Schlagwort: iam

Beta Systems und MCX Pro geben Partnerschaft für Identity Access Management bekannt

Beta Systems und MCX Pro geben Partnerschaft für Identity Access Management bekannt

Die Beta Systems IAM Software AG gab heute bekannt, dass sie einen Partnerschaftsvertrag mit MCX Pro, einem polnischen Anbieter von sicheren Informationstechnologien und ICT-Lösungen für mehr als 2.000 Kunden, abgeschlossen hat. MCX Pro mit Sitz in Warschau ist ein Solution Partner von Beta Systems. Diese Partnerschaft ermöglicht es MCX Pro, Beta Systems Produkte in relevanten Kundenprojekten in Polen zu empfehlen, zu verkaufen und zu implementieren.

Beta Systems bietet eine umfassende Palette von Identity Access Management und Identity Governance Produkten und Dienstleistungen für mittelständische und große Unternehmen. Die Vereinbarung mit MCX Pro unterstreicht das Interesse großer Banken, Versicherungen und anderer Unternehmen an diesem Wachstumsmarkt, die die Effizienz und Sicherheit ihrer Daten und Anwendungen gewährleisten und gleichzeitig die Kosten unter Kontrolle halten müssen.

MCX Pro bietet sichere IT-Technologien, um seine Kunden in jeder Phase ihrer Geschäftsentwicklung zu unterstützen, von der Bereitstellung einfacher Geräte über umfassende Lösungen bis hin zur Bereitstellung von Services in einer Private Cloud in den Bereichen ICT und Gebäudeautomation.

"Wir freuen uns sehr, mit Beta Systems zusammenzuarbeiten und seine IAM-Lösung in Polen zu verkaufen", sagt Jaroslaw Pazgrat, Präsident von MCX Pro. "In Kombination mit unserer Expertise auf dem polnischen Markt wird die 30-jährige Erfahrung von Beta Systems im IAM-Bereich und seinen führenden Produkten es unseren Kunden ermöglichen, von modernsten Lösungen in diesem entscheidenden Bereich der Unternehmenssicherheit zu profitieren."

Weitere Informationen zu den Identity Access Management Lösungen von Beta Systems finden Sie unter www.betasystems-iam.com.

Über Beta Systems IAM Software AG

Die Beta Systems IAM Software AG ist der größte unabhängige europäische Anbieter von Berechtigungsmanagement-Lösungen. Mit der Garancy Identity Access Management Suite steuern und überwachen Unternehmen den Zugriff auf Daten und Anwendungen gemäß den organisatorischen und regulatorischen Anforderungen. Die IAM Suite ist sowohl in der Cloud als auch lokal im eigenen Rechenzentrum verfügbar. Die Beta Systems IAM Software AG ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Beta Systems Software AG.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist im Segment Scale der Deutschen Börse gelistet und beschäftigt konzernweit mehr als 320 Mitarbeitende. Sitz des Unternehmens ist Berlin – weitere wichtige Entwicklungsstandorte finden sich in Köln, München, Neustadt (Weinstraße). Beta Systems ist national und international mit mehr als 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit wenden mehr als 1.000 Unternehmen Produkte und Lösungen der Beta Systems Gruppe an, die damit zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwareanbietern in Europa gehört.

Beta Systems Software AG
Thomas gr. Osterhues
Alt-Moabit 90d
10559 Berlin
Tel.: +49 (0)30 726 118-0
Fax: +49 (0)30 726 118-850

E-Mail: pr@betasystems.com
www.betasystems.com/de

Über MCX Pro Sp. z o.o.

MCX Pro mit Sitz in Warschau, ehemals MCX Telecom, wurde 1998 als Medicomp gegründet. Zu Beginn ihrer Tätigkeit konzentrierte sie sich auf komplexe Telekommunikations- und IT-Projekte. Dann entwickelte sie ihre Aktivitäten im Bereich der Unified Communication, Collaboration und Videokonferenz sowie fortschrittliche Lösungen wie Gebäudeautomation und Hotelmanagementanwendungen. Ein sehr wichtiger Teil der Tätigkeit von MCX Pro ist seine Integratorrolle, die langjährige Erfahrung ermöglicht eine umfassende Unterstützung für die fortschrittlichsten Projekte im Bereich der Bereitstellung und Wartung von Lösungen. Die hohe Kompetenz der MCX Pro-Experten wird auf dem polnischen Markt sehr geschätzt. MCX Pro konzentriert sich auf ICT-Dienstleistungen, vor allem auf Cybersecurity, und basiert auf starken internationalen Partnerschaften, dank derer es polnische und ausländische Kunden erfolgreich in fortschrittlichen Technologien unterstützt und ihnen die besten Lösungen von Weltklasse bieten kann.

MCX PRO-Lösungen sind für viele Marktsegmente bestimmt, darunter öffentliche und lokale Regierungsstellen, uniformierte Dienste, Medizin, Banken, Industrie, Transport und Logistik, Einzelhandel und Dienstleistungen, Gastronomie und Sportinfrastruktur.

MCX Pro Sp. z o.o.
Gotarda 9
02-683 Warschau
Polen

Tel.: +48 22 328 47 30
Fax: +48 22 328 47 32 32

www.mcxpro.pl

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BETA Systems Software AG
Alt-Moabit 90 d
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 726118-0
Telefax: +49 (30) 726118-800
http://www.betasystems.com

Ansprechpartner:
Thomas gr. Osterhues
Head of Marketing
Telefon: +49 (30) 726118-0
E-Mail: pr@betasystems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
KOGIT Plugin Library

KOGIT Plugin Library

Die Anforderungen unserer Kunden stehen für uns im Mittelpunkt und sind stets Motivation sowie Innovationsmotor unserer Consultants. Trotz des großen Funktionsumfangs und hohen Reifegrads unserer Partnerlösungen kommen uns regelmäßig neue Ideen zu Produkterweiterung um wünschenswerte oder notwendige Features.

