asknet forciert ihre Position im Schweizer Markt

asknet forciert ihre Position im Schweizer Markt

Die asknet AG bestätigt mit der nun mehrjährigen Verlängerung bis in das Jahr 2021 die erfolgreiche Partnerschaft mit IBM insbesondere auch im Schweizer Markt.

„Seit 2014 sind wir auf dem Schweizer Markt tätig und vertreiben erfolgreich die IBM Analytics-Produkte“, so Michael Baumann, Vice President Business Unit Academics. „Das Produktportfolio der asknet ist auf Basis der IBM Produkte spezifisch auf die Bedürfnisse der akademischen Einrichtungen in der Schweiz angepasst – so konnten wir seither unsere Position in diesem Segment deutlich intensivieren.“ Mit dem ASL-Modell (Application Specific License) kreiert asknet seine eigenen Lösungen und Produkte auf Basis von SPSS und verknüpft dabei die Software mit vielen nützlichen Mehrwerten, wie an die Semesterlaufzeiten angepasstes, automatisiertes Keymanagement, online Softwareverteilung, Nutzerstatistiken, u.v.m.

Mit der Gründung der asknet Switzerland GmbH im Jahr 2015 setzte die Gesellschaft bereits ein maßgebliches Zeichen für den Wachstumspfad, mit welchem durch die Verlängerung der Partnerschaft mit IBM, insbesondere für die Analytics-Produkte, wie die SPSS-Produktfamilie, bis zum Jahr 2021 nun ein weiterer Meilenstein gesetzt werden konnte.


Mithilfe der Portallösung von asknet können Forschungseinrichtungen und Hochschulen in der Schweiz ihre individuellen Prozess- und Bestellanforderungen abbilden und Softwareprodukte, wie IBM SPSS über eine direkte Anbindung beziehen und verteilen.

„Mit asknet haben wir einen langjährigen und innovativen Kooperationspartner an unserer Seite, der in der Lage ist, unsere Produkte mit branchenspezifischen Lösungen an Forschungs- und Lehreeinrichtungen zu vertreiben“, erklärt Steffen Güntzler, IBM Cognitive Solutions Unit Channel & Digital Sales Leader. „Darüber hinaus arbeiten wir mit asknet kontinuierlich an der Erweiterung der Absatzgebiete im akademischen Bereich in der Schweiz und schaffen so gemeinsam Lösungen, um den gemeinsamen Wachstumspfad fortzusetzen.“

Über IBM
Mehr Informationen finden Sie unter http://www.ibm.com/de.
 
 
 

Über die asknet AG

Die asknet Gruppe ist ein innovativer Anbieter von eBusiness Technologien und Lösungen für den weltweiten Vertrieb und die Verwaltung von digitalen und physischen Gütern. 1995 als Spin-off des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet, ist das Unternehmen ein Pionier des modernen eCommerce mit mehr als 20 Jahren Erfahrung.

Im Geschäftsbereich Academics unterstützt asknet Kunden aus dem Forschungs- und Lehresektor bei der Beschaffung sowie der Verwaltung von Software und Hardware. Durch intensive Geschäftsbeziehungen zu über 80 % der deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen kennt asknet deren Anforderungen genau und bietet so passgenaue Lösungen an.Im Geschäftsbereich eCommerce Solutions befähigt asknet Hersteller weltweit, ihre Produkte in über 190 Ländern erfolgreich zu vertreiben. Das Kernprodukt, die asknet eCommerce Suite, deckt den kompletten Verkaufsprozess ab und kann von Herstellern sowohl digitaler als auch physischer Güter genutzt werden. Daneben stehen auch einzelne Services und Lösungen entlang der Wertschöpfungskette zur Verfügung, wie z.B. asknet Verify zur Verifikation von Käufergruppen. Im Geschäftsbereich Academics unterstützt asknet Kunden aus dem Forschungs- und Lehresektor bei der Beschaffung sowie der Verwaltung von Software und Hardware. Durch intensive Geschäftsbeziehungen zu über 80 % der deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen kennt asknet deren Anforderungen genau und bietet so passgenaue Lösungen an. Weitere Informationen unter www.asknet.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

asknet AG
Vincenz-Prießnitz-Straße 3
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 96458-0
Telefax: +49 (721) 96458-99
http://www.asknet.de

Ansprechpartner:
Madeleine Clark
Public Relations
Telefon: +49 (721) 96458-6116
E-Mail: investorrelations@asknet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.