HYBRID SOFTWARE STARTET BAHNBRECHENDEN SERVICE FÜR DEN VERPACKUNGSDRUCK: CLOUDFLOW RIP FARM

HYBRID SOFTWARE STARTET BAHNBRECHENDEN SERVICE FÜR DEN VERPACKUNGSDRUCK: CLOUDFLOW RIP FARM

HYBRID Software, ein Unternehmen von Global Graphics, freut sich, die Markteinführung einer neuen RIP (Raster Image Processor)-Lösung für Druckereien und Dienstleister der Verpackungs- und Etikettenindustrie bekannt zu geben: die CLOUDFLOW RIP Farm.

Das Geschäftsmodell für RIPs im Verpackungsmarkt ist traditionell einfach: Jeder Plattenbelichter wird mit einem mitgelieferten Software-RIP verkauft.  Das funktioniert gut für Verpackungsdrucker mit einem einzigen CTP-Gerät, wird aber unhandlich, wenn mehrere Plattenbelichter benötigt werden, und ist in Unternehmen mit mehr als einer Produktionsstätte völlig unpraktikabel.  Es bietet keinen Mechanismus für den Lastausgleich über mehrere CTP-Geräte hinweg, und wenn Produktionsbedingungen einen Auftrag dazu zwingen, auf eine andere Druckmaschine oder an einen unterschiedlichen Standort verlegt zu werden, muss dieser erneut gerippt werden.  Ein weiterer Nachteil dieses Ansatzes sind die Kosten: Ein separates RIP für jeden Plattenbelichter zu betreiben ist teuer in der Anschaffung und ineffizient in der Wartung.

Die Etiketten- und Verpackungsproduktion hat sich während der COVID-19-Pandemie relativ gut gehalten, aber dieses Segment sieht sich täglich einem zunehmenden Preisdruck ausgesetzt.  Und die Konsolidierung, die in der Verpackungsindustrie weiterhin stattfindet, bedeutet, dass es immer mehr Unternehmen mit mehreren Standorten gibt.  Dies sind die Firmen, die am meisten von einer zentralisierten RIP-Architektur wie der CLOUDFLOW RIP Farm, basierend auf dem leistungsstarken Harlequin® Core, profitieren können.

Im Gegensatz zum Digitaldruck stellt die Druckplattenherstellung nur geringe Anforderungen an das RIP.  Die Zeit, die für das Rastern jeder einzelnen Farbe eines Verpackungsauftrags benötigt wird, ist ein Bruchteil der Gesamtzeit für die Druckplattenherstellung. Viele Kunden sind auf der Suche nach Effizienzsteigerungen und technologischen Verbesserungen bei ihren vorhandenen RIPs, und Computing-Clouds wie Amazon Web Services und Microsoft Azure bieten die ideale Umgebung für Enterprise Kunden zur Implementierung einer zentralisierten RIP-Architektur.  Dies ermöglicht auch einen wesentlich effizienteren Arbeitsablauf, da Aufträge gerippt und in der Cloud gespeichert werden können, um dann am Tag vor dem geplanten Druck an den Druckstandort zur Plattenherstellung übertragen zu werden.  Durch die hocheffiziente Komprimierungstechnologie von CLOUDFLOW beträgt die Download-Zeit für jede ausgabefertige Bitmap nur einen Bruchteil der Zeit für die Plattenherstellung, und es ist einfach, einen Lastausgleich zwischen Plattenbelichtern und Druckstandorten herzustellen, wenn sich die Produktionspläne ändern.  Kunden mit unbefristeten Lizenzen können die RIP-Farm in der Hosting-Umgebung ihrer Wahl installieren.  Abonnement-Kunden nutzen den neu entwickelten, mandantenfähigen MyCLOUDFLOW Gigacluster, der in AWS gehostet und von HYBRID Software gemanagt wird.

“Ein großes Druckvorstufen-Unternehmen musste seine Vielzahl von bestehenden RIPs, die an den einzelnen Standorten installiert waren, migrieren. Die CLOUDFLOW RIP-Farm von HYBRID erfüllt diese Anforderungen perfekt und läuft rund um die Uhr, um RIP-Jobs für die weltweite Produktion zu verarbeiten. Dies hat dem Kunden massive Vorteile gebracht, da er seinen Hardware-Aufwand vereinfachen und verringern und gleichzeitig die RIP-Lizenzen zentral bündeln kann, um die Menge der benötigten Software drastisch zu reduzieren.  Dieser Kunde konnte seinen Footprint von mehr als 50 dedizierten RIPs, die weltweit an unterschiedlichen Standorten installiert waren, auf eine zentralisierte CLOUDFLOW-RIP-Farm mit 16 RIP-Engines reduzieren, die in Amazon Web Services (AWS) laufen,” erklärt Nick De Roeck, CTO von HYBRID Software.

Mike Rottenborn, CEO der HYBRID-Muttergesellschaft Global Graphics PLC, fügt hinzu: "Viele Unternehmen reden bisher nur über Pläne für Cloud-Dienste und Abonnementlizenzen, aber HYBRID Software geht schon seit Jahren mit gutem Beispiel voran. Seit der Einführung im Jahr 2014 ist CLOUDFLOW in AWS und anderen öffentlichen Cloud-Umgebungen verfügbar, und das zentralisierte RIPping ist die perfekte Anwendung für die kombinierte Technologie von HYBRID Software und Global Graphics."

Über die HYBRID Software GmbH

HYBRID Software entwickelt und vermarktet innovative Produktivitätswerkzeuge für die grafische Industrie und verfügt über Niederlassungen in Belgien, Deutschland, Italien, Großbritannien, China und den USA sowie über ein globales Partnernetzwerk.

Der CLOUDFLOW Workflow, der PACKZ und Stepz-Editor und die Integrationslösungen von HYBRID Software bieten einzigartige Vorteile wie native PDF-Workflows, herstellerunabhängige, auf offenen Standards basierende Lösungen sowie skalierbare Technologien für vielfältige Anwendungen bei niedrigen Betriebskosten. Diese Produkte werden in allen Segmenten der Druckvorstufe und dem Druck bei Tausenden von Kunden weltweit eingesetzt, einschließlich der Etiketten- und Verpackungsindustrie, Faltschachteln, Wellpappe, Großformat- und Digitaldruck. HYBRID Software ist eine Tochterunternehmen von Global Graphics PLC.

www.hybridsoftware.com

Kontakt: marketing@hybridsoftware.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYBRID Software GmbH
Uhlandstraße 9
79102 Freiburg
Telefon: +49 (761) 70776700
Telefax: +49 (761) 70776729
http://www.hybridsoftware.com

Ansprechpartner:
Mike Agness
Telefon: +1 (215) 973 809 4497
E-Mail: mikea@hybridsoftware.com
Christopher Graf
Telefon: +49 (761) 7077 6710
Fax: null
E-Mail: christopherg@hybridsoftware.com
Irvin Press
Telefon: +1 (508) 384-0608
E-Mail: irv@press-plus.com
Jan Ruysschaert
Telefon: +32 (473) 717001
E-Mail: janr@hybridsoftware.com
Guido Van der Schueren
Telefon: +32 (475) 8447-78
E-Mail: guido@hybridsoftware.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.