Rekordzahl an Partnern: RIO offen für Services mit Kundennutzen

Rekordzahl an Partnern: RIO offen für Services mit Kundennutzen

  • Digitalmarke der TRATON GROUP mit über 50 Partnerschaften
  • Services garantieren Transparenz sowie Planungs- und Rechtssicherheit
  • Logistik profitiert von besserem Datenaustausch aller Beteiligten

RIO folgt weiter konsequent seinem Vorhaben, digitale Services für die Logistik zu bündeln: Das Unternehmen vereint erstmals mehr als 50 Partner auf seiner Plattform. 23 Partnerservices sind auf dem RIO Marketplace für die Kunden jederzeit buchbar. Zusätzlich können 31 innovative Lösungen über das Partner Management der Digitalmarke der TRATON GROUP auf Anfrage eingebunden werden.

„Wir haben von Anfang an zwei Prämissen mit Nachdruck verfolgt: RIO möchte einerseits alle Beteiligten der Logistikkette unkompliziert miteinander vernetzen. Andererseits steht für uns außer Frage, dass wir nicht alle Lösungen selbst entwickeln können, sondern auf leistungsstarke Partner setzen“, sagt Jan Kaumanns, CEO bei RIO. „Dieser Meilenstein der 50. Partnerschaft zeigt, dass unser Konzept der richtige Weg ist – und wir Coopetition ernst nehmen.“

Kundenwünsche bei Partnerauswahl im Blick

Die Verwerfungen der Corona-Pandemie haben etwas im gesellschaftlichen Leben sichtbar gemacht, was ebenso für die Logistikwelt und effizient fließende Warenströme im Digitalzeitalter übertragbar ist: Erstens ist Transparenz, hier bezogen auf die Fahrzeugortung in Echtzeit, von fundamentaler Bedeutung, um faktenbasiert Entscheidungen innerhalb des Supply Chain Managements zu treffen. Zweitens erlaubt ein Optimum an Planungssicherheit im Transportgeschäft mehr Flexibilität beispielsweise in den Produktionsabläufen oder der Endkundenbelieferung. Drittens sorgen Lösungen im Tachographen- und Zeitmanagement für eine rechtssichere Durchführung des Transportgeschäftes im Straßengüterverkehr.

„Unsere Partnerauswahl bewegt sich entlang den Organisationsabläufen und der Wertschöpfungskette, mit denen sich Verlader und Transportunternehmen tagtäglich auseinandersetzen. Wir integrieren die aus den LKW-Flotten gewonnenen Daten und geben diese weiter: Dank unseren standardisierten Schnittstellen, so genannten APIs, kann sich der Kunde die Daten in einem Partnersystem seiner Wahl konsolidieren lassen – und das muss nicht zwingend die RIO-Oberfläche sein; so muss er am Ende nur ein IT-System im Blick haben“, erklärt Johan Carlberg, Head of Partner Management bei der Digitalmarke der TRATON GROUP.

Bekannte Namen bei RIO vertreten

Im Bereich der Fahrzeugortung zählen mit TIMOCOM, Trans.eu und Sixfold Branchengrößen zu den RIO-Partnern. Sie beantworten mit ihren Lösungen die so offensichtliche, aber sehr wichtige Frage, an welchem Punkt sich ein LKW gerade befindet und wann er an seinem Ziel erwartet wird. Der Tracker des Partners LOSTnFOUND ermöglicht auf der RIO Plattform auch die Ortung von Fahrzeugen ohne eigene Telematik, von Baumaschinen bis hin zu Ladehilfsmitteln wie Paletten. Beim Touren- und Auftragsmanagement gehören bekannte Namen und Produkte wie CarLo von Soloplan, WinSped von LIS und auch Translogica von InfPro IT Solutions zu den Leuchtturmpartnern. Gerade diese Logistik-, Speditions- sowie Transportmanagementsysteme zeichnen sich für einen Großteil der Abläufe auf Seiten der Frachtführer und Disponenten verantwortlich. Automatisierte Spesenabrechnungen, nicht zuletzt aber Software-Module zur Überwachung und Archivierung von Lenk- und Ruhezeiten stellen die wichtigsten Werkzeuge im Tachographen- und Zeitmanagement dar. Anbieter wie VDO TIS-Web, TachoWeb von DAKO oder modulon SPESEN sind hierfür im RIO Marketplace zu finden.

„Wir werden weiterhin beobachten, welche potenziellen neuen Partner nicht nur RIO, sondern vor allem unsere Kunden in puncto Effizienz wachsen lassen. 2021 wollen wir einerseits die oftmals getrennten Transport- und Logistik-Ökosysteme verbinden; andererseits werden wir mit Nachdruck daran arbeiten, dass Daten noch einfacher auch bidirektional zwischen RIO und unseren Partnern ausgetauscht werden können“, merkt Jan Kaumanns abschließend an.

Über die TB Digital Services GmbH

Die TRATON GROUP bietet seit 2016 mit ihrer Digitalmarke RIO eine offene, Cloud-basierte Lösung für das gesamte Transport- und Logistik-Ökosystem an. Ziel ist es, mit Hilfe der digitalen Services von RIO und Partnern alle Beteiligten der Lieferkette zu vernetzen. Eine transparente Datennutzung innerhalb der Transportbranche war in der Vergangenheit oft nicht möglich – unterschiedliche Insellösungen der Akteure verhinderten dies. RIO bietet eine Cloud-basierte Lösung an, die mit ihrer offenen Infrastruktur unabhängig von der jeweiligen Fahrzeugmarke einsetzbar ist. Weitere Informationen finden Sie unter www.rio.cloud.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TB Digital Services GmbH
Oskar-Schlemmer-Str. 19-21
80807 München
Telefon: +49 (800) 225507-46
http://www.rio.cloud

Ansprechpartner:
Antonia Martens
Communications Manager
Telefon: +49 (171) 8640-604
E-Mail: Antonia.Martens@rio.cloud
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.