ICP Deutschland bundelt Industrie-Computer mit Backup-Lösung von Waxar

ICP Deutschland bundelt Industrie-Computer mit Backup-Lösung von Waxar

Der Distributor für Industrie-Computer ICP Deutschland bietet zusammen mit den Rechnern aus seinem Portfolio ab sofort die Backup-Lösung von Waxar an. Mit der Software lässt sich vom Datenträger eines IPCs, der für die Steuerung von Fertigungsmaschinen eingesetzt wird, eine Sicherungsdatei der produktionsrelevanten Daten erstellen. Sie ermöglicht bei einem Ausfall der Steuerung infolge von Schadcode-Befall oder Manipulation die schnelle Wiederherstellung der Anlagenfunktionalität. „Datensicherung von Industrierechnern wird mit der steigenden Bedrohung durch Cyberattacken zunehmend wichtiger“, sagt Harald Behnstedt, Geschäftsführer von ICP Deutschland. „Die Backup-Software von Waxar bietet unseren Kunden daher einen erheblichen Mehrwert.“ Waxar hat die Backup-Lösung speziell für industrielle Anwendungen entwickelt, bei denen die Vermeidung von Kosten durch lange Stillstandzeiten und Produktionsausfälle an erster Stelle stehen. „Mit ICP Deutschland haben wir einen mächtigen Partner für den Vertrieb unserer Lösung gefunden, die sein Portfolio ideal ergänzt“, sagt Dr. Jurij Ivastsuk-Kienbaum, Geschäftsführer von Waxar.

Die Backup-Software von Waxar arbeitet unabhängig vom Betriebssystem und sichert bit-genau die Daten von der Festplatte des Industrierechners. Damit das Produktionssystem nicht beeinträchtigt wird, wird die Software von einer externen Speichereinheit aus ausgeführt, auf der auch die Sicherungsdatei erstellt wird. Datensicherung und Restore laufen vollautomatisiert ab und können auch von Benutzern ohne spezielle IT-Kenntnisse bedient werden. Im Bundle mit den Industrie-Rechnern von ICP Deutschland werden die Produkte Waxar ImageStick und Waxar InstantImage angeboten, die sich bei identischem Kern durch Zusatzfunktionalität wie die Wahlmöglichkeit zwischen inkrementeller und differentieller Sicherung sowie Verschlüsselung unterscheiden.

Über ICP Deutschland


Die 1995 gegründete ICP Deutschland GmbH vertreibt Industrie-Computer-Produkte ausgewählter Hersteller. Alle Produkte sind auf den Dauerbetrieb in rauen Umgebungen ausgelegt. Das Portfolio umfasst IPCs, Panel-PCs, All-in-One-PCs, Box-PCs und CPU-Boards, Netzwerk-Produkte sowie Produkte der Mess- und Automatisierungstechnik. Komponenten wie Prozessoren, Speicher, Festplatten, SSD, Displays und Erweiterungskarten runden das Sortiment ab. ICP Deutschland ist offizieller Partner von Anbietern wie Mitac, Cervoz und Ursalink und gehört zu den führenden Vertriebspartnern von IEI in Europa. Mit 10 Mitarbeitern berät und beliefert das Unternehmen vom Unternehmenssitz in Reutlingen aus Hersteller, Integratoren, Reseller und Endkunden in Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Gebäudeautomation, IOT/IIOT, Künstlicher Intelligenz und Transport/Logistik.

Über WAXAR Data Saving Systems

Die WAXAR Data Saving Systems GmbH & Co. KG, 2007 in Augsburg gegründet, ist auf Datensicherungslösungen spezialisiert. Herzstück der Produkte ist die Backup-Software DeviceImage. Sie sichert verlustfrei und ohne Einschränkung durch logische Datenstrukturen direkt von der Festplatte bzw. vom produktionsrelevanten Datenträger. Erfasst werden sowohl die selbst erzeugten Daten als auch alle Daten, die die Funktionalität des Systems abbilden. Auf dieser Grundlage lässt sich der softwaredefinierte Zustand eines Systems vollständig wiederherstellen. Das macht DeviceImage besonders geeignet für die Datensicherung von automatisierten Produktionssystemen mit beliebigen, auch proprietären Betriebssystemen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WAXAR Data Saving Systems
Keplerstraße 22
86179 Augsburg
Telefon: +49 (821) 81539-17
http://www.waxar.eu/

Ansprechpartner:
Thomas Lämmer
Marketing
Telefon: +49 (7121) 14323-0
E-Mail: tl@icp-deutschland.de
Sabine Fach
Public Relations
Telefon: +49 (89) 54897-311
E-Mail: sabine.fach@sf-pr.de
Dr. Jurij Ivastsuk-Kienbaum
Geschäftsführer
Telefon: +49 (821) 8153917
E-Mail: info@waxar.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.