EcoIntense erzielt stärkstes Ergebnis in der Firmengeschichte

EcoIntense erzielt stärkstes Ergebnis in der Firmengeschichte

Die EcoIntense GmbH ist weiter auf Wachstumskurs. Der Softwarespezialist gewann im vergangenen Jahr mehr als 100 Neukunden, die auf EcoWebDesk als Online-Lösung für Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Nachhaltigkeit setzen. Dadurch konnte das Berliner Unternehmen seinen Umsatz innerhalb eines Jahres um 50 Prozent steigern und die internationale Expansion fortführen.

„Die Rekordnachfrage verdeutlicht, dass sich EcoWebDesk zu einem etablierten Standard für alle Aufgaben in den Bereichen Health, Safety & Environment (HSE) entwickelt hat“, so Markus Becker, Geschäftsführer der EcoIntense GmbH. Unternehmenseigene Strukturen lassen sich in der Software passgenau abbilden. Deshalb ist die Online-Lösung sowohl für Mittelständler als auch für Großkonzerne geeignet – und mittlerweile bei über 500 Unternehmen im Einsatz. Zu den in 2017 gewonnenen Neukunden gehören die Fluggesellschaft Luxair S.A., die Leipziger Stadtwerke, die Pelikan Vertriebsgesellschaft Gmbh & Co. KG sowie der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa AG.

Investoren und NordSafety-Akquisition schaffen Auftrieb


Das Wachstum des Softwareherstellers begleiten die neuen Gesellschafter One Peak Partners und Morgan Stanley Expansion Capital. Sie investierten im Mai 2017 22 Millionen Euro in das Unternehmen. „EcoIntense wird der führende europäische Anbieter sein, der HSE-Prozesse mit Anforderungen des Nachhaltigkeitsreportings in einer Software-Lösung optimiert und standardisiert“, sagt Markus Becker. Ein wichtiger Meilenstein hierfür war die Akquisition des finnischen Softwareanbieters NordSafety im November 2017. Mit der Übernahme konnte EcoIntense sein Produktportfolio um innovative App-Lösungen erweitern.

Auf dem Weg zum europäischen Marktführer

Auch personell hat sich der IT- und HSE-Spezialist vergrößert. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit über 120 Mitarbeiter – das sind 50 Prozent mehr als im Vorjahr. Sein Managementteam erweiterte EcoIntense durch zwei neu geschaffene Positionen: Seit November 2017 treiben Philipp E. Lederer als CFO und Mark Knill als CSO die Internationalisierung des Unternehmens mit voran. Um den Kurs auf die europäische Marktführerschaft zu beschleunigen, eröffnete der Softwareanbieter gerade ein weiteres Büro in Wien. In der Schweiz kooperiert EcoIntense seit einigen Monaten mit der geelhaarconsulting GmbH und der Neosys AG. Damit baut das Unternehmen sein Partnernetzwerk aus und ergänzt seine webbasierte Lösung weiterhin sinnvoll um die inhaltliche Beratung zu Fachthemen.

Über die Quentic GmbH

EcoWebDesk ist ein kombiniertes und flexibles Managementsystem für Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Nachhaltigkeit. Unternehmenseigene Daten und Ziele können mit betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten und Kenndaten, Aufgaben industriellen Umweltschutzes und gesetzlichen Vorgaben sowie Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gefahrenvermeidung abgeglichen werden. EcoWebDesk ist geeignet, Managementsysteme gemäß ISO 14001, ISO 50001 und OHSAS 18001 zu unterstützen, offiziell bestätigt von der DEKRA Assurance Services GmbH. Die EcoIntense GmbH ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001. Der Unternehmenssitz ist in Berlin. Weitere Niederlassungen und Partner befinden sich in Deutschland, Österreich, Finnland, der Schweiz sowie in den USA.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Quentic GmbH
Schreiberhauer Straße 30
10317 Berlin
Telefon: +49 (30) 9210000-0
Telefax: +49 (30) 9210000-99
http://www.quentic.de

Ansprechpartner:
Jennifer Riedasch
Marketing & PR
Telefon: +49 (30) 921 0000-443
Fax: +49 (30) 921 0000-99
E-Mail: presse@ecointense.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.