Schlagwort: ipcs

Beste Zeit für Veränderung – proLogistik auf der LogiMAT 2019

Beste Zeit für Veränderung – proLogistik auf der LogiMAT 2019

Jetzt ist die beste Zeit für Veränderung! Mit diesem Leitgedanken adressiert proLogistik auf der LogiMAT 2019 Entscheider, die konkrete Handlungsempfehlungen erwarten, wie sich veraltete Prozesse möglichst rasch auf neue Herausforderungen anpassen lassen. Inwieweit sich diese für anstehende Aufgaben im Bereich der Intralogistik tatsächlich eignen, kann anhand der Exponate auf dem Messestand C21 in Halle 8 explizit überprüft werden. Vorgestellt wird die aktuelle Version des Lagerverwaltungssystems pL-Store®, das erweiterte Funktionalitäten für die Einbindung digitaler Strukturen in die Prozesse bietet und zudem mit einer verbesserten Nutzerführung aufwartet. Im Fokus stehen ferner Applikationen für die sprachgestützte Kommissionierung, Hardware für den mitunter rauen und hektischen Logistikalltag sowie eine neue Simulationsanwendung.

pL-Store® 9.0 – Plattform für die digitalisierte Lagerverwaltung

Das Lagerverwaltungssystem pL-Store® ermöglicht eine papierlose, effiziente, mobile und fehlerfreie Auftragsabwicklung, indem es Personen, Bestände und Warenbewegungen durchgängig vernetzt. In der Version 9.0 schafft das LVS somit die Voraussetzungen für digitale Prozesse und unterstützt dank modularer Bauweise auch die weitere Transformation.

pL-SIM – Planungs- und Investitionssicherheit inklusive

Mithilfe des Simulations-Tools pL-SIM kann die Wirksamkeit geplanter Optimierungen, zum Beispiel in der Kommissionierung oder auf Transportebene, im Vorfeld geprüft werden, ohne gleich in die vorhandene Infrastruktur eingreifen zu müssen. Abgesicherte Experimente am Modell bzw. auf virtueller Ebene verkürzen zudem Inbetriebnahme Zeiten und senken Kosten.

Work with Voice – KI-unterstützt zu mehr Produktivität

pro-Voice assistiert Anwender im Bereich der Kommissionierung sowie bei der Inventur und Qualitätssicherung und kommuniziert mit diesen in mehr als 25 Sprachen. Dialoggesteuert erhalten Mitarbeiter präzise Anweisungen für ihre Arbeit und haben hierbei beide Hände frei, sodass die Fehlerquote sinkt und Abläufe beschleunigt werden.

Werkzeuge für die Identifikation, Erfassung und Kommunikation

Scanner und Terminals für die mobile Datenerfassung laden ebenso zum Ausprobieren ein, wie die Industrie-PCs aus der pro-V-pad-Familie von proLogistik. Diese robusten IPCs stehen für verlässliche Qualität – Made in Germany. Auf Hardware-Ebene präsentiert werden darüber hinaus Drucker, Etiketten und weiteres Zubehör für den operativen Betriebsalltag.

LogiMAT 2019 // 19.-21. Februar 2019

Halle 8, Stand C21

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Auf Anspruch getrimmt – Lösungskompetenz von A bis Z

Auf Anspruch getrimmt – Lösungskompetenz von A bis Z

Unter dem Motto „Lagerverwaltung weiter gedacht" präsentiert proLogistik auf der parallel zur Hannover Messe stattfindenden CeMAT 2018 ihr spezialisiertes Leistungsspektrum rund um das Thema Intralogistik. Der praxisbewährte Lösungsansatz fokussiert auch Applikationen, mit deren Hilfe der Einstieg in die digitale Transformation gelingt, und erstreckt sich vom Consulting über die Planung bis zur Umsetzung individuell maßgeschneiderter IT-Strategien. Hierbei liefert das Dortmunder Intralogistiksystemhaus neben dem erforderlichen Know-how sowohl die Software als auch die erforderliche Hardware aus einer Hand. „Mastermind" ist das modular konzipierte Lagerverwaltungssystem (LVS) pL-Store, das in der Version 9.0 erst jüngst mit einem neuen „Look & Feel" für eine verbesserte, intuitive Nutzerführung ausgestattet worden ist – ebenfalls live zu entdecken in Halle 19 / Stand A84.

Beratung und Realisierung aus einer Hand

Das erweiterte Portfolio versteht sich als konsequente Reaktion auf den von Unternehmen vermehrt vorgetragenen Wunsch nach nur einem Ansprechpartner, der sämtliche Projektphasen eigenverantwortlich abdeckt und hierbei aus einem breiten Erfahrungshaushalt schöpft. Darauf verweist proLogistik mit mehr als 700 LVS-Installationen weltweit und einer mehr als drei Jahrzehnte andauernden Historie, in deren Verlauf kontinuierlich auch umfassendes Know-how auf dem Gebiet der Beratung und sowie bei der Optimierung von Logistikprozessen unter Beweis gestellt worden ist.

Robuste Hardware inklusive

Als Partner und Systemlieferant hat proLogistik zudem die passende Hardware im Gepäck. Zur Auswahl stehen Scanner und Terminals für die mobile Datenerfassung, Industrie-Computer (IPCs) aus der pro-V-pad-Baureihe für den Einsatz unter rauen Umgebungs- respektive Arbeitsbedingungen, Druckersysteme sowie Etiketten und weitere Betriebsmittel für die Lagerauszeichnung.

