Autor: Firma oneclick Group

Hochsichere Anwendungsbereitstellung mit inkludierter Cyber-Assurance

Hochsichere Anwendungsbereitstellung mit inkludierter Cyber-Assurance

Der Remote-Zugriff auf Softwareanwendungen und Daten über die oneclick™ Plattform ist so sicher, dass es dafür jetzt sogar einen Versicherungsschutz des Produktgebers Victor Deutschland GmbH und des Risikoträgers Württembergische Versicherung AG gibt.

Steigende Cyber-Kriminalität

Die Wahrscheinlichkeit, Opfer von immer raffinierter werdenden Cyber-Angriffen zu werden, steigt von Tag zu Tag. Doch wie lässt sich der Schaden begrenzen? Eine Möglichkeit ist eine Cyber-Versicherung. Die Nachfrage nach Cyber-Versicherungen hat sich in den letzten Jahren weltweit deutlich erhöht, insbesondere aufgrund der gestiegenen Risiken verteilter Infrastrukturen und zunehmender Homeoffice- und Remote-Arbeit. Seit COVID-19 greift ein Großteil der Mitarbeiter über das Remote Desktop Protokoll auf Computer im Unternehmen zu. Deshalb gibt es mittlerweile täglich Millionen von Angriffsversuchen auf RDP-Verbindungen, denn diese sind oft nur unzureichend abgesichert.

oneclick™ Plattform bietet Höchstmaß an IT-Sicherheit

„Für die Bereitstellung und Auslieferung von Softwareanwendungen und Daten bietet die oneclick™ Plattform ihren Kunden ein Höchstmaß an IT-Sicherheit“, sagt Dominik Birgelen, CEO der oneclick AG. „Im Gegensatz zur herkömmlichen Anwendungsbereitstellung für Remote-Arbeitsplätze über RDP und VPN garantieren unser hochverschlüsseltes Streaming und weitere Mechanismen, dass von außen keine Angreifer oder Malware in die angebundenen Unternehmensnetzwerke eindringen können. Oft investieren wir viel Zeit, die umfangreichen Sicherheitskomponenten der oneclick™ Plattform im Einzelnen zu erörtern. Diesen Prozess wollten wir vereinfachen und verkürzen sowie zusätzlich für Vertrauen bei unseren Kunden sorgen. Zertifizierungen alleine reichen dazu nicht aus. Aus diesem Grund haben wir nach einer solideren Absicherung gesucht und mit unseren Partnern eine Cyber-Assurance entwickelt.“

Der Assekuradeur Victor Deutschland GmbH und Württembergische Versicherung als Partner

„Das Konzept von oneclick™ hat uns überzeugt“, bestätigt Alexander Arias, Mitglied der Geschäftsleitung des Produktgebers Victor Deutschland GmbH. Gemeinsam mit der Württembergischen Versicherung wurde deshalb ein innovatives und einmaliges Versicherungskonzept auf den Markt gebracht, mit einem echten Mehrwert für die Kunden.

„Das Gleiche, was die oneclick™ Plattform für die Bereitstellung von Cloud-Infrastruktur und die Auslieferung von Softwareanwendungen und Daten in einen digitalen Arbeitsplatz im Browser leistet, sollte auch bei der Cyber-Assurance umgesetzt werden“, ergänzt Dominik Birgelen. „Wie bei oneclick™ lautet das Leistungsversprechen somit ‚Einfachheit‘. Die neue Cyber-Assurance wird unmittelbar mit der Buchung einer Benutzerlizenz in der oneclick™ Plattform über die Gesamtlaufzeit aktiviert.“

Vorteile im Vergleich zu klassischen Cyber-Versicherungen

Der Abschluss von klassischen Cyber-Versicherungen nimmt in der Regel mehrere Wochen und bei größeren Unternehmen sogar Monate in Anspruch. Die Interessenten müssen umfangreiche Fragebögen zur Risikoermittlung ausfüllen. Cyber-Experten besuchen das Unternehmen und prüfen die lokalen Gegebenheiten. Darauf aufbauend werden komplexe und oft überschneidende Versicherungsbausteine zusammengestellt, bei denen der Kunde schnell den Überblick verliert.

Bei der Cyber-Assurance in Verbindung mit oneclick™ sind diese aufwändigen Voruntersuchungen von den Versicherungspartnern bereits abgeschlossen. Aspekte wie die Sicherheitsarchitektur der Plattform, die Resilienz, Mindestanforderungen an Passwörter, implementierte Rechte- und Rollenkonzepte sowie Multi-Faktor-Authentifizierung sind bereits positiv überprüft.

Kostenreduzierung für Unternehmen

„Das neue Konzept ist auch ökonomischer, als bisherige Modelle“, sagt Dominik Birgelen. „Viele Kunden gehen bei einer Cyber-Versicherung davon aus, dass die eigenen Anstrengungen und Investitionen in IT-Sicherheit verringert werden können. Doch genau das Gegenteil ist der Fall: Versicherungsnehmer sind gezwungen, den aktuellen Stand der Technik einzusetzen. Und das kann schnell teuer werden, indem investiert werden muss, um überhaupt eine Police zu bekommen.“

Gemäß dem aktuellen Hiscox Cyber Readiness Report 2020 sind die Ausgaben für Cyber Security um 39% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. „oneclick™ liefert dazu einen vergleichsweise einfachen und kostengünstigen Lösungsansatz, indem die stark abgesicherte Cloud-Plattform in wenigen Schritten vor das Unternehmensnetzwerk geschaltet werden kann“, führt Dominik Birgelen aus. „Trotz möglichem Remote-Zugriff auf die vom Kunden festgelegten Softwareanwendungen und Daten, schirmt oneclick™ die Ressourcen zuverlässig vom Internet und vor möglichen Angreifern ab. Und es gibt einen weiteren Vorteil: unsere Cyber-Assurance kann dabei helfen, die Kosten für gegebenenfalls notwendige komplexere Policen für spezielle Absicherungserfordernisse zu reduzieren.“

Wie funktioniert die Cyber-Assurance?

