Amprion vertraut auf Praxiserfahrung bei der Umsetzung des Interimsmodells

Amprion vertraut auf Praxiserfahrung bei der Umsetzung des Interimsmodells

Die Entscheidungswelle der Ausschreibungen zur Umsetzung des Interimsmodells gemäß Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) rollt. Ein weiterer Meilenstein wird durch den Zuschlag der Amprion GmbH für die Softwarelösung aus Energiedatenmanagement- und Head-End-System der Robotron Datenbank-Software GmbH gesetzt, der im Energiemarkt richtungsweisenden Charakter trägt. Für das Key-Management kommen in diesem Fall Hardware-Security-Module von Rohde & Schwarz zum Einsatz. Robotron konnte sich in der Ausschreibung gegen namhafte Konkurrenten durchsetzen. Laut Andreas Liska, Projektleiter bei der Amprion für das EMT-System, lagen die Gründe für die Entscheidung u.a. im praktischen Know-how: „Uns haben neben der gebotenen Fachlichkeit auch die im kompletten Marktumfeld des Smart Metering bereits gesammelten Erfahrungen maßgeblich überzeugt. Dies verbunden mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis hat zur Vergabeentscheidung geführt. Wir freuen uns sehr, mit Robotron einen Partner gefunden zu haben, der uns bei der Umsetzung der Anforderungen des Interimsmodells begleiten wird.“ Amprion plant, ab 01.10.2017 empfangsbereit zu sein, um Messdaten aus Smart Meter Gateways in der Regelzone entgegen zu nehmen.

Auch auf Seite von Robotron sieht man den bevorstehenden Aufgaben positiv entgegen. „Wir freuen uns außerordentlich, dass die Amprion uns das Vertrauen für den Aufbau einer solch wichtigen Systeminfrastruktur geschenkt hat. Mit dem Inkrafttreten des MsbG werden viele Prozesse zu den Übertragungsnetzbetreibern verlagert und wir möchten die Amprion dabei aktiv unterstützen“, so Armin Auras, Leiter Gesamtvertrieb bei Robotron.

Über die Robotron Datenbank-Software GmbH

Robotron ist ein etabliertes und in Privatbesitz befindliches Software-Unternehmen, das datenbankgestützte Informationssysteme entwickelt. Das Unternehmen bietet Lösungen zur effizienten Handhabung großer Datensätze innerhalb der Energiebranche, der Industrie und der öffentlichen Verwaltung. Die Firmengeschichte der Robotron Datenbank-Software GmbH reicht über mehr als 26 erfolgreiche Jahre auf dem Markt zurück. Mit über 390 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz in Höhe von rd. 44 Mio. Euro.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Robotron Datenbank-Software GmbH
Stuttgarter Straße 29
01189 Dresden
Telefon: +49 (351) 258590
Telefax: +49 (351) 40216-99
http://www.robotron.de

Ansprechpartner:
Stefanie Grosse
Telefon: +49 (351) 25859-2444
E-Mail: stefanie.grosse@robotron.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.