Digitale Transformation im Krankenhaus

Digitale Transformation im Krankenhaus

Das webbasierte Krankenhausinformationssystem CLINIXX hilft den Krankenhäusern bei der digitalen Transformation. Die Anwendung ist auch aus der Cloud der Deutschen Telekom verfügbar.

Digitale Transformation im Krankenhaus ist kaum aufhaltbar. Jedoch müssen sich die Akteure auf zwei wesentliche Bereiche fokussieren: die Anwendungen und die Infrastruktur. AMC Holding GmbH aus Hamburg bietet mit dem webbasierten Krankenhausinformationssystem CLINIXX die aktuell modernste Fachanwendung auf dem Markt, die die Prozesse in allen Krankenhausbereichen digitalisieren kann.

Webtechnologie spart wertvolle Arbeitszeit
Bei Einsatz der Webtechnologie läuft die Software auf dem Hauptrechner (Server) des Kunden. Die klinischen Arbeitsplätze benötigen keine Softwareinstallation, hier wird lediglich ein normaler Webbrowser wie Chrome oder Firefox zur Anzeige der Daten und Bedienung der Funktionen verwendet. Dadurch wird der Administrationsaufwand erheblich verringert. Dank dem modularen Aufbau und der unkomplizierten Konfiguration passt sich CLINIXX® individuell an die im jeweiligen Krankenhaus etablierten Arbeitsprozesse an. Die geringen Hard- und Softwareanforderungen und das schnelle ausschließlich serverseitige Updateverfahren bringen als Nebeneffekt eine bedeutende Kostenoptimierung mit sich.


Leicht bedienbar, leicht erlernbar
Die Bedienung von Webanwendungen ist den meisten durch die private Nutzung des Internets bereits bekannt, was sich wiederum im geringen Schulungsaufwand für Mitarbeiter wiederspiegelt. Bei der Gestaltung der Oberfläche wurde viel Wert auf die Usability gelegt, so dass CLINIXX® eine leicht verständliche und schnell benutzbare Software darstellt. „Das klare und übersichtliche Design entspricht der Intention einer flexiblen, intuitiv bedienbaren Lösung, die schnelle Verfügbarkeit mit komplexer Funktionalität verbindet.“, so Dr. Marc Stein, Leiter Produktmanagement bei AMC Holding GmbH.

Die Cloud kann das IT-Infrastrukturproblem bei kleinen und mittelständischen Krankenhäusern lösen
Zukünftig wird das System zusätzlich aus der Cloud der Telekom angeboten. Mit diesem Partner werden die zu Recht strengen Anforderungen an die Datenhaltung gewahrt. Die Rechenzentren der Telekom befinden sich in Deutschland, speziell ausgebildete Mitarbeiter sorgen für hohe Sicherheitsstandards und Schutz vor Hackerangriffen. So kann sogar ein kleines Krankenhaus von state oft the Art-Schutzmechanismen profitieren. „Ein Allrounder-IT-Leiter, der sowohl für Druckerinstallation und Hardwareeinkauf als auch für Konfiguration der Fachanwendungen zuständig ist, hat gar nicht die Zeit sich mit diesen Standards auseinander zu setzen“, sagt Dr. Marc Stein, „da sparen die Krankenhäuser immer noch am falschen Ende, was die ständigen Hackerangriffe bestätigen“. Cloud ist ein notwendiger Schritt für die Digitalisierung der Infrastruktur vor allem in kleinen und mittleren Krankenhäusern.

Über die AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH

Die AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH aus Hamburg hat sich seit 2001 auf die Softwareentwicklung im Bereich Healthcare spezialisiert.

Auf dem Markt für Krankenhausinformationssysteme hat die AMC Holding GmbH mit dem webbasierten System CLINIXX® Maßstäbe gesetzt und sich durch den Einsatz flexibler und systemunabhängiger Webtechnologie als bundesweit erster Anbieter mit großem Erfolg etabliert. Im Jahr 2007 zeichnete das weltweit operierende Marktforschungsinstitut Frost & Sullivan das von AMC entwickelte KIS "CLINIXX" mit dem "Product Differentiation Innovation Award" aus.

In der Zwischenzeit haben sich über 40 Kliniken im deutschsprachigen Raum für den Einsatz von CLINIXX entschieden.

www.amc-gmbh.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH
Ballindamm 5
20095 Hamburg
Telefon: +49 (40) 244227-0
Telefax: +49 (40) 244227-20
http://www.amc-gmbh.com

Ansprechpartner:
Tatjana Sawatzki
Marketing
Telefon: +49 (40) 24422712
E-Mail: tatjana.sawatzki@amc-gmbh.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.