Autor: Firma ThinPrint

ezeep ist Chrome Enterprise recommended

ezeep ist Chrome Enterprise recommended

ThinPrints Cloud-Printing-Lösung ezeep ist jetzt offiziell Chrome Enterprise Recommended und damit eine von Google verifizierte Drittanbieterlösung für Chrome OS.
 
Viele Unternehmen suchen nach einer einfachen Möglichkeit, das Drucken für ihre Mitarbeiter, Studenten und Gäste zu verwalten. ezeep Blue, die Cloud-Drucklösung des Druckexperten ThinPrint, bietet bereits seit einiger Zeit optimiertes Drucken für Chrome OS.
 
Mit der Aufnahme von ezeep Blue in Googles Chrome Enterprise Recommended Partnerprogramm, dem umfangreiche technische Tests vorausgingen, ist der Mehrwert der Lösung für Chrome OS-Nutzer nun offiziell bestätigt. Mit ezeep Blue verfügen Unternehmen über sofortiges gemanagtes Drucken aus der Cloud – ohne die Kosten für PCs oder Server. Admins verwalten den Benutzerzugriff auf Drucker über ein übersichtliches Webportal, wobei die Benutzer einfach mit jedem ihrer Geräte drucken können. Es sind keine Treiber oder Schulungen erforderlich, und die Lösung ist skalierbar von 10 bis 10.000 Benutzern. Modernste Verschlüsselung der Druckdaten garantiert Sicherheit. Druckaufträge werden sofort nach der Übertragung an den Drucker automatisch gelöscht und sind so vor Hackerangriffen sicher. Nahtloses Drucken mit Chrome ist dank ezeep gewährleistet.
 
"Wir freuen uns, offiziell Chrome Enterprise Recommended und damit ein anerkannter Partner des Chrome OS-Ökosystems zu sein", sagt Christoph Hammer, Senior Vice President Cloud Services bei der ThinPrint GmbH. „Die Plug-and-Play-Einrichtung und -Verwaltung der Druckumgebung, insbesondere in Kombination mit unserer ezeep Hub Print Appliance, erfordert keine technischen Kenntnisse. Und die Anwender können von jedem Gerät, auch von mobilen Geräten, mit höchster Geschwindigkeit drucken und, was besonders wichtig ist, alle Druckoptionen der Drucker nutzen."
 
ezeep Blue ist für eine 30-tägige kostenlose Testphase verfügbar, mit vollem Support und ohne jegliche Verpflichtung
 » https://www.ezeep.com/blue/  

Über ezeep

ezeep ist die Zukunft des Druckens. Mit ezeep wird das Drucken dramatisch vereinfacht. Jedes Gerät kann auf jeden Drucker drucken – ob von Desktops, Smartphones, Tablets oder sogar per Drag & Drop über jedes browserfähige Gerät. Konsumenten drucken natürlich unbegrenzt kostenlos auf dem eigenen Drucker sowie – je nach Anbieter – kostenlos oder kostenpflichtig auf fremden Druckern. Dabei ist das Drucken so einfach wie ein Telefonanruf, so dass jeglicher Anwender-Support entfällt.
 
Unternehmen können dank ezeep die Infrastruktur-Anforderungen an ihre Druckerlandschaft für Niederlassungen weltweit senken und die Administration drastisch vereinfachen. So sinken die Gesamtkosten für die Bereitstellung von Druckern deutlich.
 
Coworking Spaces, Universitäten, Messen, Bahnhöfe, Flughäfen oder Kioske können ihre Drucker mit einem Klick nicht nur öffentlich zur Verfügung stellen, sondern sehr einfach die Ausdrucke abrechnen. Gleiches gilt für Privatanwender oder Cafés, die ihren Drucker mit anderen teilen möchten. Drucker werden so von Kostenverursachern zu Einnahmequellen.
 
