Autor: Firma Traxpay

FactoringFORUM 2022: Das Jahres-Event der Factoring-Szene mit Traxpay! (Konferenz | Bonn)

FactoringFORUM 2022: Das Jahres-Event der Factoring-Szene mit Traxpay! (Konferenz | Bonn)

FactoringFORUM 2022: Das Jahres-Event der Factoring-Szene mit Traxpay!

Der Branchentreff der Factoring-Szene

Wieder einmal trifft sich die Crème de la Crème des Factoring im wunderschönen Bonn zum FactoringFORUM 2022. Auch dieses Mal erwarten uns interessante Panels, hochkarätige Keynotes und Netzwerken in entspannter Atmosphäre. Freuen Sie sich auf Top-Speaker, Top-Gäste und Top-Themen sowie eine ausgezeichnete Gelegenheit zum Networking.

Das FactoringFORUM ist zurück. Endlich! Auch dieses Mal kommen wieder die richtigen Themen auf das Tablett. Wir sprechen über die richtigen Zutaten für erfolgreiches Factoring, aktuelle Aufsichtsschwerpunkte, Herausforderungen und Ausblick auf 2023, das Thema Nachhaltigkeitsregulatorik und Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz und die Auswirkungen für Factoring-Anbieter. Aber auch der Kunde ist im Fokus: Die Teilnehmer diskutieren über aktuelle Brennpunkte im Vertrieb, Factoring, Cross-Selling und Risikomanagement sowie im Supply Chain Finance.

 

Die Speaker:

Wolfgang Reiser, Vorsitzender der Geschäftsführung, BNP Paribas Factor GmbH, Düsseldorf

Jürgen Büschelberger, Bundesbankdirektor, Regionalbereichsleiter Banken und Finanzaufsicht, Deutsche Bundesbank, München

Thorsten König, Geschäftsführender Gesellschafter, CBS Finance GmbH, Essen

Erno Marius Obogeanu-Hempel, Visionär, Vordenker, Digitalisierungs- und Transformations-Experte

Dennis Wallenda, Diplom-Wirtschaftsjurist, Geschäftsführer JITpay Financial GmbH und Co-Founder JITpay Financial GmbH, Braunschweig

Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt, DekaBank Deutsche Girozentrale, Frankfurt am Main

Markus Rupprecht, Gründer & CEO, Traxpay GmbH, Frankfurt am Main

Dr. André Zentsch, Executive Partner, MAYLAND AG, Düsseldorf

Frank Liebold, Country Direktor Deutschland, Atradius Kreditversicherung, Köln

Jens Hoter, Sprecher der Geschäftsführung/CEO, Eurofactor GmbH, Oberhaching

Ansgar Kugelstadt, Geschäftsführer und Head of Business Development, Coface Finanz GmbH

Bernd Renz, Leiter Vertrieb Factoring, TARGOBANK AG, Mainz

Dr. Ralf Lütz, Senior Advisor, Sustainable Advisory & Business, BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Frankfurt

Ulf Neumeier, Managing Director, ABN AMRO Asset Based Finance N.V., NL Deutschland

Stefan Vogel, Geschäftsführer der CFG Finance GmbH mit Verantwortung für den MidMarket Bereich der Ecclesia Credit

 

Das FactoringFORUM bietet spannende Beiträge, intensiven Austausch und endlich wieder die Möglichkeit, sich in angenehmer Atmosphäre miteinander zu vernetzen und auf den neuesten Stand zu bringen.

 

 

 

Wo:

Hilton Bonn
Berliner Freiheit 2

53111 Bonn

 

Wann:

Montag, 12.09.2022, 16:30 Uhr – Dienstag, 13.09.2022, 16:00 Uhr

 

Mehr Informationen:

https://www.forum-institut.de/seminar/22093061-factoringforum-2022#programm

 

Alle Informationen finden Sie hier:

https://www.traxpay.com/ueber-uns/news/factoringforum-2022-das-jahres-event-der-factoring-szene-mit-traxpay/

Eventdatum: 12.09.22 – 13.09.22

Eventort: Bonn

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
The Big Five & fünf Fragen an Kevin Piepke – International Customer Care & Activation

The Big Five & fünf Fragen an Kevin Piepke – International Customer Care & Activation

Arbeiten um Geld zu verdienen, war gestern. Heute lautet das Ziel: Arbeiten, um persönliche Erfüllung zu finden. Wie wäre es, wenn Sie jeden Tag mit Erfüllung arbeiten könnten? Wenn Sie Ihr Job voll und ganz erfüllt, ja, Sie richtig glücklich macht. Genau das passiert, wenn man seine persönlichen Lebensziele, die „Big five for life“, mit seiner Arbeit in Einklang bringt. So wie Kevin Piepke, International Customer Care & Activation, bei dem FinTech Traxpay.

Warum arbeitest Du bei Traxpay?

Ich arbeite bei Traxpay, weil CEO Markus Rupprecht Stammgast bei mir im Hotel (meinem vorherigen Arbeitgeber) war und mich damals angesprochen hat, dass ich gut in seine Unternehmenskultur passen würde. Gerne habe ich dann den Sprung ins kalte Wasser gewagt und bin zu Traxpay gewechselt. Nach einer steilen Lernkurve bin ich dann vollends bei Traxpay angekommen. Und heute kann ich sagen, dass Markus zu hundert Prozent Recht hatte. Ich passe sehr gut zu den Traxpayanern. Es macht mir einfach so viel Spaß und ich kann das Produkt mittlerweile auch sehr gut verkaufen. Das Team ist toll und ich fühle mich sehr wohl.

Macht Dich der Job richtig glücklich?

Mein Job macht mich richtig glücklich, weil es für mich beim Team anfängt. Das Traxpay Team im Allgemeinen ist klasse und das Onboarding-Team, zu dem ich im Speziellen gehöre, ist wunderbar. Wir sind alle verschiedene Charaktere und haben unterschiedliche Stärken. Trotzdem verstehen wir uns gut und sind als Team einfach immer mit Spaß bei der gemeinsamen Sache dabei. Das ist motiviertes Ziehen an einem Strang. Zudem kann ich meine gelernten Stärken aus der Hotellerie – Customer Service und Customer Activation – auch in meinem Job anwenden. In meiner Freizeit bin ich DJ – und bringe dadurch meine naturgegebenen persönlichen Stärken im Bereich Audio & Video und Kreativität sowie den richtigen Ton mit.