Mit der Cyber-Assurance positioniert sich oneclick™ gegen marktgängige Virtualisierungs- und Remote Access-Lösungen, die regelmäßig durch ihre Sicherheitslücken von sich reden machen. Im Rahmen der neuen Cyber-Assurance zieht sich oneclick™ nicht auf Haftungsausschlüsse zurück, sondern steht für die Sicherheit der Lösung gerade. Im unwahrscheinlichen Fall einer Sicherheitsverletzung erhalten die Kunden eine feste Summe pro Benutzerlizenz, oder, falls niedriger, den tatsächlich entstandenen Schaden ersetzt. Auch hier lohnt sich wieder der Vergleich zu einer klassischen Cyber-Versicherung: Die Auszahlung erfolgt kundenfreundlich innerhalb von 48h nach Feststellung, ohne komplizierte Überprüfung. Der Deckungsumfang beinhaltet unter anderem Betriebsunterbrechung, Wiederherstellung von Daten und Programmen sowie Maßnahmen zum Schutz der Reputation. Gemäß dem Hiscox Branchenreport beträgt der durchschnittliche Schaden einer Sicherheitsverletzung rund $57.000. Eine Auszahlungssumme in dieser Höhe wird bereits im Standard bei rund 200 Lizenznehmern erreicht, wobei es auch größere Pakete mit deutlich höheren Auszahlungssummen gibt.

Hier erfahren Sie mehr zur Sicherheitsarchitektur der oneclick™ Plattform sowie zur neuen Cyber-Assurance: https://oneclick-cloud.com/de/cloud-dmz-zero-trust-security/

Über die Württembergische Versicherung AG

Die Württembergische Versicherung AG ist ein traditionelles Versicherungsunternehmen mit Sitz in Stuttgart. Sie bildet zusammen mit der Württembergischen Lebensversicherung AG und weiteren Gesellschaften die Württembergische Versicherungsgruppe. Beides sind Tochtergesellschaften des börsennotierten Finanzdienstleistungskonzerns Wüstenrot & Württembergische AG.

Über Victor Deutschland GmbH

Die Victor Deutschland GmbH bietet eine einzigartige Kombination aus globaler Reichweite und spezialisiertem Fachwissen mit Kernkompetenzen in den Bereichen Underwriting, Technologie, Vertrieb und Kapital. Partnerschaften mit Elite-Versicherern resultieren in einem jährlichen verwalteten Prämienvolumen von insgesamt mehr als 1 Milliarde US-Dollar.

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Die oneclick™ Cloud Plattform ist der einfachste, schnellste und sicherste Weg, um alle Geschäftsanwendungen und Daten bereitzustellen und Benutzer damit zu verbinden. Als zentrale Zugriffs- und Verteilplattform in der Cloud ermöglicht oneclick™ das Management des ganzen Technologie-Stacks für die Anwendungsbereitstellung. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Alexander Vater
Marketing-Manager
Telefon: +49 (8051) 9397-538
E-Mail: alexander.vater@oneclick-cloud.com
Dominik Birgelen
Geschäftsführer
Telefon: +49 (8051) 9397523
E-Mail: dominik.birgelen@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Gartner® bescheinigt den oneclick™ Unified Workspaces einen hohen Nutzwert

Gartner® bescheinigt den oneclick™ Unified Workspaces einen hohen Nutzwert

Die oneclick™ Plattform für die Bereitstellung digitaler Arbeitsplätze ist im aktuellen Gartner® 2020 Hype Cycle Report for Digital Workplace Infrastructure and Operations aufgeführt als innovative Technologie mit enormem Potenzial.

Gartner® Hype Cycle Berichte helfen IT-Managern und Geschäftsführern, den Risiko- und Reifegrad von Innovationen einzuschätzen und die Trends und Chancen für das eigene Unternehmen besser zu verstehen.

Generell sieht Gartner® für die Infrastruktur und den Betrieb des digitalen Arbeitsplatzes einen Trend zu mehr Agilität, d.h. der Fokus von Entscheidungsträgern liegt auf flexiblen und skalierbaren Technologien. Covid-19 hat zudem den Wandel in Richtung Remote-Arbeit stark beschleunigt, weil die Arbeit von zuhause für einen Großteil der Belegschaft in vielen Branchen zur neuen Norm geworden ist.

Bei einem Unified Workspace handelt es sich um ein Benutzer-zentriertes Bereitstellungsmodell, bei dem der Zugriff auf alle betriebsnotwendigen Anwendungen und Daten von jedem Standort über eine zentrale Weboberfläche ermöglicht wird. Der Zugriff kann unabhängig vom Endgerät über den Browser erfolgen. Die Unified Workspace Plattform kümmert sich dabei um die eindeutige Authentifizierung der Benutzer und beinhaltet umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen für die Remote-Arbeit.

Gartner® empfiehlt Organisationen ihre Roadmaps zu aktualisieren und Investitionen in neue Technologien zu priorisieren, damit sie den Anschluss nicht verpassen. Unified Workspaces haben laut Gartner® ein enormes Potenzial.

Die oneclick™ Plattform geht allerdings über die Technologie eines Unified Workspace hinaus. Dank der Integration von 2-Way Audio bietet oneclick™ die passende Lösung für jeden Reifegrad der digitalen Transformation, und zwar von der einfachen Bereitstellung einzelner Applikationen als Software-as-a-Service bis hin zum vollständig digitalisierten Arbeitsplatz. Dieser bietet einen benutzerfreundlichen und stark abgesicherten Zugang zu allen Geschäftsanwendungen und Daten über ein zentrales Webportal, inklusive der Möglichkeit zur Einbindung von Kollaborationswerkzeugen und Voice over IP.

Gartner® sieht bei Unternehmen mehr und mehr strategische Initiativen, die darauf abzielen, verschiedene Tools in ganzheitliche Lösungen zu konsolidieren, die IT-Komplexität zu reduzieren und die Benutzererfahrung zu verbessern. Die stetige Optimierung genau dieser Punkte ist Teil der Mission der oneclick™ Plattform.

Auf der folgenden Seite erfahren Sie mehr zu den Unified Workspaces von oneclick™:
https://oneclick-cloud.com/de/unified-workspaces-byod/

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Die oneclick™ Cloud Plattform ist der einfachste, schnellste und sicherste Weg, um alle Geschäftsanwendungen und Daten bereitzustellen und Benutzer damit zu verbinden. Als zentrale Zugriffs- und Verteilplattform in der Cloud ermöglicht oneclick™ das Management des ganzen Technologie-Stacks für die Anwendungsbereitstellung. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Dominik Birgelen
Telefon: +41 (44) 5788893
E-Mail: marketing@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Sofort verfügbare IT-Lösung für Homeoffice-Arbeitsplätze

Sofort verfügbare IT-Lösung für Homeoffice-Arbeitsplätze

In Zeiten, in denen Dienstreisen eingeschränkt werden und Mitarbeiter lieber vom Home-Office arbeiten, muss sich die Unternehmens-IT rasch anpassen. Unternehmen müssen auf die Krise sowohl mit kurz- als auch mit langfristigen Maßnahmen reagieren, um die Widerstandsfähigkeit gegen zukünftige Störungen zu erhöhen und sich auf eine Erholung und erneutes Wachstum vorzubereiten. Es ist jetzt an der Zeit, eine digitale Arbeitsplatzstrategie zu entwickeln, die Anwendungen für die Zusammenarbeit, Sicherheitskontrollen, Bring-your-own-Device (BYOD)-Programme und Netzwerkunterstützung umfasst.

Viele Unternehmen stellt das vor große Hürden:

  • Wie kann ich per „Plug & Play“ mit jedem Device unkompliziert auf zentral gehostete Applikationen und Daten zugreifen?
  • Wie kann ich performanten Remote Access ermöglichen, der sich so anfühlt, als wenn Benutzer lokal arbeiten?
  • Wie kann ich mein Unternehmensnetzwerk sicher gegenüber externen Benutzern öffnen?
  • Wie kann ich innerhalb weniger Stunden eine neue VDI-Infrastruktur aufsetzen?

Das sind nur einige der Fragen, die sich IT-Entscheidungsträger in solchen Situationen stellen. Bei größeren Unternehmen mit mehreren 1.000 Mitarbeitern potenzieren sich die Herausforderungen.

oneclick™ gibt Antworten und zeigt, wie Arbeiten vom Home-Office via Streaming für jede Unternehmensgröße und jedes Applikationsumfeld einfach, schnell und sicher funktioniert. Lasttests von Großunternehmen zeigen zum Beispiel, dass mit oneclick™ im Vergleich zu klassischen VDI-Technologien viel mehr Benutzer mit der bestehenden Infrastruktur abgebildet werden können, weil keine Softwarekomponente von oneclick™ auf Applikationsservern installiert werden muss, die Overhead-Ressourcen in Anspruch nimmt.

Die Projektleiter von oneclick™ können kleine und große Projekte effizient und innerhalb kürzester Zeit umsetzen, auch in Krisenzeiten, wenn Schnelligkeit und Zuverlässigkeit unter hohem Druck gefordert sind. Schon morgen kann eine Remote Access-Infrastruktur aus der Cloud stehen, weltweit verfügbar, mit maximaler Sicherheit, ohne Installation auf Servern oder Endgeräten, ohne VPN, ohne Setup-Kosten, mit flexibler Abrechnung pro Benutzer und Monat.

Unser oneclick™ Team steht für eine umgehende Terminorganisation zur Verfügung, per Telefon unter +49 8051 93975 55, per E-Mail an info@oneclick-cloud.com oder über unsere Webseite https://oneclick-cloud.com/de/.

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Dominik Birgelen
Geschäftsführer
Telefon: +49 (8051) 9397523
E-Mail: dominik.birgelen@oneclick-cloud.com
Alexander Vater
Marketing-Manager
Telefon: +49 (8051) 9397-538
E-Mail: alexander.vater@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Sopra Steria und oneclick schließen strategische Partnerschaft

Sopra Steria und oneclick schließen strategische Partnerschaft

Gemeinsam werden sie eine einzigartige Cyber-as-a-Service (CaaS)-Lösung für die Bereitstellung von Infrastruktur, Applikationen und Daten sowie ergänzende Sicherheitsprodukte zum Schutz von Unternehmenskunden, Regierungen und deren Benutzern anbieten.

Sopra Steria, ein führendes europäisches Unternehmen im Bereich der digitalen Transformation, hat ein Accelerator Programm initiiert, um vielversprechenden Scale-Ups die Möglichkeit zu geben, das Wachstum weiter zu beschleunigen und gleichzeitig den Kunden neue Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Das Programm ist branchenführend und wurde speziell entwickelt, um Scale-Ups dabei zu unterstützen, ihre Produkte schnell auf den Markt zu bringen, wofür eine kooperative, unterstützende und professionelle Plattform geboten wird. Um das Programm zu gestalten, die Reichweite zu erhöhen und das Matchmaking zu organisieren, hat Sopra Steria mit TechMarketView zusammengearbeitet, einem spezialisierten Analysten und Beratungsunternehmen in Großbritannien.

Die Cyber-Bedrohung im öffentlichen und privaten Sektor war noch nie so groß wie auf den heutigen Weltmärkten. Organisationen sind ständig auf der Suche nach innovativen Lösungen, die ihnen helfen, die damit verbundenen Herausforderungen zu bewältigen. Sopra Steria steht an vorderster Front, um sich gegen diese kontinuierliche Bedrohung zu verteidigen, mit einem umfassenden Angebot an Cybersicherheit. In diesem Zusammenhang hat Sopra Steria nach einem Partner gesucht, der sich durch eine hohe Projektkompetenz und einen hoch-innovativen Ansatz im Bereich Cloud Security auszeichnet, um gemeinsam an der Entwicklung einer End-to-End-Lösung zu arbeiten. Sopra Steria fand diese Voraussetzung in oneclick™, einer sofort verfügbaren Cloud-Plattform für die sichere Bereitstellung von Infrastruktur, Anwendungen und Daten, die den Benutzern den Zugriff über hoch verschlüsseltes Streaming von einem 100% webbasierten Workspace im Browser ermöglicht.