Unsere innovativen Plugins entwickeln wir auf Grund unserer umfangreichen fachlichen und technischen Erfahrungen und dem Feedback unserer Kunden zu den von uns implementierten Lösungen. So auch unser neuestes Plugin für SailPoint IdentityIQ: das KOGIT Role Analytics Plugin, das wir diese Woche an unserem Stand auf der Navigate Austin erstmal präsentieren.

KOGIT Role Analytics Plugin:
Unser Role Analytics Plugin entstand aus dem Wunsch nach einem intuitiv nutzbaren Ansichts-Werkzeug für Rollen, Identitäten und Entitlements in SailPoint IdentityIQ. Und genau das schafft das Plugin: eine benutzerfreundliche Möglichkeit, Identitäten, Rollen und Berechtigungen mit deren Beziehungen anzuzeigen.

Darüber hinaus bringt das KOGIT Role Analytics Plugin viele Vorteile mit, die die Rollenansicht in IdentityIQ für den Anwender einfacher machen:

  • Es bietet Excel Export-Optionen
  • Es bietet ein Ansichtswerkzeug für Rollen, Identitäten und Entitlements
  • Es bietet die Darstellung der Nutzung und Zuweisung einzelner Objekte, wie zum Beispiel Rollenzusammensetzungen
  • Es verfügt über eine einfache Navigation zwischen Objekten und Relationen.

Unser Plugin stellt Ihnen Anzeigen für die Objekttypen „Identität“, „Rolle“ und „Entitlement“ zur Verfügung. Diese bieten jeweils eine Wildcard-Suche, Informationen zu verbunden Objekten, Drill-Down-Optionen und Export-Funktionen.

KOGIT SoD Matrix Plugin:
Organisationsweite Richtlinien zur Funktionstrennung (Segregation of Duties, kurz SoD) übersichtlich betrachten und bearbeiten: Unser SoD Matrix Plugin für SailPoint IdentityIQ macht das möglich.

SoD-Regeln sind notwendig, um kritische Zugangskombination zu managen oder zu vermeiden. Insbesondere in großen Unternehmen mit tausenden von Rollen ist dies sehr umständlich, zeitaufwändig und intransparent. Die KOGIT SoD-Matrix ergänzt IdentityIQ um eine graphische Oberfläche, in der Konflikte, Grenzfälle und erlaubte Kombinationen in einem Ampelprinzip dargestellt werden. So sehen Sie auf einen Blick, in welchen Unternehmensbereichen es Konflikte gibt und in welchen nicht.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Einzigartige Matrixanzeige
  • Übersichtliche Anzeige komplexer Rollen- und Anspruchsorchestrierungen durch Kategorisierungen
  • Einfache Bearbeitung der Richtlinien durch ein Ampel-System direkt in der Matrix
  • Die Erstellung von Excelreports ermöglicht die Weitergabe an Auditoren.

KOGIT IIQ History Plugin:
Wer hatte zum Zeitpunkt „X“ Zugriff auf welche Daten? Diese Frage wird früher oder später von internen oder externen Prüfern oder bei forensischen Analysen in jedem IAM Projekt gestellt. Zudem liegt auch die gesetzliche Aufbewahrungspflicht dieser Daten bei 10 Jahren. Unsere Consultants bei KOGIT haben deshalb ein Plugin entwickelt, welches die SailPoint IdentityIQ-Installationen um eine effiziente Archivierungsmöglichkeit für Identitäten, Funktionen und Zugriffsrechte erweitert. So wird auch Vergangenes – rückwirkend bis zum Zeitpunkt der Plugin-Installation – transparent.

Um Fragen wie beispielsweise

  • „Wie sah die Rollen- und Rechtestruktur zu verschiedenen Zeitpunkten aus?“ oder
  • „Wer sollte zu bestimmten Zeiten in Rechtegruppen sein und wer war es faktisch tatsächlich?“

schnell und präzise beantworten zu können, stellt unser History Plugin eine intuitive Benutzeroberfläche in IdentityIQ zur Verfügung, mit der Reports erstellt und historische Suchen in Archiven ausgeführt werden können. Die Durchsuchung geschieht auf Basis von Merkmalen, Werten, Datum und Zeitpunkt der Zugriffsrechte und kann nach Identitäten, Funktionen, Policies oder Arbeitsgruppen gefiltert werden.

Multi-Tenancy, Verlaufsberichte und Tabellen mit Daten über Zugangsaktivitäten und Snapshots sind nur einige der Features, die unser History Plugin mit sich bringt.

KOGIT SAP OM Importer Plugin:
Übertragung von Daten aus SAP nach SailPoint IdentityIQ mit dem KOGIT SAP OM Importer Plugin. Oft werden Daten aus einem System auch in einem anderen benötigt: Informationen, die im SAP OM enthalten sind, werden beispielsweise auch in SailPoint IdentityIQ benötigt. Das KOGIT SAP OM Importer Plugin ermöglicht das Laden von Daten aus SAP OM, um eine Reihe von IAM-Szenarien besser zu unterstützen. Dafür stellt das Plugin eine IdentityIQ-Aufgabe zur Verfügung, die sich mit einem SAP HCM-System verbindet, die Organisationsstruktur lädt und diese in IdentityIQ speichert. Da IdentityIQ kein eigenes hierarchisches Objekt enthält, können Rollen zur Modellierung hierarchischer Strukturen verwendet werden. SAP-Objekte werden auf Rollenobjekte abgebildet.

  • Offene Managerposition,
  • Automatische Rollenerstellung,
  • Automatische Rollenzuordnungen mit einer Übergangsfrist,
  • Verbesserung der Mover-Prozesse und
  • Simulation von Organisationsänderungen

sind nur einige der IAM-Szenarien, die vom SAP OM Importer Plugin unterstützt werden.

