Arbeit 4.0 – wie Videokonferenzen vernetztes Arbeiten ermöglichen

Arbeit 4.0 – wie Videokonferenzen vernetztes Arbeiten ermöglichen

Die Digitalisierung der Arbeitswelt eröffnet nicht nur neue Möglichkeiten bei der Wahl des Arbeitsortes, sondern transformiert ganze Berufszweige: Welche Berufe haben Zukunft? Welche nicht? Welche Fähigkeiten werden für den Arbeitsmarkt der Zukunft benötigt?

Im Rahmen des Digitaltags, dem bundesweiten Aktionstag für digitale Teilhabe in der Gesell-schaft am 18. Juni 2021, veranstaltet alfaview® daher ein kostenfreies Online-Seminar zum Thema „Auf dem Weg zu neuen Berufen – wie wir zukünftig arbeiten werden“. Das Seminar gibt einen Einblick in die Erkenntnisse der Zukunftsforschung über den Arbeitsplatz von morgen und präsentiert anhand eines Fallbeispiels, wie bereits heute erfolgreich digital und vernetzt gearbeitet werden kann. Es vermittelt Impulse, wie die Chancen, die die Digitalisierung bietet, ideal genutzt werden können.

Dass insbesondere während der Corona-Pandemie digitale Angebote für viele Menschen eine große Erleichterung bedeuteten, belegt eine aktuelle Studie, die die bitkom research im Auftrag der Initiative „Digital für alle“ anlässlich des Digitaltags durchgeführt hat. 77 % der Befragten empfanden den virtuelle Austausch per Videokonferenz hilfreich.

Auch und insbesondere in der Arbeitswelt helfen Videokonferenzen dabei, aktuelle Heraus-forderungen zu bewältigen. Bereits seit über zehn Jahren nutzt das Bildungsunternehmen al-fatraining das eigens entwickeltes Videokonferenzsystem alfaview® sowohl für die angebotenen Weiterbildungen als auch zur unternehmensinternen Kommunikation. Das Videokonferenzsystem schafft eine virtuelle Bürostruktur, die von überall aus zugänglich ist und eine reibungslose Kommunikation innerhalb des Teams ermöglicht, unabhängig vom tatsächlich Arbeitsort. So war es bei alfatraining möglich, zu Beginn der Pandemie innerhalb weniger Tage für über 90 % des Teams die Arbeit im Homeoffice zu ermöglichen und einen reibungslosen Betriebsablauf aufrechtzuerhalten.

Weitere Informationen zum Online-Seminar am Digitaltag: https://digitaltag.eu/auf-dem-weg-zu-neuen-berufen-wie-wir-zukuenftig-arbeiten-werden

Weitere Informationen zu alfaview®: https://alfaview.com/de/

Über die alfaview gmbh

Die alfaview gmbh ist ein international agierendes Unternehmen mit Sitz in Karlsruhe. Als Anbieter der DSGVO-konformen und in Deutschland entwickelten Videokonferenzsoftware alfaview® stellt das Unternehmen der Öffentlichkeit eine stabile videobasierte Kommunikationssoftware zur Verfügung. Ob mit 20, 50, 100, 200 oder mehr Personen gleichzeitig, alfaview® bleibt immer lippensynchron und liefert Bild und Ton in hoher Qualität und das stabil und ohne Abbrüche, rund um die Uhr. alfaview® ist eine leicht zu bedienende kleine App mit maximalem Datenschutz und wird bereits seit über zehn Jahren erfolgreich im Bildungsbereich, in der Unternehmenskommunikation und bei Events eingesetzt.

Auch die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit bescheinigt alfaview® hundertprozentige DSGVO-Konformität. In ihrer im Februar 2021 durchgeführten Prüfung verschiedener Videokonferenzanbieter zeichnet sie alfaview® als einen der wenigen Anbieter mit den maximal zu erhaltenen vier grünen Ampeln aus. Sowohl auf der datenschutzrechtlichen als auch auf der technischen Ebene punktet alfaview® mit durchgehend grünen Ampeln.

www.alfaview.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

alfaview gmbh
Kriegsstr. 100
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 35450-450
Telefax: +49 (721) 35450-69
https://alfaview.com

Ansprechpartner:
Sonja Decker
Pressereferentin
Telefon: +49 (721) 35450-450
Fax: +49 (721) 3545069
E-Mail: sonja.decker@alfaview.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.