Mehr Transparenz und Prozesssicherheit

Mehr Transparenz und Prozesssicherheit

Abläufe in der Produktion digital abzubilden, bringt viele Vorteile mit sich: mehr Transparenz und eine gleichbleibend hohe Prozesssicherheit. Mit dem integrierten Workflowmanagement von MPDV lassen sich wiederkehrende organisatorische Abläufe in der Fertigung im Manufacturing Execution System (MES) HYDRA darstellen.

Unterstützungsprozesse digital abbilden

Das Workflowmanagement ist ein nützliches Werkzeug, um alle Vorgänge, die neben den eigentlichen Aufträgen zum Erhalt von Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit sorgen, abzubilden. So haben Mitarbeiter immer alle Vorgänge im Blick und sehen sofort, wenn etwas nicht rund läuft. Durch die Integration des Workflowmanagements in HYDRA lassen sich die erfassten Daten im System speichern und auswerten. Das Workflowmanagement kann mit allen verfügbaren HYDRA Clients genutzt werden – am Shopfloor Terminal, am Büro-PC, mobil auf dem Tablett oder an der Montagelinie.


Aus Fehlern lernen

Ein Beispiel dafür ist der wiederkehrende Entscheidungsvorgang, wenn Ausschuss produziert wurde: Kann das Teil nachgearbeitet werden? Wenn ja, wartet man auf weiteren Ausschuss oder beginnt sofort mit der Nacharbeit? Wenn nein, was passiert mit dem Teil? Soll es recycelt oder zu Trainingszwecken aufbewahrt werden? Diesen Entscheidungsbaum könnte man mit dem Workflowmanagement beliebig detaillieren. Denkbar ist auch das kontrollierte Anstoßen von Logistikprozessen nach jeder Teilrückmeldung: Abtransport der gemeldeten Teile, Anlieferung einer neuen Palette, Einlagerung der Fertigteile und Verbuchung im ERP.

Mehr zum MES HYDRA unter http://mpdv.info/pmworkflow

Über die MPDV Mikrolab GmbH

MPDV mit Hauptsitz in Mosbach ist der Marktführer für IT-Lösungen in der Fertigung. Mit mehr als 40 Jahren Projekterfahrung im Produktionsumfeld verfügt MPDV über umfangreiches Fachwissen und unterstützt Unternehmen jeder Größe auf ihrem Weg zur Smart Factory. Produkte wie das Manufacturing Execution System (MES) HYDRA von MPDV oder die Manufacturing Integration Platform (MIP) ermöglichen es Fertigungsunternehmen, ihre Produktionsprozesse effizienter zu gestalten und dem Wettbewerb so einen Schritt voraus zu sein. In Echtzeit lassen sich mit den Systemen fertigungsnahe Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette erfassen und auswerten. Verzögert sich der Produktionsprozess, erkennen Mitarbeiter das sofort und können gezielt Maßnahmen einleiten. Täglich nutzen weltweit mehr als 900.000 Menschen in über 1.400 Fertigungsunternehmen die innovativen Softwarelösungen von MPDV. Dazu zählen namhafte Unternehmen aller Branchen. Die MPDV-Gruppe beschäftigt rund 500 Mitarbeiter an 13 Standorten in Deutschland, China, Luxemburg, Malaysia, der Schweiz, Singapur und den USA. Weitere Informationen unter www.mpdv.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MPDV Mikrolab GmbH
Römerring 1
74821 Mosbach
Telefon: +49 (6261) 9209-0
Telefax: +49 (6261) 18139
https://www.mpdv.com

Ansprechpartner:
Nadja Neubig
Marketing Manager
Telefon: +49 (6202) 9335-0
Fax: +49 (6261) 18139
E-Mail: n.neubig@mpdv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.