Wir haben Ihr Interesse für eines oder mehrere unserer Plugins geweckt? Dann freuen wir uns über ihre Anfrage. Oder besuchen Sie uns aktuell an unserem Stand auf der SailPoint Navigate in Austin, Texas. Gerne beantworten wir dort alle Ihre Fragen rund um die Plugins und demonstrieren Ihnen diese live.

Über die KOGIT GmbH

Die KOGIT GmbH ist ein führendes unabhängiges Beratungsunternehmen in den Bereichen Identity Access Management und Governance, Risk & Compliance.

Der Fokus liegt hierbei auf den Geschäftsfeldern Consulting, Projekte, Lösungen und Services. Die KOGIT bietet ihren Kunden Strategie- und Technologieberatung, Machbarkeitsstudien inklusive Produktauswahl, Wertanalysen bis zum Design und zur Implementierung sowie Projektleitung und -planung.

KOGIT betreut eine Vielzahl internationaler Unternehmen. Dabei werden höchste Standards durch exzellent ausgebildete und erfahrene Berater gewährleistet.

KOGITs Kundenbasis umfasst Banken und Versicherungen, Energieversorger, Automobilhersteller und -zulieferer, Handelsunternehmen, Chemieunternehmen, Unternehmen der fertigenden Industrie sowie öffentliche Auftraggeber.

Zum KOGIT Alliance Netzwerk gehören namhafte Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen und führende Software-Hersteller.

Unternehmenssitz von KOGIT ist Darmstadt, nahe Frankfurt am Main.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KOGIT GmbH
Rheinstraße 40-42
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 7869-0
Telefax: +49 (6151) 7869-270
http://www.kogit.de

Ansprechpartner:
Natalie Reitz
Marketing
Telefon: +49 (6151) 7869128
E-Mail: natalie.reitz@kogit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
1 Jahr DSGVO: Zeit zu handeln

1 Jahr DSGVO: Zeit zu handeln

In erster Linie wurde die DSGVO festgesetzt, um den Grundrechtsschutz von Privatpersonen zu verbessern und eine Art Standardregelung für den Datenaustausch innerhalb der EU abzubilden. Die DSGVO ist ein direkt anwendbares Recht und klärt den Umgang mit personenbezogenen Daten, wovon heute eine halbe Milliarde Menschen profitieren. Durch die Beauftragung externer Datenschutzbeauftragter und durch interne Änderungsmaßnahmen, haben Millionen Unternehmen DSGVO Konformität erzielt oder sind ihr zumindest nähergekommen.

Eine saubere Dokumentation und die Erstellung übersichtlicher und regelmäßiger Reportings, stellt dennoch für manches Unternehmen eine Herausforderung dar.

An dieser Stelle empfiehlt sich die Einführung eines IAM Systems, auch für kleine und mittelständische Unternehmen. IAM steht für "Identity and Access Management". Es handelt sich um ein Tool für die zentralisierte und automatisierte Administration aller Nutzer und deren Zugriffsrechte (Autorisierung), die in den IT-Systemen eines Unternehmens hinterlegt sind. Sie sind immer nach den individuell geltenden Sicherheitsrichtlinien gestaltet – auch "Compliance" genannt. So kann ein Betrieb stets sicher sein, dass auch nur derjenige Zugriff auf Daten und Prozesse hat, dem es defacto auch gestattet ist. Aus diesem Grund und durch weitere essenzielle Vorteile ist ein IAM System im BSI IT – Grundschutz verankert.

Individuelle IAM Systeme

Bei den heutigen IAM Systemen handelt es sich häufig um Business-Collaboration-Plattformen, die eine umfassende Beteiligung der Fachabteilung an der Zugriffsverwaltung voraussetzen. Die Implementierung funktioniert nur durch enge Zusammenarbeit zwischen erfahrenen Mitarbeitern auf Unternehmensseite und auf Seiten des Entwicklers. Jede Anpassung verlängert das Projekt. Die zeitliche und monetäre Investition ist zu Beginn des Projekts also nicht genau vorhersehbar und für Mittelständler aus genau diesem Grund garnicht tragbar. Weitere Nachteile liegen auf der Hand: Die Programmierung ist zeitintensiv, die Codes sind schwer zu warten und Spezialisten, die Änderungen überhaupt nur umsetzen können, sind bekanntlich sehr teuer. Die Lösung? Eine einsatzbereite Standard-Software!

Die C-IAM GmbH bietet eine einzigartige IAM Lösung, die Identity and Access Management endlich kostengünstig realisierbar macht. Mit den beiden Produkten MY-CAMP und MY-CAMP2 Identity Suite, bietet das Hamburger Start-Up eine IAM Lösung sowohl für Unternehmen, die eine eigene IAM Infrastruktur aufbauen möchten, als auch für Unternehmen, die eine Public Cloud Infrastruktur nutzen möchten, um erhebliche Kosten zu reduzieren.

IAM Meets BPMN 2.0

Mit der standardisierten IAM Software lassen sich Abläufe strukturiert abbilden: Durch die grafische Darstellung von Workflows und Geschäftsprozessen, sind diese auch für Nicht-IT-ler leicht lesbar und plausibel. Die Business Process Model Notation stellt Symbole zur Verfügung, mit denen Abläufe dokumentiert und modelliert werden können. What you see is what you get!

Eine aufwändige Programmierung ist nicht mehr notwendig und die Abbildung individueller Prozesse dabei sehr flexibel. Nicht nur Tests finden ohne manuellen Aufwand statt, auch die Rollenvergabe, die Versetzung von Mitarbeitern innerhalb des Unternehmens sowie deren Ein- und Austritt passieren automatisiert.