Work with Voice – Integrierte Intelligenz garantiert

Vorgestellt wird darüber hinaus das stetig weiterentwickelte Dialogsystem pro-Voice. Mithilfe dieser Anwendung für sprachgestützte Prozesse, etwa in der Kommissionierung, bei der Inventur und/oder Qualitätssicherung, lassen sich Arbeitsschritte einsparen. Parallel sinkt die Fehlerquote, weil die Mitarbeiter fortwährend beide Hände frei haben. Gleichzeitig profitieren Anwender von der integrierten Spracherkennung, einem lernenden Verfahren nach dem Muster der Künstlichen Intelligenz (KI).

Flexibilität und Ergonomie neu definiert

Dreh- und Angelpunkt der Intralogistiklösungen von proLogistik ist das pL-Store-LVS, ein releasefähiges System für die Lagerverwaltung. In der Version 9.0 bietet die branchenübergreifend einsetzbare Anwendung eine neu konzipierte Oberfläche, der ein modernes, selbsterklärendes und auf das Wesentliche reduziertes Design zugrunde liegt. Parallel wird das mobile Arbeiten unterstützt – wahlweise auf dem Desktop, einem Laptop, Tablet oder dem Smartphone.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-4183
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Aufpoliert – Neues Look & Feel für die Lagerverwaltung

Aufpoliert – Neues Look & Feel für die Lagerverwaltung

Übersichtlich, leicht konfigurierbar und intuitiv zu bedienen – so präsentiert sich die neue Benutzeroberfläche des Lagerverwaltungssystems pL-Store in der Version 9.0. Anwender können ihren Bildschirm nach Belieben mit ausgewählten Dialogen und Reports ausstatten. Logistiker und Entwickler profitieren hierbei von einer baukastenartig organisierten Design-Guideline, die Informationen hierarchisch anordnet und eine klare, einheitliche Führung ermöglicht. Zu sehen ist diese Weiterentwicklung von proLogistik auf dem LogiMAT-Messestand in Halle 8 / Stand C21.

Nach dem Upgrade von pL-Store auf die Version 9.0 bietet die Basisvariante des branchenübergreifend bewährten Lagerverwaltungssystems (LVS) viele Möglichkeiten für eine effizient organisierte, zukunftssichere Intralogistik. Dabei wurde auch die Benutzeroberfläche einem "Facelifting" unterzogen, über die hinterlegte Daten und Informationen jederzeit abgerufen werden können, wahlweise auf dem Desktop, einem Laptop, Tablet oder dem Smartphone.

Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen im Fokus

Die neue pL-Store-Oberfläche richtet sich explizit an die Anforderungen und Wünsche von Lagermitarbeitern, die von verkürzten Einarbeitungszeiten und einem harmonisierten Workflow profitieren. Fehler werden reduziert und die Effizienz in den Prozessen wird gesteigert. Nicht zuletzt versetzt die mobile Anwendung Logistik-Verantwortliche in die Lage, Ressourcen besser verplanen beziehungsweise schnellstmöglich solide Entscheidungen treffen zu können.

Ergonomie in der Softwareanwendung neu justiert

Mit dieser Weiterentwicklung bedient das Dortmunder Intralogistik-Systemhaus zudem gezielt das Thema Ergonomie in der Softwareanwendung. Die intuitive Benutzeroberfläche besticht durch ein modernes, selbsterklärendes und auf das Wesentliche reduziertes Design. Unter Berücksichtigung der ihnen zugewiesenen Aufgaben können Anwender ihren Bildschirm individuell konfigurieren – etwa unter Einbeziehung relevanter Dialoge, Reports und/oder KPIs – und ein Rollenprofil anlegen. Die Oberfläche ist per Tastatur bedienbar und für die Funktionen in den Dialogen lassen sich projektspezifische Shortcuts hinterlegen.

Auch im Gepäck: Bewährte Hardware und Voice-Anwendungen

Besucher haben die Möglichkeit, die modifizierte LVS-Anwendung am Messestand von proLogistik direkt in Augenschein zu nehmen. Zum Testen und Ausprobieren laden in gewohnter Manier aber auch weitere Exponate ein: pro-Voice, eine sprecherunabhängige Lösung für die sprachgestützte Kommissionierung, mobile Datenerfassungsgeräte, Industrie-Computer (IPCs), Druckersysteme sowie Etiketten und weitere Betriebsmittel für die Lagerauszeichnung.

Auf einem separaten Messestand – Eingang Ost EO20 – präsentiert proLogistik darüber hinaus Terminals aus der pro-V-pad-Produktfamilie, die selbst unter rauesten Arbeitsbedingungen sicher ihren Dienst verrichten, sowie die ebenfalls universell einsetzbaren Einbau-PCs aus der pro-V-panel-Serie.

www.prologistik.com
LogiMAT 2018, Stuttgart – 13. bis 15. März 2018
Halle 8 / Stand C21
Hardware-Spezial Eingang Ost EO20

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-4183
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
Fax: +49 (231) 5194-7100
E-Mail: C.Pitzer@proLogistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.