programmieren und / oder richten CNC-Biegemaschine ein
– Vervollständigt wird Ihr Tätigkeitsbereich durch das sichere Lesen von komplexen Zeichnungen und Arbeitsplänen sowie das leistungsorientierte Ausführen dieser Arbeiten

Ihre Kompetenz ist bei uns gefragt

Für diese interessante Perspektive verfügen Sie über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem metallverarbeitenden Beruf als Konstruktionsmechaniker/in oder Metallbauer/in für Konstruktionstechnik/Feinblechbautechnik sowie:

– Erfahrung mit CNC-Biegemaschinen bzw. Stanz-Laser-Kombimaschinen
– Erfahrung in der Blechbearbeitung sowie Verarbeitung
– Fortgeschrittene Fertigkeiten im Arbeiten und Verstehen von komplexen Zeichnungen und Bauteilabwicklungen
– Hohes Engagement und Zuverlässigkeit
– Ein ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
– Sie haben ein herausragendes Qualitätsbewusstsein
– Sie sind flexibel und belastbar

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie sich begeistern: Für spannende Projekte, innovative und vor allem nachhaltige Technologien und eigenverantwortliches Arbeiten. Denn: Intelligente Wärme braucht starke Typen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerben Sie sich mit den Angaben zu Ihrem möglichen Eintrittstermin sowie Ihrer Gehaltsvorstellung. Wir freuen uns auf Sie!

 

KÜBLER GmbH

Fr. Natalia Mainka

Telefon: +49 621 57 000-99

Am Bubenpfad 1A

67065 Ludwigshafen

jobs@kuebler-hallenheizungen.de

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

KÜBLER GmbH Energiesparende Hallenheizungen
Am Bubenpfad 1A
67065 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 57000-0
Telefax: +49 (621) 57000-57
http://www.kuebler-hallenheizungen.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Heute um 14:30 Uhr im Webinar: Visualisierung und Analyse der Daten- und Rechtestruktur auf dem Filesystem mit migRaven.24/7

Heute um 14:30 Uhr im Webinar: Visualisierung und Analyse der Daten- und Rechtestruktur auf dem Filesystem mit migRaven.24/7

Am heutigen Montag, den 24. Februar, findet um 14:30 Uhr das kostenfreie Webinar: "Visualisierung und Analyse der Daten- und Rechtestruktur auf dem Filesystem mit migRaven.24/7" statt, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Angesichts exponentiell wachsender Datenmengen sehen sich IT-Administratoren und Mitarbeiter aus den Fachabteilungen immer neuen Herausforderungen gegenüber: Mit der Datenmenge steigen die Kosten für ihre Verwaltung und Speicherung immer weiter an. Gleichzeitig ist der Überblick über die Daten vielerorts schon lange verloren gegangen. Darunter leidet die Effizienz der einzelnen Mitarbeiter und es geht Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Unternehmensdaten verloren. Zugleich entsteht ein handfestes Sicherheitsrisiko, das jederzeit eskalieren und das Unternehmen Geld und Reputation kosten kann.

Datenmanagement und Transparenz bedingen einander

Es ist folglich kaum strittig: Unternehmen müssen ein ganzheitliches Datenmanagementkonzept einführen, das die Datenbestände langfristig reduziert, die Transparenz für die Nutzer und die IT steigert und dadurch die Verwaltungskosten der Daten und das Sicherheitsrisiko senkt.
Aber wie anfangen, wenn man gar nicht weiß, wo eigentlich konkret die Datensilos liegen, was für Daten das im Einzelnen sind und wer eigentlich für den Schlamassel verantwortlich ist!

migRaven.24/7 schafft Transparenz, damit Sie anfangen können,

indem es zunächst einmal Ihre Filesysteme einliest und die Metainformationen über eine Graphendatenbank auswertbar macht. Dabei stellen wir Ihnen projektweise fertige Reports beispielsweise zu Datenalter, -menge und -typen bereit, die Ihnen helfen Datenhalden zu lokalisieren. Erfahren Sie mit einem Klick, wer in einem Verzeichnis die meisten Dateien erstellt hat und somit höchstwahrscheinlich der geeignete Ansprechpartner beim Verwalten dieser Daten ist. Oder gehen Sie ganz tief hinein und formulieren Sie eigene Abfragen gegen unsere Datenbank.

Heute um 14:30 Uhr im Webinar: Visualisierung und Analyse der Daten- und Rechtestruktur mit migRaven.24/7

Am Anfang jeder ernsthaften Optimierung steht die Analyse des Ist-Zustands. Thomas Gomell, Senior Consultant und CEO der aikux.com GmbH, zeigt Ihnen am Montag, welche Analysetools Ihnen in migRaven.24/7 zur Verfügung stehen, um mit den notwendigen Informationen in nutzerzentriertes Datenmanagement zu starten.