Wie wichtig ist Dir das Thema Kundenorientierung?

Das Thema Kundenorientierung ist für mich extrem wichtig. Kunden sind für mich immer der „König“.

Auch wenn ich es gut kann, bin ich nicht der krasse Verkaufstyp. Ich bin eher der Mensch, der sich gerne um die Kunden kümmert – ein „Caretaker“ eben. Dazugehört auch, daß ich mir auch gerne Kritik anhöre, versuche, diese anzunehmen und dem Kunden zu helfen. Ich mag die Kommunikation mit Menschen.

Was steht ganz oben auf Deiner Agenda?

Natürlich Taking Care! Die Extrameile bei unseren Suppliern gehen, Chancen erkennen und herausfinden, was die Supplier brauchen. Authentisch bleiben und „Ich“ bleiben. Ich bin mit meiner Mutter aufgewachsen und die hat mir dieses Care-Gen einfach vererbt.

Was würdest Du im Berufsleben heute anders machen?

Ich würde nichts anders machen. Ich bin der „Go-with-the-Flow“ Typ, der mich zu Traxpay getragen hat, wo ich extrem glücklich bin. Chancen muss man erkennen und ergreifen, wenn sie da sind!

Hier finden Sie den Beitrag:

https://www.traxpay.com/…

Hier können Sie den Podcast hören:

Amazon: https://music.amazon.de/podcasts/4774cbe4-bd2c-4d1b-9165-f3eb60076f14/traxpay-podcast

Anchor: https://anchor.fm/traxpay

Spotify: https://open.spotify.com/show/30ZkNWKqkYnfLNkZYyQRer

RadioPublic: https://radiopublic.com/traxpay-podcast-WYJlOO

Über Kevin Piepke:

Kevin Piepke kümmert sich bei Traxpay um die internationale Kundenbetreuung. Vor seiner Zeit im Supply Chain Financing arbeitete der gelernte Hotelkaufmann im The Westin Grand Frankfurt und im Steigenberger Frankfurter Hof als Concierge Les Clefs d´Or und Front Office Agent.

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die "Platform of Choice" für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, DZ Bank, Nord/LB, LBBW, Raiffeisen Bank International und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: +49 (69) 5977215-34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Digital Dump Podcast #40 with Oliver Sopp

Digital Dump Podcast #40 with Oliver Sopp

Diese Woche zu Gast im „Digital Dump“ Podcast ist Oliver Sopp. In der aktuellen Episode geht es um die Technologien von Morgen, Customer Experience und das Metaverse. Er spricht darüber, wie wichtig Mambu die Themen Flexibilität, Geschwindigkeit und Kompatibilität sind und wie er die Zukunft sieht. Oliver Sopp, Regional Sales Director, DACH von Mambu, im Gespräch mit Kate Pohl, Head of Banking & Corporate Sales bei Traxpay und Steven Batiste, CTO of TIS.

Steven Batiste von TIS (Treasury Intelligence Solutions) und Kate Pohl von Traxpay haben sich sehr gefreut, Oliver Sopp, Regional Sales Director, DACH von Mambu, in ihrem Podcast zu Gast zu haben!

Oliver sprach über Visionen und Ziele und betonte, dass echte #Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung das Erfolgsrezept des globalen Unternehmens Mambu ist. Auch das Thema Time-to-market gewinnt zunehmend an Bedeutung und die wichtigsten Zutaten, um dies zu erreichen, sind Flexibilität, Geschwindigkeit und Kompatibilität. Ein großartiges #Kundenerlebnis gepaart mit einem #Ökosystem aus #bestofbreed Produkten und Dienstleistungen ist das Sahnehäubchen für die Zukunft. Ist Mambu der richtige Partner für #Einzelhandelsunternehmen und #Neobanken? Welche #Technologien werden nach Olivers Meinung in Zukunft wichtig sein? Haben Banken eine Zukunft im #Metaverse?

Schalten Sie ein, um die Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr zu erfahren.

https://open.spotify.com/episode/6yPXwHcC2l9TUWX3uxnOh0?si=_rbM2KzHQpST-Nhqm_i84Q&utm_source=whatsapp&nd=1

Oder auf Google Podcasts, Amazon Music, Pocket Casts, Overcast, Breaker, Radio Public, Anchor FM and Reason FM.

Die Moderatoren:

  • Kate Pohl,Moderator Digital Dump, Head of Banking & Corporate Sales, Traxpay
  • Steven Batiste, Moderator Digital Dump, CTO, TIS

Der Interviewpartner:

  • Oliver Sopp, Regional Sales Director, DACH von Mambu

Mehr Informationen lesen Sie hier:
https://www.traxpay.com/ueber-uns/traxpaynews/

Über den Podcast Digital Dump 
Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort "TECH" entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann.

Über Oliver Sopp:

Erfahrener Banker, Fintech-Verfechter und Vertriebsleiter. Immer mit Leidenschaft bei der Arbeit, egal in welchem Bereich/welcher Rolle. Er bietet praktische, zielgerichtete Beratung, die zu Ergebnissen führt und moderne Bankerlebnisse ermöglicht. Er bringt jede Menge Erfahrung aus Unternehmen wie Dresdner Bank, Commerzbank, ANZ, Finastra, FIS mit und ist seit einem Jahr Regional Sales Director bei Mambu.

Über Kate Pohl:

Kate´s Herz schlägt für Transformation durch Digitalisierung und Innovation. Sie begann ihre Bankkarriere in New York bei der Bank of New York und wechselte später als Senior Credit Officer und Geschäftsleiterin nach Deutschland. Bei der Chase Bank AG/JPMC leitete sie den Bereich Treasury Services Sales und wechselte später zu ABN AMRO als Global Transactions Services Head für Deutschland. Vier Jahre später wechselte sie zu ABN Amro nach Amsterdam, wo sie das Global Implementation Management aufbaute und führte. Später wurde Sie Leiterin der Abteilung Global Compliance für GTS, IT und Operations. Im Jahr 2008 kehrte Kate nach Frankfurt zur Citigroup zurück und übernahm die Rolle der GTS-Leiterin für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mehr als fünf Jahre später wechselte sie zur ING Bank Deutschland, wo sie den Bereich Transaction Services übernahm und 2016 Head of Payments Innovation für Deutschland und Österreich wurde.  Im Juli 2018 verließ Kate die Bankenwelt, um als freiberufliche Beraterin für Fintechs, Banken und Unternehmen durchzustarten und diese in ihrem Bestreben zu unterstützen, ihre Finanzdienstleistungen effizienter und effektiver zu gestalten. Im Jahr 2021 trat Kate dem in Frankfurt ansässigen Fintech-Unternehmen Traxpay als Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei. Außerdem moderiert sie das Open Forum der Euro Banking Association und arbeitet mit dem Core Leadership Institute zusammen, um Fachleuten zu helfen, ihre Führungsaufgabe zu finden. Kate liebt Podcasts und interviewt zusammen mit Steven Batiste für Digital Dump wichtige Akteure im Technologiebereich. 

Über Steven Batiste:

Steven ist eine unternehmerisch denkende und praktisch veranlagte technische Führungspersönlichkeit, die sich als Architekt, Principal Engineer, CTO oder Manager bei diversen Firmen bewährt hat, um hochwertige Produkte und Plattformen in großem Umfang bereitzustellen. Tis, Ogetit, VokNo, Insurance Simplified, Eriscon, David Geffen School, JACE Holding, Magic Leap, GaolFin, Seed Studio, THQ, Naughty Dog, Genuine Games.

Über TIS:

TIS revolutioniert die Welt des Unternehmenszahlungsverkehrs durch eine Cloud-basierte Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, globale Organisationen bei der Optimierung von Auslandszahlungen zu unterstützen. Unternehmen, Banken und Lieferanten nutzen TIS, um die Art und Weise zu verändern, wie sie globale Konten verbinden, bei Zahlungsprozessen zusammenarbeiten, ausgehende Zahlungen ausführen, Cashflow- und Compliance-Daten analysieren und kritische Funktionen für ausgehende Zahlungen verbessern. Die TIS-Plattform für Unternehmenszahlungen hilft Unternehmen, die betriebliche Effizienz zu verbessern, Risiken zu senken, Liquidität zu verwalten, einen strategischen Vorteil zu erlangen und letztendlich den Zahlungsverkehr im Unternehmen zu optimieren.

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, DZ Bank, Nord/LB, LBBW, Raiffeisen Bank International und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: +49 (69) 5977215-34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Vom Lieferanten zum Käufer: Die Customer Journey auf einer Supply Chain Finance Plattform

Vom Lieferanten zum Käufer: Die Customer Journey auf einer Supply Chain Finance Plattform

Wie Landgard, die NORD/LB und Traxpay Warenkreditversicherungen neu definieren und Resilienz & Transparenz durch konsequente Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette fördern.

Die Erzeugergenossenschaft Landgard beliefert mit der eigenen Frischelogistik große Handelskunden – von der Baumarktkette bis hin zum Lebensmitteleinzelhandel. Dabei stellt die Genossenschaft zum einen die Absatzsicherheit für die Erzeuger sicher, zum anderen bildet Landgard ein zentrales Zugriffselement für hochqualitative Ware aus erster Hand. Im Frühjahr 2021 hat Landgard im Zuge der Ausweitung seiner Geschäftstätigkeit neue Vertriebs- und Beschaffungswege erschlossen. Doch die insbesondere in Krisenzeiten teilweise restriktivere  Geschäftspolitik von Kreditversicherern erschwerte die Zusammenarbeit mit neuen Partnern und veranlasste Landgard schließlich dazu, Alternativen zu suchen. Stellt Supply Chain Financing hier eine Lösungsalternative dar?

Dabei war die erste Erfahrung für Landgard mit Supply Chain Finance der Erhalt einer Einladung zu einem Lieferkettenfinanzierungsprogramm. Wie es dazu kam, dass das Unternehmen den eigenen Lieferanten nun selbst verschiedene SCF-Programme anbietet, diskutierten im Traxpay Workshop auf dem Finanzsymposium Michael Maas, Head of Finance and Accounting bei Landgard, Katharina Reineke, Project Manager Supply Chain Finance bei NORD/LB, Nils Albers Director Sales, NORD/LB Firmenkunden und Jan Osenegg Head of Finance & Treasury. Im Fokus des von Kate Pohl moderierten Panels standen Ziele und Umsetzung bei der gemeinsamen Entwicklung neuartiger SCF-Produkte sowie die Zusammenarbeit mit der gemeinsamen Partnerbank, der NORD/LB.

„Wir als NORD/LB verstehen uns als strategischer Partner unserer Kunden, der Produkte modernisiert und digitalisiert – dafür ist Traxpay der perfekte Partner und wir sind schon seit einigen Jahren zusammen erfolgreich: Wir halten unsere Kooperation auf Augenhöhe, stehen nicht in Konkurrenz am Markt, sondern bringen beide unsere Stärken mit, um Kunden den optimalen Mehrwert zu bieten“, erklärt Katharina Reineke die Gründe für die Kooperation der Geschäftsbank mit dem Frankfurter Fintech.

 „Wir sind als Lieferant auf der Plattform registriert und haben nach und nach die Vorteile und die Flexibilität schätzen gelernt. Als zu Beginn der Pandemie Lieferketten durch wegbrechende Warenkreditversicherungen-Limite und Warenknappheit gesichert werden mussten und wir gleichzeitig ein starkes Umsatzwachstum erwarteten, haben wir unseren Lieferanten das Frühzahlprogramm Dynamic Discounting angeboten. Dieses haben wir dann mit Digital Guarantees erweitert“, führt Michael Maas aus, als er erklärt, wie es zu der Zusammenarbeit mit Traxpay gekommen ist. „Typischerweise werden Kreditversicherungen vom Lieferanten für mindestens ein Jahr und für das gesamte Jahresumsatzvolumen abgeschlossen. Außerdem wird selten die Versicherungsleistung über 100% des ausgefallenen Forderungsbetrags geleistet. Der jeweilige Abnehmer hat dabei keinerlei Möglichkeit, aktiv Einfluss zu nehmen. Dagegen erfolgt die Beauftragung von Zahlungsgarantien durch uns. So erhalten wir die Möglichkeit, selbst die Initiative zu ergreifen und unseren Lieferanten eine Absicherung gegen Zahlungsrisiken zu von Landgard bestimmten attraktiven Konditionen anzubieten.“

