Initiative Sicherer Bürgerdialog von Net at Work und D-TRUST veranstaltet Webinar-Tag

Initiative Sicherer Bürgerdialog von Net at Work und D-TRUST veranstaltet Webinar-Tag

Die Initiative Sicherer Bürgerdialog der Net at Work GmbH und der D-Trust GmbH veranstaltet am 18. März 2021 ihren ersten Webinar-Tag.

Unter dem Titel „Sicherer Bürgerdialog mit E-Mail-Verschlüsselung“ richtet sich das Event anlässlich des Starts der Initiative an IT-Verantwortliche in den öffentlichen Verwaltungen. Die Veranstaltung bietet in Fachvorträgen konkrete Tipps, schildert erprobte Lösungen und liefert Entscheidungshilfen beim Auf- oder Ausbau von E-Mail-Infrastrukturen, Verschlüsselungsverfahren und Zertifikaten an.

Höchste Priorität für Sicherheit und Vertraulichkeit elektronischer Kommunikation in Behörden

Die zunehmende Digitalisierung öffentlicher Einrichtungen führt zu einer steigenden Zahl an Beschäftigten im Public Sector, die sensible Daten mit Bürgern per E-Mail austauschen. Diese Daten müssen sicher verarbeitet sowie vor Diebstahl und Spionage geschützt werden. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verpflichtet öffentliche Verwaltungen und andere Einrichtungen zu verschiedenen Maßnahmen in der IT, die unter dem Begriff IT-Grundschutz zusammengefasst werden. Vielen Verwaltungen und anderen öffentlichen Einrichtungen ist das jedoch nicht bewusst. Dabei sind gerade öffentliche Einrichtungen besonders häufig Ziele von Cyber-Angriffen. Umso wichtiger ist es deshalb, dass die Sicherheit und Vertraulichkeit elektronischer Kommunikation in Behörden höchste Priorität haben.

„E-Mails, die personenbezogene Daten enthalten, müssen immer verschlüsselt übertragen werden“, sagt Stefan Cink, Business Unit Manager NoSpamProxy und E-Mail-Sicherheitsexperte bei Net at Work. „Dabei ist eine verschlüsselte Kommunikation auch mit Teilnehmern möglich, die selbst keine Verschlüsselungsinfrastruktur haben, und sie muss weder teuer noch kompliziert sein.“

Die Initiative Sicherer Bürgerdialog unterstützt Verwaltungen und andere öffentliche Einrichtungen bei der Umstellung auf sichere E-Mail-Kommunikation. Beim kostenfreien Webinar-Tag erhalten die Teilnehmenden wertvolle Tipps rund um das Thema E-Mail-Verschlüsselung in öffentlichen Einrichtungen.

Experten informieren zu E-Mail-Verschlüsselung in öffentlichen Einrichtungen

Dr. Horst Joepen von Net at Work startet das Event mit der Vorstellung der Initiative Sicherer Bürgerdialog.

Anschließend stellt Henry Georges (M.I.S.) von der zentralen Ansprechstelle Cybercrime Hamburg beim LKA Hamburg die aktuellen Gefahren der E-Mail-Kommunikation vor und wie die IT-Verantwortlichen ihre Einrichtung davor schützen können. Er erläutert die Möglichkeiten der Verschlüsselung der digitalen Kommunikation und zeigt unter anderem, wie Cyberkriminelle mit den Betrugsmaschen CEO Fraud und BEC Fraud unter Verwendung falscher Identitäten zum Erfolg kommen. Auch das Thema Messenger und deren Verschlüsselung sowie die Frage, wie sicher die Kommunikation aus dem Homeoffice ist, sind Bestandteil dieses Vortrags.

