Identitätsmanagement mit Anwenderfokus

Identitätsmanagement mit Anwenderfokus

FirstWare IDM-Portal, die anwenderfreundliche Identity Management-Lösung (IdM) ist in der Version 2018 erschienen. Die Neuauflage setzt den Fokus noch stärker auf Anwenderorientierung.

Anwenderorientierung bringt Nutzen
Anwenderorientierung im Identity Management bedeutet, dass alle Mitarbeiter die Software produktiv nutzen und daraus Vorteile erzielen – auch ohne IT Kenntnisse oder Schulungen. Das IDM-Portal ProEdition 2018 zeichnet sich durch seine einfache Bedienung und individuelle Anpassbarkeit aus. Auf diese Weise ist die Berechtigungslage sicher und immer auf dem aktuellsten Stand. Im Hintergrund und für den Anwender unmerklich, werden alle Genehmigungen verwaltet.

„Anwendern ist es wichtig, schnell zu handeln – und nicht mit Funktionen überladen zu werden.“, sagt Andreas Martin, CEO der FirstAttribute AG. „Den Anwender in den Mittelpunkt zu setzen, bedeutet schnelle Identitätsprozesse, Entlastung der IT und damit Mehrwert für das Unternehmen.“


Mitarbeiter sehen nur was sie brauchen
Mit rollenbasierten Ansichten sehen Anwender nur Funktionen und Felder, die für sie relevant sind. Die Möglichkeiten reichen dabei von der Pflege eigener Adressdaten bis hin zur Berechtigungsvergabe mit Genehmigungsprozess. Eine Anmeldung am IDM-Portal entfällt durch integriertes Single Sign-On (SSO).

Weniger Buttons, leichtere Bedienbarkeit
In der neuesten Version sind Geräte, Gruppen und Kontakte noch einfacher über das IDM-Portal ProEdition steuerbar. Viele Funktionen können flexibel angepasst werden, ohne die Anwender mit vielen neuen Buttons und Auswahlmöglichkeiten zu überfordern. IT-fremde Anwender können ohne größere Einweisung die Benutzerverwaltung übernehmen.

Über FirstWare IDM-Portal
Das FirstWare IDM-Portal ist eine Software, die den zentralen Zugriff auf Identitäts- und Verzeichnisdienste ermöglicht. Statt einer klassischen Identity-Datenbank, setzt das IDM-Portal auf vorhandene Infrastruktur auf. Dies verhindert Redundanzen und beschleunigt die Implementierung. Der Fokus der Software ist die Anwenderorientierung und die schnelle Datenbearbeitung, auch durch IT-fremde Mitarbeiter.
Unternehmen und Organisationen aller Größen und Branchen setzen das FirstWare IDM-Portal ein.

Weitere Informationen zur Software: FirstWare IDM-Portal ProEdition

Über die FirstAttribute AG

Die FirstAttribute AG ist ein inhabergeführtes deutsches Software- und Consultingunternehmen. Bereits im Firmennamen wird deutlich, FirstAttribute bedeutet Spezialwissen rund um das Thema Directorys und Identity Management.

Mit der FirstWare-Produktreihe bietet die FirstAttribute schlanke und praxisorientierte Software-Lösungen im Bereich des Identity- und Access-Managements an. Der Microsoft Verzeichnisdienst Active Directory spielt dabei eine zentrale Rolle. Die FirstAttribute AG wurde 2001 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Hofstetten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FirstAttribute AG
Hagenheimer Str. 4
86928 Hofstetten
Telefon: +49 (89) 215442400
Telefax: +49 (89) 215442409
http://www.firstattribute.com

Ansprechpartner:
Matthias Rudolph
Marketing / PR
Telefon: +49 89 215 442 40
E-Mail: matthias.rudolph@firstattribute.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.