Tufin optimiert Automatisierung von Hybrid-Cloud-Umgebungen

Tufin optimiert Automatisierung von Hybrid-Cloud-Umgebungen

Mit der neuesten Version seiner Tufin Orchestration Suite (TOS) ermöglicht es der Pionier der richtlinien-zentrierten Cybersecurity Tufin, die Verwaltung von Sicherheitsrichtlinien weiter zu automatisieren und ihre Sichtbarkeit und Kontrolle über die Hybrid Cloud nachhaltig zu erhöhen.

Von den neuen Automatisierungsfähigkeiten von TOS 21.1 profitieren dabei ab sofort auch Microsoft Azure-Kunden. So unterstützt Tufin über eine einzige Plattform Workflows zur Change Automation, um den Nord-Süd-Zugriff über On-Premises-Rechenzentren und Azure-Cloud-Umgebungen sowie die horizontale Konnektivität innerhalb von Azure Virtual Networks (VNets) zu sichern. Durch die Integration der Tufin SecureChange– und Tufin SecureCloud-Funktionalität können Kunden darüber hinaus sicherstellen, dass die Transparenz und Kontrolle in der gesamten hybriden Umgebung erhalten bleibt.

Dank einer neuen erweiterbaren Programmierschnittstelle (API) hat sich auch für Tufin SecureChange der Grad an Automatisierung weiter erhöht. So ermöglicht es die API, zusätzliche externe Plattformen einzubeziehen, die nicht direkt von der Tufin Orchestration Suite verwaltet werden. Durch die Einbindung von Informationen von externen Geräten und Plattformen in SecureChange-Workflows können Tufin-Kunden Sicherheitsänderungen für jede Plattform in ihrer hybriden Umgebung fortan zentral verwalten.

„Hinter jedem neuen Release steckt die Idee, unseren Kunden Lösungen anzubieten, von denen sie nicht nur heute profitieren, indem sie ihre tägliche Produktivität und Sicherheit unmittelbar erhöhen, sondern die ihnen auch in Zukunft einen Mehrwert bieten, nämlich dann, wenn sich ihre Anforderungen verändern“, sagt Ofer Or, Vice President of Products bei Tufin. „Die neueste Version von TOS unterstützt Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation, indem sie die Funktionen für Transparenz und Richtlinienmanagement in einer Multi-Vendor- und Hybrid-Cloud-Umgebung nachhaltig erweitert.“

Weitere Funktionen von TOS 21.1 im Überblick:

  • Check Point Inline Layer Automation Support für Workflows zur Optimierung der Firewall-Regelbasis
  • Zusätzlicher Topologie-Support, einschließlich AWS Cloud-Umgebungen, IPv6, LDAP-basierte Richtlinienanalyse und mehr
  • Zusätzliche Plattformunterstützung für Cisco IOS-XE, Fortinet User-ID, Check Point CloudGuard sowie VMware NSX-T

Die neue Version TOS 21.1 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen unter: https://www.tufin.com/tufin-orchestration-suite

Folgen Sie Tufin auf Twitter und lesen Sie unseren Blog.

Über Tufin Technologies

Tufin (NYSE: TUFN) vereinfacht die Verwaltung einiger der größten und komplexesten Netzwerke der Welt, die aus Tausenden von Firewall- und Netzwerkgeräten und neu entstehenden hybriden Cloud-Infrastrukturen bestehen. Unternehmen entscheiden sich für die Tufin Orchestration Suite, um die Agilität angesichts der sich ständig ändernden Geschäftsanforderungen zu erhöhen und gleichzeitig einen robusten Sicherheitsstatus aufrechtzuerhalten. Die Suite reduziert die Angriffsfläche und erfüllt den Anforderungen an eine größere Transparenz der sicheren und zuverlässigen Anwendungskonnektivität. Mit mehr als 2.000 Kunden seit der Gründung ermöglicht die Netzwerksicherheitsautomatisierung von Tufin Unternehmen, Änderungen in Minuten, statt Tagen zu implementieren und gleichzeitig ihre Cybersicherheit und ihre Agilität zu verbessern. Weitere Informationen unter https://www.tufin.com/de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tufin Technologies
Feringastrasse 6
85774 München
Telefon: +49 (89) 2109-4776
http://www.tufin.com

Ansprechpartner:
Pierre Visel
Director CEE
E-Mail: pierre.visel@tufin.com
Dorothea Keck
Weissenbach PR
Telefon: +49 (89) 5506-7773
E-Mail: tufinPR.DACH@weissenbach-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.