Offene Schnittstellen ermöglichen Integrationen mit existierenden Lösungen für z.B. User- und Ressourcen-Management, Kostenkontrolle oder Compliance-Monitoring für maximale Kostenersparnis durch Automatisierung. Ein stetig wachsendes Ökosystem an Standardintegrationen durch Entwicklungspartner macht diese Vorteile auch für weniger technik-affine Nutzer verfügbar.
 
Durch gesenkte Kosten, dem Wegfall jeglicher technischer Anforderungen und der Möglichkeit, fremde Drucker jederzeit nutzen zu können, stellt ezeep sicher, dass Menschen in Zukunft einfach und schnell und an nahezu jedem Ort drucken können, aus welchem Grunde auch immer sie es sich wünschen. ezeep setzt sich dafür ein, dass der CO2-Fußabdruck des Druckens minimiert wird und dass das gedruckte Papier eine sinnvolle, produktive und verantwortungsvolle Alternative zur Informationsaufnahme am Bildschirm darstellen kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ThinPrint GmbH
Alt-Moabit 91 a
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 3949310
http://www.thinprint.com

Ansprechpartner:
Silke Kluckert
Public Relations Manager
Telefon: +49 (30) 394931-66
Fax: +49 (30) 394931-99
E-Mail: silke.kluckert@cortado.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Gemanagtes Drucken für iPhones und Android-Geräte

Gemanagtes Drucken für iPhones und Android-Geräte

ThinPrint‘s Cloud-Drucklösung ezeep hat einen weiteren Meilenstein für das drastisch vereinfachte Drucken in jeder Lebens- und Arbeitssituation erreicht: Mit den neuen mobilen Print Apps von ezeep können Nutzer den Druckauftrag ab sofort auch mit ihrem iPhone, iPad oder Android-Gerät auslösen. Der Admin muss dem Nutzer lediglich einen Drucker zugewiesen haben. Welches Gerät der Anwender zur Druckauslösung nutzt, entscheidet dieser selbst.

ezeep will das Drucken so einfach gestalten wie einen Telefonanruf. Die mobilen Print Apps von ezeep sind hierbei ein weiterer Meilenstein zum Erreichen dieses Ziels. Mit ezeep‘s mobiler Drucklösung können Anwender mit ihren iPads, iPhones und Android-Geräten alle über das ezeep-Portal zugewiesenen Drucker nutzen. Hierbei stehen ihnen sämtliche im Druckdialog vorhandenen Optionen, wie Papierformate, Seitenauswahl, Farbe/Schwarz-Weiß und Duplex zur Verfügung. Sollen Dokumente und Bilder direkt aus einer beliebigen Anwendung ausgegeben werden, kann einfach die Open-In-/Share-Funktion der jeweiligen App genutzt werden.

Alle Dokumente und Druckaufträge werden State-of-the-Art-verschlüsselt übertragen. Die ezeep-Apps können sicher und einfach über Enterprise-Mobility-Systeme, wie MobileIron, Workspace ONE (Airwatch), Citrix XenMobile, Cortado MDM, SOPHOS oder BlackBerry (Good) verteilt oder aus dem Apple App Store und Google Play Store heruntergeladen werden.

„Ob im Unternehmen, in Coworking Spaces oder an Unis: Die Nutzer haben nun die Freiheit, auf Wunsch auch ihre mobilen Geräte zum Auslösen des Druckauftrags zu verwenden“, so Christoph Hammer, Senior Vice President Cloud Services bei der ThinPrint GmbH. „Der Admin stellt den gemanagten Pool an Druckern zur Verfügung, und der Anwender nutzt das Gerät, das ihm in der jeweiligen Situation am angenehmsten und praktischsten ist. Falls ein Drucker nicht funktioniert, kann ein anderer zugewiesener Drucker genutzt werden.“ ezeep Blue kann kostenlos getestet werden:
» https://www.ezeep.com/de/test/

Mehr Informationen zu den mobilen Print Apps von ezeep finden sich unter
» www.ezeep.com/de/loesung/mobiles-drucken/

Über ezeep

ezeep ist die Zukunft des Druckens. Mit ezeep wird das Drucken dramatisch vereinfacht, und jedes Endgerät ist in der Lage, auf jedem Drucker zu drucken. Ob über den ezeep-Treiber vom PC und Mac, per App auf dem Smartphone und Tablet oder – für Gelegenheitsnutzer – per Drag & Drop über eine Website.

Konsumenten drucken natürlich unbegrenzt kostenlos auf dem eigenen Drucker sowie – je nach Anbieter – kostenlos oder kostenpflichtig auf fremden Druckern. Dabei ist das Drucken so einfach wie ein Telefonanruf, so dass jeglicher Anwender-Support entfällt.

Unternehmen können dank ezeep die Infrastruktur-Anforderungen an ihre Druckerlandschaft für Niederlassungen weltweit senken und die Administration drastisch vereinfachen. So sinken die Gesamtkosten für die Bereitstellung von Druckern deutlich.

Coworking Spaces, Universitäten, Messen, Bahnhöfe, Flughäfen oder Kioske können ihre Drucker mit einem Klick nicht nur öffentlich zur Verfügung stellen, sondern sehr einfach die Ausdrucke abrechnen. Gleiches gilt für Privatanwender oder Cafés, die ihren Drucker mit anderen teilen möchten. Drucker werden so von Kostenverursachern zu Einnahmequellen.

Offene Schnittstellen ermöglichen Integrationen mit existierenden Lösungen für z.B. User- und Ressourcen-Management, Kostenkontrolle oder Compliance-Monitoring für maximale Kostenersparnis durch Automatisierung. Ein stetig wachsendes Ökosystem an Standardintegrationen durch Entwicklungspartner macht diese Vorteile auch für weniger technik-affine Nutzer verfügbar.

Durch gesenkte Kosten, dem Wegfall jeglicher technischer Anforderungen und der Möglichkeit, fremde Drucker jederzeit nutzen zu können, stellt ezeep sicher, dass Menschen in Zukunft einfach und schnell und an nahezu jedem Ort drucken können, aus welchem Grunde auch immer sie es sich wünschen.

ezeep setzt sich dafür ein, dass der CO2-Fußabdruck des Druckens minimiert wird und dass das gedruckte Papier eine sinnvolle, produktive und verantwortungsvolle Alternative zur Informationsaufnahme am Bildschirm darstellen kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ThinPrint GmbH
Alt-Moabit 91 a
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 3949310
http://www.thinprint.com

Ansprechpartner:
Silke Kluckert
Public Relations Manager
Telefon: +49 (30) 394931-66
Fax: +49 (30) 394931-99
E-Mail: silke.kluckert@cortado.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ezeep Chrome Extension ersetzt Google Cloud Print

ezeep Chrome Extension ersetzt Google Cloud Print

ezeep hat eine Chrome Extension veröffentlicht, mit der Google-Chrome, G-Suite- bzw. Google-Workspace-Nutzer auch nach dem Wegfall von Google Cloud Print drucken können. ezeep bietet hierbei – anders als Google Cloud Print – ein zentral verwaltetes Drucken auf Netzwerkdruckern.

Startups, aber auch etablierte Unternehmen nutzen für ihre Arbeit G Suite, das kürzlich in Google Workspace umbenannt wurde. Was Anwendern Kopfschmerzen bereitet, ist das angekündigte Ende von Google Cloud Print. Ab dem 1. Januar 2021 ist Schluss mit Google Cloud Print. Was jetzt noch möglich wäre: Lokales Drucken, ohne zentrales Management und mit lästiger Druckertreiberinstallation auf allen Desktops. Eine Notlösung, die kaum einer IT-Abteilung gefallen dürfte. Abhilfe bietet ezeep mit seiner neuen Chrome Extension. Einmal aus dem Chrome Store im Chrome-Browser hinzugefügt, ermöglicht ezeep sofortiges gemanagtes Drucken auf beliebigen Netzwerkdruckern. Hierzu ist es nicht nötig, Druckertreiber auf den Desktops zu installieren, da der Druckprozess komplett in die Cloud verlagert wird. Besonders elegant und einfach funktioniert das ezeep G-Suite-Drucken für Unternehmen in Kombination mit dem ezeep Hub. Mit dieser ezeep-Hardware werden Plug-and-play alle Drucker für das Drucken in der Cloud verbunden. „Die Marke ezeep steht von Anfang an für einfaches, schnelles Drucken“, so Christoph Hammer, Senior Vice President Cloud Services bei der ThinPrint GmbH. „Unsere Chrome Extension ist hierfür ein weiterer Beleg: Einmal als Erweiterung im Browser aktiviert, können sofort alle gemanagten Drucker inklusive aller Druckoptionen genutzt werden. Für G-Suite-Nutzer ebenso wie für Chromebook-Anwender. Ohne Druckertreiberinstallation und andere nervige Arbeiten.“

ezeep Blue kann kostenlos getestet werden:
 » https://www.ezeep.com/de/test/
Die ezeep Chrome Extension ist kostenlos im Chrome Store erhältlich
 » www.ezeep.com/chrome-web-store   Über ezeep
ezeep ist die Zukunft des Druckens. Mit ezeep wird das Drucken dramatisch vereinfacht, und jedes Endgerät ist in der Lage, auf jedem Drucker zu drucken. Ob über den ezeep-Treiber vom PC und Mac, per App auf dem Smartphone und Tablet oder – für Gelegenheitsnutzer – per Drag & Drop über eine Website. Konsumenten drucken natürlich unbegrenzt kostenlos auf dem eigenen Drucker sowie – je nach Anbieter – kostenlos oder kostenpflichtig auf fremden Druckern. Dabei ist das Drucken so einfach wie ein Telefonanruf, so dass jeglicher Anwender-Support entfällt.

Unternehmen können dank ezeep die Infrastruktur-Anforderungen an ihre Druckerlandschaft für Niederlassungen weltweit senken und die Administration drastisch vereinfachen. So sinken die Gesamtkosten für die Bereitstellung von Druckern deutlich.

Coworking Spaces, Universitäten, Messen, Bahnhöfe, Flughäfen oder Kioske können ihre Drucker mit einem Klick nicht nur öffentlich zur Verfügung stellen, sondern sehr einfach die Ausdrucke abrechnen. Gleiches gilt für Privatanwender oder Cafés, die ihren Drucker mit anderen teilen möchten. Drucker werden so von Kostenverursachern zu Einnahmequellen.

Offene Schnittstellen ermöglichen Integrationen mit existierenden Lösungen für z.B. User- und Ressourcen-Management, Kostenkontrolle oder Compliance-Monitoring für maximale Kostenersparnis durch Automatisierung. Ein stetig wachsendes Ökosystem an Standardintegrationen durch Entwicklungspartner macht diese Vorteile auch für weniger technik-affine Nutzer verfügbar.

Durch gesenkte Kosten, dem Wegfall jeglicher technischer Anforderungen und der Möglichkeit, fremde Drucker jederzeit nutzen zu können, stellt ezeep sicher, dass Menschen in Zukunft einfach und schnell und an nahezu jedem Ort drucken können, aus welchem Grunde auch immer sie es sich wünschen. ezeep setzt sich dafür ein, dass der CO2-Fußabdruck des Druckens minimiert wird und dass das gedruckte Papier eine sinnvolle, produktive und verantwortungsvolle Alternative zur Informationsaufnahme am Bildschirm darstellen kann. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ThinPrint GmbH
Alt-Moabit 91 a
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 3949310
http://www.thinprint.com

Ansprechpartner:
Silke Kluckert
Public Relations Manager
Telefon: +49 (30) 394931-66
Fax: +49 (30) 394931-99
E-Mail: silke.kluckert@cortado.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel