WEDDERHOFF IT feiert silbernes Firmenjubiläum

WEDDERHOFF IT feiert silbernes Firmenjubiläum

Die WEDDERHOFF IT GmbH feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses besonderen Ereignisses überreichte Dr. Christoph Asmacher von der IHK Nord Westfalen eine Jubiläumsurkunde an Geschäftsführer Peter Wedderhoff. Seit der Gründung im Jahr 1994 hat sich das Mettinger Software- und Beratungsunternehmen zu einem der führenden Anbieter von ERP-Systemen entwickelt. Zentrales Produkt im Leistungsportfolio ist dabei die selbstentwickelte, modulare ERP-Softwarelösung WIAS. Diese bildet alle produktionstechnischen und betriebswirtschaftlichen Kennzahlen zur Steuerung der internen Unternehmensprozesse ab.

Exakt 25 Jahre ist es her, dass Peter Wedderhoff alles auf eine Karte setzte und seine sichere Stelle als IT-Leiter der Schmitz Cargobull AG gegen die wirtschaftlichen Unsicherheiten eines Ein-Mann-Unternehmens eintauschte. „Die Idee, mich selbständig zu machen, hatte ich schon lange im Kopf“, erinnert sich Wedderhoff. Auch die Frage womit, hatte der Mettinger längst für sich entschieden: ein System, das von der Auftragsabwicklung bis zur Betriebsdatenerfassung sämtliche Abläufe im Karosserie- und Fahrzeugbau umfasst. Viele Nächte habe er mit der Programmierung verbracht. Als der WIAS-Vorgänger dann fertig war, gab es kein zurück. Peter Wedderhoff kündigte und gründete die WEDDERHOFF IT GmbH. „Inzwischen blicken wir auf 25 erfolgreiche Jahre zurück. Aus der Ursprungsidee und einem Ein-Mann-Betrieb ist ein Unternehmen mit 25 Mitarbeitern und einem umfangreichen Produktportfolio erwachsen“, bilanziert der Firmengründer. Inzwischen hat sich das Software- und Beratungsunternehmen zu einem der führenden Anbieter von ERP-Systemen entwickelt.

Weil er im Fahrzeugbau über große Erfahrungen verfügte, konzentrierte sich Wedderhoff mit seiner Software in den Anfangsjahren zunächst auf diese Branche. „Entscheidend für die kontinuierliche Entwicklung von WIAS war unser erster namhafter Kunde, die Fliegl Fahrzeugbau GmbH“, sagt Wedderhoff. Einen weiteren Entwicklungsschub löste ein Auftrag der bmu Brinkmann Möbelelemente Ummantelungswerke GmbH & Co KG aus. Hier wurde eine individuelle Lösung für die Kleinserien- und Auftragsfertigung programmiert und implementiert. Der stetig wachsende Unternehmenserfolg manifestierte sich nicht nur in steigenden Umsätzen, auch die Zahl der Mitarbeiter wuchs jährlich. Im Schnitt hat WEDDERHOFF bis heute jedes Jahr einen neuen Mitarbeiter eingestellt.


Aus technischer Sicht besonders wichtig für WEDDERHOFF war 2013 die Umstellung von der Programmiersprache Foxpro auf .Net. Im Zuge dessen wurde die Entwicklungsabteilung personell verstärkt. Ab sofort nutzte diese auch ein eigens entwickeltes Framework. Fünf Jahre später relaunchte WEDDERHOFF mit WIAS enterprise eine überarbeitete Version seines ERP-System. „Mit durchweg positiver Resonanz“, bilanziert der Unternehmensgründer. Parallel dazu wurde das Dokumenten-Management-System (DMS) DocuWare als strategisches Produkt ins Portfolio aufgenommen. Bei der Kröner-Stärke GmbH sorgt das neue Tool seit Anfang des Jahres für schlanke Prozesse, mehr Transparenz und weniger Papier.

Aufgrund seiner Branchenexpertise und der hohen Zahl erfolgreich durchgeführter Projekte ist WEDDERHOFF heute auch in der Lage, vielfältige Beratungsleistungen für das produzierende Gewerbe zu erbringen. Neben der Aggregation von Daten fasst der Softwarespezialist unter diesen Punkt vor allem die Interpretation der Daten, die über WIAS gewonnen werden: „Wir entwickeln und vertreiben nicht nur hochentwickelte Software, sondern bieten unseren Kunden darüber hinaus auch eine ganzheitliche Beratung. Als Ingenieure gehen wir dabei pragmatisch und lösungsorientiert vor“, sagt Wedderhoff.

Für die Zukunft gerüstet ist das Mettinger Unternehmen aber auch aus einem anderen Grund: Mit Lukas Wedderhoff steht inzwischen ein Nachfolger für Peter Wedderhoff in den Startlöchern.

Über die Wedderhoff IT GmbH

Die WEDDERHOFF IT GmbH agiert als innovatives Softwareunternehmen seit 1994 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die ERP-Systeme des Unternehmens für die Serien-, Varianten- und Sonderfertigung sind heute in den Bereichen Karosserie- und Fahrzeugbau, Maschinen- und Anlagenbau, Lohnfertigung sowie in der Agrar- und Kommunaltechnik führend. Wichtigstes Produkt im umfangreichen Leistungsspektrum des Software- und Beratungsspezialisten ist das modulare ERP-System WIAS (Wedderhoff Integrierte Auftrags Steuerung).

WIAS umfasst sämtliche Betriebsabläufe von der Auftragsabwicklung bis hin zur Betriebsdatenerfassung. Gleichzeitig werden über das Programm wichtige Kennzahlen für das Management – zum Beispiel zur Produktivität – erzeugt. Das System wird in unterschiedlichen Versionen, abhängig von der Unternehmensgröße, angeboten und stetig praxisorientiert weiterentwickelt. Abgerundet wird das Portfolio durch zahlreiche Erweiterungen, Dienstleistungen wie Produktschulungen oder Organisationsberatungen für Unternehmen. Am Sitz in Mettingen/Westfalen beschäftigt WEDDERHOFF IT derzeit 25 erfahrene Berater/innen und Software-Spezialisten/innen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wedderhoff IT GmbH
Bischofstraße 3a
49497 Mettingen
Telefon: +49 (5453) 50562-300
Telefax: +49 (5452) 50562-25
http://www.wias.de

Ansprechpartner:
Thorsten Burgard
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-248
E-Mail: burgard@sputnik-agentur.de
Manuel Grünefeld
Vertrieb
Telefon: +49 (5452) 50562360
E-Mail: mgruenefeld@wias.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.