Informationstechnikzentrum Bund setzt auf MID GmbH

Informationstechnikzentrum Bund setzt auf MID GmbH

Bei der Ausschreibung des Rahmenvertrags Anforderungsanalyse des ITZBund erhielt MID GmbH den Zuschlag. MID wird in den kommenden drei Jahren Softwareentwicklungsprojekte von ITZBund unterstützen.

Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ging auf Beschluss der Bundesregierung 2016 aus der Bundesstelle für Informationstechnik (BIT), der Bundesanstalt für IT-Dienstleistungen des Bundesministeriums für Verkehr und digitaler Infrastruktur (DLZ-IT BMVI) sowie dem Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik (ZIVIT) hervor. Das ITZBund bietet ein umfassendes Portfolio an IT-Dienstleistungen insbesondere für Bundesbehörden.

Unterstützung bei der Anforderungsanalyse
Das ITZBund hat bei der Ausschreibung seines Rahmenvertrags für Anforderungsmanagement drei Gewinner ermittelt – einer davon ist MID.


Der Fokus liegt auf Unterstützungs- und Wissenstransferleistung im Bereich Anforderungsmanagement.

MID Know-how für den Public Sector
Carsten Wehner, Leitung Vertrieb und Marketing, begrüßt die neue Zusammenarbeit mit ITZBund: „Der Public Sector ist ein Schwerpunkt in unserem Leistungsspektrum. Dieser Rahmenvertrag bestätigt die bisherige sehr erfolgreiche Arbeit in der öffentlichen Verwaltung. Es freut uns, dass wir unsere Leistungen auch dem ITZBund anbieten können um dort Projekte und Verfahren wirkungsvoll zu unterstützen.”

Über die MID GmbH

Über 35 Jahre Erfahrung, 140 Spezialisten, maßgeschneiderte Methodik und leistungsstarke Produkte zeichnen MID als einen der führenden Anbieter von Modellierungslösungen aus. Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen profitieren in den Bereichen Business Process Management, Business Intelligence und Software Development Life Cycle von der Expertise von MID.

Erfahrene Consultants und die unternehmenseigene Akademie unterstützen über 300 Kunden. Hierbei dient ein umfassende Tool-Ecosystem für die Enterprise IT bei einer nachhaltigen und effizienten Zielerreichung.
Innovator –  Gestalten: ein durchgängiges Werkzeug von der Enterprise Architektur über die Business Analyse bis zur Datenbankmodellierung.
smartfacts – Zusammenarbeiten: Die erste Web-Plattform, die toolübergreifende Kollaboration möglich macht.
TOOLBUS – Modelle konvertieren: Die weltweit einzige Plattform, die mehr als 70 native Modellformate der bekanntesten Modellierungstools liest und schreibt.

Weitere Informationen zur MID GmbH finden Sie unter www.mid.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MID GmbH
Kressengartenstr. 10
90402 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 968360
Telefax: +49 (911) 96836100
http://www.mid.de

Ansprechpartner:
Carsten Wehner
Leitung Vertrieb und Marketing
Telefon: +49 (911) 96836-637
E-Mail: presse@mid.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.