Aussagekräftige Reports

Ein voller Überblick ist die Grundvoraussetzung für zielführendes Management. Deshalb liefert der MY-CAMP Identity Provider umfassende Reportings und Protokolle über vergebene Rollen und Berechtigungen von Mitarbeitern: Wer hat wann an wen welche Berechtigung vergeben? Welcher Ihrer Mitarbeiter hat bestimmte Berechtigungen erhalten? Im Falle einer Prüfung hat die Revision alles auf dem Schirm.
Der Übersichtsreport eines Wirtschaftsprüfers ähnelt der Revisionsübersicht. Einziger Unterschied: Die Zugänge zu einer Rundum-Übersicht sind zeitlich begrenzt.

Über die C-IAM GmbH

Unser Antrieb: Kompetenz. Erfahrung, Sicherheit Und jede Menge Innovationsgeist!

Die C-IAM GmbH mit Firmensitz in Hamburg bietet eine einzigartige, Cloud-basierte IAMLösung, die Identity and Access Management endlich auch für den Mittelstand realisierbar macht. Dabei ist das System nicht nur besonders rentabel, sondern kann auch ganz individuellen Strukturen und Prozessen von Unternehmen angepasst werden. Wir sind ein internationales, dynamisches Team und stehen voll hinter unserer Cloud-Lösung, weil wir davon überzeugt sind, dass sie einen echten Mehrwert für unsere Kunden darstellt.

Web.: https://www.c-iam.com
Telefon: +49 (0)40 60791050
Email: info@c-iam.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

C-IAM GmbH
Adolph-Schönfelder-Str. 33
22083 Hamburg
Telefon: +49 (40) 60791048
http://www.c-iam.com

Ansprechpartner:
Elina Malessa
Marketing Manager
Telefon: +49(0) 40 60791047
E-Mail: elina.malessa@c-iam.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ITCS – IT & Career Summit Hamburg: C-IAM GmbH ist Aussteller

ITCS – IT & Career Summit Hamburg: C-IAM GmbH ist Aussteller

Nachwuchs fördern und als Arbeitgeber Verantwortung übernehmen! Um diesen Vorsatz kontinuierlich zu erfüllen, präsentiert sich die C-IAM GmbH als Arbeitgeber für Tekkies und diejenigen, die es werden wollen, auf der ITCS – IT & CAREER SUMMIT diesen Freitag im Hamburger Millerntorstadion. 

Mehr als nur ein HR-Event

Bereits am Vortag beginnt der "Hackathon": Teilnehmer bekommen eine Aufgabenstellung und haben 24 Stunden Zeit, Codes zu schreiben und die Aufgabe zu erfüllen. Die Ergebnisse werden am Messetag von den teilnehmenden Teams präsentiert. 

Identity-and-Access-Management-Interessierte Schulabgänger, Absolventen, Studenten und Studienabbrecher finden auf der ITCS mit der C-IAM GmbH einen attraktiven Arbeitgeber, der nicht nur eine hervorragenden Work-Life-Balance und ein attraktives Gehalt bietet, sondern seine Mitarbeiter aktiv fördert und weiterbildet. 

Zum ersten Mal in diesem Jahr tritt die C-IAM GmbH außerdem als Ausbilder auf. Ab sofort haben AbiturientInnen und Mittlere-Reife-AbsolventInnen die Möglichkeit, sich auf einen Ausbildungsplatz in Fachinformatik für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration zu bewerben. Außerdem ist die C-IAM GmbH auf der Suche nach IT Consultants und Full-Stack Entwicklern. 

Die IT & Career Summit bietet die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch mehr über die C-IAM GmbH zu erfahren und erste Kennenlern-Gespräche zu führen. Ab 17 Uhr wird die ITCS zur After-Messe-Party mit Live Musik – Gelegenheit zum Networking zwischen Arbeitgeber und -nehmer! 

Über die C-IAM GmbH

Unser Antrieb: Kompetenz. Erfahrung, Sicherheit Und jede Menge Innovationsgeist!

Die C-IAM GmbH mit Firmensitz in Hamburg bietet eine einzigartige, cloudbasierte IAMLösung, die Identity and Access Management endlich auch für den Mittelstand realisierbar macht. Dabei ist das System nicht nur besonders rentabel, sondern kann auch ganz individuellen Strukturen und Prozessen von Unternehmen angepasst werden. Wir sind ein internationales, dynamisches Team und stehen voll hinter unserer Cloud-Lösung, weil wir davon überzeugt sind, dass sie einen echten Mehrwert für unsere Kunden darstellt.

Web.: https://www.c-iam.com
Telefon: +49 (0)40 60791048
Email: info@c-iam.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

C-IAM GmbH
Adolph-Schönfelder-Str. 33
22083 Hamburg
Telefon: +49 (40) 60791048
http://www.c-iam.com

Ansprechpartner:
Elina Malessa
Marketing Manager
Telefon: +49(0) 40 60791047
E-Mail: elina.malessa@c-iam.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
C-IAM GmbH: SicherheitsExpo München – Gratis Tickets

C-IAM GmbH: SicherheitsExpo München – Gratis Tickets

Ziel der SicherheitsExpo ist es, Sicherheitstechnik zu demonstrieren, die Firmen, Private und den öffentlichen Bereich vor kriminellen Angriffen von innen und außen schützt: Industrieanlagen, Banken, Kliniken, Transportunternehmen, Handel, Bahnhöfe, Flughäfen, Museen, Private und Behörden.

Die C-IAM GmbH ist in diesem Jahr erstmals unter den Ausstellern

Im Bereich IT-Security wird die C-IAM GmbH ihre beiden Produkte „MY-CAMP“ und „MY-CAMP²“ präsentieren. Eine Standard Software, mit der mittelständische Unternehmen endlich die Möglichkeit haben, Identity und Access Management kostengünstig für sich zu nutzen.

Wofür wird Identity and Access Management eingesetzt?

