FAST LTA stellt neues Single Drive vor und gibt erstmals per API Zugriff auf das Silent Brick System

FAST LTA stellt neues Single Drive vor und gibt erstmals per API Zugriff auf das Silent Brick System

  • Silent Brick Single Drive, mit einem Slot, ergänzt das Portfolio nach unten
  • Kostengünstige Variante ist ideal zur revisionssicheren Archivierung mit dem Silent Brick WORM, z.B. für Kommunen
  • Neue Software-Version 2.15 für alle Silent Brick Systeme gibt API-Zugriff für Monitoring und Script-Steuerung

Die FAST LTA AG stellt mit dem neuen Silent Brick Single Drive eine Lösung für kleinere Umgebungen vor. Als Teil des erfolgreichen Silent Brick Systems rundet es dieses nach unten ab. Das neue Single Drive dient zur revisionssicheren Archivierung mit den wechselbaren Silent Brick WORM. Damit werden unter anderem Kommunen angesprochen, für die diese Art der Sicherung wichtig ist. Darüber hinaus hat FAST LTA für alle Silent Brick Systeme die neue Software-Version 2.15 veröffentlicht, mit der nun erstmals Zugriff per öffentlicher API gewährt wird. Dies ermöglicht eine Vielzahl von individuellen Script-Lösungen, beispielsweise für das Monitoring und zur Steuerung von Verwaltungsaufgaben. Die technischen Details dazu hat FAST LTA auf GitHubver&oum l;ffentlicht. Das Silent Brick Single Drive ist ab sofort verfügbar. Die neue Software-Version 2.15 kann kostenlos auf allen Silent Brick Systemen installiert werden.

Im neuen Silent Brick Single Drive lassen sich Silent Brick WORM mit Kapazitäten von 3, 6 oder 9 Terabyte (netto 2, 4 und 6 TB) betreiben. Es hat eine Größe von 1 Höheneinheit (HU) im 19-Zoll-Format. Die Datenanbindung erfolgt mit bis zu 1 GBit. Durch die redundant integrieren Netzteile und Lüfter erhält das Single Drive einen zusätzlichen Ausfallschutz.


Die neue Software-Version 2.15, für alle Silent Brick Systeme, bringt die internen Software-Komponenten auf den neuesten Stand und erhöht die Stabilität. Daher empfiehlt FAST LTA allen Anwendern das Update auf die neue Version. Mit der Silent Brick Public API, zum Monitoring und zur Steuerung diverser Funktionen per Script, ist FAST LTA den Kundenwünschen entgegengekommen. Anwender können nun Füllstände der Silent Bricks und den Systemzustand auslesen und in Dritt-Software überführen. Zusätzlich lassen sich Systemfunktionen und Verwaltungsaufgaben, wie die Snapshot-Erstellung, automatisieren. Die neuen Möglichkeiten machen das Silent Brick System als “Smart Secondary Storage” noch besser.

Das Silent Brick System ist eine flexible Speicherarchitektur auf Basis herausnehmbarer Speicher-Containern, den Silent Bricks, die mit handelsüblichen Festplatten oder SSDs bestückt sind. Dabei kombinieren die Münchner Storage-Experten von FAST LTA eine ganze Reihe fortschrittlicher Technologien, um mit den niedrigen Grenzkosten, die Tape immer noch bietet, mithalten zu können, ohne auf die Vorteile schneller Festplatten- oder Flash-Speicher verzichten zu müssen. Das transportable Speichermedium ist der Silent Brick, der bis zu 24 TB Nutzdaten speichern kann und diese wahlweise mit dual oder triple Parity, oder durch Erasure Coding mit vier Redundanzen absichert. Das Silent Brick System lässt sich beliebig bis über mehrere Petabytes an Kapazität erweitern.

Informationen zum neuen Silent Brick Single Drive

https://www.fast-lta.de/de/produkte/silent-bricks-uebersicht/das-silent-brick-drive/

Informationen zur Software-Version 2.15: 

https://hallo.fast-lta.de/sb-215

https://github.com/fastlta/sb-public

Über die FAST LTA AG

Die FAST LTA AG ist Spezialist für Produkte und Dienste zur Speicherung großer Datenmengen mit integrierter Datensicherung. Durch patentierte Verfahren und Technologien sind die Lösungen hochsicher, kostenoptimiert und wartungsarm. Die Silent Cubes, der revisionssichere WORM-Speicher für alle Daten, die auf keinen Fall verloren gehen dürfen, hat sich seit der Einführung 2008 in tausenden Installationen bewährt und ist unter anderem nach GDPdU, GoBS und RöV für die rechtskonforme Archivierung zertifiziert. Die Silent Bricks, das flexible „COLD Storage“ mit transportablen Speicher-Containern, eignet sich besonders für große, aktive Archive, als Backup-Speicher oder als Medienspeicher, beispielsweise für Videoproduktionen. Alle Lösungen setzen auf dreifache Absicherung durch Erasure Coding, Digital Audit und Disk Mix herkömmlicher Datenträger.

Die FAST LTA AG wurde 2007 gegründet und hat ihren Sitz in München. Die Kunden der mittlerweile tausenden Installationen kommen aus den Bereichen Healthcare, öffentliche Verwaltungen, Industrie, sowie Banken und Versicherungen. FAST LTA ist nach ISO9001 zertifiziert und entspricht damit höchsten Qualitätsanforderungen. Weitere Informationen unter www.fast-lta.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FAST LTA AG
Rüdesheimer Str. 11
80686 München
Telefon: +49 (89) 89047-0
Telefax: +49 (89) 89047-890
http://www.fast-lta.de

Ansprechpartner:
David Schimm
Veritas Public Relations
Telefon: +49 (8024) 467-3132
E-Mail: david.schimm@veritaspr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.