„Wir freuen uns bekanntzugeben, dass oneclick in das Sopra Steria Accelerator Programm aufgenommen wurde. Während eines strengen Überprüfungsprozesses konnte oneclick ein ausgezeichnetes Produkt nachweisen, das zu einem unserer Hauptangebote passt. Wir arbeiten daran, gemeinsam eine aufregende Vision für unsere Kunden Wirklichkeit werden zu lassen“, sagt Tanmoy Banerjee, Leiter des Sopra Steria Accelerator Programms. „oneclick™ ist eine ideale Lösung für die Cyber-as-a-Service-Plattform, die wir entwickeln, weil es sich um ein abgerundetes Angebot handelt, um die verschiedenen Sicherheitsanwendungen zu integrieren, die wir als entscheidend für die Bereitstellung eines ganzheitlichen Cyber-Services erachten. Die Implementierung von oneclick™ bietet einen klaren Vorteil, indem es Zeit spart, Kosten senkt und unseren Kunden eine gute Skalierbarkeit bietet. Wir sehen eine Menge Synergien mit unseren Roadmaps und Potenzial für zukünftige Geschäfte“.

„Ich freue mich sehr, dass unser mehrstufiger Pitch für eine strategische Partnerschaft mit Sopra Steria erfolgreich war und oneclick aus zahlreichen Start-ups und reifen Bewerbern ausgewählt wurde“, sagt Dominik Birgelen, CEO der oneclick AG. „Um erfolgreich zu sein, mussten wir umfangreiche Inhalte zu unserer Lösung, den Alleinstellungsmerkmalen, zu bestehenden Anwendungsfällen, der Marktdynamik und der adressierbaren Marktgröße sowie der Konkurrenz zusammenstellen und präsentieren. Neben einer hohen Präsenz im Privatsektor ist Sopra Steria ein strategischer Partner von Regierungen und Behörden. Durch die Zusammenarbeit haben wir nun die Möglichkeit, das Profil und die Sichtbarkeit unseres Unternehmens in diesen Bereichen zu erhöhen.“

Über Sopra Steria

Sopra Steria ist ein europäischer Marktführer im Bereich der digitalen Transformation und bietet eines der umfassendsten Portfolios an End-to-End-Dienstleistungsangeboten auf dem Markt: Beratung, Systemintegration, Softwareentwicklung, Infrastrukturmanagement und Geschäftsprozessdienstleistungen. Führende private und öffentliche Organisationen vertrauen Sopra Steria bei der Durchführung erfolgreicher Transformationsprogramme, die ihre komplexesten und kritischsten geschäftlichen Herausforderungen angehen. Durch die Kombination von Mehrwert, Innovation und qualitativ hochwertigen Dienstleistungen ermöglicht Sopra Steria ihren Kunden die bestmögliche Nutzung der Informationstechnologie. Mit 45.000 Mitarbeitern in 25 Ländern erwirtschaftete Sopra Steria im Jahr 2018 einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro.

Sopra Steria Group (SOP) ist an der Euronext Paris (Compartment A) gelistet – ISIN: FR0000050809

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.soprasteria.co.uk

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Dominik Birgelen
Telefon: +41 (44) 5788893
E-Mail: marketing@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CCV Quality Award: mobile.de und oneclick gewinnen in der Kategorie IT-Innovation

CCV Quality Award: mobile.de und oneclick gewinnen in der Kategorie IT-Innovation

Der CCV Quality Award zeichnet Spitzenleistungen in den Bereichen Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterorientierung und IT-Innovation im Kundendialog aus. Organisiert vom Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV) und der Fachzeitschrift TeleTalk wurden die Preise in der ‚Turnhalle‘ in Berlin Friedrichshain verliehen. In diesem Jahr setzte sich in der Kategorie IT-Innovation die Gemeinschaftslösung von mobile.de und oneclick AG durch.

Die mittlerweile 16. Verleihung des CCV Quality Awards wurde im Rahmen der Jahrestagung der Call- und Contactcenter-Wirtschaft 2019 abgehalten und stand unter dem Motto „Auf die Preise, fertig, los!“. Manfred Stockmann, CCV-Ehrenpräsident und Jury-Vorsitzender, lobte die siegreichen Unternehmen des Wettbewerbs: „Die Bandbreite der Projekte war sehr vielfältig und zeigte unterschiedliche Lösungsansätze für die komplexen Herausforderungen in unserem Branchenumfeld. Von der Performance im operativen Alltag konnte sich das Jury-Team vor Ort überzeugen.“

„Die Preisträger beweisen das hohe Niveau, auf dem Kundendialog in Deutschland heute geleistet und technisch betreut werden kann. Wir danken daher allen Unternehmen, ihre Projekte eingereicht und damit beigetragen zu haben, tolle Leistungen in unserer Branche nach außen zu kommunizieren“, ergänzte Dirk Egelseer, CCV-Präsident.

In ihrer Laudatio richtete Verena Fink, Expertin für kundenzentrierte Innovation bei Woodpecker Finch GmbH, den Blick in die Zukunft. Die IT entwickle sich im Zeitalter von Big Data und Künstlicher Intelligenz mehr denn je zum Rückgrat für einen erfolgreichen Kundendialog. Insbesondere die Unterstützung der Mitarbeiter in ihrem täglichen Handeln sei eine Voraussetzung dafür, dass Technologie gewinnbringend zum Kunden hinwirken könne. Auch eine kreative Extrarunde in der Umsetzung könne für das spezielle Nutzenerlebnis im Team den entscheidenden Anstoß geben.

„Ich bin extrem stolz über die Auszeichnung des CCV in der Kategorie IT-Innovation. Gemeinsam mit unserem technischen Partner oneclick AG und unseren Vertriebscentern ist es uns gelungen, eine virtuelle Desktopoberfläche auf Basis einer Streaminglösung zu etablieren, die die zentrale Telefonieplattform Hermès.Net unseres Service-Partners Sogedes GmbH mit Liveschnittstelle zu unserem datenführenden System Salesforce enthält. An diese Schnittstelle ist die Dashboardsoftware Giant vom Hersteller Fusionex aus Malaysia gekoppelt, die es uns nicht nur ermöglicht, live auf alle Vertriebsleistungen zuzugreifen, sondern anhand einer Datenbrille auch auf den Vertriebsflächen virtualisiert wird und so den Teamleiter näher ins Team bringt“, sagt Matthias Schmidt, Vertriebsleiter KMU bei mobile.de.

Dominik Birgelen, CEO der oneclick AG, ergänzte: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung unseres Partners mobile.de mit dem CCV Quality Award für unser gemeinsames Projekt. Wir bieten mobile.de die technische Grundlage für eine effiziente und innovative Vertriebssteuerung durch die Bereitstellung von relevanten Informationen in Datenbrillen. Grundlage ist die Zusammenführung verschiedener Applikationen und Daten in einem digitalen Arbeitsplatz, wie es über unsere oneclick™ Plattform möglich ist.“

„Ich bedanke mich im Namen meines Teams und unserer Partner für die Fachauszeichnung! Der Gewinn des CCV Quality Award 2019 zeigt einmal mehr, dass mobile.de auf vielen Ebenen an Innovationen arbeitet, die unsere Kunden auch zukünftig weiter dabei unterstützen, unser Angebot optimal zu nutzen“, unterstreicht Matthias Schmidt abschließend.

Über den CCV Quality Award

Der CCV Quality Award ist die höchste deutsche Auszeichnung der Call- und Contactcenter-Branche. Er wird vom CCV und der Fachzeitschrift TeleTalk jährlich in drei regulären Kategorien verliehen. Die Preisverleihung fand am 14. November 2019 im Rahmen der Jahrestagung der Call- und Contactcenter-Wirtschaft in Berlin statt. Den Qualitätspreis unterstützen exklusiv die Award-Paten Poly und infinIT.cx sowie Content Guru. Informationen finden Sie unter www.quality-award.de und zur Jahrestagung der Call- und Contactcenter-Wirtschaft: "Smarter, Interaktiver, Callcenter" unter www.ccv-jahrestagung.de.

Über den CCV

Der Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV) ist die Stimme der deutschen Call- und Contactcenter-Branche sowie ihrer Dienstleister. Zu dem Wirtschaftszweig mit über 540.000 Beschäftigten zählen neben eigenständigen Service- auch Inhouse-Callcenter in Unternehmen. Mit seinen Mitgliedsunternehmen repräsentiert der CCV die führenden Call- und Contactcenter aus den Bereichen Handel, Finanzen, Industrie und Dienstleistung. Als größter Verband in diesem Bereich vertritt er die Interessen gegenüber Medien und Politik und ist innerhalb der Branche eine anerkannte Plattform für fachspezifischen Informationsaustausch. Der CCV bietet zudem ein umfangreiches Netzwerk für beste Branchenkontakte. www.callcenter-verband.de

Über mobile.de

mobile.de bietet mit mehr als 1,5 Millionen inserierten Pkw, Nutzfahrzeugen und Motorrädern das größte Angebot für den An- und Verkauf von Fahrzeugen in Deutschland (Quelle: CAR-Institut). Zur mobile.de GmbH gehört neben dem deutschen Marktführer mobile.de u. a. Europas größte Autocommunity MOTOR-TALK. Zusammen erreichen beide Plattformen rund 16 Millionen Unique User (Quelle: AGOF digital facts 2019-06). Das 1996 gegründete Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter an zwei Standorten in Deutschland und ist ein Tochterunternehmen der eBay Classifieds Group. Zu den mobile.de Nutzern gehören sowohl Privatkunden als auch mehr als 42.000 registrierte Fahrzeughändler, während MOTOR-TALK über 2,9 Millionen registrierte Nutzer verzeichnet.

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Alexander Vater
Marketing-Manager
Telefon: +49 (8051) 9397-538
E-Mail: alexander.vater@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

mobile.de gewinnt Stevie Award in Gold für innovative Echtzeitsteuerung des Vertriebs mittels Smart Glasses und oneclick™

mobile.de gewinnt Stevie Award in Gold für innovative Echtzeitsteuerung des Vertriebs mittels Smart Glasses und oneclick™

mobile.de, Deutschlands größter Fahrzeugmarkt, betreut seine mehr als 42.000 registrierten Händler mit Hilfe von externen Vertriebsdienstleistern. Die Partner müssen aufgrund der guten Wirtschaftslage und der damit verbundenen knappen Personalsituation große Anstrengungen unternehmen, um qualifizierte Mitarbeiter zu finden und langfristig zu binden. Aus diesem Grund hat mobile.de gemeinsam mit den Vertriebsdienstleistern Kriterien für ein professionelles Floor- und Wohlfühl-Management identifiziert, um Mitarbeiter zu motivieren und bestmöglich dabei zu unterstützen, die täglichen Herausforderungen eines qualitativ hochwertigen Vertriebs zu meistern. Für die Umsetzung des Vorhabens wurde eine technische Lösung benötigt, die es den Floor-Managern ermöglicht, den größten Teil ihrer Arbeitszeit bei den Mitarbeitern zu verbringen und nicht abgeschottet im „Chef-Büro“. Das ist natürlich nur umsetzbar, wenn der Floor-Manager nicht an seinem Arbeitsplatz sein muss, um relevante Informationen einzusehen und fortlaufend zu überprüfen. Der diesbezügliche Verwaltungsaufwand wurde von mobile.de im Vergleich zur besser investierten Zeit auf der Fläche als viel zu hoch eingeschätzt. „Deshalb haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, den Arbeitsplatz des Floor-Managers im Idealfall überflüssig zu machen“, sagt Matthias Schmidt, Vertriebsleiter KMU bei mobile.de. „Wir wollten ein virtuelles Büro für den Floor-Manager schaffen, unterstützt durch eine computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Die echte Arbeitsplatzumgebung sollte dabei visuell mit allen nützlichen Informationen für eine zahlen- und datengetriebene Vertriebssteuerung ergänzt werden.“