Der Mitarbeiter eines Unternehmens verwendet an einem gewöhnlichen Arbeitstag viele verschiedene Programme. Für jedes einzelne benötigt er individuelle Zugangsdaten und Passwörter. Denn je nachdem, welche Rolle der Benutzer im Unternehmen einnimmt, besitzt er verschiedene Zugangsrechte und Berechtigungen. Man spricht hier auch von „Identity“ und „Access“, bzw. Identity Management und Access Management. Mit IAM lassen sich Berechtigungen einfach erteilen und auch wieder entziehen, somit wird ein strukturierter Überblick geschaffen, wer, wann, worauf Zugriff hat.

DSGVO konform

Es ist außerdem bei jedem einzelnen IT-Prozess innerhalb der Firma nötig, mit neuen IT-Sicherheitsstandards wie BSI, DSGVO und EZB konform zu sein. „Compliance“ ist ein Begriff, der die korrekte Einhaltung von geltenden Gesetzen und Richtlinien innerhalb eines Unternehmens bezeichnet.

Nachvollziehbarkeit, Sicherheit und Datenschutz sind stets zu leisten – doch wie lässt sich das in einem mittelständischen Unternehmen am besten erreichen? Mit dem richtigen Identity und Access Management System! Die Die C-IAM GmbH stellt am 26. Und 27. Juni 2019 auf der Münchner SicherheitsExpo entsprechende Möglichkeiten vor. Experten beantworten Fragen rund um das Thema IAM:

IAM-interessierten Besuchern bietet die C-IAM GmbH freien Eintritt für die Sicherheitsexpo an*. Kontaktieren Sie hierzu die C-IAM GmbH an post(at)c-iam.com

*begrenzte Zahl

 

Über die C-IAM GmbH

Unser Antrieb: Kompetenz. Erfahrung, Sicherheit Und jede Menge Innovationsgeist!

Die C-IAM GmbH mit Firmensitzen in Köln und Hamburg hat eine Identity und Access Management Lösung entwickelt, die Zugriffs- und Berechtigungsmanagement für den Mittelstand realisierbar macht. Ob On Premise oder als Managed Service – alle Daten werden DSGVO konform ausschließlich in Deutschland gehostet. Die Software ermöglicht eine Automatisierung der Prozesse, die Abbildung von Workflows, sowie Dokumentationen und Reportings. Das internationale Team des 2017 gegründeten Unternehmens steht voll hinter dem „Software as a Service“ – Konzept, da es für den Kunden einen sichtbaren Mehrwert bietet.

Web.: https://www.c-iam.com
Telefon: +49 (0)40 60791047
Email: info@c-iam.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

C-IAM GmbH
Adolph-Schönfelder-Str. 33
22083 Hamburg
Telefon: +49 (40) 60791048
http://www.c-iam.com

Ansprechpartner:
Elina Malessa
Marketing Manager
Telefon: +49 (40) 60791047
E-Mail: elina.malessa@c-iam.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Webinar: Identity and Access Management – Presenter: Dr Ahmadi

Webinar: Identity and Access Management – Presenter: Dr Ahmadi

Habe ich bereits einen Account bei diesem Dienst oder brauche ich einen Neuen? Und überhaupt, welche Accounts besitze ich und brauche ich alle davon?

Was im Privaten eher lästig ist, ist im Unternehmensumfeld höchst sicherheitsrelevant. Oft wird das Thema Zugriffs- und Berechtigungsmanagement jedoch sehr stiefmütterlich behandelt. Erzeugt und abgeräumt werden Identitäten und dazugehörige Rechte oft manuell, dokumentiert in Excel, wenn überhaupt. Die Risiken sind mannigfaltig.

Im kostenlosen Webinar der C-IAM GmbH wird der Status Quo beleuchtet, Risiken anhand einiger Beispiele aufgezeigt und eine Lösung vorgestellt, mit Hilfe von Identity and Access Management (IAM) Systemen, das Zugriffs- und Berechtigungsmanagement datenschutzkonform und Auditsicher zu regeln.

Referent: Dr. Babak Ahmadi, beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit Daten und darin enthaltenen Informationen. Früh erkannteer die besondere Bedeutung des Schutzes derer für Konsumenten, insbesondere aber auch für Unternehmen, dem er sich mit der C-IAM GmbH seit 2017 widmet. Herr Dr Ahmadi hat diverse Publikationen rund um IT-Security und KI für große Medienhäuser verfasst.

Das Webinar wird sich folgenden Schwerpunkten widmen:

– Identitäten, Rechte und Rollen in der Praxis: Der Status Quo
– Vom allmächtigen Praktikanten oder wie öffne ich dem Missbrauch Tür und Tor
– Welche Lösungsansätze gibt es, und worauf gilt es zu achten? Ein Beispiel aus der Praxis.
– Identity and Access Management: Automatische Provisionierung und digitale Prozesse als Lösung

Im Anschluss an das Webinar beantwortet Dr Ahmadi persönlich Fragen zum Thema Identity and Access Management.
Termin: Donnerstag, 25.04.19 ab 14 Uhr. Dauer ca. 1 Stunde.
Die Anmeldung und Teilnahme am IAM Webinar ist kostenlos und erfolgt hier.

Über die C-IAM GmbH

Unser Antrieb: Kompetenz. Erfahrung, Sicherheit Und jede Menge Innovationsgeist!

Die C-IAM GmbH mit Firmensitzen in Köln und Hamburg hat eine Identity und Access Management Lösung entwickelt, die Zugriffs- und Berechtigungsmanagement für den Mittelstand realisierbar macht. Ob On Premise oder als Managed Service – alle Daten werden DSGVO konform ausschließlich in Deutschland gehostet. Die Software ermöglicht eine Automatisierung der Prozesse, die Abbildung von Workflows, sowie Dokumentationen und Reportings. Das internationale Team des 2017 gegründeten Unternehmens steht voll hinter dem „Software as a Service“ – Konzept, da es für den Kunden einen sichtbaren Mehrwert bietet.

