Rückblick: Swisslog überzeugt mit neuen Roboter – und Softwarelösungen auf der LogiMAT 2017

Rückblick: Swisslog überzeugt mit neuen Roboter – und Softwarelösungen auf der LogiMAT 2017

Exzellenter Auftakt in das Messe- und Veranstaltungsjahr: Mehr als 50 000 Besucher strömten in diesem Jahr auf das Stuttgarter Messegelände zu Europas größter Intralogistikschau LogiMAT. Und auch Swisslog konnte von dem erneuten Besucherzuwachs sichtbar profitieren. Rund um die robotergestützte Kommissionieranlage AutoPiQ oder an den Smart Glasses im Swisslog „Future-Lab“ war es zeitweise schwer, noch einen Platz in einer der vorderen Reihen zu ergattern. Die Auszeichnung „Bestes Produkt“ in der Kategorie „Software, Kommunikation, IT“ für die Softwarelösung „Condition Monitoring“ bildete für Swisslog die Krönung eines rundum gelungenen Messeauftritts.

„Bereit für die Zukunft, die Mensch und Maschine, Realität und Virtualität intelligent miteinander verknüpft“: Dieser Leitsatz prägte nicht nur das Geschehen auf dem Stand von Swisslog auf der diesjährigen LogiMAT. Auch die Fachbesucher zeigten ein großes Interesse, den von Swisslog eingeschlagenen Weg in eine roboter- und datengetriebene Zukunft der Logistikautomatisierung mitzugestalten. „Wir sind von dem Feedback der Gäste an unserem Stand schwer begeistert“, resümiert Daniel Hauser, Geschäftsführer Warehouse & Distribution Solutions Central Europe von Swisslog den Verlauf der LogiMAT 2017. „Die Digitalisierung verändert die Märkte unserer Kunden mit hoher Geschwindigkeit. Dieser Wandel erfordert intelligente Antworten – sowohl bei den Automatisierungslösungen als auch softwareseitig. Die Messe war für uns eine ideale Plattform, um unsere Vision der durchgängig vernetzten Lagerlogistik zum Ausdruck zu bringen.“

Der Roboter im Mittelpunkt des Interesses


Publikumsmagnet am Swisslog-Stand war die Mensch-Roboter- Kommissionierlösung „AutoPiQ“. Gegenüber dem Prototypen aus dem vergangenen Jahr um eine innovative 3D-Visionstechnologie für die Objekterkennung sowie um einen multifunktionalen Greifer ergänzt, bewies die auf der LogiMAT vorgestellte Weiterentwicklung der Swisslog-KUKA-Lösungsschmiede, dass die robotergestütze Kommissionierung sich als Vorreiter behauptet hat und bereit ist, sich im Echteinsatz zu bewähren. Ob als autarke Lösung oder im Team mit dem menschlichen Kommissionierer: Das weiterentwickelte „AutoPiQ“ ist in der Lage, Produkte mit unterschiedlichsten äußeren Beschaffenheiten fehlerfrei aus einem Behälter zu greifen. In Kombination mit CycloneCarrier und AutoStore, den beiden bewährten Swisslog-Lösungen für das Leichtgutlager, bot sich den Besuchern am LogiMAT-Messestand die Gelegenheit, die Vernetzung verschiedener Systeme aus dem Hause Swisslog live zu erleben.

Neben der Neueinführung der robotergestützten Lösung „ACPaQ“ für die vollautomatische Behälterkommissionierung sowie dem Palettenshuttle „PowerStore“ legte Swisslog auf der Stuttgarter Messe einen weiteren starken Fokus auf seine Kompetenzen in der Software-Entwicklung und Lagervisualiserung. Passend zur neuen und modular aufgebauten Software-Plattform SynQ präsentierte das Schweizer Unternehmen zahlreiche Software-Erweiterungen wie das auf der Messe mit dem Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnete „Condition Monitoring“. Die Applikation ermöglicht es, störungsanfällige, neuralgische Elemente im Lager zu identifizieren und sich anbahnende Fehler schon in der Anfangsphase ihrer Entstehung zu beheben.

Über Swisslog Warehouse & Distribution Solutions

Swisslog realisiert führende Automatisierungslösungen für zukunftsorientierte Gesundheitseinrichtungen, Lager und Verteilzentren. Wir bieten integrierte Systeme und Services aus einer Hand – von der Planung und Konzeption über die Realisierung bis zum Service über die gesamte Lebensdauer unserer Lösungen. Hinter dem Erfolg des Unternehmens stehen weltweit 2 500 Mitarbeitende sowie Kunden in über fünfzig Ländern.

www.swisslog.com

Swisslog ist Mitglied der KUKA-Gruppe, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swisslog Warehouse & Distribution Solutions
Webereiweg 3
CH5033 Buchs
Telefon: +41 (62) 837-9537
Telefax: +41 (62) 837-9510
http://www.swisslog.com

Ansprechpartner:
Gabriel Meier
Kontakt
Telefon: +41 (62) 83744-65
E-Mail: gabriel.meier@swisslog.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.