IKOR expandiert nach Polen

IKOR expandiert nach Polen

Mit einer neuen Unternehmensgründung in Polen setzt die IKOR AG ihren Expansionskurs fort. IKOR Polska Sp. z o.o. mit Sitz in Warschau bietet polnischen Versicherern das gesamte Angebot der Hamburger Technologieberatung. Deutschen wie internationalen Kunden bietet die polnische IKOR-Tochter ein Nearshore-Center für Neuentwicklung sowie für Application-Lifecycle-Management von Guidewire-Lösungen.

„Polen ist als Standort und Zielmarkt bedeutsam für unsere Expansionsstrategie“, erklärt Sven Geilich, Vorstand von IKOR, zur neuen Konzerntochter. Dabei böte IKOR als Integrationsspezialist den polnischen Versicherern eine wesentliche Erweiterung innerhalb der bestehenden lokalen IT-Beratungsdienstleistungen. „Angesichts neuer Kanäle für Versicherungskunden, komplexer IT-Landschaften und der Plattformökonomie ist die Anschlussfähigkeit aller Systemkomponenten nun mal das A und O“, erläutert Geilich und unterstreicht damit, welche Bedeutung das Angebot aus seiner Sicht darstellt.

Nearshoring im Talentmarkt Polen


Sven Schlünzen, Geschäftsführer von IKOR Polska, ergänzt, dass die polnische Tochter darüber hinaus als Nearshore-Center für internationale Kunden fungiert. Das Angebot geht von der Neuentwicklung bis zum Application-Lifecycle-Management von Guidewire-Lösungen: „Damit können wir einerseits die anhaltende Nachfrage besser bedienen, andererseits unseren Kunden auch einen attraktiven Preismix anbieten.“

Nicht zu unterschätzen sei der polnische Standort auch zur Gewinnung von Talenten in den stark nachgefragten IT-Berufen, unterstreicht Mateusz Eichler, neben Schlünzen der zweite Geschäftsführer der neuen IKOR-Tochter. Mit dem 44-jährigen Eichler konnte IKOR einen international erfahrenen Manager gewinnen, der seinen Heimatmarkt bestens kennt. Der Betriebswirt blickt auf eine Reihe von Leitungsfunktionen bei Digitalisierungsprojekten in deutschen und europäischen Versicherungen zurück und hat bereits Erfahrung beim Aufbau von Nearshore-Centern in Polen.

Stabilität durch intelligente Positionierung

In Zeiten von Covid-19 spielt Digitalisierung eine essenzielle Rolle, auf schnelle und saubere IT-Lösungen kommt es an. Die Geschäftskontinuität unserer Kunden fortzuführen wird durch unser Nearshoring-Model verstärkt. So können wir mit technologischem Know-how in zukunftsfähigen IT-Projekten agieren und so passende Lösungen schaffen – stets flexibel und mit passender Skalierung.

Über die IKOR AG

Seit über 20 Jahren steht IKOR für Ideen, Konzepte und Realisierungen.

Als Technologieberatung und Softwarehersteller begleiten wir den digitalen Wandel im öffentlichen Dienst und bei Versicherern.
Immer gemäß der IKOR-Devise: Wir finden Lösungen!

Wir helfen Plattform-Herstellern und -Anwendern die digitale Schnittstelle zum Kunden zu besetzen, indem wir als Vorreiter für Plattformintegration ihre Geschäftsmodelle und -prozesse anschluss- und zukunftsfähig machen. Rund 200 Mitarbeiter führen europaweit IT-Projekte durch – in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unseren Kunden und mit individuell passenden Projektmanagement-Methoden. IKOR-Firmenstandorte sind Hamburg, Köln, Essen, Wien und Belgrad.

IKOR ist SAP-Silver-Partner und Consulting-Partner von Guidewire Software Inc., außerdem Mitglied bei der DSAG und den Versicherungsforen Leipzig. Zu unseren Kunden gehören Allianz, Barmenia, GVV, RVK, Signal-Iduna, SOKA-Bau, HDI, VHV and Zurich Gruppe Deutschland u.v.m.

Weitere Informationen unter www.ikor.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IKOR AG
Borselstr. 20
22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 8199442-0
Telefax: +49 (40) 8199442-42
http://www.ikor.de

Ansprechpartner:
Andrea Enderl
Teamleiterin Corporate Communication
Telefon: +49 40-8199442-0
E-Mail: andrea.enderl@ikor.de
Stefanie Hahn
Corporate Communications
Telefon: +49 40-8199442-0
E-Mail: stefanie.hahn@ikor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.