Web.: https://www.c-iam.com
Telefon: +49 (0)40 226 573 75
Email: info@c-iam.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

C-IAM GmbH
Adolph-Schönfelder-Str. 33
22083 Hamburg
Telefon: +49 (40) 60791048
http://www.c-iam.com

Ansprechpartner:
Elina Malessa
Marketing Manager
Telefon: +49 (40) 60791047
E-Mail: elina.malessa@c-iam.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Gemeinsame Ziele: C-IAM GmbH schließt Distributionsvertrag mit 8soft GmbH

Gemeinsame Ziele: C-IAM GmbH schließt Distributionsvertrag mit 8soft GmbH

Der Experte für Identity und Access Management Systeme und Geschäftsführer der C-IAM GmbH Jamshed Kharkan (rechts), unterzeichnete einen Distributionsvertrag mit dem Geschäftsführer der 8soft GmbH, Sebastian Scheuring (links). Damit ist ein weiterer Schritt in der neu orientierten Vertriebsstruktur getan. Mit der 8soft GmbH hat sich Kharkan einen zuverlässigen und starken Distributionspartner gesichert, der ein umfassendes Know-How und eine langjährige Erfahrung in persönlicher Beratung und Betreuung von IT-Händlern wie Kaspersky Lab, WinMagic oder iDGARD mitbringt. Für die Unterzeichnung trafen sich die Vertragspartner in Hamburg.

Kharkan hat mit seinem Unternehmen, der C-IAM GmbH mit Firmensitzen in Köln und Hamburg eine Identity und Access Management Lösung entwickelt, die Zugriffs- und Berechtigungsmanagement für den Mittelstand realisierbar macht. Ob On Premise oder als Managed Service – alle Daten werden DSGVO konform ausschließlich in Deutschland gehostet. Die Software ermöglicht eine Automatisierung der Prozesse, die Abbildung von Workflows, sowie Dokumentationen und Reportings. Das Team der C-IAM GmbH steht voll hinter dem „Software as a Service“ – Konzept, da es für den Kunden einen sichtbaren Mehrwert bietet! Durch 8soft können zukünftig mehr Interessenten erreicht werden. Die Freude und Gespanntheit auf die nun folgende Zusammenarbeit ist groß! 

Neue Partnerschaften wie diese bringen frischen Wind in den Vertrieb und werden seit 2019 von der Partnermanagerin Ute Braun verantwortet. Die C-IAM GmbH plant auch weiterhin mit neuen Partnern zu wachsen und durch starke Distributoren wie der 8soft GmbH, gesteckte Ziele zu erreichen.

Über die C-IAM GmbH

Unser Antrieb: Kompetenz. Erfahrung, Sicherheit Und jede Menge Innovationsgeist!

C-IAM schafft für Unternehmen ab 200 Mitarbeitern ideale Voraussetzungen, interne Compliance kostengünstig zu realisieren und mehr Produktivität, Effizienz und Nachvollziehbarkeit in interne Prozesse zu bringen. Eine Enterprise Lösung, die zahlreiche Zielsysteme, fertige Standard-Prozesse, Reports und Workflows umfasst. DAS C-IAM System MY-CAMP Identity schützt und vereinfacht Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit. Dabei ist stets nachvollziehbar, wer wann auf welche Daten zugegriffen hat: Missbrauch ist verhindert und die DSGVO gewährleistet. Zudem speichert C-IAM sämtliche Daten ausschließlich in Deutschland.

Über ein einfaches Webportal kann der Benutzer zusätzlich vordefinierte Self Services wie Reporting, Rollenzuordnung und Passwort-Reset nutzen.
Web.: https://www.c-iam.com
Telefon: +49 (0)40 60791047
Email: info@c-iam.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

C-IAM GmbH
Adolph-Schönfelder-Str. 33
22083 Hamburg
Telefon: +49 (40) 60791048
http://www.c-iam.com

Ansprechpartner:
Elina Malessa
Marketing Manager
Telefon: +49(0) 40 60791047
E-Mail: elina.malessa@c-iam.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Beta Systems und KPMG veröffentlichen Praxisleitfaden zur Erfüllung regulatorischer Nachweispflichten im Berechtigungsmanagement

Beta Systems und KPMG veröffentlichen Praxisleitfaden zur Erfüllung regulatorischer Nachweispflichten im Berechtigungsmanagement

Beta Systems hat zusammen mit der KPMG AG Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft ein Whitepaper zum Thema Berechtigungsmanagement und der nachweislichen Umsetzung regulatorischer Anforderungen erstellt. Es zeigt auf, worauf Wirtschaftsprüfer heute im Zusammenhang mit Zugangsberechtigungen achten und wie Unternehmen Audit-Feststellungen mit Hilfe von Identity Management Lösungen wirkungsvoll vermeiden können.

Viele Unternehmen unterliegen strengen regulatorischen Anforderungen wie MaRisk oder DSGVO oder verpflichten sich selbst zur Einhaltung verschiedener Standards wie z.B. ISO/IEC 27001 oder COBIT, um die IT im eigenen Haus zu schützen. Diese Verordnungen und Standards enthalten auch umfangreiche Vorgaben zum Thema Identity Access Management. Damit diese Vorgaben auch eingehalten werden, werden Unternehmen extern oder von der eigenen Revision geprüft. In diesem Kontext ist es hilfreich, gezielte Audit Analysen vorweisen zu können, um eine schnelle Datenbereitstellung für den Prüfer erfüllen und damit die Einhaltung von Compliance-Anforderungen nachweisen und gegebenenfalls Abweichungen dokumentieren zu können.

Anhand von detaillierten Checklisten wird im Whitepaper dargestellt, wie Unternehmen nachweislich regulatorischen Anforderungen z.B. im Bereich Funktionstrennung, Rezertifizierung oder der Auswertung historischer Berechtigungen umsetzen können. Multidimensionale Analysen ermöglichen detaillierte Risikobetrachtungen und die Erstellung aussagekräftiger Compliance-Indikatoren, die mit herkömmlichen Reporting-Systemen nicht möglich sind.