Anmelden zum heutigen Webinar um 14:30 Uhr
https://www.migraven.com/webinare

Weiterführende Informationen

Alles über migRaven.24/7 https://www.migraven.com/

Alles zu den Analysetools von migRaven.24/7https://www.migraven.com/funktionen/analyse-tools-fileserver/

migRaven.24/7 jetzt testen https://www.migraven.com/testen/

Über die aikux.com GmbH

Die aikux.com GmbH ist ein deutscher Dienstleister für die anspruchsvollen Bereiche der IT Governance. Im engen Dialog mit unseren Kunden – Unternehmen, Behörden und internationale Organisationen – entwickeln wir fortschrittliche IT-Sicherheitslösungen, welche die vorhandenen Prozesse optimieren oder sich nahtlos einfügen. Damit sichert die aikux.com GmbH nicht nur IT-Infrastrukturen für seine Kunden, sondern erzielt intelligente Prozessoptimierungen und schafft nachhaltige Mehrwerte. Dies wird durch die starken Beziehungen mit den verschiedenen Herstellern untermauert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aikux.com GmbH
Alt-Moabit 59-61
10555 Berlin
Telefon: +49 (30) 8095010-40
Telefax: +49 (30) 8095010-41
https://www.aikux.com/

Ansprechpartner:
Bettina Böhm
Marketing
E-Mail: b.boehm@aikux.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

TSVG: Digitaler und besser vernetzt

TSVG: Digitaler und besser vernetzt

Digitalisierung, auch über die Sektorengrenzen hinweg, ist ein Schwerpunkt im Terminservice- und Versorgungsgesetz. Daneben finden sich auch einige weitere Verbesserungen.

Dem verbesserten Datenaustausch zwischen den Beteiligten im Gesundheitswesen sind im Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) einige neue Regelungen gewidmet. Leistungserbringer sind bereits jetzt verpflichtet, Versicherte nach ihrem Hausarzt zu fragen und diesem – wenn der Patient zustimmt – Behandlungsdaten und Befunde zu übermitteln. Dieselbe Pflicht gilt umgekehrt genauso für die Hausärzte.

Auch Krankenkassen sind in der Pflicht

Seit Dezember 2019 sind daher die von den Krankenkassen neu ausgegebenen elektronischen Gesundheitskarten mit einer kontaktlosen NFC-Schnittstelle (Near Field Communication, NFC) ausgestattet, um den Datenaustausch zu erleichtern.

Ab Januar 2021 müssen die Kassen als nächsten Schritt ihren Versicherten eine zugelassene elektronische Patientenakte zur Verfügung stellen. Der Zugriff darauf mit mobilen Endgeräten wie Handys und Tablets muss möglich sein. „Hier ist allerdings noch zu klären, wie die Sicherheitsanforderungen ausgestaltet werden“, sagt Daniela Groove, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht bei Ecovis in München. Für die Entwicklung eines entsprechenden Zulassungsverfahrens sind das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und die Gematik GmbH in Berlin als Dienstleister rund um die elektronische Gesundheitskarte zuständig.

Ebenfalls ab Januar 2021 müssen Ärzte Arbeitsunfähigkeitsmitteilungen digital an die Krankenkassen übermitteln. Der Patient erhält die AU-Bescheinigung ebenfalls digital oder in Papierform. Eine elektronische Übermittlung an den Arbeitgeber ist im Gesetz (noch) nicht vorgesehen.

Schon jetzt können die Krankenkassen digitale Gesundheits-Apps im Rahmen von Disease-Management-Programmen (DMP) – also zentral organisierten Behandlungsprogrammen für chronisch kranke Menschen – anbieten, auch wenn der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) noch keine Richtlinien erlassen hat. Solche Apps können:

  • den Zugang zu individuellen Online- Schulungen für chronisch Kranke vereinfachen,
  • die Verständigung zwischen Arzt und Patient über Therapieziele – und wie sie sich erreichen lassen – erleichtern,
  • an Termine und Schulungen erinnern und
  • als virtuelle Coaches zwischen den DMP-Terminen Motivationsimpulse vermitteln.

Auch in der Geburtshilfe soll die Digitalisierung helfen. Der GKV-Spitzenverband veröffentlicht im Internet ein Verzeichnis vom Hebammen mit deren Leistungsspektrum inklusive einer Suchfunktion. Die dort gesammelten Daten übermittelt der Verband an die Krankenkassen.

Weitere Erleichterungen und Verbesserungen

Zur Verbesserung der Versorgung, insbesondere im ländlichen Raum, sieht das TSVG eine Reihe von Maßnahmen vor. So müssen bereits jetzt regionale Zuschläge in Gebieten gezahlt werden, die unterversorgt sind oder in denen eine Unterversorgung droht. Zudem sind einzelne Arztgruppen in strukturschwachen Regionen von bestehenden Zulassungsbeschränkungen ausgenommen.

Auch bei der Gründung medizinischer Versorgungszentren (MVZ) hat der Gesetzgeber Erleichterungen eingeführt. Anerkannte Praxis- oder Ärztenetze können jetzt ein MVZ gründen. Und: MVZ können Ärzte über Planungsgebiete hinweg anstellen.

Die Zahl der bundesweit geförderten ambulanten Weiterbildungsstellen für grundversorgende Fachärzte wird von 1.000 auf 2.000 verdoppelt. Zudem soll die Weiterbildung der dringend benötigten Kinder- und Jugendärzte gefördert werden.

Bürokratieabbau in Sicht

Darüber hinaus will das TSVG zum Abbau der Bürokratie beitragen: So wird ab Oktober 2020 bei der Verordnung von Heilmitteln keine Krankenkassengenehmigung mehr benötigt, auch wenn sie die „orientierende Behandlungsmenge“ (früher: Gesamtverordnungsmenge des Regelfalls) überschreiten sollte.

Heilmittel wie Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie lassen sich dann bei ausgewählten Indikationen per Blankoverordnung verschreiben, sodass die Therapeuten im Rahmen der Indikation selbst über die Durchführung der Therapie entscheiden können. Solche Blankoverordnungen unterliegen nicht der Wirtschaftlichkeitsprüfung. Licht und Schatten „Einerseits ist das TSVG mit viel Symbolpolitik gespickt und stellt einige Neuregelungen öffentlichkeitswirksam heraus. Das wird aber an den wirklich verbesserungswürdigen Punkten nicht viel ändern“, sagt Groove. Andererseits sind viele kleine Veränderungen in dem Gesetzespaket enthalten, die Ärzten und Patienten tatsächlich an einigen Stellen Erleichterungen bringen dürften.