Da bereits ein Großteil der Prozesse automatisiert und digitalisiert ist, war es das Ziel von Landgard und Traxpay, auch die Bereitstellung von Garantien zu automatisieren und zu digitalisieren. Um eine digitale Lösung zu finden, haben sie zusammen mit der NORD/LB eine bislang einmalige, innovative Lösung entwickelt: Ende 2021 startete Landgard mit Dynamic Discounting und schaffte mit der technischen Infrastruktur die Grundlage für die Bereitstellung der digitalen Garantien. Nur wenige Wochen nach dessen Start konnte Landgard im Q1 2022 bereits die digitalen Garantien ausrollen: „Das war eines der wenigen IT-Projekte, das sowohl im Budget als auch im Zeitplan lag“, ergänzt Maas.

Die NORD/LB stellt die Urkunde digital aus, diese wird dann über Traxpay dem Lieferanten zur Verfügung gestellt. Jan Osenegg erläutert: „Letztendlich haben wir das Rad nicht neu erfunden, sondern auf digitale Art und Weise neu interpretiert: Als Plattform stellt Traxpay die technischen Lösungen bereit und kombiniert innovative Produkte mit einer menschlichen Komponente, und so die SCF-Programme durch die persönliche Ansprache aller Lieferanten, bestenfalls in der Landessprache, skalieren kann. Das geschieht unabhängig vom Finanzierungspartner und ist flexibel einsetzbar.“

Nils Albers schildert das Projekt aus der Bankenperspektive: „Wir sind begeistert von Landgards Customer Journey, weil wir Landgard entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Seite stehen konnten, agile Technologien mit „Oldschool“-Produkten kombiniert haben. Das war extrem spannend und zielführend, weil die Kooperation von allen Parteien gelebt wurde. Wir freuen uns ganz besonders, weil wir unserem Kunden nicht nur mit dem Garantierahmen, sondern auch mit anderen Produkten unterstützen.“ Reineke ergänzt: „Der Wunsch nach Digitalisierung wird bei den Firmenkunden immer häufiger geäußert und dank Traxpay können wir die Bedürfnisse über einen Partner und eine Plattform abbilden. Plattformen sind zudem erweiterbar, das lässt sich in viele Richtungen weiterdenken, auch wenn wir vom Thema Nachhaltigkeit und der Integration von ESG-Ratings sprechen.“

Gerade die Prozesse im Zusammenhang mit der Erstellung von Garantien sind papierlastig und mit großem manuellen Verwaltungsaufwand verbunden. Dazu sind sie noch sehr fehleranfällig. Hier digitale Verbesserungen zu erzielen, war Teil der Motivation bei diesem Projekt. Die Lösung von Landgard, Traxpay und der NORD/LB funktioniert ohne Papier und den üblichen Postversand und ist nicht nur digital und günstig, sondern auch fair und flexibel – insgesamt ein wichtiger Beitrag zu stabilen und resilienten Lieferketten.

Klicken Sie hier, um das Video zu sehen, in dem die Vorteile der Plattform zu sehen sind: https://www.traxpay.com/insights/traxpaytv-digital-guarantees/

Mehr Informationen lesen Sie hier: https://www.traxpay.com/ueber-uns/news/vom-lieferanten-zum-supplier-die-customer-journey-von-landgard-2/

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, DZ Bank, Nord/LB, LBBW, Raiffeisen Bank International und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: +49 (69) 5977215-34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Siemens Healthineers holt den Digital Treasury Excellence Award auf dem 33. Finanzsymposium 2022

Siemens Healthineers holt den Digital Treasury Excellence Award auf dem 33. Finanzsymposium 2022

Traxpay präsentierte erstmalig die Verleihung des Digital Treasury Excellence Awards auf dem diesjährigen Finanzsymposium in Mannheim. Bei der Digitalisierung von Treasury-Prozessen überzeugten die Unternehmen Siemens, Autoneum Management, Landgard und Siemens Healthineers. Der erste Platz ging dieses Jahr an Siemens Healthineers.

Diese Finalisten waren dabei:

TFAI – Trade Finance Artificial Intelligence

Eingereicht von Siemens AG

Projektteam:

  • Alexander Brenner, Head of Global Coordination and Development CFF Trade Finance Advisory
  • Florian Leifeld, Head of Data Analytics CF F Operations

Challenge:

Ziel war es, ein KI-basiertes Analyse-Tool zur Identifikation und Mitigation von Risiken aus Garantietexten zu entwickeln und zu implementieren.

Auf Basis einer Sammlung wesentlicher Garantieklauseln von Experten wurde eine „Sample Base“ für ein Machine Learning-Tool entwickelt, das ca. 80% der Klauseln richtig erkennen konnte.

Th!nk-Digital

Eingereicht von Autoneum Management AG

Projektteam:

  • Janko Hahn, Head Treasury Operations

Challenge:

Ziel war es, durch Digitalisierung im Treasury Zusatznutzen zu schaffen und herauszufinden, ob durch Digitalisierungsansätze und „Real Time“-Lösungen Effizienz- und Sicherungssteigerungen erreicht werden können. Zusätzlich hatte das Projekt das Ziel herauszufinden, ob neue digitale Technologien (bspw. Blockchain) bei Finanzierungsthemen unterstützen bzw. den Instrumentenkatalog auf der Finanzierungsseite erweitern können.

„Von der Saat bis zur Ernte“: Neue Wege in der digitalen Liquiditätssicherung

Eingereicht von Landgard eG

Projektteam:

  • Michael Maas, Bereichsleiter Finanz- und Rechnungswesen
  • Patrizia Götz, Teamleiterin Kreditorenbuchhaltung

Challenge:

Ziel war es für das Unternehmen im Gartenbausektor, eine Alternative zur klassischen Warenkreditversicherung zu finden, um Transparenz und Resilienz der Lieferkette zu erhöhen.

Die Bereitstellung von Garantien aus Sicht des Unternehmens sollte automatisiert und digitalisiert werden.

