Die neue Teledock Serie ASSA ABLOY DL6120 schlägt eine Brücke zwischen Effizienz und Sicherheit

Die neue Teledock Serie ASSA ABLOY DL6120 schlägt eine Brücke zwischen Effizienz und Sicherheit

ASSA ABLOY Entrance System hat seine meistverkaufte hydraulische Überladebrücke mit Vorschub komplett überarbeitet, an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und sowohl die Sicherheit als auch die Effizienz und die Nutzerfreundlichkeit gesteigert. Erfahren Sie hier mehr über den Launch und profitieren auch Sie von diesen erstklassigen Neuerscheinungen.

Besonderheiten der neuen Generation ASSA ABLOY Teledock

Das Konzept der beliebten hydraulischen Überladebrücke mit Vorschub wurde selbstverständlich beibehalten, doch die neuen Teledocks sind nun noch robuster, zuverlässiger und sicherer. Die Funktionalität einer Überladebrücke ist ausschlaggebend für einen reibungslosen Verladeprozess. Aus diesem Grund sind die Komponenten der neuen Teledocks noch strapazierfähiger und halten auch starken Belastungen problemlos stand. Das Design der neuen hydraulischen Überladebrücken ist mit dem des bewährten Vorgängermodells zu vergleichen, verfügt aber über zahlreiche neue und innovative Funktionen für das noch komfortablere Be- und Entladen von Langstrecken-LKW mit Gabelstaplern. Zudem wurde der Schutz vor Schäden am Gebäude oder Fahrzeug verbessert und das Verletzungsrisiko nochmals verringert.


Mehr Sicherheit bei der Verladung mit einer Überladebrücke der Teledock Serie von ASSA ABLOY

Die neue Teledock Serie ASSA ABLOY DL6120 verfügt über eine größere Auflagefläche des Vorschubs. Die Verladung kann aus diesem Grund optimiert werden, indem die Überladebrücke exakter auf der Ladefläche platziert werden kann. Die größere Kontaktfläche erleichtert es außerdem Gabelstaplern sicher und schnell die Ware des LKWs zu verladen.

Effiziente Verladung ohne Unterbrechungen mit der neuen Teledock Serie ASSA ABLOY DL6120

Im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen nutzt ASSA ABLOY Entrance Systems bei diesen Modellen der hydraulischen Überladebrücke mit Vorschub besonders massive vordere Stützen. Auch die Hydraulikzylinder verfügen über eine verstärkte Aufnahme und die Vorschublippe punktet mit einer Gleitführung der Extraklasse. Dadurch ist das Steuern der Brücke reibungslos möglich und Unfälle werden vermieden. Trotz der hochwertigen Verarbeitung und komplexer Systeme ist es sinnvoll, in regelmäßigen Abständen eine Wartung durchzuführen, um die ununterbrochene Sicherheit an der hydraulischen Überladebrücke mit Vorschub garantieren zu können. ASSA ABLOY bietet hierzu mehrere Wartungspakete an.

Intuitive Bedienung der hydraulischen Überladebrücke mit Vorschub aus der Teledock Serie

Die einzigartige Überladebrücke punktet mit einem intuitiven Steuerungssystem, das sowohl die Überladebrücke und die Torabdichtung als auch das Verladetor steuert. Durch die vereinfachte Bedienung mit nur einem Gerät im Gebäude wird der Verladevorgang beschleunigt und sicherer, da es zu keinen Fehlkommunikationen und nicht abgestimmten Bedienungen kommen kann.

Über die ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH

ASSA ABLOY Entrance Systems GmbH – wir öffnen Ihrem Unternehmen Tür und Tor

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH
Automatiktüren | Industrietore | Verladesysteme | Schnelllauftore
30974 Wennigsen
Telefon: +49 (30) 2318-80
Telefax: +49 (180) 6223744
http://www.assaabloyentrance.de

Ansprechpartner:
ASSA ABLOY Entrance Systems
Telefon: +49 (30) 231880
E-Mail: marketing.de.aaes@assaabloy.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.