Das Whitepaper „Was Sie über Ihr Berechtigungsmanagement wissen sollten“ kann angefordert werden unter
www.betasystems-iam.com/de/was-sie-ueber-ihr-berechtigungsmanagement-wissen-sollten

Über KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
KPMG ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. KPMG bietet ihren Mandanten Dienstleistungen aus den Geschäftsbereichen Audit, Tax und Advisory an. Für wesentliche Sektoren der Wirtschaft hat KPMG eine geschäftsbereichsübergreifende Branchenspezialisierung vorgenommen. KPMG verfügt über Fachkenntnisse im Bereich Security Consulting, insbesondere Identity & Access Management (IAM). 

Über die BETA Systems Software AG

Über Beta Systems IAM Software AG
Die Beta Systems IAM Software AG ist der größte unabhängige europäische Anbieter von Berechtigungsmanagement-Lösungen. Mit der Garancy Identity Access Management Suite steuern und überwachen Unternehmen den Zugriff auf Daten und Anwendungen gemäß den organisatorischen und regulatorischen Anforderungen. Die IAM Suite ist sowohl in der Cloud als auch lokal im eigenen Rechenzentrum verfügbar. Die Beta Systems IAM Software AG ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Beta Systems Software AG.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist im Segment Scale der Deutschen Börse gelistet und beschäftigt konzernweit mehr als 320 Mitarbeitende. Sitz des Unternehmens ist Berlin – weitere wichtige Entwicklungsstandorte finden sich in Köln, München, Neustadt (Weinstraße). Beta Systems ist national und international mit mehr als 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit wenden mehr als 1.000 Unternehmen Produkte und Lösungen der Beta Systems Gruppe an, die damit zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwareanbietern in Europa gehört.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BETA Systems Software AG
Alt-Moabit 90 d
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 726118-0
Telefax: +49 (30) 726118-800
http://www.betasystems.com

Ansprechpartner:
Thomas gr. Osterhues
Head of Marketing
Telefon: +49 (30) 726118-0
E-Mail: pr@betasystems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
8Soft GmbH nimmt Fudo Security und C-IAM in ihr Portfolio auf

8Soft GmbH nimmt Fudo Security und C-IAM in ihr Portfolio auf

In den vergangenen Wochen unterschrieb Sebastian Scheuring, Geschäftsführer der 8Soft GmbH, die Distributionsverträge mit Fudo Security und C-IAM. Die 8Soft GmbH folgt damit weiter ihrer angekündigten Strategie, das Portfolio im Hinblick auf ihre Spezalisierung auf Cyber Security weiter auszubauen und abzurunden.Fudo Security ist ein führender europäischer Hersteller von Privileged Access Management (PAM) und hat seinen Hauptsitz in Warschau. Die Lösung wird von Gartner als eine der umfassendsten Lösungen im Bereich PAM gelistet. Zu den weltweiten Kunden von Fudo Security zählen unter anderem der Finanz- und der öffentliche Sektor sowie Energieunternehmen.

Privilegierte Konten, das sind zum Beispiel Konten von Administratoren oder anderen Netzwerkverantwortlichen, ermöglichen den uneingeschränkten Zugriff auf wichtige IT-Ressourcen: Hauptserver, Netzwerkgeräte oder Arbeitsstationen von Benutzern. Die mangelnde Kontrolle über privilegierte Benutzer ist eine direkte Bedrohung für die Integrität und Sicherheit von Daten. Darüber hinaus kann der Zugriff auf diese Konten durch einen Außenstehenden zu Datenverlust führen oder ein Unternehmen gefährden. Aus diesem Grund ist es wichtig, bewährte Lösungen zu implementieren, die die gesamte privilegierte Architektur, einschließlich Benutzer, Konten und Fernzugriffssitzungen, ständig kontrollieren und verwalten.

Die C-IAM GmbH mit Firmensitz in Hamburg bietet eine einzigartige, cloudbasierte IAM-Lösung, die Identity und Access Management für den Mittelstand realisierbar macht. Dabei ist das System nicht nur besonders rentabel, sondern kann auch ganz individuellen Strukturen und Prozessen angepasst werden.

Um mit verschiedenen IT-Sicherheitsstandards wie BSI, DSGVO und EZB konform zu sein, empfiehlt sich die Nutzung eines IAM Systems. IAM steht für "Identity and Access Management". Es ist ein Tool für die automatisierte und zentralisierte Administration aller Benutzer und deren Zugriffsrechte (Autorisierung), die in den IT-Systemen von Unternehmen hinterlegt sind. Sie sind immer nach den individuell geltenden Sicherheitsrichtlinien gestaltet – auch "Compliance" genannt. So kann der Betrieb sicher sein, dass auch nur derjenige Zugriff auf Daten und Prozesse hat, dem es auch erlaubt ist. Aus diesem Grund und durch weitere essenzielle Vorteile ist ein IAM System im BSI IT-Grundschutz verankert.

Auch in den kommenden Wochen werden weitere Cyber-Security-Produkte in das Portfolio der 8Soft GmbH integriert. Gespräche mit verschiedenen Herstellern laufen bereits. Das Ziel ist, Resellern ein ganzheitliches Lösungsportfolio zu bieten, um Wachstumschancen und Cross-Selling-Potenzialen optimal zu begegnen.

Über die 8Soft GmbH

Die 8Soft GmbH ist ein Softwaredistributor mit Sitz in Würzburg. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und ist spezialisiert auf den Vertrieb von Security-Software an den IT-Fachhandel. Geschäftsführer der 8Soft GmbH ist Sebastian Scheuring.

