BACeye ab sofort fit für BACnet/SC

BACeye ab sofort fit für BACnet/SC

BACeye, der herstellerübergreifende Quasi-Standard aus dem Haus der MBS GmbH, ist ab sofort fit für BACnet Secure Connect (BACnet/SC). Das bei den Kunden beliebte „Schweizer Taschenmesser“ für die Inbetriebnahme, Wartung, Diagnose sowie Reparatur von Netzwerken für die Gebäudeautomation erhielt ein Upgrade auf die aktuelle Revision 22 des BACnet-Standards. „Damit eignet sich unser innovatives Tool optimal für die Verwendung in Netzwerken, die auf die Sicherheitsinfrastruktur BACnet/SC setzen,“ betont Nils-Gunnar Fritz, Geschäftsführer der MBS GmbH in Krefeld.

Mit Snapshots Anlagenzustände dokumentieren und vergleichen

BACeye/SC vereint die Features des bewährten Werkzeugs BACeye 2.0 mit dem vollständigen Funktionsumfang von BACnet/SC – wie Zugangsbeschränkung, Authentifizierung, Autorisierung und Verschlüsselung. Es lässt sich in geschützten Kommunikationsumgebungen einsetzen und erlaubt verschlüsseltes Browsing. Trotzdem kann der Browser auch in traditionellen Anlagen verwendet werden, die beispielweise über BACnet/IP kommunizieren. Zudem ist es möglich, BACnet Port Object darzustellen und vollständig mit allen Properties in der Oberfläche zu visualisieren.

Der Clou, der Systemintegratoren, Inbetriebnahmetechnikern, Betreibern und Endanwendern die Arbeit besonders erleichtert: Ein Anlagenzustand lässt sich als Snapshot abbilden, der sowohl exportiert als auch wieder eingelesen werden kann. Damit lässt sich beispielsweise bei Störungen der Status, der bei Inbetriebnahme als Snapshot dokumentiert wurde, mit dem aktuellen Anlagenzustand vergleichen. Das vereinfacht die Fehlersuche und beschleunigt sie wesentlich.

Das richtige Tool zum richtigen Zeitpunkt

„In Anbetracht normativer Anforderungen, wie der KRITIS-Richtlinie der Bundesregierung, werden Anlagen für die Gebäudeautomation zunehmend verschlüsselt kommunizieren“, erwartet Fritz. Denn die Hersteller bringen jetzt immer mehr entsprechende Geräte auf der Basis von BACnet/SC in den Markt. Um diese Netzwerke anschaulich darzustellen und zu überprüfen, ist BACeye/SC ein unverzichtbares Werkzeug.

Für Anwender gilt BACeye längst als Markenbegriff, wenn es um die Problemlösung in BACnet-Netzwerken geht. Durch das Upgrade auf die Revision 22 wird auch BACeye/SC eine führende Rolle am Markt einnehmen, erwartet Fritz. Schon jetzt haben einige Kunden das Tool in ihren Anlagen im Einsatz. Ihre Wünsche und Anregungen sind – wie immer bei MBS-Produkten – in die Software-Entwicklung eingeflossen.

BACeye/SC ist ab sofort verfügbar. Es gibt wie bei dem Vorgänger eine kostenfreie Version, die keine Schreib- und Lesevorgänge (wie etwa die Snapshot-Funktion) enthält. Bei den kostenpflichtigen Versionen macht MBS seinen Kunden ein faires Angebot: Anwender, die im letzten halben Jahr BACeye 2.0 erworben haben, zahlen für das Upgrade lediglich den Differenzpreis zwischen der alten und der neuen Version. Und Kunden, die BACeye 2.0 länger als ein halbes Jahr besitzen, zahlen für BACeye/SC nur die halben Lizenzkosten.

Über die MBS GmbH

MBS ist seit über 30 Jahren mit seiner Hard- und Software einer der Innovatoren der Industrie- und Gebäudeautomation und unterstützt seine Kunden bei der Lösung ihrer technischen Anforderungen.

Mit seiner Gateway-Produktplattform bietet MBS seinen Kunden und Partnern eine außergewöhnliche Vielseitigkeit und Flexibilität für die Anpassung an veränderte Anforderungen – dieser Vorteil führt zu besonders niedrigen Gesamtkosten. Des Weiteren bietet MBS Rundum-Service, maßgeschneiderte Software- und Hardware-Entwicklung, OEM-Produkte, Beratung, Schulung und Support sowie eine Inbetriebnahme vor Ort.

Seit 1999 ist die MBS GmbH Mitglied der BACnet Interest Group Europe, unterstützt aktiv die Verbandsarbeit und bietet Schulungen und Beratungen unter anderem auch zu diesem wichtigen Standard für die Gebäudeautomation an.

Als Hersteller bieten wir Ihnen umfassendes Know-how und eine große Produktauswahl, die all Ihren Anforderungen entspricht – Made in Germany.

Weitere Informationen unter www.mbs-solutions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MBS GmbH
Römerstr. 15
47809 Krefeld
Telefon: +49 (2151) 7294-0
Telefax: +49 (2151) 7294-50
http://www.mbs-solutions.de

Ansprechpartner:
Tom Wolters
Marketing
Telefon: +49 (2151) 7294-64
E-Mail: two@mbs-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.