Gerade bei der Digitalisierung stellt sich die Frage, ob sich die Vorhaben auch umsetzen lassen. „Datenschutz und technische Sicherheit haben hier schon viele Projekte im Sand verlaufen lassen“, kommentiert Ecovis-Rechtsanwältin Groove

Daniela Groove, Rechtsanwältin bei Ecovis in München

Über ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft

Das Beratungsunternehmen Ecovis unterstützt mittelständische Unternehmen. In Deutschland zählt es zu den Top 10 der Branche. Etwa 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in den mehr als 100 deutschen Büros sowie weltweit in Partnerkanzleien in über 75 Ländern. Ecovis betreut und berät Familienunternehmen, inhabergeführte Betriebe sowie Freiberufler und Privatpersonen. Um das wirtschaftliche Handeln seiner Mandanten nachhaltig zu sichern und zu fördern, bündelt Ecovis die nationale und internationale Fach- und Branchenexpertise aller Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater. Jede Ecovis-Kanzlei kann auf diesen Wissenspool zurückgreifen.

Darüber hinaus steht die Ecovis Akademie für fundierte Ausbildung sowie für kontinuierliche und aktuelle Weiterbildung. All dies gewährleistet, dass die Beraterinnen und Berater ihre Mandanten vor Ort persönlich gut beraten.

www.ecovis.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft
Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin
Telefon: +49 (30) 310008555
Telefax: +49 (30) 310008556
http://www.ecovis.com

Ansprechpartner:
Gudrun Bergdolt
ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft*
Telefon: +49 (89) 5898-266
E-Mail: gudrun.bergdolt@ecovis.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Das neue Public Release 5.0 für „TecArt® CRM Professional“ rüstet den Mittelstand für New Work

Das neue Public Release 5.0 für „TecArt® CRM Professional“ rüstet den Mittelstand für New Work

Der Softwarehersteller TecArt veröffentlicht am 01. März 2020 seine CRM Software im Public Release 5.0 und schlägt damit ein neues Kapital auf hinsichtlich der wachsenden Herausforderungen, die sich durch New Work & Co. ergeben. Vor allem die Kunden aus der IT-Branche profitieren von dem neuen Graphical User Interface (GUI).

Die CRM Software des Cloud-Pioniers hat den lang ersehnten Neuanstrich erhalten und erblüht nach ihrer Modernisierung im smarten Look-and-Feel. Schon lange kooperiert der Erfurter Softwarehersteller mit dem Kompetenzzentrum Usability für den Mittelstand (KUM) der Technischen Universität Chemnitz. Im Zentrum der Verbesserungen für die Benutzeroberfläche (User Interface) stehen die täglichen Routineaufgaben der Nutzer, besonders im Hinblick auf New Work und Remote Arbeit. So hat sich nicht nur die klassische Aufgabenverwaltung der Vorgängerversion an die agilen Arbeitsmethoden angepasst. Zusätzlich zur Aufgabenliste steht dem Nutzer jetzt auch ein Kanban-Board zur Verfügung. Nutzer von Tablets können nun sämtliche Funktionen des „TecArt® CRM Professional“ ebenso mobil nutzen, da sich die Oberfläche dank Responsive Design automatisch an die kleinere Bildschirmgröße anpasst.

Neben der Optik sind die Sicherheitsstandards der Cloud Infrastruktur im Erfurter Rechenzentrum noch einmal deutlich angehoben worden. Zusätzlich hat die Software durch die Anpassungen an Performance und Stabilität gewonnen.

Diese Neuerungen stecken im „TecArt® CRM Pro“ Release 5.0:

  • Neues User Interface im „Cube Design“ – Bessere Übersicht bei Routinearbeiten
  • Responsive Design – Darstellungsverhalten und Touch-Unterstützung zur kompatiblen Nutzung für Desktop-PCs und Tablets (z. B. Apple iPad und Samsung Galaxy Tab)
  • Neues Dashboard – Wandelbarer Startbildschirm mit Views, Chart-Grafiken und Diagrammen sowie Verschieben von Infobereichen via Drag & Drop
  • Kanban Board – Dynamische Aufgabenplanung nach agilen Arbeitsmethoden
  • Neuer Kalender – Verbesserte Layouts und Ansichten
  • Frischer System-Unterbau – Optimierung und Upgrades der Systemkomponenten (z. B. Server-Betriebssystem, PHP-Version) für noch mehr Sicherheit sowie höhere Performance und Stabilität
  • TecArt Starter 5.0 – Kostenfreie Desktop-App mit der Technologie des Chrome-Browsers für bessere Kompatibilität mit Desktop-PCs und Notebooks
  • Handbuch 5.0 – Neue Online-Hilfe auf Basis des Doku-Dienstes „Confluence” mit vollständig aktualisierten sowie interaktiven Inhalten mit verbesserter Suche

In Summe überzeugt „TecArt® CRM Professional“ durch ein aufgeräumtes, schlichtes Cube Design sowie Funktionen mit hohem Usability-Faktor.

Begeistert spricht Christian Friebel (CTO der TecArt GmbH & Leiter der Entwicklungsabteilung) über die technische Revolution im Hause TecArt:

„Mit unserem Makeover ist die TecArt Software für New Work gerüstet. Für mich befinden sich Optik und Funktionalität nun in perfekter Harmonie. Ich bin stolz und zugleich gespannt darauf, wie das ´TecArt® CRM Pro` bei unseren Kunden und dem gesamten IT-Markt ankommen wird.“

In der Übergangsphase bis Ende 2020 kann der Nutzer zwischen der neuen und klassischen Ansicht wechseln. Als Sahnehäubchen dürfen sich alle Cloud-Kunden mit dem Release 5.0 über das doppelte Datenspeichervolumen freuen. Kunden, die ihren eigenen TecArt-Server betreiben, erhalten ein umfassendes Service-Paket, das alle zukünftigen Updates und Upgrades sowie eine Support-Flatrate und die Wartung des TecArt-Servers einschließt. Für Produktmanager Oliver Bärwolff bürgt dieses Verfahren zur schrittweisen Bereitstellung neuer Funktionen für eine bessere Stabilität von Software-Releases, da sich die Komplexität deutlich reduziert. Mögliche Fehler können dadurch im Vorfeld schneller erkannt und behoben werden. Für ihn stellen riesige Funktionsupdates wie bei Apple, Microsoft & Co. das größte Risiko für fehlerbehaftete Versionen dar.

Seit nunmehr 20 Jahren ist TecArt als Botschafter der Digitalisierung am IT-Markt aktiv. Gemäß dem Credo „Mittelstand für Mittelstand“ agiert der Softwareanbieter aus Erfurt stets auf Augenhöhe mit seinen Kunden und überzeugt durch passgenaue Softwarelösungen in Kombination mit den Vorteilen einer Standardsoftware. Die maximale Anpassung der Standardsoftware bei voller Update-Kompatibilität sowie Souveränität und Eigentumsgarantie für Kundendaten (kein „Vendor-Lock-in“) zeichnen TecArt als deutschen CRM Hersteller aus.

Wer weitere Einblicke in das neue „TecArt® CRM Professional“ erhalten möchte, findet diese sowie sämtliche wissenswerten Informationen auf der Produkt-Website:
https://www.tecart.de/crm-professional

Über die TecArt GmbH

CRM Software 100% Made – Hosted – Supported in Germany

Die TecArt GmbH mit Hauptsitz in Erfurt ist einer der technologisch führenden Hersteller browserbasierter Unternehmenssoftware für CRM, Kollaboration, Faktura & mehr. Seit 1999 entwickelt der deutsche Cloud-Pionier integrierte Softwarelösungen mittels Webtechnologien für den Mittelstand. Als Softwarehersteller und Cloud-Service-Provider verfügt TecArt über umfassende Kompetenzen in der Entwicklung und Bereitstellung professioneller IT-Systeme bis hin zur ganzheitlichen Business Plattform. Die hochflexiblen Produktvariationen rund um das „TecArt® CRM Professional“ werden zur Nutzung in der Cloud (On Demand) sowie auf dem eigenen Server (On Premise) bereitgestellt. Das Unternehmen ist inhabergeführt und beschäftigt aktuell knapp 35 Mitarbeiter an den Standorten Erfurt und Dresden (Stand 02/2020).

Weiterführende Informationen unter: https://www.tecart.de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TecArt GmbH
Fischmarkt 5
99084 Erfurt
Telefon: +49 361 302624-22
Telefax: +49 361 302624-90
https://www.tecart.de/

Ansprechpartner:
Frank Panser
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (361) 302624-66
Fax: +49 (361) 302624-90
E-Mail: frank.panser@tecart.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Dokumente im digitalen Workflow

Dokumente im digitalen Workflow

Die Arbeitswelt wird zunehmend digitaler. Dies stellt vor allem Mittelständler vor Herausforderungen, denn ihre Geschäftsmodelle und -prozesse sind noch überwiegend analog aufgestellt. In modernen Betrieben ist vor allem ein zukunftsorientiertes Dokumentenmanagement unumgänglich, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig sicherzustellen.

So hat eine aktuelle, europaweite Studie von Kyocera Document Solutions Europe ergeben, dass in Deutschland nur 11 Prozent der Unternehmen in die Automatisierung ihrer dokumentenbasierten Prozesse investiert haben. Damit hinkt Deutschland im internationalen Vergleich hinterher: In den Niederlanden hat laut Studie bereits jedes dritte Unternehmen Schritte in diese Richtung unternommen. Ein Hebel, um Geschäftsprozesse in das digitale Zeitalter zu überführen, ist das Dokumentenmanagement, kurz DMS.

Denn: Ein smartes Dokumentenmanagement ist in modernen Betrieben unumgänglich, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig sicherzustellen. Eine intelligente Dokumentenablage hat eine weitaus größere Bedeutung erlangt, als dies noch vor wenigen Jahren der Fall war: Die Anzahl digitaler Daten wächst – wenn auch unterschiedlich je nach Branche –  rasant. Wer gesetzliche Vorgaben einhalten und der Konkurrenz (mindestens) eine Nasenlänge voraus sein will, kann auf eine moderne DMS-Lösung nicht mehr verzichten.

Zukunftssichere Dokumentenprozesse

Für jedes Unternehmen ist es deshalb an der Zeit, sich mit der Zukunftsfähigkeit seiner Dokumentenprozesse zu befassen. Wer sich mit dieser Aufgabe auf den Weg machen möchte, kennt jetzt die wichtigsten Regeln und Gefahren. Das größte Risiko besteht darin, den Status quo zu belassen.