Eine digitale Lösung wurde gemeinsam mit NORD/LB und Traxpay entwickelt und ermöglicht Lieferanten, sich individuell ihren Lieferzeitraum zu versichern und auch an einem Lieferantenfrühzahlungsprogramm (Dynamic Discounting) teilzunehmen.

And the winner is:

Siemens Healthineers – Die digitale Drehscheibe – eine zentrale, bankenunabhängige Trade Finance Plattform

Projektteam:

  • Sven Eckert, Head of Treasury IT
  • Lisa Koebrich, Project Lead Treasury IT
  • Milan Kaladjdzic, Head of Trade Finance / Sponsor
  • Tim Bachinger, Project Lead Trade Finance
  • Martin Jungbauer, Project Lead Trade Finance SWIFT for corporates

Challenge:

Aufgrund des Börsengangs des Unternehmens und dem Aufbau einer eigenständigen Treasury & Finance Organisation wurde beschlossen, eine neue, eigenständige Trade-Finance-Abwicklungsplattform zu entwickeln.

Ziel war es, eine zentral gesteuerte, globale, bankenunabhängige TF-Lösung zu entwickeln, welche die Produktivität durch Digitalisierung steigert, eine automatisierte Bankenkommunikation ermöglicht und angrenzende Bereiche optimiert.

Das Preisgeld in Höhe von 5.000 EUR ging damit an den Verein Siemens Caring Hand.

Wir danken allen Abstimmenden des Finanzsymposiums und der prominenten Jury, welche sich für die Vorauswahl der Nominierten verantwortlich zeichnete.

  • Benjamin Altmeyer, Director Treasury Process & Application Management, REWE Group
  • Lukas Leuprecht, Group Treasury – Corporate Finance, Hofer Financial Services
  • Camillo Pachmann, CEO MLreef GmbH
  • Andreas Sowa, Head of Treasury, McKesson Europe AG

Mehr Informationen finden Sie auf:

https://www.traxpay.com/…

Über das Finanzsymposium:

Seit mehr als 30 Jahren hat sich das Finanzsymposium zum wichtigsten Branchentreff für Treasurer und Finanzverantwortliche im deutschsprachigen Raum entwickelt. Jährlich treffen sich rund 2.100 Finanzexperten, um gemeinsam zu diskutieren, Kontakte zu knüpfen und neue Impulse zu erhalten. Das herausragende Kongressprogramm bietet den Besuchern in drei Tagen ein breites Spektrum an fachlich anspruchsvollen Themen aus dem Finanz- und Treasury-Management. In über 170 Foren, Workshops und Expertenrunden informieren sich die Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen aus dem Finanz- und Treasury-Bereich. Die Referenten sind hochrangige Finanz-Manager bedeutender Unternehmen und prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft. Auf 1.000 m2 Ausstellungsfläche präsentieren sich die wichtigsten Banken, Systemanbieter und Finanzdienstleister der Branche. 

Weitere Informationen und Tickets finden Sie auf: www.finanzsymposium.com

Über den DTE Award:

Bereits zum zweiten Mal würdigte das Finanzsymposium mit der „Digital Treasury Excellence“-Auszeichnung innovative Projekte der digitalen Transformation. Damit sollten Projekte im Bereich der digitalen Transformation hervorgehoben werden. Der Preis zeichnet Treasury-Abteilungen und -Teams aus, die bei der Digitalisierung von Treasury-Prozessen durch herausragende Leistungen glänzen. Der Wettbewerb richtet sich an alle Unternehmen (Nicht-Banken), die ihre Innovationskraft der Treasury-Community vorstellen möchten, um sich auszutauschen und zur Nachahmung zu animieren.

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, DZ Bank, Nord/LB, LBBW, Raiffeisen Bank International und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: +49 (69) 5977215-34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Finance Analyst (Vollzeit | Frankfurt am Main)

Finance Analyst (Vollzeit | Frankfurt am Main)

FINANCIAL ANALYST (W/M/D)

Traxpay ist ein dynamisches B2B-Fintech im wachsenden Supply Chain Finance Markt. Wir helfen Unternehmen mit einer einfach zu bedienenden Finanzierungsplattform, jederzeit ihre Liquidität zu steuern und zu optimieren.

Als Financial Analyst (w/m/d) – gerne auch Berufseinsteiger – arbeitest du in einem Team mit verschiedenen KollegInnen aus Vertrieb und Finanzen zusammen und bist AnsprechpartnerIn für jegliche datenrelevante Themen.

DEINE HAUPTVERANTWORTLICHKEITEN UND AUFGABEN:Intern:

  • Erstellung von Management-Reporting
  • Finanzplanung und Business Case Gestaltung für Investorenrunden
  • Kostencontrolling und Budgetierung
  • Automatisierung von internen Prozessen (Excel, VBA)
  • Analyse von Plattformdaten zur Effizienzsteigerung im Customer Support, Onboarding & in der Kundenakquise
  • Vorbereitung von Vorstands- und Aufsichtsratsmeetings
  • Vorbereitung der Datengrundlage für Marketing-Aktivitäten und Aktionen
  • Ad-hoc Unterstützung bei internen datenbezogenen Projekten
  • AnsprechpartnerIn für jegliche datenrelevante Themen

Extern:

  • Potenzialanalyse, Aufbereitung und Vorstellung der Spendfile während des Akquise-Prozesses (Excel, VBA, Power Point)
  • Unterstützung und regelmäßige aktive Teilnahme an Kunden-Pitches
  • Erstellung von plattformbezogenen wöchentlichen und monatlichen Kunden-Reportings
  • Vorbereitung und Vorstellung von quartärlichen / jährlichen Performance Reviews beim Kunden
  • Analyse von Plattformdaten zur Effizienzsteigerung im Customer Support und Onboarding für den Kunden

DEIN PROFIL:

  • Ausbildung zu FinanzwirtIn, BetriebswirtIn oder VerwaltungswirtIn mit einer Affinität zu Zahlen oder vergleichbares abgeschlossenes Studium
  • Begeisterung für und berufliche Erfahrung mit finanzwirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Praktische Erfahrung im Umgang mit Excel und anderen Tools
  • Offenheit gegenüber und Interesse an kontinuierlichem Lernen
  • Vertrautheit mit den üblichen MS Office Tools
  • Bonus: Erfahrung in einer konstruktiven Kundenansprache
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

WAS WIR BIETEN:

  • Werde Teil eines expandierenden B2B-Fintechs im wachsenden Supply Chain Finance Markt
  • Fachliche und persönliche Entwicklung in einem dynamischen und innovativen Unternehmen
  • Verschiedene Corporate Benefits
  • Durch ein Virtual Stock Options Programm partizipierst Du langfristig am Unternehmenserfolg einer schnell wachsenden Plattform mit einer soliden Gesellschafterstruktur.
  • Modernes Arbeitsumfeld: flache Hierarchien, Kollegen aus 12 verschiedenen Nationen, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, an vom Unternehmen gesponserten Teamveranstaltungen außerhalb der Arbeit teilzunehmen

Werde Teil unseres internationalen Teams  – wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Bedroht KI unsere Freiheit? – Diskussion im FINTICS Podcast

Bedroht KI unsere Freiheit? – Diskussion im FINTICS Podcast

Ist künstliche Intelligenz (KI) eine Bedrohung für unsere Freiheit und können Algorithmen bessere Entscheidungen treffen als Menschen? Die aktuelle Folge des FINTICS Podcasts – WHERE FINTECH MEETS POLITICS behandelt die gesellschaftlich höchst aktuelle Frage der Chancen und Risiken von KI. 

Die Gäste im FINTICS Podcast Daniela Kluckert, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Digitales und Verkehr, Kate Pohl, Head of Banking & Partner Strategy bei dem Frankfurter Fintech Traxpay, und Ulf Henning Jacobs, Geschäftsführer bei der Unternehmensberatung d-fine, waren sich in einem Punkt vollkommen einig: Die Frage ist nicht mehr, ob wir KI brauchen, sondern wie wir sie trainieren.

Die Skepsis vieler Menschen gegenüber KI ist allerdings groß. Sie sehen eine Bedrohung für die autonome Willensbildung und das Ende der freiheitlichen Gesellschaft. Staatssekretärin Daniela Kluckert beschäftigte sich schon als Mitglied der Enquete Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ des Deutschen Bundestages intensiv mit der Thematik. KI stellt für Sie keine Gefahr dar und ermöglicht ihrer Meinung nach mehr Freiheit, mehr Zeit und bessere Entscheidungen. Um potentiellen Risiken entgegenzuwirken, sieht sie es als wichtig an, dabei zu helfen, dass Instanzen und Regeln geschaffen werden, die den Menschen Vertrauen in KI geben.

Auch das Thema autonomes Fahren als Paradebeispiel für Risiken und Chancen der Technik beschäftigt die Podcast-Teilnehmer um den Host Constantin Fabricius. Auf die Frage, ob KI einfach als gut oder schlecht eingestuft werden könnte, stellt Ulf Jacobs von d-fine dar, dass er die Technik zunächst als neutral ansieht. Sollten wir also keine Angst vor der Technologie haben und uns einfach über ihren Nutzen freuen? Zentral sei es, so Jacobs, was man mit den Erkenntnissen der Technik anfange, und welche Vorteile die Gesellschaft daraus ziehen könne. Aus seiner Sicht als Unternehmensberater ist das Fehlen einer Regulierung von KI das größte Problem. Er stellt fest, für den Einsatz bräuchten Firmen, auch im eigenen Interesse, Rechtssicherheit und kluge Regularien.

Die Frage ist also, was Unternehmen oder Regierungen mit KI machen? Auch für Kate Pohl von Traxpay ist unumstritten, dass KI hilft, das Leben besser und leichter zu machen. KI ist für sie der Assistent auf der Schulter, der bereichert. Sie erläutert, Fintechs könnten mit Hilfe von KI eine bessere Risikoanalyse durchführen, Prognosen bei der Kreditvergabe stellen und Wirtschaftskriminalität besser verhindern oder aufdecken. Entscheidend dabei ist für Kate Pohl, dass der Mensch festlegt, worauf der Algorithmus hinarbeiten soll und dass KI immer weiter trainiert werden muss, damit Fehler in der Technik verhindert werden. So zeigte sich in der Diskussion, dass intelligente Technologien gerade aus der FIntech-Branche nicht mehr wegzudenken sind.

Der Austausch zwischen Politik und Fintechs findet regelmäßig im Podcast FINTICS des Verbandes deutscher Kreditplattformen statt. Moderiert vom Geschäftsführer des Verbandes, Constantin Fabricius, wurde die aktuelle Folge passend zum Thema im Bundesministerium für Digitales und Verkehr aufgenommen.

Klicken Sie rein und hören Sie selbst:

Amazon Music:
https://music.amazon.com/podcasts/79bd1121-28d6-490c-8a6b-c918243bb05c/episodes/407a2d4c-4fc9-4912-99e0-0720af99dad7/fintics—where-fintech-meets-politics-004—staatssekret%C3%A4rin-daniela-kluckert-mit-kate-pohl-traxpay-und-ulf-henning-jacobs-d-fine

Apple:
https://podcasts.apple.com/de/podcast/004-staatssekret%C3%A4rin-daniela-kluckert-mit-kate-pohl/id1599154361?i=1000556481260

Google:
https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM6Ly9maW50aWNzLnBvZGlnZWUuaW8vZmVlZC9tcDM/episode/YWI2ODJhZTIwZTU2YTg1YjZmZmE5NWYwYWFiNDkzYzE?sa=X&ved=0CAUQkfYCahcKEwiw_ZWx84D3AhUAAAAAHQAAAAAQAQ

Podigee:
https://fintics.podigee.io/4-004-staatssekretarin-daniela-kluckert-mit-kate-pohl-traxpay-und-ulf-henning-jacobs-d-fine

Spotify:
https://open.spotify.com/episode/59YzQjLKIlwwH0JL3xiqOI

Über den Verband deutscher Kreditplattformen 

Der Verband deutscher Kreditplattformen setzt sich für die professionelle, integre und transparente Gestaltung des digitalen Finanzierens und Investierens sowie für die Einhaltung höchster Qualitätsstandards durch alle Marktteilnehmer ein. Zu seinen 23 Mitgliedern zählen Unternehmen aus allen Teilen des Ökosystems. Der Verband wurde am 4. Juni 2019 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. 

Mehr Informationen zum Verband deutscher Kreditplattformen stehen unter www.kreditplattformen.de zur Verfügung.

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, DZ Bank, Nord/LB, LBBW, Raiffeisen Bank International und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: +49 (69) 5977215-34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Manager für Produkte & Innovation (Vollzeit | Frankfurt am Main / Telearbeit)

Manager für Produkte & Innovation (Vollzeit | Frankfurt am Main / Telearbeit)

DEINE HAUPTVERANTWORTLICHKEITEN UND AUFGABEN:

  • Du agierst als Schnittstelle zwischen Business und Delivery, um die Bedürfnisse von Firmenkunden und Finanzpartnern zu identifizieren und zu modellieren, um neue skalierbare Produkte und Funktionalitäten zu entwickeln
  • Du analysierst, dokumentierst und optimierst die auf unserer Plattform angebotenen Prozesse und Funktionalitäten auf der Grundlage der Anforderungen interner und externer Stakeholder
  • Du prüfst die Machbarkeit neuer Ideen im Hinblick auf die Marktpraxis sowie dem Angebot potenzieller Konkurrenten und erstellst einen nachhaltigen Business Plan/Use Case inkl. Kriterien für das Erfolgs-Monitoring
  • Du definierst in Zusammenarbeit mit unserem Marketingteam die Marketingstrategie für neue Produkte und Funktionalitäten
  • Du schulst sowohl interne als auch externe Stakeholder zu unserem Produktangebot
  • Du implementierst und überwachst gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern die Vertriebsstrategie und ihre Umsetzung für unsere Produkte und Dienstleistungen

DEIN PROFIL:

  • Hochschulabschluss in Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft oder Bankwesen (Banklehre)
  • Mindestens fünf Jahre Berufserfahrung als Produkt- und/oder Kundenbetreuer in der Finanzbranche mit Schwerpunkt auf Handels- und Lieferkettenfinanzierung und/oder Factoring
  • Nachgewiesene Fähigkeit, Kundenbedürfnisse zu analysieren und zu erfüllen
  • Bereitschaft zu selbstständigem Handeln im Team
  • „Can-do“- und nicht „Darf ich“-Mentalität
  • Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen (ERP-Systeme) sind von Vorteil
  • Fließend in Englisch und Deutsch (nicht zwingend Muttersprache)

WAS WIR BIETEN:

  • Werde Teil eines expandierenden B2B-Fintechs im wachsenden Supply Chain Finance Markt
  • Fachliche und persönliche Entwicklung in einem dynamischen und innovativen Unternehmen
  • Verschiedene Corporate Benefits
  • Durch ein Virtual Stock Options Programm partizipierst Du langfristig am Unternehmenserfolg einer schnell wachsenden Plattform mit einer soliden Gesellschafterstruktur.
  • Modernes Arbeitsumfeld: flache Hierarchien, Kollegen aus 12 verschiedenen Nationen, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, an vom Unternehmen gesponserten Teamveranstaltungen außerhalb der Arbeit teilzunehmen

Werde Teil unseres internationalen Teams  – wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
https://www.traxpay.com/ueber-uns/karriere/business-analyst-w-m-d/ (Vollzeit | Frankfurt am Main / Telearbeit)

https://www.traxpay.com/ueber-uns/karriere/business-analyst-w-m-d/ (Vollzeit | Frankfurt am Main / Telearbeit)

DEINE HAUPTVERANTWORTLICHKEITEN UND AUFGABEN:

  • Du analysierst, dokumentierst und optimierst als Schnittstelle zwischen Business und IT die Prozesse und Funktionalitäten der Plattform auf Basis des Inputs von internen und externen Stakeholdern
  • Du prüfst die Durchsetzbarkeit der Anforderungen und erstellst die fachlichen und technischen Spezifikationen
  • Du erstellst User-Stories (Epics, Features) für neue Produkte oder Produkt­modifikationen und stimmst diese mit dem Ent­wicklungs­bereich auf Basis der Scrum-Methodik ab
  • Du erstellst und aktualisierst die User Manuals unserer Plattform
  • Du unterstützt bei der Integration neuer Kunden auf der Plattform
  • Du unterstützt bei der Release-Planung, Risikobewertung und Ressourcenplanung für die Einführung neuer Funktionen und überwachst die Umsetzung und Integration der Anforderungen
  • Du arbeitest eng mit dem Development Team zusammen, um zu koordinieren.
  • Du trägst dazu bei, eine umfassende 360°-Strategie für neue Produkte/Funktionalitäten zu definieren
  • Du coachst sowohl interne als auch externe Stakeholder zu unserem Produktangebot

DEIN PROFIL:

  • Hochschulabschluss in Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft oder (Wirtschafts-)Informatik
  • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit
  • Praktische Erfahrung in komplexen Software-Entwicklungsprojekten
  • Grundkenntnisse als Business-Analyst in agilen Entwicklungsmethoden (Scrum, Kanban)
  • Produktmanagement-Zertifikat (Scrum-Master, Product Owner) ist von Vorteil
  • Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen (ERP-Systeme) sind von Vorteil
  • Kenntnisse in der Prozessmodellierung (z.B. BPMN) sind von Vorteil
  • Fließende Englischkenntnisse, idealerweise Deutschkenntnisse

WAS WIR BIETEN:

  • Werde Teil eines expandierenden B2B-Fintechs im wachsenden Supply Chain Finance Markt
  • Fachliche und persönliche Entwicklung in einem dynamischen und innovativen Unternehmen
  • Verschiedene Corporate Benefits
  • Durch ein Virtual Stock Options Programm partizipierst Du langfristig am Unternehmenserfolg einer schnell wachsenden Plattform mit einer soliden Gesellschafterstruktur.
  • Modernes Arbeitsumfeld: flache Hierarchien, Kollegen aus 12 verschiedenen Nationen, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, an vom Unternehmen gesponserten Teamveranstaltungen außerhalb der Arbeit teilzunehmen

Werde Teil unseres internationalen Teams  – wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Digital Dump Podcast #36 mit Dr. Sebastian Schäfer

Digital Dump Podcast #36 mit Dr. Sebastian Schäfer

Dr. Sebastian Schäfer ist zu Gast im Podcast „Digital Dump“. In der aktuellen Folge geht es um Dr. Sebastian Schaefer, MD und Co-Founder TechQuartier und die Technologien der Zukunft. Er steht Kate Pohl, Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei Traxpay GmbH sowie Steven Batiste, CTO von TIS, vom Digital Dump Podcast Rede und Antwort.

Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort "TECH" entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann.

Steven Batiste und Kate Pohl hatten ein interessantes und lebhaftes Gespräch mit Sebastian Schaefer! Auf die Frage, warum das TechQuartier in Frankfurt eröffnet wurde, erklärte Sebastian, dass die Stadt so viel zu bieten hat; sie ist eine lebendige und internationale Stadt! Die Pandemie war ein Wendepunkt für das TQ, da sie gezwungen waren, neue Aktivitäten zu entwickeln und gleichzeitig physische Programme in digitale Angebote umzuwandeln. Das TQ war jedoch in den letzten zwei Jahren immer geöffnet und bot seinen Mitgliedern einen verlässlichen Anlaufspunkt. Sebastian ist der festen Überzeugung, dass die Technik der Gesellschaft dienen sollte und nicht andersherum.

Welche Technologien werden seiner Meinung nach in den nächsten 3 Jahren an Bedeutung gewinnen? Sind Daten wirklich der Schlüssel? Sind Sebastian und seine Kollegen mit den Ergebnissen der letzten Jahre zufrieden? Schalten Sie ein und finden Sie es heraus! #tech #künstlicheintelligenz #blockchain

Reinhören lohnt sich.

https://podcasts.apple.com/us/podcast/episode-036-a-discussion-with-dr-sebastian-schaefer/id1568851806?i=1000553028784

oder bei Spotify, Google Podcasts, Amazon Music, Pocket Casts, Overcast, Breaker, Radio Public, Anchor FM und Reason FM.

Die Moderatoren:

  • Kate Pohl,Moderatorin Digital Dump, Head of Banking & Partner Strategy and Excecution, Traxpay GmbH
  • Steven Batiste, Moderator Digital Dump, CTO, TIS

Der Interviewpartner:

  • Sebastian Schäfer, MD und Co-Founder TechQuartier

Hier lesen Sie mehr:

https://www.traxpay.com/…

Über den Podcast Digital Dump 
Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort "TECH" entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann.

Über Dr. Sebastian Schäfer:

Sebastian Schäfer ist Verhaltensökonom, Unternehmer, Business Angel und Dozent. Als Geschäftsführer und Mitgründer des Frankfurter TechQuartiers treibt er seit 2016 die Entwicklung eines globalen Innovationsmaklers für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit mittlerweile über 450 Startup-Mitgliedern voran. Zuvor war er Leiter des Startup-Inkubators an der Goethe-Universität. Er ist assoziiert mit dem Center for Leadership and Behavior in Organizations und dem Frankfurter Labor für experimentelle Ökonomie an der Goethe-Universität, engagiert sich als Mentor und Juror und spricht auf Startup-Event-Bühnen rund um den Globus.

Über Kate Pohl:

Kate´s Herz schlägt für Transformation durch Digitalisierung und Innovation. Sie begann ihre Bankkarriere in New York bei der Bank of New York und wechselte später als Senior Credit Officer und Geschäftsleiterin nach Deutschland. Bei der Chase Bank AG/JPMC leitete sie den Bereich Treasury Services Sales und wechselte später zu ABN AMRO als Global Transactions Services Head für Deutschland. Vier Jahre später wechselte sie zu ABN Amro nach Amsterdam, wo sie das Global Implementation Management aufbaute und führte. Später wurde Sie Leiterin der Abteilung Global Compliance für GTS, IT und Operations. Im Jahr 2008 kehrte Kate nach Frankfurt zur Citigroup zurück und übernahm die Rolle der GTS-Leiterin für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mehr als fünf Jahre später wechselte sie zur ING Bank Deutschland, wo sie den Bereich Transaction Services übernahm und 2016 Head of Payments Innovation für Deutschland und Österreich wurde.  Im Juli 2018 verließ Kate die Bankenwelt, um als freiberufliche Beraterin für Fintechs, Banken und Unternehmen durchzustarten und diese in ihrem Bestreben zu unterstützen, ihre Finanzdienstleistungen effizienter und effektiver zu gestalten. Im Jahr 2021 trat Kate dem in Frankfurt ansässigen Fintech-Unternehmen Traxpay als Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei. Außerdem moderiert sie das Open Forum der Euro Banking Association und arbeitet mit dem Core Leadership Institute zusammen, um Fachleuten zu helfen, ihre Führungsaufgabe zu finden. Kate liebt Podcasts und interviewt zusammen mit Steven Batiste für Digital Dump wichtige Akteure im Technologiebereich. 

Über Steven Batiste:

Steven ist eine unternehmerisch denkende und praktisch veranlagte technische Führungspersönlichkeit, die sich als Architekt, Principal Engineer, CTO oder Manager bei diversen Firmen bewährt hat, um hochwertige Produkte und Plattformen in großem Umfang bereitzustellen. Tis, Ogetit, VokNo, Insurance Simplified, Eriscon, David Geffen School, JACE Holding, Magic Leap, GaolFin, Seed Studio, THQ, Naughty Dog, Genuine Games.

Über TIS:

TIS revolutioniert die Welt des Unternehmenszahlungsverkehrs durch eine Cloud-basierte Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, globale Organisationen bei der Optimierung von Auslandszahlungen zu unterstützen. Unternehmen, Banken und Lieferanten nutzen TIS, um die Art und Weise zu verändern, wie sie globale Konten verbinden, bei Zahlungsprozessen zusammenarbeiten, ausgehende Zahlungen ausführen, Cashflow- und Compliance-Daten analysieren und kritische Funktionen für ausgehende Zahlungen verbessern. Die TIS-Plattform für Unternehmenszahlungen hilft Unternehmen, die betriebliche Effizienz zu verbessern, Risiken zu senken, Liquidität zu verwalten, einen strategischen Vorteil zu erlangen und letztendlich den Zahlungsverkehr im Unternehmen zu optimieren.

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert, aber schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW, Raiffeisen Bank International und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: +49 (69) 5977215-34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel