Forschungsinstitut Migal Galilee nutzt BIOVIA-Anwendungen von Dassault

Forschungsinstitut Migal Galilee nutzt BIOVIA-Anwendungen von Dassault

Im Wettlauf der Life Science Branche um die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie nutzen Wissenschaftler des israelischen Forschungsinstituts Migal Galilee die BIOVIA-Anwendungen von Dassault Systèmes zur beschleunigten Entwicklung eines möglichen Impfstoffs gegen SARS-CoV-2.

Das Forschungsinstitut konzentriert sich schwerpunktmäßig auf Pflanzenwissenschaften, Landwirtschaft, Umweltwissenschaften, Informatik, Ernährung und Biotechnologie. Bereits seit vier Jahren nutzt es die BIOVIA-Anwendungen zusätzlich zu weiteren Berechnungswerkzeugen für die multidisziplinäre Forschung in Projekten zur Impfstoffentwicklung gegen das Vogelgrippevirus. Mit Ausbruch der COVID-19-Pandemie nutzten die Forscher des Instituts die vorhandenen Tools und Methoden für die Untersuchung von COVID-19-Mutationen. Ziel war es, innerhalb von 90 Tagen einen neuartigen Coronavirus-Impfstoff für Menschen im Rahmen präklinischer in-vivo-Tests bereitzustellen.


Die 3DEXPERIENCE Plattform und die digitalen Anwendungen von Dassault Systèmes können  während der COVID-19-Pandemie die Forschung und klinische Entwicklung sowie Fertigung und Patientenversorgung unterstützen. Durch den Einsatz von BIOVIA in seiner Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu COVID-19, verwaltet das Forschungsinstitut Migal Galilee seine Labor- und Versuchsprozesse digital, was schnellere Ergebnisse ermöglicht. Die Wissenschaftler können die in den letzten vier Jahren gesammelten Forschungsdaten schnell verarbeiten und analysieren und das Verhalten von Virusproteinen sowie die Entwicklung prognostizierter Neutralisierungsepitope modellieren. So lassen sich die Testergebnisse unter verschiedenen Aspekten ihrer bisherigen Forschung besser nachvollziehen und es kann schneller entschieden werden, welche Forschungsstrategien in Zukunft verfolgt werden sollten.

BIOVIA Pipeline Pilot optimiert den Innovationszyklus in der Forschung, indem es die rasche Entwicklung und Bereitstellung von datenwissenschaftlichen Arbeitsabläufen unterstützt und so daraus gewonnene Erkenntnisse schneller nutzbar macht. BIOVIA Discovery Studio bietet ein umfassendes Portfolio von Modellierungs- und Simulationsmethoden, mit denen die Nuancen der Proteinchemie erforscht sowie die Entdeckung und Entwicklung von klein- und großmolekularen Therapeutika von der Target-ID bis zur Lead-Optimierung forciert werden können.

Weitere Informationen: https://www.youtube.com/watch?v=GOvxp8hOD5I&

Über die Dassault Systemes Deutschland GmbH

Dassault Systèmes, „The 3DEXPERIENCE Company“, ist ein Katalysator für menschlichen Fortschritt. Dassault Systèmes ermöglicht Unternehmen und Menschen durch kollaborative und virtuelle 3D-Umgebungen, nachhaltige Innovationen tatsächlich erlebbar zu machen. Kunden verschieben die Grenzen von Innovation, Lernen und Produktion durch den Einsatz von virtuellen Experience Twins der realen Welt auf der 3DEXPERIENCE Plattform und den dazugehörigen Applikationen. Dassault Systèmes bringt Mehrwert für über 270.000 Kunden jeder Größe und in allen Branchen in mehr als 140 Ländern. Weitere Informationen unter https://www.3ds.com/de.

3DEXPERIENCE, das Compass Logo und das 3DS logo, CATIA, BIOVIA, GEOVIA, SOLIDWORKS, 3DVIA, ENOVIA, EXALEAD, NETVIBES, MEDIDATA, CENTRIC PLM, 3DEXCITE, SIMULIA, DELMIA und IFWE sind gewerbliche oder eingetragene Warenzeichen von Dassault Systèmes, einer französischen „société européenne“ (Versailles Commercial Register # B 322 306 440), oder seinen Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dassault Systemes Deutschland GmbH
Meitnerstrasse 8
70563 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 27300-0
Telefax: +49 (711) 27300-599
http://www.3ds.com/de

Ansprechpartner:
Carola von Wendland
PR Manager EuroCentral
Telefon: +49 (89) 960948-376
E-Mail: carola.vonwendland@3ds.com
Fabian Fruhmann
Flutlicht
Telefon: +49 (911) 47495-28
E-Mail: f.fruhmann@flutlicht.biz
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.