Die Digitalisierung der Dokumente aus den einzelnen Arbeitsschritten allein bringt in Unternehmen keine signifikante Verbesserung der Arbeitsabläufe gegenüber rein analogen Prozessen. Die Möglichkeiten eines echten und umfassenden Dokumentenmanagements sind noch nicht einmal annähernd ausgeschöpft. Um Abläufe im Sinne der Wirtschaftlichkeit zu optimieren, ist ein grundsätzliches Umdenken erforderlich. Dokumentenmanagement muss zu einer Umgestaltung der Prozesse hin zu einem besseren Workflow führen, der nicht nur die Produktivität steigert, sondern die Administrationsabläufe verschlankt.

Beispiele für schlanke Dokumentenprozesse

  • In mittelständischen Unternehmen steckt in dem Workflow von Verkauf, Disposition, Fertigung, Produktionssteuerung, Qualitätskontrolle, Versand bis hin zum Rechnungswesen viel Potential für einen schlanken Dokumentenprozess.
  • Ein weiteres Beispiel sind die Aufgaben einer Personalverwaltung. Als intelligentes Management dieser Dokumente bieten sich hier digitale Personalakten an. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen mit geringen Personalressourcen können von den Möglichkeiten einer entsprechenden Software profitieren.
  • In Druckern und Multifunktionsgeräten mit integrierter KI überwachen in den Maschinen verbaute Sensoren sämtliche noch so kleinen Teile und senden Informationen über eine Abweichung von der Norm sofort an die Administratoren. Diese vorausschauende Wartung hilft dabei, Ausfällen durch Verschleiß oder Überhitzung durch zu hohe Temperaturen von über 30 Grad vorzubeugen.

Die ausführliche Beschreibung der drei genannten Beispiele finden Sie auf it-daily.net:

https://www.it-daily.net/it-management/enterprise-content-management/23408-dokumente-im-digitalen-workflow

Weitere Informationen:

www.it-daily.net

Ansprechpartner:

Ulrich Parthier
it Verlag GmbH, Ludwig-Ganghofer-Str. 51, 83624 Otterfing
Telefon: +49-8104-649414, E-Mail: u.parthier@it-verlag.de

Über die IT Verlag für Informationstechnik GmbH

Die it verlag für Informationstechnik GmbH publiziert das Magazin it management mit dem Supplement it security. Im Online-Bereich stehen mit der News-Portal www.it-daily.net und diversen Newslettern wertvolle Informationsquellen für IT Professionals zur Verfügung. Mit eBooks, Whitepapern und Konferenzen zu Themen des Print-Magazins rundet der Verlag sein Angebot zu News aus der IT-Welt ab.

www.it-daily.net

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IT Verlag für Informationstechnik GmbH
Ludwig-Ganghofer-Str. 51
83624 Otterfing
Telefon: +49 (8104) 649426
Telefax: +49 (8104) 6494-22
https://www.it-daily.net

Ansprechpartner:
Silvia Parthier
Redaktion it management / it security
Telefon: +49 (8104) 6494-26
Fax: +49 (8104) 6494-22
E-Mail: s.parthier@it-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

IDS ist jetzt offizieller Standard: DIN SPEC 27070 veröffentlicht

IDS ist jetzt offizieller Standard: DIN SPEC 27070 veröffentlicht

Am 21. Februar 2020 wurde die DIN SPEC 27070 „Anforderungen und Referenzarchitektur eines Security Gateways zum Austausch von Industriedaten und Diensten" veröffentlicht. Die Norm ist ab sofort beim Beuth Verlag des Deutschen Instituts für Normung (DIN) erhältlich.

Global vernetzte Produktionsprozesse erfordern einen Datenaustausch über Unternehmens- und Branchengrenzen hinweg. Dabei sind Datensicherheit und Datenhoheit unverzichtbar. Die DIN SPEC 27070 definiert Anforderungen und Referenzarchitektur für ein Security Gateway zum Austausch von Industriedaten – sowohl hinsichtlich der Gateway-Architektur als auch der Cyber-Sicherheitsmaßnahmen.

Sebastian Steinbuss, CTO der International Data Spaces Association, über die Veröffentlichung: „Als Ergänzung zur International Data Spaces Reference Architecture (IDS-RAM) ist die Veröffentlichung der DIN SPEC ein großer Meilenstein auf dem Weg zu einem sicheren, unternehmensübergreifenden Austausch industrieller Fertigungsdaten.“ Die Norm wurde vom Deutschen Institut für Normung (DIN) zusammen mit der Fraunhofer AISEC, der SICK AG und 13 weiteren Organisationen aus Industrie und Forschung entwickelt.

Drei Sicherheitsebenen

Der IDS-Konnektor, der gemäß dem IDS-Zertifizierungsschema spezifiziert wurde, fungiert als Sicherheits-Gateway. Er ermöglicht drei verschiedene Sicherheitsstufen: Base, Trust, Trust+. Diese Sicherheitsebenen entsprechen der ISO/IEC 62443 (insbesondere ISO/IEC 62443-4-2), wurden jedoch durch die Aufnahme zusätzlicher Anforderungen erweitert. Damit ist die DIN SPEC 27070 die erste Initiative, die Anforderungen an ein sicheres Gateway für den unternehmensübergreifenden Datenaustausch in der Fertigungsindustrie standardisiert.

Ziel: internationale Norm

„Unser Ziel ist es, die DIN SPEC 27070 zu einer internationalen Norm zu machen“, sagt Andreas Teuscher, Chief Information Security Officer der SICK AG. „Mittelfristig werden wird den Anwendungsbereich hin zu einer mehrteiligen Norm erweitern.“ Andreas Teuscher hat gemeinsam mit Gerd Brost vom Fraunhofer AISEC die Entwicklung der Norm vorangetrieben. Beide wurden von Martin Uhlherr vom DIN-Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen unterstützt.

IDSA hat die Durchführung der Entwicklungsworkshops ermöglicht. Aus diesem Grund stellt der Beuth Verlag die DIN SPEC kostenfrei zur Verfügung. Zum Download.

Zu diesem Arikel auf unserer Webseite (auf Englisch): www.internationaldataspaces.org/blog

Über International Data Spaces e. V.

Über IDSA (auf Englisch):

The International Data Spaces (IDS) are a peer-to-peer network, a virtual data space that supports the secure exchange and the simple linking of data in business eco-systems on the basis of standards and by means of common governance models. IDS is managed by the International Data Spaces Association, a European non-profit association with currently more than 100 members from numerous industries, ICT and research across 20 countries, predominantly European.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

International Data Spaces e. V.
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4
44227 Dortmund
Telefon: +49 (231) 9743619
http://www.internationaldataspaces.org

Ansprechpartner:
Nora Gras
Senior Communications Manager
E-Mail: nora.gras@internationaldataspaces.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

LIS weiht drittes Bürogebäude am Standort Greven ein

LIS weiht drittes Bürogebäude am Standort Greven ein

Die Logistische Informationssysteme AG (LIS) hat heute ihr neues, drittes Bürogebäude in Greven eingeweiht. Zu der Feier lud das Unternehmen nicht nur seine Mitarbeiter ein, sondern auch sämtliche beteiligten Architekten und Handwerker. In dem 1.200 Quadratmeter großen Bürogebäude arbeiten von nun an rund 40 Programmierer und Entwickler des Softwarespezialisten. Mit dem Neubau deckt LIS den erhöhten Platzbedarf infolge gestiegener Auftragszahlen und bekennt sich gleichzeitig zum Standort Greven. Die Feierlichkeiten nutzte die Geschäftsführung außerdem, um die Jubilare des Unternehmens für ihre langjährige Treue zu ehren.

„Unsere Mitarbeiter sollen sich bei der Arbeit wohl fühlen. Dazu benötigen sie nicht nur ergonomische und gut ausgestattete Arbeitsplätze, sondern auch Rückzugsmöglichkeiten“, sagt Magnus Wagner, Vorstand der Logistische Informationssysteme AG. Neben Büroräumen verfügt LIS in dem Neubau deshalb über ein mehr als 200 Quadratmeter großes Loft mit integrierter Küche. Die großzügige Dachterrasse bietet ausreichend Platz für gemeinsame Festlichkeiten. Derzeit gebaut werden darüber hinaus eine Tischtennisplatte, ein Basketballfeld sowie ein kleines Fußballfeld für die Mitarbeiter.

Bei der Planung hat der Softwarespezialist großen Wert auf eine nachhaltige Bauweise gelegt. So erfüllt das Gebäude den KfW-55-Standard und ist dadurch besonders energieeffizient. Die Versorgung erfolgt größtenteils über eine Wärmepumpe und eine auf dem Dach installierte Photovoltaik-Anlage. Rund 2,4 Millionen Euro investierte LIS in den Neubau.   

Im Rahmen der Feierlichkeiten ehrte die LIS-Geschäftsführung zudem die Jubilare des Unternehmens für ihren Einsatz und ihre langjährige Treue. „Unsere Mitarbeiter sind unser größtes Kapital. Es freut mich sehr, dass viele von ihnen lange bei uns bleiben“, sagt Wagner. Einen Abschied gab es jedoch: Ulrike Wagner, die seit 38 Jahren in der Buchhaltung tätig war, entließ die Geschäftsführung in den wohlverdienten Ruhestand.

Über die LIS AG

Die Logistische Informationssysteme AG (LIS) entwickelt und installiert seit fast 40 Jahren Transport-Management-Software. Mit der WinSped-Produktfamilie bietet sie bewährte Speditionssoftware für eine optimale Dispo-sition und einen reibungslosen automatisierten Ablauf der Geschäftsprozesse. Modular strukturiert und mit einer Vielzahl von Schnittstellen ausgestattet, lässt sich die vielfach bewährte Lösung in nahezu jedes Umfeld problemlos integrie-ren. Die LIS beschäftigt aktuell mehr als 140 Mitarbeiter und unterhält Nieder-lassungen in Memmingen, Hasselt (Niederlande), Pszczyna (Polen), La Rochelle (Frankreich) und O Barco (Spanien). Sitz des Unternehmens ist Greven.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIS AG
Hansaring 27
48268 Greven
Telefon: +49 (2571) 92901
Telefax: +49 (2571) 929260
http://www.lis.eu

Ansprechpartner:
Vanessa Dumke
Telefon: +49 251 625561-245
E-Mail: dumke@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Senior Microsoft Dynamics NAV Entwickler (opt. Projektleiter) (w/m/d) (Vollzeit | Münster)

Senior Microsoft Dynamics NAV Entwickler (opt. Projektleiter) (w/m/d) (Vollzeit | Münster)

Du bist ein begeisterter Entwickler (w/m/d) und bringst einige Jahre Erfahrung mit dem ERP-System Microsoft Dynamics NAV (neu: Microsoft Dynamics 365 Business Central) mit? Am Liebsten bist du „dein eigener Herr“ und verfügst über organisatorische Skills, um Projekte budget- und zeitgerecht zu verantworten? Du bist selbstbewusst und in der Lage, Schulungen und Workshops beim Kunden zu leiten? Komme in die anaptis Familie und bereichere unser Team als Senior Microsoft Dynamics NAV Entwickler (w/m/d) und steige auf zum Projektleiter (w/m/d).

 

Deine Aufgaben

Du verantwortest die frist- und budgetgerechte Umsetzung deiner Projekte. Detailliert sehen deine Aufgaben folgendermaßen aus:

  • selbständige und eigenverantwortliche Planung, Konzeption, Leitung von (Teil)-Projekten
  • Begleitung des gesamten Entwicklungsprozesses in Kundenprojekten (Dialog mit den Projektleitern und Anwendern)
  • Erstellung von Aufwandsschätzungen für den Vertrieb
  • Beratung von Kunden
  • Implementierung der ERP-Lösung Microsoft Dynamics 365 Business Central (ehemals Dynamics NAV)
  • Betreuung deiner Kunden (nach der Entwicklungsphase)
  • eigenständige Durchführung von Workshops und Schulungen

 

Dein Profil

Wir suchen Menschen, keine Abschlüsse (trotzdem geben wir dir unten eine Orientierung). Du wirst schnell merken, dass in unserem Team die vielfältigsten Erfahrungen, Begabungen und Charaktere vertreten sind. Und davon wollen wir noch mehr!

  • abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt (Wirtschafts-)Informatik/Betriebswirtschaft oder eine vergleichbare berufliche Ausbildung
  • mehrjährige Erfahrung in der Entwicklung und Anpassung von Microsoft Dynamics 365 Business Central (Programmiersprache AL) bzw. Microsoft Dynamics NAV/Navision (Programmiersprache C/AL)
  • Kenntnisse in Visual Studio, C#, .NET, SQL-Server 2012R2
  • sehr gutes Verständnis von betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und Prozessen
  • hohe Belastbarkeit
  • Freude an der Arbeit im Team
  • überdurchschnittliche organisatorische und analytische Fähigkeiten
  • gute Englischkenntnisse

 

Unternehmensbeschreibung

Wir vertreiben ERP-Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics 365 Business Central (ehemals Microsoft Dynamics NAV/Navision) in Deutschland. Seit mehr als 15 Jahren ist es unsere Vision, dass Menschen in mittelständischen Unternehmen sich keine Gedanken mehr über komplexe IT-Themen machen müssen. Dafür entwickeln wir Lösungen, die Arbeitsaufwände minimieren und sich an der Praxis orientieren, ohne dabei kompliziert und unüberschaubar zu sein. Um dies zu erreichen, setzen sich täglich circa 40 Mitarbeiter an unseren Standorten in Münster und Würzburg ein.

ERP-Lösungen, speziell Cloud-Lösungen, sind sehr gefragt – Tendenz steigend. Entsprechend hoch ist die Nachfrage, sodass wir kontinuierlich wachsen. Um unseren Erfolg weiter steigern zu können, suchen wir Verstärkung für unser junges und dynamisches Team. Werde jetzt Teil des anaptis Teams und mache gemeinsam mit uns kleine und mittelständische Unternehmen besser!

Deine Benefits

Da wir daran interessiert sind, langfristig mit dir zusammen zu arbeiten, bieten wir dir bei einer Vollzeitstelle einen unbefristeten Arbeitsvertrag und lassen dir Raum für deine persönliche Entwicklung. Um dir den Einstieg zu erleichtern, hast du einen Buddy mit Rat und Tat an deiner Seite. Das bieten wir dir außerdem:

  • flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • keine Großraumbüros (maximal 4 Personen je Büro)
  • geförderte Fort- und Weiterbildung
  • kostenloses Obst und Getränke
  • regelmäßige Team-Events (z. B. Zockerabende, Waffeln backen, etc.)
  • Startup-Atmosphäre und familiäres Feeling
  • innovativer Standort im Technologiepark mit guten Anbindungen
  • Freiraum für eigene Ideen

 

Hast du Fragen zu unserem Job-Angebot? Melde dich gerne bei uns. Wir freuen uns darauf, dich kennen zu lernen!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

anaptis GmbH
Johann-Krane-Weg 36
48149 Münster
Telefon: +49 (251) 917996-0
Telefax: +49 (251) 917996-29
https://anaptis.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
CELUMIUM – communicode beim Kunden- und Partnerevent am 26. März 2020

CELUMIUM – communicode beim Kunden- und Partnerevent am 26. März 2020

CELUM lädt erneut zur jährlichen Kunden- und Partnerveranstaltung CELUMIUM in München ein. Seit zehn Jahren besteht zwischen CELUM und der Essener Full-Service-Digitalagentur communicode AG eine produktive Partnerschaft. communicode nutzt CELUM zur Organisation ihrer Medien mit Begeisterung sowie für die Umsetzung zukunftsorientierter Kundenprojekte und wird daher auch in diesem Jahr wieder als Partner vor Ort sein. Da CELUM selbst bereits sein 20-jähriges Jubiläum feiert, ist die Münchener Allianz Arena ein ganz besonderer Ort, um dies zu feiern. 

Am 26. März 2020 wird sich in der Allianz Arena alles um digitales Marketing und Best Practice Beispiele drehen. Die Vorstellung neuer Produkte und Funktionen von CELUM sowie erfolgreiche Anwendungsbeispiele global bekannter Marken stehen im Mittelpunkt des Events. communicode verfügt über umfangreiche Erfahrungswerte im Bereich der Automatisierung von Marketing-, Kommunikations- und Vertriebsprozessen im E-Commerce. Interessierte Entscheider aus allen Branchen können sich direkt an die communicode-Experten vor Ort wenden und sich ein genaues Bild von der Full-Service-Digitalagentur, CELUM und dem kombinierten Leistungspotenzial verschaffen.

Das CELUMIUM gibt den Besuchern und Partnern die Möglichkeit, intensives Networking zu betreiben und einander persönlich kennenzulernen sowie den fachlichen Austausch auf Augenhöhe zu pflegen. Das intensive Networking können Partner und Gäste anschließend beim abendlichen Dinner im Filmcasino fortsetzen.

Am zweiten Tag des Events finden in den Design Offices München die Masterclass Workshops statt. Hier bekommen die Teilnehmer echtes Fachwissen aus erster Hand und können es direkt am Lehrmaterial vertiefen. Die Workshops bieten zudem eine Plattform für Feedback und gemeinsame Diskussionen.

Für communicode ist die Partnerschaft mit CELUM ein wichtiger Baustein im eigenen Portfolio. 2010 wurde das Portfolio mit der Digital Asset Lösung von CELUM um ein attraktives Produkt erweitert, das auch technologisch perfekt in das Lösungsangebot von communicode passt. Bei CELUM handelt es sich um ein performantes und integratives System, das den heutigen Anforderungen der Unternehmen hinsichtlich Bedienbarkeit, Performance, Funktion, Weiterentwicklung und Support optimal entgegenkommt. Auf dem CELUMIUM präsentiert communicode, wie sich CELUM einsetzen und im E-Commerce zur Prozess- und Strukturoptimierung nutzen lässt. Anhand von Praxisbeispielen und im direkten Gespräch zeigt communicode den Nutzen von CELUM bei einer gewünschten Neuausrichtung des eigenen Data Asset Managements.

 

Über die communicode AG

Die BVDW zertifizierte Full-Service-Digitalagentur communicode AG aus Essen/NRW konzipiert und entwickelt Enterprise E-Business-Lösungen für Hersteller, Markenartikler und den Handel. Das Beratungs- und Dienstleistungsportfolio umfasst die Themen E-Commerce, Product Information Management, Content Management, Digital Marketing Management sowie Software Engineering für B2B und B2C. Mit über 100 Querdenkern und Kreativen realisiert communicode nachhaltige Lösungen auf Basis moderner Konzepte, durch agile Umsetzungsmethoden sowie technologischer und prozessualer Expertise. Die Unternehmenstochter infuniq Systems bietet eine flexible CDM-Plattform für digitale Transformation an. Führende Anbieter wie SAP, CoreMedia, CELUM, Shopware, riversand und econda sind Technologie-Partner von communicode. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Vorwerk, Medion, Triumph, Olymp, Grohe oder Turck.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

communicode AG
Rellinghauser Str. 332
45136 Essen
Telefon: +49 (201) 84188-188
Telefax: +49 (201) 84188-199
http://www.communicode.de

Ansprechpartner:
Jörg Schönenstein
Marketing / PR
Telefon: +49 (201) 84188-171
E-Mail: jschoenenstein@communicode.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Heizungsbauerschulung 2020 – Planung, Technik und Beratung: Hallenheizungsprojekte sicher abwickeln (Schulung | Ludwigshafen am Rhein)

Heizungsbauerschulung 2020 – Planung, Technik und Beratung: Hallenheizungsprojekte sicher abwickeln (Schulung | Ludwigshafen am Rhein)

PLANUNG, TECHNIK UND BERATUNG: HALLENHEIZUNGSPROJEKTE SICHER ABWICKELN.

Energieeffiziente Gebäudetechnik ist heute gefragt wie nie. Viele Unternehmen sind durch Klimapolitik und gesetzliche Auflagen zu Energiespar-Maßnahmen verpflichtet. Für Fachhandwerk und Planer ergeben sich dadurch zahlreiche Geschäftschancen. Gut, auf diese vorbereitet zu sein. Mit den richtigen Kenntnissen in Bezug auf Technik und Verkauf sind Sie auf der sicheren Seite. Mit unserem Fachseminar Planung, Technik, Beratung: Hallenheizungsprojekte sicher abwickeln haben Sie die Möglichkeit, an nur einem Schulungstag Ihre Technikkenntnisse zu erweitern, neue Trends kennen zu lernen und Ihre Schlagkraft im Verkauf zu verbessern.

SEMINARINHALTE

Einführung:
Einführung: Großprojekt Hallenbeheizung – Herausforderungen und Lösungen für die Großraumbeheizung
Wählen Sie nach Bedarf und Interesse die Schwerpunkte Technik oder Beratung:

Schwerpunkt Technik:
• Montagekniffe bei der Installation von Infrarot-Hallenheizungen
• Brennereinstellung
• Inbetriebnahme
• Störungssuche und -beseitigung

Schwerpunkt Beratung:
• Auslegungs- und Planungsrichtlinien für Hallenheizungen
• Vertriebsschulung für Fachhandwerker: Erhöhung der Abschlussquote durch professionelle Projektverfolgung
• Die Digitale Hallenheizung

ZIELGRUPPE

Das Seminar richtet sich an alle Heizungsbauer und Fachplaner, die mehr Sicherheit gewinnen wollen in der Planung, Kundenberatung und Umsetzung komplexer Projekte im Bereich Hallenbeheizung.

Termine

08.05.2020 in Düsseldorf

16.07.2020 in Ludwigshafen

Kosten

Kosten pro Person: 125,- € zzgl. MwSt., inkl. Bewirtung

Anmeldung

https://www.kuebler-hallenheizungen.de/de/news/kuebler-heizungsbauerschulung-am-08-05-2020-in-duesseldorf/u/73/

Eventdatum: Donnerstag, 16. Juli 2020 09:00 – 16:00

Eventort: Ludwigshafen am Rhein

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

KÜBLER GmbH Energiesparende Hallenheizungen
Am Bubenpfad 1A
67065 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 57000-0
Telefax: +49 (621) 57000-57
http://www.kuebler-hallenheizungen.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet