Premiere: ADITUS integriert digitale Nachweise in Registrierung und Einlass

Premiere: ADITUS integriert digitale Nachweise in Registrierung und Einlass

Als erster europäischer Anbieter implementiert ADITUS die Online-Validierung deutscher und EU-Impfzertifikate für die Teilnehmerregistrierung und den Einlass. ADITUS G³ Fast Lane gewährleistet auch unter Covid-Bedingungen einen schnellen und sicheren Einlass zu Messen und großen Events. Durch Integration der digitalen „Drei-G“-Nachweise (Getestet, Geimpft, Genesen) erhalten Teilnehmer unmittelbaren Zugang zur Live-Veranstaltung.

ADITUS G³ Fast Lane gibt Veranstaltern ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie offensiv in die Planung zur Wiederaufnahme des Messebetriebs gehen können. Digitale Nachweise werden ein Schlüsselfaktor dafür sein, dass Messen wieder mit gewohntem Besucherkomfort stattfinden können.

Noch sind die Bedingungen für die Wiederaufnahme des Messebetriebs im Herbst nicht ausformuliert. Klar ist jedoch, dass die „Drei G“ ein essenzieller Bestandteil jeder Umsetzung sein werden (Getestet, Geimpft, Genesen).

Die Digitalisierung dieser Nachweise schreitet erfreulich schnell voran: Digitale Impfnachweise sind bereits verfügbar (digitaler Impfnachweis, EU Green Pass), digitale Testnachweise gibt es schon länger (z. B. Luca und Corona-Warn-App) und digitale Genesungsnachweise stehen unmittelbar bevor (Ende Juni).

Funktionsweise der ADITUS G³ Fast Lane

Veranstalter stehen vor der Herausforderung, die Erfassung der Drei-G-Nachweise so in den Messebetrieb zu integrieren, dass sie den Einlass vor Ort nicht beeinträchtigen.

Mit diesem Ziel stellt ADITUS G³ Fast Lane mehrere Optionen bereit: Besitzen Teilnehmer zu diesem Zeitpunkt bereits einen Drei-G-Nachweis, laden sie diesen im Zuge der Online-Registrierung hoch. Alternativ dazu können sie den Nachweis nachträglich im Besucherportal hochladen.

Das Besucherportal überprüft hochgeladene Zertifikate in Sekundenbruchteilen auf deren Gültigkeit und gleicht die Daten mit denen der registrierten Person ab. Nach erfolgreicher Überprüfung schaltet das Besucherportal das Ticket frei, sodass Teilnehmer es direkt zum Einlass verwenden können.

Alternativ zur Online-Verifizierung können Teilnehmer ihren Nachweis auch vor Ort vorlegen. Hierfür wurde das Leseterminal „Speedy“ im Messe-Eingangsbereich um die Fähigkeit erweitert, digitale Nachweise einzuscannen. Alternativ dazu kann auch Personal vor Ort die Nachweise per Funkhandscanner erfassen. In beiden Fällen findet die Verifizierung sofort statt.

Auch an analoge Nachweise auf Papier ist gedacht: Diese lassen sich durch das Personal vor Ort ebenfalls mit Funkhandscannern erfassen, um die Tickets direkt freizuschalten.

Bereits vor Monaten hat ADITUS die Integration aller Nachweistypen auf den Weg gebracht. Sobald sich ein Standard konkretisierte, wurden die zugehörigen Schnittstellen in die Produkte umgesetzt. So kann ADITUS schon jetzt als erster Ticketing-Dienstleister eine vollständige Implementierung zur Integration digitaler Nachweise in den Messebetrieb vorweisen.

In den kommenden Monaten wird die Umsetzung kontinuierlich um weitere Zertifikatstypen und -anbieter ausgebaut und an aktuelle Gegebenheiten angepasst, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Über die ADITUS GmbH

ADITUS entwickelt seit 1998 moderne Lösungen für die Bereiche Besucherregistrierung, Ticketing und Einlasskontrolle. ADITUS koordiniert den Besucherstrom auf zahlreichen internationalen Events, darunter bedeutende Fach- und Publikumsmessen, Kongresse und Kulturveranstaltungen. Die Standardprodukte werden in enger Zusammenarbeit mit den Kunden kontinuierlich weiterentwickelt, um Besucherwachstum zu generieren und Veranstaltern neue Möglichkeiten des digitalen Marketings zu eröffnen. Mit über 20 Jahren Erfahrung ist ADITUS der Innovationsmarktführer im Ticketing-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADITUS GmbH
Straße der Nationen 5
30539 Hannover
Telefon: +49 (511) 866557-30
Telefax: +49 (511) 866557-57
http://www.aditus.de

Ansprechpartner:
Hersa Keggenhoff
Telefon: +49 (511) 866557-34
E-Mail: h.keggenhoff@aditus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.