DataCore-Programme fördern die Verbreitung und Akzeptanz von Software-Defined Storage

DataCore-Programme fördern die Verbreitung und Akzeptanz von Software-Defined Storage

DataCore Software stellt eine Reihe von Initiativen vor, die die Akzeptanz und Verbreitung von Software-Defined Storage (SDS)– und Hyperconverged Virtual SAN-Lösungen vereinfachen, automatisieren und belohnen sollen. Neben Produktverbesserungen und einem vereinfachten Lizenz- und Preismodell führt das Unternehmen ein Programm zur Vertiefung der Kundenbindung ein, um den Austausch von Best Practices und Erfolgsgeschichten über eine Community-Plattform zu fördern.

Damit möchte DataCore seinen Kunden einen höheren Nutzen aus bestehenden Investitionen in Hardware und Software bieten und die Verbreitung von software-definierten Speichertechnologien weltweit unterstützen. In der siebten, in Kürze erscheinenden Marktstudie „State of Storage Market“ geben DataCore Kunden an, dass die Automation von Speicherprozessen, die Vereinfachung von Management-Aufgaben mit unterschiedlichen Speicherressourcen sowie die Verlängerung der Lebensdauer vorhandener Speicherkapazitäten ganz oben auf der Liste der Treiber für SDS stehen. Die Umfrageergebnisse spiegeln die Einschätzung des Marktes hinsichtlich der wirtschaftlichen Vorteile von Software-definiertem Speicher wider und unterstreichen den Nutzen zur Maximierung von IT-Infrastrukturleistung, -verfügbarkeit und -auslastung. Die neuen kundenorientierten Programme wurden von DataCore speziell dafür entwickelt, um Kunden dabei zu unterstützen, diese Vorteile voll auszuschöpfen.

Attraktive Rabatte auf Basis der tatsächlich genutzten Gesamtkapazität sowie kostenlose Feature-Upgrades machen es jetzt noch attraktiver, bestehende und neue Konfigurationen mit höherer Ausfallsicherheit und besserem Durchsatz auszubauen sowie hochverfügbare Daten in Echtzeit zu erreichen. Dieses neue, vereinfachte Lizenzierungs- und Preismodell bietet zudem eine größere Flexibilität und ermöglicht Kunden den Übergang von herkömmlichen 3-Tier-SANs zu 2-Tier Server-SANs oder den schnellen Übergang zu hyperkonvergenten Systemen – ob lokal, an Nebenstellen oder in der Cloud.


Community Plattform "Inside the Core"

Ein Schlüsselelement der kundenorientierten Kampagne von DataCore ist die neue Community Plattform "Inside the Core", die als Treffpunkt für Kunden dienen soll und Gelegenheit bietet, Informationen untereinander auszutauschen und von Unternehmensexperten zu lernen. Zu den Vorteilen gehören der privilegierte Zugang zu Produktausblicken und der direkte Einfluss auf zukünftige Produktentwicklungen.

„Jede IT-Abteilung möchte die Vorteile eines Software-definierten Rechenzentrums nutzen. Unsere Kunden erkennen schnell die Vorteile von Software-definiertem Speicher im Hinblick auf Leistung, Verfügbarkeit und Flexibilität. Sie sparen zudem Zeit für sich wiederholende Aufgaben“, sagt Gerardo A. Dada, Chief Marketing Officer (CMO) bei DataCore Software. „Diese Programme wurden speziell entwickelt, um Kunden zu helfen, die Vorzüge der Technologie vollständig zu nutzen und zusätzliche Arbeitslasten oder Rechenzentren zu integrieren.“

Neuer Chief Product Officer

Alle neuen Programme wurden unter der Leitung des erweiterten Führungsteams von DataCore entwickelt, das von CEO Dave Zabrowski und CMO Gerardo Dada angeführt wird. Zum Führungsteam gehört ab sofort auch Rizwan (Riz) Pirani, der als Chief Product Officer fungiert. Pirani war seit 1997 in verschiedenen Führungspositionen bei Citrix Systems, Inc. tätig. Er leitete die weltweite Softwareentwicklung für XenApp sowie die Einführung Hunderter Produkt-Releases und Bereitstellungsmodelle mit dem Fokus auf den Kunden.

Pirani leitete ebenso die Migration des Virtualisierungsportfolios von Citrix in die Cloud, für die er eine strategische Roadmap für die Produktlinien Cloud Management und Orchestrierung durchführte. Nach der erfolgreichen Cloud-Transformation strukturierte er den Schritt von Citrix zu Big Data und Analytics. Pirani hält einen Bachelor-Abschluss in Informatik und Mathematik der Ohio Wesleyan University, einen Master-Abschluss in Informatik des Florida Institute of Technology sowie einen MBA in International Business der University of Miami.

„Es ist eine Freude zu sehen, wie unsere Software-definierten Speicherlösungen die Speicherinvestitionen von passiven, wiederkehrenden Ausgaben auf eine weitaus wertvollere Investition in Echtzeitdatendienste verlagern“, sagt Riz Pirani. „Die Kunden werden mit schnellerer Reaktion und besseren Sicherheitsvorkehrungen bei niedrigeren Kosten virtualisierter Infrastrukturen belohnt.“

Darüber hinaus stellt DataCore Aktualisierungen für seine SDS-Lösung SANsymphony™ sowie für seine Hyperconverged Virtual SAN-Produkte vor, die insbesondere auf Benutzerfreundlichkeit und hochperformante Netzwerktechnologien abzielen. Dazu gehören persistenter Speicher für Docker-Container und eine einfachere, automatisierte Bereitstellung für hyperkonvergenten Speicher in VMware-Clustern.

Über die DataCore Software GmbH

DataCore ist das Maß der Dinge für Daten in Echtzeit. Das Unternehmen hat auf dem Gebiet des Software-Defined Storage Pionierarbeit geleistet und nutzt nun seine Technologien für Hyperconverged Lösungen. DataCore ermöglicht es IT-Organisationen, Daten hochverfügbar, -leistungsfähig und -effizient vorzuhalten. Die patentierte Technologie eliminiert Speicherengpässe durch adaptive, parallele I/O-Optimierung, ermöglicht unterbrechungsfreie synchrone Spiegelung ohne Ausfallzeit und bietet echte Hardware-Unabhängigkeit – mit dem Ergebnis größerer Flexibilität, Ressourceneffizienz und Kosteneinsparungen. DataCore Software ist der Grundstein des Software-Definierten Rechenzentrums der nächsten Generation. Mehr als 10.000 Kunden vertrauen bereits auf DataCore-Lösungen, unabhängig, ob in traditionellen, hyperkonvergenten, Cloud-basierten oder hybriden Umgebungen. Weitere Informationen unter http://www.datacore.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataCore Software GmbH
Bahnhofstrasse 18
85774 München
Telefon: +49 (89) 4613570-0
Telefax: +49 (89) 4613570-90
http://www.datacore.com

Ansprechpartner:
Michael Baumann
KONZEPT PR GmbH
Telefon: +49 (821) 3430016
Fax: +49 (821) 3430077
E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.