RiMaGo: „Bessere Daten sind gut fürs Geschäft“

RiMaGo: „Bessere Daten sind gut fürs Geschäft“

Der Software-Rollout der IT-Steuerungssoftware RiMaGo (Risk, Management & Governance) ist in vollem Gange. Nach und nach erhalten die deutschen Sparkassen die gewünschte Steuerungssoftware um das oft schwierige Datenmanagement der IT-Prozesse transparenter zu gestalten und die damit immer höheren Anforderungen der BAIT zu erfüllen. Der Deutsche Sparkassen Verlag veröffentlicht nun passend dazu einen ausführlichen Bericht über RiMaGo in der SparkassenZeitung unter der Rubrik BETRIEB & BANKSTEUERUNG.

Hier geht´s zum Bericht der SparkassenZeitung „Bessere Daten sind gut fürs Geschäft“

Wo stehen unsere Kunden heute?

Eigens entwickelte Notes-, Excel- oder Access-basierte Lösungen oder einzelne, nicht integrierte Software-Produkte unterschiedlicher Hersteller sind weit verbreitet. Dies führt zu einer redundanten Datenhaltung und aufwendigen, häufig nicht automatisierbaren Schnittstellen und Pflegeprozessen zwischen den einzelnen Produkten. Die Folgen sind eine erhebliche zusätzliche Ressourcenbelastung und eine hohe Fehleranfälligkeit. Auch nehmen die gesetzlichen Anforderungen weiter zu, während Sie mit knappen Personalressourcen zu kämpfen haben.

Unser gemeinsames Ziel mit RiMaGo…

… ist ein schlankes, einfach zu bedienendes Produkt, das die Steuerungsfelder IT-Steuerung, Informationssicherheit, Datenschutz und BCM redundanzfrei und effizient abbildet, immer auf dem aktuellen Stand ist, alle benötigten Datenquellen miteinander verknüpft und die Arbeit deutlich erleichtert.

Im Zentrum von RiMaGo steht das Management des gesamten Informationsverbundes eines Unternehmens, von Prozessen und Datenkategorien beziehungsweise Informationen über Anwendungen bis hin zu (IT-) Systemen, Räumen und Kommunikationsbeziehungen/Schnittstellen.

Die Lösung RiMaGo

Statt Insellösungen bietet RiMaGo eine gemeinsame Datenhaltung, die eine übergreifende Sicht auf die unternehmerischen Prozesse erlaubt. In RiMaGo werden beispielsweise die Risiken (Prozessrisiken, Projektrisiken, Informationssicherheits-Risiken, Datenschutz-Risiken im Rahmen der Datenschutzfolgenabschätzung, Auslagerungsrisiken etc.) einer einheitlichen Bewertungsmethode unterzogen. So sparen Sie den enormen Abstimmungs- und Kommunikationsaufwand zwischen den verschiedenen Unternehmensbereichen, da hierzu die erfahrungsgemäß voneinander abweichenden Methoden der einzelnen Bereiche erst auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden müssen. Die Anforderungen (BAIT/VAIT) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) an den Informationsverbund werden durch eine solche gemeinsame Datenhaltung eingehalten.

Hier geht’s zum RiMaGo-Flyer

Über die Tricept Informationssysteme AG

Die Tricept Informationssysteme AG ist seit 20 Jahren als innovatives IT-Beratungsunternehmen gefragt. Unser Leistungsportfolio umfasst das IT-Projektmanagement, die Beratung sowie Werkzeuge in der IT-Steuerung, die Beratung im Digitalisierungsprozess Sport und die Entwicklung und Einführung von Apps, Anwendungen und Webseiten. Unsere Stärke liegt in der Kommunikation zwischen der IT-Welt und dem Fachbereich – denn wir verbinden Welten.

Als mittelständischer IT-Dienstleister beschäftigen wir insgesamt knapp 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Hauptsitz Detmold und in unseren Niederlassungen in Stuttgart und Braunschweig. Wir kooperieren mit zahlreichen Partnern in den deutschsprachigen Regionen Europas und agieren auf nationaler und internationaler Ebene.

Die Ausbildung und Förderung junger Menschen ist uns wichtig. Daher bilden wir seit 15 Jahren Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker sowie IT-Systemkaufleute aus und ermöglichen gemeinsam mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart ein duales Studium mit dem Schwerpunkt Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tricept Informationssysteme AG
Hohler Weg 26
32760 Detmold
Telefon: +49 (5231) 61663-30
Telefax: +49 (5231) 61663-59
http://www.tricept.de

Ansprechpartner:
Susanne Hellmig
Referentin Kommunikation, Marketing & Vertrieb
Telefon: +49 (711) 52089289
Fax: +49 (711) 52089266
E-Mail: susanne.hellmig@tricept.de
Michael Vösgen
Vorstand
Telefon: +49 (5231) 61663-30
E-Mail: michael.voesgen@tricept.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.