Betriebliche Altersversorgung digital und einfach verwalten

Betriebliche Altersversorgung digital und einfach verwalten

Die Digitalisierungswelle hat die betriebliche Altersversorgung (bAV) erreicht. Die Mehrheit der Unternehmen und Produktprovider plant die Digitalisierung der bAV voranzutreiben und bestehende Prozesse zu optimieren. 62 % der teilnehmenden Unternehmen einer Lurse-Studie sind der Meinung, dass die gesamte bAV-Abwicklung künftig online erfolgen sollte. Bei 38 % dieser Unternehmen ist der Digitalisierungsprozess für die bAV erst angedacht.
 
Mit der digitalen Administrations-Software P·LIVE von Lurse reduziert sich der Verwaltungsaufwand für die Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung, Zeitwertkonten, CTAs und Altersteilzeitlösungen. Versorgungs-Systeme werden auf Knopfdruck übersichtlich und transparent abgebildet. Die Verwaltung läuft schnell, effizient und günstig.
 
Die digitale Plattform P·LIVE erfasst sämtliche Daten der bAV, Zeitwertkonten, Altersteilzeitprogramme in einer zentralen Datenbank. Durch Schnittstellenbildung zu den beteiligten Akteuren – Mitarbeiter, Personalabteilung, Buchhaltung, Treasury, Versicherer, Treuhänder, Aktuariat – laufen die Administrationsprozesse vollständig digital ab. Die Prozessbeteiligten werden zentral koordiniert, bei Aufgaben vollautomatisch erinnert und in einen ganzheitlichen Kommunikations-Workflow eingebunden.

Die Software P·LIVE verwaltet Versorgungssysteme für Arbeitgeber, Produktprovider und CTAs. Sie besteht aus drei Modulen für jeweils unterschiedliche Nutzergruppen:

  • die zentrale Datenbank
  • das Arbeitgeberportal
  • das Mitarbeiterportal.

Ausführlichere Informationen zu dem Leistungsspektrum von P·LIVE erhalten Sie auf der am 8. März 2021 gelaunchten Internetseite: www.p-live.de

Über die Lurse AG

Lurse ist ein führender HR- und bAV-Lösungsanbieter mit Fokus auf Compensation & Benefits, Pensions und Talent. Das Unternehmen ist an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hannover, Köln/Bonn, München, Paderborn/Salzkotten und Zürich vertreten.

Seit 1989 berät Lurse große und mittelständische Kunden aller Branchen bei der Gestaltung, Weiterentwicklung und Harmonisierung von Vergütungs-, Benefits- und Performance Management-Systemen. Die praxiserfahrenen Berater des Unternehmens stellen als Experten und Moderatoren die erfolgreiche Umsetzung von HR-Lösungen mit allen involvierten Parteien – inklusive Mitbestimmung – sicher.

Lurse verfügt darüber hinaus über qualifizierte, seit Jahrzehnten gewachsene Benchmark-Informationen im Vergütungs- und Benefitsumfeld. Umfassendes Know-how sowie eine hoch- automatisierte Infrastruktur in der digitalen bAV-Administration und versicherungsmathematischen Bewertung von bAV-Systemen vervollständigen das Leistungsportfolio.

Mit dem Joint Venture MBWL International unterhält Lurse seit 2019 ein globales Netzwerk mit den Partnern Milliman und Barnett Waddingham. International agierenden Unternehmen macht dieser Zusammenschluss das gesamte Spektrum an weltweit angebotenen Renten- und Vorsorgeleistungen einfach zugänglich. Zudem ist Lurse Mitglied des international agierenden Netzwerks für Brokerage und Consulting WBN (Worldwide Broker Network™). Damit ist das Beratungshaus Teil von 109 Mitgliedern in 101 Ländern in dem größten Netzwerk unabhängiger Benefits-Beratungsunternehmen und Versicherungsmakler.

Lurse nimmt Datenhaltung und Verarbeitung ausschließlich in Deutschland vor und ist nach ISO 27001 zertifiziert.

Mehr über Lurse finden Sie unter www.lurse.de sowie auf LinkedIn, Xing und Twitter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Lurse AG
Friedberger Landstr. 8
60316 Frankfurt
Telefon: +49 (5258) 98180
Telefax: +49 (5258) 9818900
http://www.lurse.de

Ansprechpartner:
Cathrin Bruhn
Telefon: +49 (69) 6783060-32
E-Mail: cathrin.bruhn@lurse.de
Utta Kuckertz-Wockel
Telefon: +49 (511) 545566-21
E-Mail: utta.kuckertz-wockel@lurse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.