Qualtrics erweitert Employee-Experience-Plattform um automatische Mitarbeiter-Feedbackschleife und mobile Reports

Qualtrics erweitert Employee-Experience-Plattform um automatische Mitarbeiter-Feedbackschleife und mobile Reports

Qualtrics, der führende Anbieter für Experience Management (XM), gibt heute die Erweiterung seiner Employee-Experience-Plattform durch neue Funktionen und Angebote bekannt. Die Plattform wurde konzipiert, um Personalmanagern einen Echtzeitüberblick über potenzielle Schwächen seiner Employee Experience (EX) zu verschaffen. Sie gibt ihnen Werkzeuge an die Hand, um Verbesserungsmaßnahmen zu starten und deren Fortschritt im Auge zu behalten. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Einführung einer App für Experience-Management-Daten und die effektivere Automatisierung von Feedback-Anfragen und Mitarbeiterkommunikation. Darüber hinaus wurde das Ökosystem aus Technologie- und Consulting-Partnern erweitert.

„Durch die Ausdehnung des Partnernetzwerks und des Serviceangebots hat Qualtrics im Bereich Mitarbeiterbefragung und -stärkung eine einzigartige Stellung auf dem Markt“, so Jeremy Smith, Head of Global Operations and Services bei Qualtrics. „Unsere Kombination aus Know-how, Technologie und unserer XM-Vision ermöglicht den Personal- und Analyseteams unserer Kunden die Umsetzung einer Employee-Experience-Strategie, die selbst 2017 schlichtweg nicht realisierbar war.“

Neue App: Experience Management Mobile


Traditionelle Anbieter von Employee-Experience-Systemen lieferten ihre Daten noch in Form individuell erstellter Berichte. Die Qualtrics XM Platform™ dagegen hat das personalisierte Dashboard und die automatische Analyse eingeführt. Die dort ausgegebenen Informationen stehen nun auf allen mobilen Endgeräten zur Verfügung: Über die neue Qualtrics-App XM Mobile lassen sich jetzt rollenbasierte, individuell aufbereitete Daten zur Employee Experience in Echtzeit abrufen. Auf diese Weise haben Manager im gesamten Unternehmen die Möglichkeit, aktuelle Detailberichte über ihr mobiles Gerät abzurufen. Diese enthalten exakte Informationen zu den Maßnahmen, die zur Steigerung von Engagement, Leistungsfähigkeit und Unternehmensbindung einzelner Mitarbeiter sowie des gesamten Teams ergriffen werden sollten.

Automatisierte Mitarbeiter-Feedbackschleife

Darüber hinaus können nach Abschluss zentraler Ereignisse im Beschäftigungsverhältnis, wie Onboarding, Schulung, Beförderung, Wiedereinstieg oder Austritt, automatisch Mitarbeiter-Feedbackanfragen über die Plattform gestartet werden. Mithilfe von Daten, die über das SFTP-Protokoll aus HR-Systemen geladen werden, lassen sich die Mitarbeiter in den Phasen befragen, die für sie am wichtigsten sind. Die neuen Automatisierungsfunktionen gestatten es außerdem, anhand von Profilinformationen aus der HR- oder Rekrutierungsdatenbank individuelle Nachrichten an einzelne Mitarbeiter zu senden. So lassen sich beispielsweise Glückwünsche versenden, wenn der Mitarbeiter bestimmte Ziele erreicht oder ein wichtiges Ereignis in seinem Privatleben stattgefunden hat.

„Die Manager können jederzeit ihre App aufrufen und sich ein Bild von der Teamsituation machen. Deshalb sollten auch die Beschäftigten die Möglichkeit haben, eine Rückmeldung zu wichtigen Ereignissen ihres Arbeits- oder Privatlebens zu geben“, meint Julie Larson-Green, Chief Experience Officer bei Qualtrics. „Durch die neuen Funktionen wird das Feedback sehr viel persönlicher, aussagekräftiger und umsetzbarer – sowohl für den Mitarbeiter als auch für den Manager.“

Erweitertes Consulting-Angebot

Qualtrics hat den Anspruch, auch den komplexesten betrieblichen und personalbezogenen Anforderungen von Unternehmen gerecht zu werden. Aus diesem Grund erweitert Qualtrics über die technologischen Verbesserungen hinaus sein Ökosystem aus Technologie- und Consulting-Services. Kunden können nun aus einem Angebot klassischer Servicepakete auswählen, das vom Self-Managed-Service bis hin zum Full-Managed-Service die unterschiedlichsten Bedürfnisse abdeckt. Darüber hinaus können sie nicht nur die Dienste eines Expertenteams aus Arbeitspsychologen und Technologie-Consultants in Anspruch nehmen, sondern haben auch Zugang zum Qualtrics Partner Network mit akkreditierten Qualtrics-Partnern und einer großen Bandbreite an Inhalten, Verfahren und Dienstleistungen. Damit lässt sich die Qualtrics-Plattform vielfältiger, schneller und innovativer nutzen. Zu den wichtigsten HR-Partnern von Qualtrics zählen Workforce Services Associates, People Insights und Kantar TNS.

Über Qualtrics

Qualtrics ist ein zentrales System für alle Experience-Daten, auch X-Data™ genannt. In einer einzigen Plattform können Organisationen die vier wichtigsten Experiences eines Business verwalten: Kunde, Produkt, Mitarbeiter und Marke. Mehr als 8.500 Unternehmen weltweit, darunter mehr als 75 Prozent der Fortune-100-Unternehmen, und 99 der 100 besten Business Schools der USA, setzen auf die Qualtrics-Technologie. Weitere Informationen und ein kostenloses Konto: www.qualtrics.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Qualtrics

München
Telefon: +49 (89) 22061365
http://www.qualtrics.com/

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relations
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.