LogiMAT 2018: Swisslog überzeugt mit innovativen Software- Services und intelligenten Robotiksystemen

LogiMAT 2018: Swisslog überzeugt mit innovativen Software- Services und intelligenten Robotiksystemen

Auch in diesem Jahr konnte Swisslog an der LogiMAT an den Erfolg der letzten Jahre anknüpfen und legte beim Besucherinteresse noch einmal deutlich zul. Passend zum Messe-Motto "Digital – Vernetzt – Innovativ" ermöglichte Swisslog einen Einblick in die Zukunft, in der sich das Warehouse durch den Einsatz von KI-Technologien selbst optimiert und weiterentwickelt. Besonders der auf der Messe demonstrierte Dreiklang aus modernen Automatisierungs- und Robotiklösungen, Virtual- und Augmented-Reality-Applikationen und innovativen Software-Services stieß bei den Standbesuchern auf großes Interesse.

"Wir hatten an den drei Messetagen ausgesprochen intensive und vielversprechende Gespräche mit Logistikexperten aus Industrie und Handel", resümiert Heinz Ennen, Director Sales bei Swisslog Central Europe den erfolgreichen Verlauf der LogiMAT 2018. "Die LogiMAT bot für uns einen idealen Rahmen, um unsere Vision vom Zusammenspiel von Robotik und Künstlicher Intelligenz zum Ausdruck zu bringen. Am meisten freut es uns, dass wir auf unserer Standfläche in diesem Jahr ein sehr internationales Publikum begrüßen durften."

Software im Mittelpunkt


An den drei LogiMAT-Tagen erwiesen sich insbesondere die innovativen Software-Services von Swisslog als wichtigste Publikumsmagnete. Allen voran die im vergangenen Jahr mit dem Preis "Bestes Produkt" ausgezeichnete Industrie 4.0-Lösung Condition Monitoring stiess auf grosses Publikumsinteresse. Es handelt sich dabei um einen Software-Baustein aus der SynQ-Plattform für synchronisierte Intelligenz, der es ermöglicht, den Systemzustand der Lagergewerke in Echtzeit einzusehen, Trendverläufe zu dokumentieren und mögliche Ausfallrisiken zu bewerten. Auch der neueste Software-Baustein der SynQ-Familie, die Softwarelösung "Availability Manager" konnte auf der LogiMAT überzeugen. Die Software ist darauf ausgelegt, kritische Elemente im Lager zu identifizieren und sich anbahnende Bottlenecks innerhalb des Materialflusssystems zu eliminieren. Die innovative Messmethodik, die der Software-Lösung zugrunde liegt, zielt darauf ab, neue Maßstäbe für die Echtzeitplanung und -kontrolle der Verfügbarkeiten im Lager zu setzen.

Stärkung des FTS-basierten Lager- und Kommissioniersystems CarryPick Neuigkeiten präsentierte Swisslog auf der LogiMAT selbstvertändlich auch auf der Hardware- Seite. Zum CarryPick – dem innovativen Lager- und Kommissioniersystem für die Multichannel-Logistik – präsentierte Swisslog die vollständig neu konzipierte mobile Robotereinheit KMP 600. Das Fahrzeug ist in enger Entwicklungspartnerschaft zwischen KUKA und Swisslog entstanden. Mit neu durchdachter Mechatronik sowie weitreichenden Verbesserungen bei der Software und im Support stellt sich die Lösung noch gezielter als ihre Vorgängerlösung den wachsenden Marktanforderungen.

Auf große Resonanz bei den Messebesuchern stießen auf der LogiMAT 2018 aber nicht nur Lösungen, die auf dem Swisslog-Stand live und in Aktion zu sehen waren. Die Robotiklösung ACPaQ für die automatisierte Mischpalettierung ist ein Paradebeispiel dafür. "Wir haben im Nachgang zu unserem Fachforums-Vortrag zur Projektierung des Kommissioniersystems des sich derzeit im Bau befindlichen Logistikzentrum von dm-drogerie markt in Wustermark einige sehr interessante Anfragen dazu bekommen", freut sich der Swisslog Sales Director Ennen.

"Im Zeitalter von Industrie 4.0 und IoT spielt es für uns als Innovationstreiber in der automatisierten Logistik eine wichtige Rolle sowohl hard- als auch softwareseitig die richtigen Antworten auf die Anforderungen unserer Kunden zu finden", sagt Daniel Hauser, Geschäftsführer Logistics Automation, Region Central Europe & Middle East von Swisslog. "Das durchweg positive Feedback unserer Standbesucher gibt uns die Gewissheit, dass wir mit unserem auf der LogiMAT gezeigten Produktportfolio, aber auch mit unseren Visionen vom Warehouse der Zukunft genau den Nerv unserer Kunden treffen."

 

 

 

Über Swisslog Warehouse & Distribution Solutions

Swisslog realisiert führende Automatisierungslösungen für zukunftsorientierte Gesundheitseinrichtungen, Lager und Verteilzentren. Wir bieten integrierte Systeme und Services aus einer Hand – von der Planung und Konzeption über die Realisierung bis zum Service über die gesamte Lebensdauer unserer Lösungen. Hinter dem Erfolg des Unternehmens stehen weltweit 2 500 Mitarbeitende sowie Kunden in über fünfzig Ländern.

www.swisslog.com

Swisslog ist Mitglied der KUKA-Gruppe, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen.

www.kuka.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swisslog Warehouse & Distribution Solutions
Webereiweg 3
CH5033 Buchs
Telefon: +41 (62) 837-9537
Telefax: +41 (62) 837-9510
http://www.swisslog.com

Ansprechpartner:
Gabriel Meier
Telefon: +41 (62) 83744-65
E-Mail: gabriel.meier@swisslog.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.