Im Pilotbetrieb heißt der Schreibtisch des Floor-Managers nun „Smart Glasses“ und sein Büro ist die Fläche, direkt am Puls des Geschehens. Die technische Grundlage für das Projekt bildet eine zentrale Kundeninteraktionslösung mit einer Schnittstelle zu Salesforce, dem datenführenden System von mobile.de. Die Applikationen und Daten werden mittels der oneclick™ Plattform für die Mitarbeiter in einen Workspace im Browser gestreamt. „Diese Virtualisierung beschleunigt und vereinfacht unsere Bereitstellungsprozesse“, so Schmidt. „Zudem wird die Sicherheit maßgeblich gesteigert, weil wir jederzeit die volle Kontrolle über die Daten haben und neue Arbeitsplätze im Handumdrehen bereitstellen bzw. Zugriffsrechte von ausscheidenden Mitarbeitern genauso schnell wieder entziehen können.“ Eine weitere wichtige Komponente ist das Reporting-Tool „Giant“ des Herstellers Fusionex, welches ebenfalls über die oneclick™ Plattform bereitgestellt wird und alle Daten in einem übersichtlichen Dashboard mit Drill-Down Funktion visualisiert. Die so aufbereiteten Daten werden schließlich für den Floor-Manager in eine Datenbrille ausgespielt und ermöglichen es in Echtzeit Unterstützungsleistungen für einzelne Mitarbeiter anzubieten. Um den Datenempfang zu jedem Mitarbeiter adhoc – quasi im Vorbeigehen – zu ermöglichen, wird auf der Oberfläche des oneclick™ Workspaces ein QR-Code angezeigt. Dieser wird von der Brille beim Betrachten des Monitors erfasst und eine personalisierte Abfrage an die Datenbank geschickt. Die Datenbank wiederum liefert umgehend alle wichtigen Schlüsselkennzahlen zur Brille des Floor-Managers zurück, so dass dieser einen aktuellen Bericht über die Produktivität erhält und diese in das Gespräch mit den Mitarbeitern aufnehmen kann. „Mit der Einführung dieser Lösung erhoffen wir uns ein langfristiges Engagement der Vertriebsmitarbeiter bei unseren Partnern, eine Steigerung der Effizienz und Qualität im Vertrieb und die Schaffung von deutlich mehr offenem Raum im Floor-Management“, so Schmidt.

Das Projekt wurde im September 2019 mit dem Stevie Award der höchsten Stufe Gold in der Kategorie Business Information Solution ausgezeichnet und bildet den krönenden Abschluss einer Reihe von Stevie Awards, mit denen Matthias Schmidt und sein Team für ihre außerordentlichen Leistungen und innovativen Lösungsansätze ausgezeichnet wurden.

Über mobile.de

mobile.de bietet mit mehr als 1,5 Millionen inserierten Pkw, Nutzfahrzeugen und Motorrädern das größte Angebot für den An- und Verkauf von Fahrzeugen in Deutschland (Quelle: CAR-Institut). Zur mobile.de GmbH gehört neben dem deutschen Marktführer mobile.de u. a. Europas größte Autocommunity MOTOR-TALK. Zusammen erreichen beide Plattformen rund 16 Millionen Unique User (Quelle: AGOF digital facts 2019-06). Das 1996 gegründete Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter an zwei Standorten in Deutschland und ist ein Tochterunternehmen der eBay Classifieds Group. Zu den mobile.de Nutzern gehören sowohl Privatkunden als auch mehr als 42.000 registrierte Fahrzeughändler, während MOTOR-TALK über 2,9 Millionen registrierte Nutzer verzeichnet.

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Wolfgang Hennes
Medienkontakt
Telefon: +41 (44) 5788893
E-Mail: marketing@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

mobile.de mit Stevie Award für herausragendes Datenvisualisierungs-Projekt ausgezeichnet

mobile.de mit Stevie Award für herausragendes Datenvisualisierungs-Projekt ausgezeichnet

mobile.de, Deutschlands größter Fahrzeugmarkt, zählt mehr als 42.000 Händler zu seinen Kunden. Diese werden von internen Mitarbeitern und externen Dienstleistern vertrieblich betreut, wobei mobile.de einen Multi-Channel-Ansatz verfolgt.

Dank der Vielzahl der verfügbaren Kanäle haben die Kunden mehr denn je die Wahl, wie sie Informationen erhalten wollen. Mehr Kommunikationskanäle bedeuten allerdings mehr Komplexität, weil Daten an unterschiedlichen Stellen und in verschiedenster Form erfasst und vorgehalten werden müssen. Bei Matthias Schmidt, Vertriebsleiter KMU mobile.de, reifte deshalb früh die Erkenntnis, dass derjenige im Wettbewerb die Nase vorn hat, der Daten am besten in Informationen verwandelt, sein Geschäft damit steuert und seine Produkte digital aufwertet.

Um die im Unternehmen eingesetzten Applikationen und gewonnenen Daten für die Mitarbeiter verfügbar zu machen, setzt mobile.de auf die Unified Workspace-Plattform des Schweizer Anbieters oneclick. Zur besonderen Unterstützung datengetriebener Geschäftsmodelle hat oneclick das Analyse-Tool Giant des Herstellers Fusionex in seine Plattform implementiert. Für den DSGVO-konformen Datenaustausch zwischen verschiedenen Applikationen sorgt ein Service-Hub von oneclick™, das einen Zugriff auf alle Reporting-Schnittstellen der datenführenden Systeme ermöglicht und den zentralen Datenpool für Analyse- und Visualisierungszwecke  bereitstellt. Mit Giant können neue Dashboards zur Auswertung im einfachen Drag & Drop-Verfahren erstellt werden. Die Drill Down-Technologie ermöglicht es, mit wenigen Klicks einen detaillierten Einblick in tiefere Datenebenen zu erhalten, z.B. für bestimmte Standorte oder Abteilungen.

Giant und oneclick™ liefern den Mitarbeitern von mobile.de in Echtzeit umfangreiche Schlüsselkennzahlen zur Steuerung des Tagesgeschäfts. Das Team rund um Schmidt weiß nun beispielsweise genau, welche Applikationen wie lange eingesetzt wurden. Die hergestellte Transparenz hilft bei der Senkung von Nutzungszeiten und damit verbundenen Lizenzkosten. Für anstehende Marketingkampagnen zeigen spezielle Heatmaps die beste Erreichbarkeit der zu kontaktierenden Kunden über verschiedene Zeitzonen hinweg.

Nachdem die oneclick™ Plattform den Zugang zu Applikationen und Daten über verschlüsseltes Streaming ermöglicht, spielt es für die Sicherheit keine Rolle, ob sich die Mitarbeiter innerhalb oder außerhalb des geschützten Unternehmensnetzwerks von mobile.de befinden. Abhängig von der Kampagne werden alle benötigen Applikationen und Daten in einem zentralen Workspace im Browser zusammengeführt, so dass kein Hin- und Herwechseln zwischen verschiedenen Programmen, Excel-Tabellen oder anderen Bildschirmen mehr notwendig ist.

Das Gemeinschaftsprojekt mit dem Schwerpunkt Datenanalyse und -visualisierung wurde im September 2019 mit einem der begehrten Stevie Awards ausgezeichnet. Der internationale Wirtschaftspreis würdigt Organisationen und einzelne Mitarbeiter für herausragende Leistungen am Arbeitsplatz. Matthias Schmidt denkt bereits an den nächsten Schritt: „Wir hoffen, unseren Teamleitern im Rahmen dieses Pilotprojekts eine analytischere Betreuung der Vertriebsmitarbeiter zu ermöglichen, ohne dass eine tiefgreifende Ausbildung benötigt wird. Auf dieser Basis werden wir in der Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter deutlich präziser arbeiten können.“ Ein Vorhaben, dass auch in Bezug auf die Mitarbeiterkompetenz wesentliche Akzente setzen wird.

Über mobile.de

mobile.de bietet mit mehr als 1,5 Millionen inserierten Pkw, Nutzfahrzeugen und Motorrädern das größte Angebot für den An- und Verkauf von Fahrzeugen in Deutschland (Quelle: CAR-Institut). Zur mobile.de GmbH gehört neben dem deutschen Marktführer mobile.de u. a. Europas größte Autocommunity MOTOR-TALK. Zusammen erreichen beide Plattformen rund 16 Millionen Unique User (Quelle: AGOF digital facts 2019-06). Das 1996 gegründete Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter an zwei Standorten in Deutschland und ist ein Tochterunternehmen der eBay Classifieds Group. Zu den mobile.de Nutzern gehören sowohl Privatkunden als auch mehr als 42.000 registrierte Fahrzeughändler, während MOTOR-TALK über 2,9 Millionen registrierte Nutzer verzeichnet.

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Alexander Vater
Marketing
Telefon: +49 (8051) 9397-538
E-Mail: alexander.vater@oneclick-cloud.com
Wolfgang Hennes
Medienkontakt
Telefon: +41 (44) 5788893
E-Mail: marketing@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

mobile.de und oneclick gewinnen Stevie Award für Unified Workspace-Plattform

mobile.de und oneclick gewinnen Stevie Award für Unified Workspace-Plattform

mobile.de, Deutschlands größter Fahrzeugmarkt, verbessert fortlaufend die Betreuung der mehr als 42.000 Händler, die den Online-Marktplatz für den An- und Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen nutzen. Im Mittelpunkt steht die Steigerung der Händlerzufriedenheit durch außergewöhnliche digitale Kundenerfahrungen mit dem Ziel der Schaffung eines nachhaltigen Wettbewerbsvorteils. Seit 2016 setzt mobile.de dazu in Form einer technischen Partnerschaft auf die oneclick AG, Anbieterin der gleichnamigen Unified Workspace-Plattform. Das Gemeinschaftsprojekt wurde jetzt mit einem der begehrten Stevie Awards ausgezeichnet. Der internationale Wirtschaftspreis würdigt Organisationen und einzelne Mitarbeiter für herausragende Leistungen am Arbeitsplatz.

Mit der oneclick™ Plattform ermöglicht mobile.de das sichere und unkomplizierte On- und Offboarding diverser Applikationen von Drittanbietern, welche für interne Mitarbeiter und externe Dienstleister in einem 100% webbasierten Arbeitsplatz im Browser zur Verfügung gestellt werden. Dazu musste die Plattform zunächst einer umfangreichen Informationssicherheits-Prüfung unterzogen werden, weil sie eine besondere Vertrauensstellung im Unternehmen einnimmt. Für den Datenaustausch zwischen verschiedenen Applikationen sorgt ein Service-Hub als Universalschnittstelle. Darüber wird beispielsweise Salesforce als führendes CRM-System für die Datenhaltung mit einer Kundeninteraktionslösung und Tableau-Software für das Reporting verknüpft. Ein weiterer Vorteil: Durch die webbasierte Auslieferung via verschlüsseltem Streaming können relevante Informationen nun in Echtzeit für den Vertrieb bereitgestellt werden, während mobile.de die vollständige Kontrolle über ihre Daten behält, da diese niemals den sicheren Hosting-Standort verlassen. Durch die Integration der Systeme müssen die Mitarbeiter im Vertrieb während des Kundenkontakts nicht mehr zwischen verschiedenen Applikationen hin- und herwechseln. Das führte zu messbaren Verbesserungen, indem die durchschnittliche Kundenkontaktrate eines Vertriebsmitarbeiters von 0,7 auf 1,6 erhöht werden konnte. Gleichzeitig konnte die Anzahl der Gespräche mit einem einzelnen Händler im Jahresverlauf durch ein intelligentes Kampagnenmanagement gesenkt werden.

Die Resultate begeistern nicht nur die Jury der Stevie Awards. „Durch den Einsatz von oneclick™ für die zentrale Bereitstellung unserer Applikationen und Daten sind wir unabhängig von lokaler IT-Infrastruktur bei unseren Dienstleistern und notwendiger Integrationen“, sagt Matthias Schmidt, Vertriebsleiter KMU bei mobile.de. „Das schlanke und ausfallsichere Setup von oneclick™ als Cloud-Plattform hat unsere Betriebskosten nachhaltig gesenkt. Arbeitsplätze lassen sich jetzt im Handumdrehen hoch- und runterskalieren, ohne dass wir interne oder externe IT-Abteilungen in Anspruch nehmen müssen. Durch die einfache Bedienung konnten wir Schulungsaufwände reduzieren und die Benutzererfahrung deutlich steigern. Besonders schätzen wir die Auswertungsmöglichkeit von oneclick™ bezüglich der Art und Dauer der eingesetzten Applikationen. Die hergestellte Transparenz half uns bei der Senkung von Nutzungszeiten und damit verbundenen Lizenzkosten.“ Dominik Birgelen, Geschäftsführer der oneclick AG ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung von Matthias Schmidt und seinem Team mit dem Stevie Award, insbesondere weil er seine Vision einer Multi-Channel Cloud-Plattform mit den damit verbundenen Prozess- und Effizienzvorteilen mit größtem Engagement verfolgt.“

Die Gewinner der Stevie Awards 2019 sowie die Silber- und Bronzemedaillen wurden am 19. Oktober bei einem Gala Bankett überreicht.

Über den Stevie® Award

Die Stevie® Award Trophäe ist einer der begehrtesten Preise der Welt. Seit 2002 wird der goldene Stevie® Award an Unternehmen und Einzelpersonen für deren herausragende Leistungen in der Wirtschaft in mehr als 60 Nationen verliehen.

Über mobile.de

mobile.de bietet mit mehr als 1,5 Millionen inserierten Pkw, Nutzfahrzeugen und Motorrädern das größte Angebot für den An- und Verkauf von Fahrzeugen in Deutschland (Quelle: CAR-Institut). Zur mobile.de GmbH gehört neben dem deutschen Marktführer mobile.de u. a. Europas größte Autocommunity MOTOR-TALK. Zusammen erreichen beide Plattformen rund 16 Millionen Unique User (Quelle: AGOF digital facts 2019-06). Das 1996 gegründete Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter an zwei Standorten in Deutschland und ist ein Tochterunternehmen der eBay Classifieds Group. Zu den mobile.de Nutzern gehören sowohl Privatkunden als auch mehr als 42.000 registrierte Fahrzeughändler, während MOTOR-TALK über 2,9 Millionen registrierte Nutzer verzeichnet.

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Alexander Vater
Marketing-Manager
Telefon: +49 (8051) 9397-538
E-Mail: alexander.vater@oneclick-cloud.com
Wolfgang Hennes
Medienkontakt
Telefon: +41 (44) 5788893
E-Mail: marketing@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

oneclick im „Gartner’s Hype Cycle for the Digital Workplace“ Bericht 2019

oneclick im „Gartner’s Hype Cycle for the Digital Workplace“ Bericht 2019

oneclick ist im “Gartner Hype Cycle for the Digital Workplace” Bericht 2019 als Beispiellieferant für “Unified Workspaces” angeführt.

Gartner´s Hype-Zyklus zeigt auf, welche Phasen der öffentlichen Aufmerksamkeit eine neue Technologie bei deren Einführung durchläuft. Gartner stellt fest, dass ein Aufschwung bei digitalen Arbeitsplatzprogrammen zu einer höheren globalen Reife des digitalen Arbeitsplatzes führt.

Die Einführung von digitalen Arbeitsplätzen verändert die Kultur und ermöglicht neue Arbeitsweisen: abgestimmt auf die persönliche Work-Life-Balance sowie unabhängig vom Endgerät und Arbeitsort.

IT-Verantwortliche für die Bereitstellung von Applikationen erfahren im „Hype Cycle for the Digital Workplace“ Bericht 2019, wie sich die Arbeit unter der Prämisse der Digitalisierung über die nächsten Jahre entwickeln wird. Sie wollen dazu ihre Legacy-Applikationen in Richtung Software-as-a-Service entwickeln.

„Genau diese Transformation lässt sich mit oneclick™ aus dem Stehgreif bewerkstelligen“, stellt Pascal Poschenrieder, CTO der oneclick AG, fest: „Bestehende Infrastrukturen lassen sich unmittelbar an die Plattform anbinden und die vorhandenen Applikationen und Daten in einen Workspace im Browser streamen.

Zusätzlich lassen sich Cloud-Ressourcen in Form von virtuellen Maschinen in den Rechenzentren bekannter IaaS-Anbieter über oneclick™ zur Verfügung stellen, was sich dazu eignet, digitale Arbeitsplätze für jede Kombination aus On-Premises-, Cloud- und Hybrid-Infrastruktur bereitzustellen. Zugriffe werden über ein ganzheitliches Identitätsmanagement gesteuert und mit Richtlinien zusätzlich abgesichert.“

Weitere Informationen finden Sie hier: https://oneclick-cloud.com/de/blog/trends/hype-cycle-for-the-digital-workplace-2019/

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG hat ihren Hauptsitz in Zürich, Schweiz, und ein Innovationszentrum in Prien, Deutschland. Seit Januar 2019 hat oneclick ein virtuelles US-Büro in Orlando, Florida. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung einer Plattform zur automatisierten und sicheren Bereitstellung digitaler Arbeitsbereiche spezialisiert. Ziel der oneclick AG ist es, bei der Konzeption und Verbesserung von End User Computing mitzuwirken. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und beschäftigt 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Dominik Birgelen
Geschäftsführer
Telefon: +49 (8051) 9397523
E-Mail: dominik.birgelen@oneclick-cloud.com
Alexander Vater
Marketing-Manager
Telefon: +49 (8051) 9397-538
E-Mail: alexander.vater@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

oneclick erneut im „Gartner’s Hype Cycle for Unified Workspaces“ Report 2019

oneclick erneut im „Gartner’s Hype Cycle for Unified Workspaces“ Report 2019

oneclick wurde nach 2018 zum zweiten Mal in Folge im „Gartner Hype Cycle for Unified Workspaces“ Bericht 2019 als Beispiellieferant für „Unified Workspaces“ und „Workspace Aggregator“ angeführt.

Gartner´s Hype-Zyklus stellt dar, welche Phasen der öffentlichen Aufmerksamkeit eine neue Technologie bei deren Einführung durchläuft.

Unified Workspaces ermöglichen einen sicheren Zugriff auf alle Anwendungen und Daten. Sie sind die Antwort auf eine sich ändernde Arbeitswelt und Arbeitsstile sowie ansteigende Digitalisierungsanforderungen. Die Arbeit erfolgt heute immer ortsunabhängiger und in einer agilen Interaktion mit anderen Teammitgliedern.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://oneclick-cloud.com/de/blog/unternehmen/hype-cycle-for-unified-workspaces-2019/

Über die oneclick Group AG

Die oneclick AG mit Hauptsitz in Zürich (CH) und einem Innovationsmotor in Prien (D) hat sich auf die Entwicklung und den Betrieb einer Cloud-Plattform für die automatisierte und sichere Bereitstellung von digitalen Arbeitsplätzen spezialisiert. Das Ziel der oneclick AG ist es, das End User Computing mit zu gestalten und zu verbessern. Die oneclick AG wurde 2015 gegründet und hat 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

oneclick Group AG
Zollikerstr. 27
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 57888-93
http://www.oneclick-cloud.com

Ansprechpartner:
Alexander Vater
Marketing-Manager
Telefon: +49 (8051) 9397-538
E-Mail: alexander.vater@oneclick-cloud.com
Dominik Birgelen
Geschäftsführer
Telefon: +49 (8051) 9397523
E-Mail: dominik.birgelen@oneclick-cloud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel