Intelligente Chatbots für Kundenservice und Vertrieb im Maschinenbau

Intelligente Chatbots für Kundenservice und Vertrieb im Maschinenbau

Maschinen und Anlagenbauer, Hersteller von Industriegütern stehen im Kundenservice vor vielen neuen Herausforderungen. Kunden stellen hohe Ansprüche, erwarten kompetenten und schnellen Service. Guter Kundenservice entscheidet über Zufriedenheit und Loyalität. Gleichzeitig muss exzellenter Kundenservice für die Unternehmen bezahlbar sein. Wie Sie diesen Spagat zwischen Kundenorientierung und Kosteneffizienz durch Automatisierung und Chatbots erfolgreich meistern können, zeigen wir Ihnen in unserem Webinar.

Maschinen und Anlagenbauer, Hersteller von Industriegütern stehen im Kundenservice vor vielen neuen Herausforderungen. Kunden stellen hohe Ansprüche, erwarten kompetenten und schnellen Service. Die besondere Herausforderung aktuell besteht darin, guten Kundenservice zu leisten, ohne das ein Servicetechniker immer vor Ort beim Kunden sein kann. Das was Kunden in anderen Branchen beim Kundenservice – gerade beim Versandhandel im Internet – erleben, übertragen sie auch auf Maschinen- und Anlagenbauer. Und Guter Kundenservice entscheidet über Zufriedenheit und Loyalität. Gleichzeitig muss exzellenter Kundenservice für die Unternehmen bezahlbar sein. Wie Sie diesen Spagat zwischen Kundenorientierung und Kosteneffizienz durch Automatisierung und Chatbots erfolgreich meistern können, zeigen wir Ihnen in unserem Webinar.

Welche Geschäftsvorfälle eignen sich für die Automatisierung/Chatbots und was dürfen Sie auf keinen Fall automatisieren
•Wiederkehrende Kundenfragen können automatisiert werden, zum Beispiel Serviceanfragen zu speziellen Produktgruppen
•Interessenten können zu passenden Informationen geleitet und für mögliche Vertriebsaktivitäten vorqualifiziert werden
•Terminvereinbarungen mit einem Techniker können automatisiert gebucht werden
•Abfragen zu Reparaturstatus oder andere Prozessinformationen können automatisiert abgefragt und beantwortet werden
•(optional) FAQs und klassische Fragen zu Produkten und Dienstleistungen lassen sich sehr gut mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz lösen
•(optional) Telefonhotlines können mit Einsatz der „Call-to-Bot“ Anwendung entlastet werden und liefern so auch außerhalb von Geschäftszeiten einen guten Service
•Für alle „kritischen“ Serviceanfragen kann jederzeit ein Servicemitarbeiter hinzugezogen werden, die Automatisierungsrate und Übergabe kann einfach und ohne IT Kenntnisse konfiguriert werden
Was Sie bei der Auswahl von Technologien unbedingt beachten müssen.
•Integration in ihre bestehenden Systeme (Logistik, Wissensmanagement, CRM,…)

•Was Artificial Intelligence leisten kann und wo die Grenzen liegen
•Wie Chatbots mit weiteren Technologien zusammenarbeiten können
•Instant Messenger, Robotic Process Automation: Lohnenswert oder Spielerei?
Wie man realistisch ein Chatbotprojekt aufsetzt und managed
•Welche Fehler andere gemacht haben, die Sie nicht wiederholen müssen
•Wie Chatbots in der Kundenservice Organisation verankert werden
•Datenschutz nicht auf die leichte Schulter nehmen

Praxisnahes Know-how von zwei Top Experten aus dem Vertrieb und dem Customer Service für Maschinen- und Anlagenbauer und Hersteller von Industriegütern.

Harald Henn, geschäftsführender Gesellschafter der Marketing Resultant GmbH, Mainz konzipiert und optimiert Customer Experience, Digital Customer Service Projekte und optimiert Call Center für Energieversorger auf der Basis von mehr als 20 jähriger Projekterfahrung.

Marvin Troß, verantwortlich für Strategie & Vertrieb bei der e-bot7 GmbH in München hilft Unternehmen dabei, Künstliche Intelligenz in Kommunikationsprozesse zu implementieren und diese durch Automatisierung effizienter zu gestalten. Zu den Kunden von e-bot7 zählen neben führenden Industrieunternehmen wie Miele, Siemens, Strabag, Otis, Knauf wie auch zahlreiche Mittelständler. Das Unternehmen hat internationale Standorte in München, London, Paris & Amsterdam und beschäftigt 100+ Mitarbeiter.

Über Marketing Resultant

Harald Henn, geschäftsführender Gesellschafter der Marketing Resultant GmbH, Mainz konzipiert und optimiert Customer Experience, Digital Customer Service Projekte und optimiert Call Center auf der Basis von mehr als 20 jähriger Projekterfahrung. Zusammen mit Prof. Nils Hafner, Hochschule Luzern hat er den CEX Management Trendradar entwickelt

Er ist Herausgeber mehrerer ebooks zum Thema Chatbots und AI im Customer Service, Digital Customer Service und Contact Center.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Marketing Resultant
Hinter der Kapelle 20
55128 Mainz
Telefon: +49 (176) 23240823
http://www.marketing-resultant.de

Ansprechpartner:
Harald Henn
Geschäftsführer
Telefon: 017623240823
E-Mail: henn@marketing-resultant.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.