Im Folgevortrag klärt Dipl.-Ing. Michael Gröber, Senior Product Manager Certificates & Managed PKI von D-TRUST, über die unterschiedlichen Arten von Zertifikaten zur E-Mail-Verschlüsselung und Signatur auf. Digitale Zertifikate spielen als Vertrauensanker eine zentrale Rolle in modernen IT-Infrastrukturen. Gröber veranschaulicht den Weg der Beantragung und Validierung von Zertifikaten innerhalb der Managed PKI Lösung „CSM“ sowie die Vorteile der Nutzung einer Managed PKI im Zusammenspiel mit einer E-Mail-Gateway-Lösung.

Zum Abschluss erläutert Stefan Cink, Business Unit Manager NoSpamProxy und E-Mail-Sicherheitsexperte bei Net at Work, in seinem Vortrag „Verschlüsselter E-Mail-Versand als Behördenstandard – automatisiert und einfach“, warum die gateway-basierte Verschlüsselung die beste Lösung für Behörden ist und räumt mit Mythen im Kontext von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und EU-DSGVO auf.

Mehr zum Webinar-Tag am 18. März 2021 sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: https://www.e-mails-verschluesseln.de/webinare/

Weitere Informationen zur Initiative Sicherer Bürgerdialog von D-Trust und Net at Work finden Interessenten hier: https://www.e-mails-verschluesseln.de/

Über die Net at Work GmbH

Net at Work unterstützt als IT-Unternehmen seine Kunden mit Lösungen und Werkzeugen für die digitale Kommunikation und Zusammenarbeit. Der Geschäftsbereich Softwarehaus entwickelt und vermarktet mit NoSpamProxy ein innovatives Secure E-Mail-Gateway mit erstklassigen Funktionen für Anti-Spam, Anti-Malware und E-Mail-Verschlüsselung, dem weltweit mehr als 4.000 Kunden die Sicherheit ihrer E-Mail-Kommunikation anvertrauen. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung – unter anderem Testsieger im unabhängigen techconsult Professional User Ranking – wird als Softwareprodukt und Cloud-Service angeboten. Mehr zum Produkt unter: www.nospamproxy.de Im Servicegeschäft ist Net at Work als führender Microsoft-Partner mit acht Gold-Kompetenzen erste Wahl, wenn es um die Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft auf Basis von Microsoft-Technologien wie Office 365, SharePoint, Exchange, Teams sowie Microsoft Azure als cloudbasierte Entwicklungsplattform geht. Dabei bietet das Unternehmen die ganze Bandbreite an Unterstützung: von punktueller Beratung über Gesamtverantwortung im Projekt bis hin zum Managed Service für die Kollaborationsinfrastruktur. Über die technische Konzeption und Umsetzung von Lösungen hinaus sorgt das Unternehmen mit praxiserprobtem Change Management dafür, dass das Potential neuer Technologien zur Verbesserung der Zusammenarbeit auch tatsächlich ausgeschöpft wird. Net at Work schafft Akzeptanz bei den Nutzern und sorgt für bessere, sichere und lebendige Kommunikation, mehr und effiziente Zusammenarbeit sowie letztlich für stärkere Agilität und Dynamik im Unternehmen.

Die Kunden von Net at Work finden sich deutschlandweit im gehobenen Mittelstand wie beispielsweise Diebold-Nixdorf, CLAAS, Miele, Lekkerland, SwissLife, Uni Rostock, Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe und Westfalen Weser Energie.

Net at Work wurde 1995 gegründet und beschäftigt derzeit mehr als 100 Mitarbeiter in Paderborn und Berlin. Gründer und Gesellschafter des inhabergeführten Unternehmens sind Uwe Ulbrich als Geschäftsführer und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Office 365, Exchange und Teams betreibt. www.netatwork.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Net at Work GmbH
Am Hoppenhof 32 A
33104 Paderborn
Telefon: +49 (5251) 3046-00
Telefax: +49 (5251) 3046-50
http://www.netatwork.de

Ansprechpartner:
Bernd Hoeck
PR-Agentur
Telefon: +49 (7721) 9461222
E-Mail: bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
Aysel Nixdorf
Marketing & PR
Telefon: +49 (5251) 304627
E-Mail: aysel.nixdorf@netatwork.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.