Die Kernkompetenzen der 8Soft GmbH liegen in ihrem umfangreichen Know-How und den langjährigen Erfahrungen in der persönlichen Beratung und Betreuung von Händlern. Im Portfolio befinden sich ausgewählte namhafte Produkte, wie zum Beispiel Kaspersky Lab, AppTec360, iDGARD, WinMagic, Fudo Security, C-IAM und SEP. Das Portfolio wird ständig optimiert, um Wachstumschancen für Reseller zu realisieren und ein breites und den aktuellen Anforderungen entsprechendes Spektrum an Lösungen anbieten zu können.

Weitere Informationen: www.8soft.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

8Soft GmbH
Prymstraße 3
97070 Würzburg
Telefon: +49 (931) 250993-20
Telefax: +49 (931) 250993-29
http://www.8Soft.de

Ansprechpartner:
Alexandra Scheuring
Leitung Marketing & PR
Telefon: +49 (931) 250993-20
Fax: +49 (931) 250993-29
E-Mail: presse@8soft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Erstveröffentlichung von „Crust“, der konsolidierten digitalen Arbeitsplattform

Erstveröffentlichung von „Crust“, der konsolidierten digitalen Arbeitsplattform

Die Crust Technology Ltd. bringt „Crust“ auf den Markt, eine Arbeitsplattform, die essenzielle Business-Anwendungen wie Customer Relationship Management (CRM) und Messaging sowie Identity- und Access-Management (IAM) in einem Tool vereint. Crust ist daher nicht nur eine vielversprechende Open-Source-Alternative zu proprietärer Software wie Salesforce und Slack, sondern bietet eine völlig neue Art der Benutzererfahrung, wenn mehrere Anwendungen in einer digitalen Arbeitsplatzumgebung eingesetzt werden.

Crust unterstützt Organisationen beim internen Arbeiten und Kommunizieren, während sie mit Kunden, Lieferanten, Partnern oder anderen Dritten extern zusammenarbeiten. Es ist möglich, eigene Dienste sowie die Anwendungen, die Crust selbst bietet, zu integrieren:

Crust CRM ist die Open-Source-Alternative zu Salesforce und ermöglicht die einfache Kommunikation mit Interessenten, Kunden und Teammitgliedern.

Crust Messaging ist das Kommunikationswerkzeug der Plattform und eine Open-Source-Alternative zu Slack.

Crust Unify ist verantwortlich für die besondere Benutzererfahrung, die die Crust-Anwendungen bieten. Es wird im Hintergrund von einer modernen Identity- und Access-Management-Plattform unterstützt.

Gründer von Crust, Niall McCarthy, holte sich DAASI International ins Boot, ein in Europa führender IT-Dienstleister für open-source-basiertes, föderiertes Identity & Access Management. „Wir freuen uns sehr, Partner eines so ehrgeiziges Projekt zu sein“, sagt Peter Gietz, CEO und Gründer von DAASI International. „Es ist wunderbar zu sehen, dass unsere beiden Unternehmen dieselbe Vision teilen, um Organisationen ein offenes und erweiterbares Werkzeug für die Verwaltung wichtiger Geschäftsprozesse zur Verfügung zu stellen.“ Die IAM-Experten aus Tübingen (Deutschland) sind Investoren von Crust und für den Aufbau und die Wartung der modernen Identitäts- und Zugriffsverwaltungsfunktionen der Plattform verantwortlich.

„Wir freuen uns, ein Unternehmen mit dem Ruf und den Fähigkeiten von DAASI International an Bord zu haben“, sagt Niall McCarthy, CEO von Crust Technology. „Modernes Identitäts- und Zugriffsmanagement ist ein komplexes Thema. Unternehmen müssen sich darauf verlassen können, dass die Lösungen, die sie für die Führung ihres Unternehmens einsetzen, sicher und und funktional sind, und von Experten entwickelt wurdenDas ist ein wesentlicher Teil der Crust Experience. "

Unternehmen, die sich für die Crust-Produkte und -Dienstleistungen interessieren, können sich per E-Mail (business@daasi.de) oder über www.daasi.de an DAASI International wenden.
Weitere Informationen zu Crust finden Sie auf www.crust.tech.

Über Crust Technology Ltd.

Die Crust Technology Ltd. ist die treibende Kraft hinter den Open-Source-Plattformen Crust und Corteza mit Hauptsitz in Irland. Sie bietet ihren Kunden eine flexible, Self-hosting-Plattform, mit der Unternehmen sowohl intern arbeiten und kommunizieren, als auch mit Kunden, Lieferanten, Partnern und anderen Drittpersonen/-organisationen in Kontakt treten können. Der integrierte Ansatz der Crust Technology Ltd. für Identitäts-, Messaging- und Geschäftslogik bietet eine benutzerfreundliche und dennoch erweiterbare Möglichkeit, Benutzer und Anwendungen, die Unternehmen täglich benötigen, zu verwalten – egal ob in der Cloud, hinter der Firewall oder einem hybriden System. Weitere Informationen finden Sie unter www.crust.tech oder folgen Sie @Crusttech auf Twitter.

 

Über die DAASI International GmbH

DAASI International ist Experte für föderiertes Identity & Access Management auf open-Source-Basis. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 beschäftigt sich der IT-Dienstleister aus Tübingen mit Identitätsmanagement, Zugriffskontrolle und Verzeichnisdiensttechnologien für Universitäten, Behörden und Unternehmen. Darüber hinaus ist DAASI International aktiv in den Bereichen Digital Humanities tätig und beteiligt sich an nationalen sowie internationalen Forschungsprojekten, wie der digitalen Forschungsinfrastruktur DARIAH-DE. Das Dienstleistungsangebot von DAASI International umfasst Beratung, Support und Hosting sowie Softwareentwicklung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DAASI International GmbH
Europaplatz 3
72074 Tübingen
Telefon: +49 (7071) 407109-0
Telefax: +49 (7071) 407109-9
http://www.daasi.de

Ansprechpartner:
Jennifer Vosseler
Marketing
Telefon: +49 (0)7071 407109-0
Fax: +49 (0)7071 407109-9
E-Mail: marketing@daasi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.