Autor: Firma PROJEKT PRO

PROJEKT PRO bringt Neuerungen

PROJEKT PRO bringt Neuerungen

Mit dem Anspruch, Architekten und Ingenieuren das Arbeiten zu vereinfachen, sind die Software-Entwickler an die Themen ‚Kollaboration und Digitalisierung‘ gegangen. Ergebnis sind Verbesserungen in der Bürosoftware PROJEKT PRO, die bei jedem einzelnen der über 14.000 Anwender zu Zeitersparnis und mehr Effizienz führen. Ein wirtschaftlicher Faktor, der sich umso deutlicher auswirkt, je mehr Teammitglieder eines Planungsbüros auf der datenbank-gestützten Plattform arbeiten.

Der Clou zum Release: Bestehende Lizenzen haben zukünftig noch mehr Inhalt. Kunden erhalten beim Zukauf einer PROJEKT PRO 10.4 Lizenz mehrere, bisher eigenständig angebotene, Produkte dazu. Und zwar für all ihre bestehenden Lizenzen.

Einige technische Neuerungen ermöglichen nun unter der Motorhaube eine bis zu 100 mal schnellere Datenverarbeitung. Langjährige Anwender werden zudem quer durch die Funktionalitäten aller Bausteine immer wieder von neuen Filtermöglichkeiten und Eingabe-Verbesserungen überrascht.

Der bereits bestehende Kalender-Baustein wurde zu einem leistungsfähigen Tool weiterentwickelt, in dem Projektleiter aktive, reaktive und kreative Aktionen und Ereignisse miteinander in Bezug setzen können. Der Nutzen ist eine weitere Dimension, die durch Verknüpfung terminierter Ereignisse mit bereits vorhandenen Projektinformationen entsteht. Mit der Angabe des Projektnamens entfalten die Filter ihre volle Kraft und ermöglichen Priorisierung nach diversen Gesichtspunkten.

Zusätzliche Features, die in den täglichen Abläufen Freude machen, sind Termineinladungen, Serientermine und die buchstabengenaue Selektion der Suchergebnisse.

Fenster-Optimierung unter Windows

Die Benutzerfreundlichkeit, die beim Arbeiten mit macOS normal erscheint, eröffnet PROJEKT PRO 10.4 neu allen Windows Anwendern: Fenster-Platzierung ohne Begrenzungsrahmen, Speichermöglichkeit der Fenster-Position und Erhalt der eingestellten Größe. Hört sich nicht besonders an, löst aber Begeisterung aus.

Ein Geschenk

Als Landschaftsarchitekt weiß Geschäftsführer Harald Mair um die Bedeutung der Software im Planungsbüro. Deshalb entwickelt PROJEKT PRO ausschließlich nach den Kriterien ‚Qualität und Performance‘. Erst im Frühjahr wurde als Service die ‚PRO server unit‘ vorgestellt, ein Miet-Server inkl. Installation, Backup-Plänen und Monitoring, der bei Büros ohne bestehende Netzwerk-Infrastruktur viel Anklang findet.

Zum Release von PROJEKT PRO 10.4 hat sich Harald Mair etwas Besonderes einfallen lassen: Bestehende Lizenzen werden im Leistungsumfang kostenfrei erweitert! PROJEKT PRO integriert die Produkte PRO tasks, PRO ava X, PRO mobile und PRO international. Mit dem Zukauf einer einzigen Lizenz werden diese in alle Bestands-Lizenzen eines Planungsbüros integriert. Neukunden erhalten die Zugaben automatisch mit ihrem Lizenzschlüssel.

Über die PROJEKT PRO GmbH

Von Planern für Planer

Seit über 25 Jahren begleitet PROJEKT PRO die Entwicklung in Planungsbüros und sucht immer wieder nach neuen Lösungen, um Architekten und Ingenieuren das tägliche Arbeiten zu vereinfachen. Aus der Nähe zum Planungsalltag entwickelt das Team von fast 40 Mitarbeitern mit Firmengründer Harald Mair eine Software, die fast jeden Aspekt der täglichen Büroarbeit abdeckt.

Die Software wird von einem interdisziplinären Team aus Architekten und Ingenieuren konzipiert und in Deutschland programmiert. Sie ist mittlerweile sechs Mal mit dem FileMaker Excellence Award ausgezeichnet und hat den FileMaker Magazin Award für die beste Branchenleistung erhalten. Die erfolgreiche Branchenlösung bietet über 1.700 Büros mit mehr als 14.000 Anwendern Stabilität und Betriebssicherheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROJEKT PRO GmbH
Kampenwandstraße 77c
83229 Aschau
Telefon: +49 (8052) 95179-0
Telefax: +49 (8052) 95179-79
http://www.projektpro.com

Ansprechpartner:
Sylvia Braun
Assistenz Geschäftsleitung. Presse.
E-Mail: presse@projektpro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Projekt PRO 10.4

Projekt PRO 10.4

In naher Zukunft bringt das Softwarehaus PROJEKT PRO ein Upgrade für seine Controlling- und Management Software heraus. Noch ist der genaue Zeitpunkt nicht bekannt, aber die Inhalte begeistern schon jetzt.

Das Entwicklungsteam hat sich bei der Vorbereitung der kommenden Version nicht auf ein einzelnes Thema beschränkt, stattdessen enthält das Upgrade Neuerungen in mehreren Bereichen – mit einem ganz besonderen Highlight.

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach ZUGFeRD Standard auf große Zustimmung stoßen, zumal die entsprechende EU-Vorschrift bereits im November 2018 in Kraft tritt. Gleichzeitig hat der gesamte Rechnungs-Workflow eine umfassende Überarbeitung erfahren. Beispielsweise sind jetzt variable Einbehalte mit und ohne Mehrwertsteuer, die Berücksichtigung von Abschlagszahlungen, Stornorechnungen sowie die Abrechnung innergemeinschaftlicher Leistungen vereinfacht möglich. PROJEKT PRO 10.4 erlaubt zusätzlich die multiple Kontowahl und eine variable Zusammenstellung der Seiten im Rechnungsdruck.

Was für macOS Nutzer selbstverständlich ist, erfreut bald auch diejenigen PROJEKT PRO Anwender, die mit dem Programm unter Windows arbeiten: die Optimierung des Fenster-Managements ist ein echter Meilenstein. Durch den Wegfall des Begrenzungsfensters wird die Arbeit mit mehreren offenen Fenstern in der gemeinsamen Ansicht mit anderen Programmen deutlich erleichtert.

Und nahezu jeder der mittlerweile über 14.000 Nutzer wird nach diesem Upgrade mehrmals täglich angenehm von den vielfältigen Eingabe-Verbesserungen überrascht sein, die ihn innerhalb der verschiedenen Funktions-Bausteine erwarten. Viele Anregungen zu diesen kleinen Erleichterungen entstammen dem kontinuierlichen, über Jahre hinweg gepflegten Dialog mit den Kunden.

Highlight von PROJEKT PRO 10.4

Der Antrieb des Entwicklungsteams ist die Unterstützung der Planer in ihren täglichen Aufgaben. Ziel war ein Werkzeug, das die in PROJEKT PRO enthaltenen Daten auf eine ganz neue Weise darstell- und veränderbar macht.

Unter den Schlagworten ‚Digitalisierung‘ und ‚Teamorganisation‘ steht die Konzeption einer Anwendung, die auf den ersten Blick wie ein teamfähiger Projektkalender aussieht. Hier werden Aufgaben, Termine und Notizen der Mitarbeiter mit den verfügbaren Ressourcen in einen zeitlichen Kontext gestellt.

In Verbindung mit den in ‚PRO controlling‘ und ‚PRO management‘ bereits vorhandenen Daten ist dieser Kalender jedoch deutlich mehr: Es erschließt sich eine zusätzliche Dimension, denn über Aktionen, To-dos und Ereignisse kann der Planer direkt auf die Hintergrundinformationen innerhalb des Projektes zugreifen! Zusätzlich bringen vielfältige Filter die Möglichkeit, unterschiedliche Parameter wie Beteiligte, Terminpläne oder Umgebungsinformationen miteinander in Beziehung zu setzen und nach bestimmten Gesichtspunkten zu priorisieren. Bestandsdaten als Grundlage detaillierter Planung – ein echter Vorteil für das Planungsteam und ein weiterer Schritt hin zur Digitalisierung.

Von der personenbezogenen Individualplanung, über die Teamorganisation hin zum Projektüberblick und sogar bis auf Unternehmensebene erlaubt der Kalender – geschützt durch Zugriffsrechte – einen jeweils anderen Blick auf Aufgaben, Aktionen, Ereignisse und Ideen. So wird die Koordination aktiver, reaktiver und kreativer Tätigkeiten um den entscheidenden Schritt effizienter.

Wer sich beim Kauf der PROJEKT PRO Branchenlösung für die Software Maintenance entschieden hat, erhält das Upgrade 10.4 kostenfrei im Rahmen des Software-Pflegevertrages. Idealerweise bringen diese Planungsbüros ihr System zum Veröffentlichungszeitpunkt auf die aktuelle Version von PROJEKT PRO 10.3.9. Beim Upgrade von Server und Clients unterstützt das PROJEKT PRO Support-Team.

Brancheneinladung: Alle Neuheiten von PROJEKT PRO 10.4 live im Webinar.

Über die PROJEKT PRO GmbH

Von Planern für Planer:
Seit über 25 Jahren begleitet PROJEKT PRO die Entwicklung in Planungsbüros und bietet Lösungen, die Architekten und Ingenieuren das tägliche Arbeiten vereinfachen. Aus der Nähe zum Planungsalltag entwickelt das Team von fast 40 Mitarbeitern mit Firmengründer Harald Mair eine Software, die fast jeden Aspekt der täglichen Büroarbeit abdeckt.
Die Software wird von einem interdisziplinären Team aus Architekten und Ingenieuren konzipiert und in Deutschland programmiert. Sie ist mittlerweile sechs Mal mit dem FileMaker Excellence Award ausgezeichnet und hat den FileMaker Magazin Award für die beste Branchenleistung erhalten. Die erfolgreiche Branchenlösung bietet über 1.700 Büros mit mehr als 14.000 Anwendern Stabilität und Betriebssicherheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROJEKT PRO GmbH
Kampenwandstraße 77c
83229 Aschau
Telefon: +49 (8052) 95179-0
Telefax: +49 (8052) 95179-79
http://www.projektpro.com

Ansprechpartner:
Sylvia Braun
Assistenz Geschäftsleitung. Presse.
E-Mail: presse@projektpro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Wissen per Webinar

Wissen per Webinar

Im Rahmen der Digitalisierung stellen sich Architekten und Ingenieure verschiedenste Fragen.
‚Auf welcher Basis treffe ich fundierte Entscheidungen?‘, ‚Wie führe ich mein Büro wirtschaftlich?‘, ‚Wie können unsere Mitarbeiter Zeit sparen?‘

Diese grundlegenden Themen betreffen alle Planungsbüros, unabhängig von Größe, Mitarbeiterzahl oder Projektaufkommen. Die Geschäftsführung muss auf Wirtschaftlichkeit, ein effizientes Ressourcen- und Zeitmanagement sowie eine solide Liquiditätsplanung achten.

Das Team von PROJEKT PRO beschäftigt sich mit der Beantwortung dieser Fragen und löst ähnliche Probleme für seine Kunden. Dieses Wissen möchte das Softwarehaus nun möglichst vielen Planern zur Verfügung stellen. Aus diesem Grund lädt es zu einer kostenfreien Webinar-Themenreihe ein. Für die Branche interessante Informationen speziell aufbereitet, kurz und knackig in 45 Minuten präsentiert.

Lernen Sie den Nutzen von Bürosoftware, die Vorteile von dynamischem Controlling und die Effizienz strukturierter Prozesse kennen.

Entdecken Sie oftmals verborgenes Potential für mehr Wirtschaftlichkeit und Zeitersparnis im Planungsbüro. Und das ganz einfach am Rechner, schnell zwischendurch und ohne lange Anfahrtswege oder hohe Kosten.

Sie finden die Webinartermine auf www.projektpro.com.
Einfach mit einem Klick kostenfrei anmelden und Wissen sammeln.

Über die PROJEKT PRO GmbH

Von Planern für Planer:
Seit über 25 Jahren begleitet PROJEKT PRO die Entwicklung in Planungsbüros und bietet Lösungen, die Architekten und Ingenieuren das tägliche Arbeiten vereinfachen. Aus der Nähe zum Planungsalltag entwickelt das Team von fast 40 Mitarbeitern mit Firmengründer Harald Mair eine Software, die fast jeden Aspekt der täglichen Büroarbeit abdeckt.
Die Software wird von einem interdisziplinären Team aus Architekten und Ingenieuren konzipiert und in Deutschland programmiert. Sie ist mittlerweile sechs Mal mit dem FileMaker Excellence Award ausgezeichnet und hat den FileMaker Magazin Award für die beste Branchenleistung erhalten. Die erfolgreiche Branchenlösung bietet über 1.700 Büros mit mehr als 14.000 Anwendern Stabilität und Betriebssicherheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROJEKT PRO GmbH
Kampenwandstraße 77c
83229 Aschau
Telefon: +49 (8052) 95179-0
Telefax: +49 (8052) 95179-79
http://www.projektpro.com

Ansprechpartner:
Sylvia Braun
Assistenz Geschäftsleitung. Presse.
E-Mail: presse@projektpro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
PROJEKT PRO ist DS-GVO konform

PROJEKT PRO ist DS-GVO konform

Am 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Mit PROJEKT PRO sind Architekten und Ingenieure bestens vorbereitet, um die Verordnung im Planungsbüro gemäß den Bestimmungen umzusetzen. Die datenbank-gestützte Software bietet den Anwendern in technischer Hinsicht alle nötigen Funktionen zur Einhaltung der Erfordernisse.

http://www.projektpro.com/…

Über die PROJEKT PRO GmbH

Seit über 25 Jahren begleitet PROJEKT PRO die Entwicklung in Planungsbüros und sucht immer wieder nach neuen Lösungen, um Architekten und Ingenieuren das tägliche Arbeiten zu vereinfachen. Aus der Nähe zum Planungsalltag hat das Team von fast 40 Mitarbeitern mit Firmengründer Harald Mair eine Software entwickelt, die jeden Aspekt der täglichen Büroarbeit abdeckt.

Die Software wird von interdisziplinären Teams entwickelt und in Deutschland programmiert. Sie ist mittlerweile sechs Mal mit dem FileMaker Award ausgezeichnet und bietet über 1.700 Büros mit mehr als 14.000 Anwendern Stabilität und Betriebssicherheit. Die meisten Kunden beschäftigen zwischen 5 und 25 Mitarbeiter, manche Büros haben bis zu 350 Angestellte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROJEKT PRO GmbH
Kampenwandstraße 77c
83229 Aschau
Telefon: +49 (8052) 95179-0
Telefax: +49 (8052) 95179-79
http://www.projektpro.com

Ansprechpartner:
Sylvia Braun
Assistenz Geschäftsleitung. Presse.
E-Mail: presse@projektpro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
PROJEKT PRO integriert Baufragen.de

PROJEKT PRO integriert Baufragen.de

Oftmals stellen sich im Planungsprozess die speziellen Detailfragen zu Bauprodukten genau dann, wenn gerade kein Produktexperte zur Hand ist. PROJEKT PRO und Baufragen.de haben sich zu einer Kooperation zusammengefunden, um den Anwendern der Bürosoftware PROJEKT PRO genau dieses Fachwissen an die Hand zu geben.

PROJEKT PRO integriert den Zugang zum unabhängigen Experten-Netzwerk Baufragen.de, so dass Architekten und Ingenieure direkt im Launchpad der Branchensoftware auf ihren persönlichen Baufragen.de Account zugreifen können. Für Geschäftsführer Harald Mair passen die Möglichkeiten der Kooperation perfekt zum Unternehmenszweck: ‚Ganz nach dem PROJEKT PRO Claim ‚einfach arbeiten‘ bedeutet dieser Service für den Planer Zeitersparnis und Effizienz am Rechner.‘

Baufragen.de ist wie eine Chat-Plattform für die direkte Kommunikation zwischen Planern und Herstellern konzipiert. Anstatt auf den Webseiten der Hersteller zu recherchieren, können Planer und Handwerker ihre Fragen individuell an die Anwendungstechniker der Bauprodukthersteller und Institute senden. Wahlweise an mehrere Anbieter eines Produktbereichs gleichzeitig oder an einen bestimmten Hersteller. Die Antworten kommen kostenlos und innerhalb kurzer Zeit. Wie im E-Mail Programm können sie gespeichert, weitergeleitet oder exportiert werden. Obwohl bereits viele namhafte Hersteller der Branche auf dem Portal ansprechbar sind, ist die Baufragen Software GmbH noch erstaunlich jung. Ende 2015 gründete Florian Bielmeier das Unternehmen mit dem Ziel, eine einmalige Plattform zur Informationsbeschaffung aufzubauen.

Vernetzung von Informationen und Daten ist das Kerngeschäft von PROJEKT PRO – und das seit mehr als 25 Jahren. Täglich nutzen mehr als 14.000 Architekten und Ingenieure die Bürosoftware PROJEKT PRO, die Planungsbüros durch mehr Struktur und Transparenz in den täglichen Arbeitsabläufen unterstützt. Eine zentrale Datenbank vernetzt Unternehmens- und Projektdaten, was dynamisches Controlling und letztendlich eine wirtschaftliche Büroführung ermöglicht. Vielfältige Funktionen erlauben die effiziente Abwicklung wiederkehrender Abläufe in der Kommunikation und Dokumentation komplexer Bauprojekte. Durch die Kooperation mit Baufragen.de profitieren Planer vom innovativen Ansatz der jungen Unternehmung, produktspezifischen Expertenrat schnell und unkompliziert verfügbar zu machen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROJEKT PRO GmbH
Kampenwandstraße 77c
83229 Aschau
Telefon: +49 (8052) 95179-0
Telefax: +49 (8052) 95179-79
http://www.projektpro.com

Ansprechpartner:
Sylvia Braun
Assistenz Geschäftsleitung. Presse.
E-Mail: presse@projektpro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitalisierung von Kosten- und Büromanagement

Digitalisierung von Kosten- und Büromanagement

‚Twiehaus Architekten und Ingenieure‘ hat seinen Sitz in Tutzing am Starnberger See. Ein passender Ort, denn das Planungsbüro ist auf die Errichtung hochwertiger Ein- und Mehrfamilienhäuser rund um die bayerischen Seen fokussiert. Um einer Klientel gerecht zu werden, die neben qualitativ bester Bausubstanz auch perfektes Projektmanagement erwartet, professionalisierten ‚Twiehaus Architekten und Ingenieure‘ schon 2010 ihre Büroprozesse. Digitalisierung ist also für das 15köpfige Team kein Fremdwort, sondern gelebte Realität.

Die beiden Inhaber Bettina und Jochen Twiehaus, Dipl-.Ing. im Bauwesen, sind seit 1987 als beratende Ingenieure zum Teil auch in internationalen Großprojekten tätig. Sie spezialisierten sich mit ihrem Planungsbüro bewusst nicht auf einzelne Leistungsphasen. ‚Wir wollen das Bild rund machen‘ haben die beiden als Ziel definiert, denn ‚Die von uns betreuten Bauherren werden in den unterschiedlichsten Bereichen unterstützt.‘ Das Team leistet viel: Fachplanungen für Bebauungspläne, Baugrundgutachten, Neubau, Entwässerungsplanung, Haustechnik, Innenraumplanung, Aussenanlagengestaltung, Bauphysik und Altbausanierung – sogar ein selbständiger Statiker ist im Haus zur Stelle.

Projektdokumentation im papierlosen Büro

So viele Aufgaben bedeuten viele Informationen, viel Papier und vor allem viel Zeitaufwand für die Kommunikation zwischen den Beteiligten. Angefangen hatte alles mit dem Wunsch, in einem räumlich eher kleinen Büro ohne Platzbedarf für Ablage oder Archiv auszukommen. Die dauerhaft sichere Verwaltung sämtlicher Informationen aus den Bauprojekten und das Wachstum innerhalb des eigenen Teams setzte ein Büromanagementsystem voraus, das zum einen sämtliche Projektdaten zentral und langfristig abrufbar speichert und zum anderen allen Mitarbeitern zur gleichen Zeit den selben Informationsstand ermöglicht. Twiehaus vollzog den Paradigmenwechsel von organisatorischen Insellösungen zum datenbank-basierten Arbeiten und gleichzeitig die vollständige Umstellung auf das papierlose Büro innerhalb von zwei Jahren mit Hilfe der Software PROJEKT PRO. Das Programm konnte auch den gewünschten Umstieg von Windows auf eine Mac-Umgebung realisieren, denn es wurde für beide Betriebssysteme entwickelt.

Zeitersparnis durch professionelle Kommunikation

‚Im Projektmanagement profitiert unser Team enorm davon, in der Datenbank alle Details sinnvoll vernetzt zur Verfügung zu haben.‘ berichtet Jochen Twiehaus. Das spart natürlich Zeit beim Planversand, beim Erstellen der Protokolle und Mängellisten, eigentlich ganz generell bei jeder Kommunikation – denn E-Mails, Gesprächsnotizen und alle anderen Dokumente des gegenseitigen Austausches sind direkt mit dem jeweiligen Projekt verknüpft. Sinnvoll gesetzte Schlagworte, einmalig erstellte Textbausteine und gut gepflegte Beteiligtenlisten vermindern zusätzlich den Zeitaufwand für Routineaufgaben im Team Twiehaus. Und das natürlich umso mehr, je länger das System im Einsatz ist, hat Bettina Twiehaus beobachtet. Ihr Aufgabengebiet ist die Bauleitung, und hier schätzt sie es besonders, dass gute zeitnahe Information nicht viel Aufwand bedeuten muss.

Wirtschaftliche Kostensteuerung

Als Bauleitung obliegt es ihr auch, den aktuellen Projektstatus einzuschätzen. Für ‚Twiehaus Architekten und Ingenieure‘ wie für alle anderen Planungsbüros ist dies ein ganz entscheidender Meilenstein im Projektmanagementprozess. Zu einem bestimmten Zeitpunkt werden Kostenanteil, Leistungsanteil und Rechnungsanteil ins Verhältnis gesetzt – und auf dieser Basis kann die Geschäftsführung durch entsprechende Rechnungslegung die Liquidität des Planungsbüros aktiv steuern. Bettina Twiehaus erklärt die besondere Bedeutung dieser Funktionalität: ‚Termintreue und Kostenüberblick sind uns ganz wichtig bei der Umsetzung unserer Projekte. Da wir so viele unterschiedlich geartete Aufgaben erfüllen, ist die Flexibilität innerhalb der Kostensteuerung eine Grundvoraussetzung, um unser Büro wirtschaftlich zu führen.‘

Die richtigen Entscheidungen: definitiv Führungsaufgabe

Generell schadet es nicht, immer mal wieder einen Blick auf die eigenen Zahlen zu werfen. Die Controlling-Funktionen innerhalb der Software PROJEKT PRO unterstützen Jochen und Bettina Twiehaus tagtäglich darin, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Nehmen wir diesen neuen Auftrag an? Benötigen wir einen zusätzlichen Mitarbeiter? Wie ist die Auslastung unseres Teams zum geplanten Zeitpunkt? Wer solche Entscheidungen nur aus dem Gefühl heraus trifft, verschenkt sein Potential.

Zu viele Projekte, keine Zeit!

Oftmals berichten Büroinhaber jedoch, vor lauter Projektaufgaben aktuell zu wenig Freiraum zur Verfügung zu haben, um grundsätzlich über die langfristige Ausrichtung ihrer Aktivitäten nachzudenken oder sie entsprechend effektiv nach ihren Zielen auszurichten. Dass sich diese Überlegungen je eher sie angestellt werden, in einen echten Wettbewerbsvorteil verwandeln, war den Ingenieuren Twiehaus schon sehr früh bewusst – und sie haben sich klar in ihrer Region positioniert: als professioneller Dienstleister, der durch innovative und sichere Arbeitsweise qualitativ hochwertige Projekte für anspruchsvolle Kundschaft umsetzt.

Wie profitiert Twiehaus konkret von PROJEKT PRO?

Diese Frage wollten Bettina und Jochen Twiehaus nicht ohne ihr Team beantworten und haben ihre Mitarbeiter befragt, was sie ganz konkret an ihrer Bürosoftware schätzen. Hier die Zusammenfassung: ‚Die Datenerfassung und -ablage in PROJEKT PRO begleitet uns, genau wie die CAD-Software, wie ein roter Faden durch alle Leistungsphasen. Alle Kollegen können sich aufgrund der einheitlichen Projektstruktur sofort in jedem Projekt gut zurechtfinden, dadurch werden Mitarbeiterwechsel und Vertretungen reibungslos und einfach. Eine steigende Anzahl von Kollegen erfordert eine qualitativ gute und vor allem einheitliche Datenablage. Bei Bauprojekten betragen die Gewährleistungsfristen bis zu 10 Jahre, d. h. Projekte laufen über lange Zeit in unserem Büro. In PROJEKT PRO finden wir auch nach Jahren relevante Daten schnell und sicher wieder. Das erhöht die Rechtssicherheit für unsere Geschäftsführung.‘

Digitalisierung nur mit der Branchenlösung

Wer so spezialisierte Fachkräfte wie den Architekt oder Ingenieur wirksam im digitalen Arbeiten unterstützen will, muss dessen Arbeitsablauf inhaltlich genau kennen und Prozessveränderungen laufend einarbeiten. Jochen Twiehaus freut sich über den Software-Pflegevertrag mit PROJEKT PRO, denn so ist seine Bürosoftware stets auf dem neuesten Stand: ‚Über die Jahre hat sich das Programm sehr stark entwickelt, viele unserer Anregungen wurden aufgenommen. Die Anwenderfreundlichkeit hat sich enorm gesteigert.‘
Dass eine solch marktbezogene Software-Entwicklung nur fachbezogen ausgebildeten Planern möglich ist, scheint Twiehaus nichts Neues. Er ist mit der Entscheidung von 2010 noch heute durchaus zufrieden: ‚Der Umstieg in das digitale Büro erfordert eine Software, die möglichst alle Vorgänge des Planungsbüros abbildet und zuverlässig und rechtssicher speichert. Die haben wir mit PROJEKT PRO gefunden und schätzen gelernt.‘

Über die PROJEKT PRO GmbH

PROJEKT PRO: Von Planern für Planer

Seit über 25 Jahren begleitet PROJEKT PRO die Entwi lung in Planungsbüros und su t immer wieder na neuen Lösungen, um Ar itekten und Ingenieuren das tägli e Arbeiten zu vereinfa en. Aus der Nähe zum Planungsalltag hat das Team von fa 40 Mitarbeitern mit Firmengründer Harald Mair eine So ware entwi elt, die jeden Aspekt der tägli en Büroarbeit abde t.
Die So ware wird von interdisziplinären Teams aus Ar itekten und Ingenieuren entwi elt und in Deuts land programmiert. Sie i mi lerweile se s Mal mit dem FM Excellence Award ausgezei net und hat den FMM Award für die be e Bran enlei ung erhalten. Die erfolgrei e Bran enlösung bietet mehr als 14.000 Anwendern in über 1.700 Büros Stabilität und Betriebssi erheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROJEKT PRO GmbH
Kampenwandstraße 77c
83229 Aschau
Telefon: +49 (8052) 95179-0
Telefax: +49 (8052) 95179-79
http://www.projektpro.com

Ansprechpartner:
Sylvia Braun
Assistentin Harald Mair
E-Mail: sb@projektpro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.