Autor: Firma Traxpay

Traxpay Head of Finance Jan Osenegg zum Thema “Neues aus der Finanzwelt: Digitalisierung – Skonto 2. (Konferenz | Online)

Traxpay Head of Finance Jan Osenegg zum Thema “Neues aus der Finanzwelt: Digitalisierung – Skonto 2. (Konferenz | Online)

Virtueller Kaffee-Kongress 2022: Wohin entwickeln sich die Märkte?

Wie sich der Kaffeemarkt online entwickelt, wohin der Kaffeemarkt in der Zukunft gehen wird und wie man Skonto 2.0 über digitale Finanzierungsplattformen lösen kann, erfährt man im virtuellen Kaffeekongress des Deutschen Kaffeeverbandes. Traxpay Head of Finance Jan Osenegg spricht zum Thema “Neues aus der Finanzwelt: Digitalisierung – Skonto 2.0”.

Die Kaffeewelt ist im Wandel. Die Corona-Pandemie beeinflusst den weltweiten Handel, den Rohkaffeemarkt und die Finanzierung von Kaffeegeschäften. Wie zukunftstauglich der Kaffeeanbau in Zeiten von Klimawandel und sinkenden Rohkaffeepreisen ist, wie man Kaffee in Zeiten der Digitalisierung finanziert und welche Coffee-Trends auf uns warten, erfahren Sie auf dem virtuellen Kaffeekongress.

Wo:

Digital, exklusiv für Mitarbeiter*innen von Mitgliedsunternehmen des Deutschen Kaffeeverbandes.

 

Wann:

  1. Januar 2022

Ab 9.30-16.00 Uhr

 

Kongreßprogramm:

https://www.kaffeeverband.de/media/events/Kaffee-Kongress_2022_Tagungsprogramm.pdf

 

Agenda:

Carbon, climate & coffee: from focused actions to a sector transformation (Jeremy Dufour, ofi / Florian Schmidt, ofi)

Ausblick Kaffeemarkt (Carsten Fritsch, Commerzbank)

Wie hat sich der Kaffeemarkt im Onlinebereich 2021 entwickelt? (Tim König, Google)

Der Kaffeemarkt im Wandel (Barbara Kopske, NielsenIQ)

Ausblick 2022: Corona, Engpässe, Inflation – Risiken für den globalen Aufschwung (Christian Lips, NORD/LB)

Brazilian Coffees & Specialty Coffees – Trends for 2022 (Vanusia Nogueira, BSCA Brazilian Specialty Coffee)

Wie zukunftstauglich ist der Kaffeeanbau? (Dieter Overath, Fairtrade)

Neues aus der Finanzwelt: Digitalisierung – Skonto 2.0 (Jan Torsten Osenegg, Traxpay)

Entwicklungen im deutschen Kaffeemarkt 2021 (Holger Preibisch, Deutscher Kaffeeverband)

Transparenz durch wahre Preise am Beispiel von TRUESDAY Specialty Coffee (Henning Reiche, TRUESDAY)

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Anmeldung:

Exklusiv für Mitarbeiter*innen von Mitgliedsunternehmen des Deutschen Kaffeeverbandes.

https://www.kaffeeverband.de/de/veranstaltungen/kaffee-kongress-2022

 

Mehr Infos auch auf:

https://www.traxpay.com/ueber-uns/news-events/virtueller-kaffee-kongress-2/

 

Über den deutschen Kaffeeverband

Der Deutsche Kaffeeverband ist mit seinen mehr als 330 Mitgliedern einer der mittelgroßen Verbände, dafür aber mit umso mehr Gewicht. Schließlich ist Kaffee eines der wichtigsten Handelsgüter überhaupt und Deutschland der drittgrößte Kaffeemarkt der Welt. Unter den Mitgliedern sind fast alle vertreten, die in der jeweiligen Branche Rang und Namen haben. Doch der Verband ist keineswegs nur die Interessenvertretung der Großen, sondern steht für kleine und große Mitglieder gleichsam ein. Schließlich können nur alle zusammen in einem Verband stark sein.

 

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

 

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Eventdatum: 20.01.22 – 21.01.22

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Digital Dump Podcast #32 mit Carsten Brzeski

Digital Dump Podcast #32 mit Carsten Brzeski

Carsten Brzeski ist zu Gast im Podcast „Digital Dump“. In der aktuellen Folge vom 14.01.22 geht es um Carsten Brzeski und seinen Blick auf 2022. Der Global Head of Macro Research und Chief Economist Eurozone at ING steht Kate Pohl, Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei Traxpay GmbH sowie Steven Batiste, CTO von TIS, vom Digital Dump Podcast Rede und Antwort.

Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort "TECH" entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann.

In der aktuellen Podcastfolge steht die Person Carsten Brzeski und seinen Blick in auf Omikron, die Wirtschaft, Lieferkettenprobleme und Green Finance im Vordergrund.

Omikron wird unsere Welt nicht verändern und auch wenn die Pandemie viele Veränderungen angestoßen hat und diverse Auswirkungen mit sich bringt, so werden wir durch diese hindurchkommen. Asien stellt jedoch ein Risiko für die Wirtschaft dar, da die globale Lieferkette durch die Null-Covid-Strategie beeinträchtigt wird. Jedoch sind die Auftragsbücher z.B. in Europa prall gefüllt, so dass wir im Laufe des Jahres, wenn die Lieferkettenprobleme weniger kritisch werden, einen echten Aufschwung erleben dürften. Die Staatsausgaben werden steigen, auch um den grünen Wandel zu unterstützen. Dies wird erhebliche Investitionen erfordern.

Sollten wir durch die kommende Inflation bedroht fühlen? Was sind die 3 D´s? Ist künstliche Intelligenz die Schlüsseltechnologie von heute? Wie arbeiten wir in der Zukunft? Werden Roboter in Zukunft meinen Job definieren?

Wie es in der Zukunft mit uns weitergehen wird, erfahren Sie bei Digital Dump. Reinhören lohnt sich.

https://open.spotify.com/episode/1UFAAZ6Rn6e9Tcabjn92sp

Oder auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Amazon Music, Pocket Casts, Overcast, Breaker, Radio Public, Anchor FM und Reason FM.

Die Moderatorin:

  • Kate Pohl,Moderatorin Digital Dump, Head of Banking & Partner Strategy and Excecution, Traxpay GmbH
  • Steven Batiste, Moderator Digital Dump, CTO, TIS

Der Interviewpartner:

  • Carsten Brzeski, Global Head of Macro Research und Chief Economist Eurozone, ING

Hier lesen Sie mehr:

https://www.traxpay.com/ueber-uns/news/digital-dump-podcast-32-mit-carsten-brezski/

Über den Podcast Digital Dump 
Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort "TECH" entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann.

Über Carsten Brzeksi:

Carsten Brzeski bringt einen breiten internationalen Hintergrund in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen mit. Er kombiniert seine Erfahrungen im öffentlichen und privaten Sektor in der Wirtschaftsanalyse und Politikgestaltung. Seine Hauptschwerpunkte liegen in Europa, Eurozone, Deutschland und EZB.

Seine Karriere begann im öffentlichen Sektor im niederländischen Finanzministerium und bei der Europäischen Kommission. Im Jahr 2008 kam er zur ING und musste seine Erfahrungen mit Europa, dem Euro und der Politikgestaltung sofort in die Praxis umsetzen. Mittlerweile verfügt er über ausgezeichnete Fähigkeiten und Erfahrungen in der Analyse makroökonomischer und politischer Entwicklungen in Europa, der Eurozone und Deutschland, einschließlich der Beobachtung der EZB. Da Europa das Hauptthema in seinem Berufsleben ist, hat er natürlich auch etwas zur Eurokrise zu sagen. Er wird häufig in internationalen Medien zitiert.

Über Kate Pohl:

Kate´s Herz schlägt für Transformation durch Digitalisierung und Innovation. Sie begann ihre Bankkarriere in New York bei der Bank of New York und wechselte später als Senior Credit Officer und Geschäftsleiterin nach Deutschland. Bei der Chase Bank AG/JPMC leitete sie den Bereich Treasury Services Sales und wechselte später zu ABN AMRO als Global Transactions Services Head für Deutschland. Vier Jahre später wechselte sie zu ABN Amro nach Amsterdam, wo sie das Global Implementation Management aufbaute und führte. Später wurde Sie Leiterin der Abteilung Global Compliance für GTS, IT und Operations. Im Jahr 2008 kehrte Kate nach Frankfurt zur Citigroup zurück und übernahm die Rolle der GTS-Leiterin für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mehr als fünf Jahre später wechselte sie zur ING Bank Deutschland, wo sie den Bereich Transaction Services übernahm und 2016 Head of Payments Innovation für Deutschland und Österreich wurde.  Im Juli 2018 verließ Kate die Bankenwelt, um als frei berufliche Beraterin für Fintechs, Banken und Unternehmen durchzustarten und diese in ihrem Bestreben zu unterstützen, ihre Finanzdienstleistungen effizienter und effektiver zu gestalten. Im Jahr 2021 trat Kate dem in Frankfurt ansässigen Fintech-Unternehmen Traxpay als Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei. Außerdem moderiert sie das Open Forum der Euro Banking Association und arbeitet mit dem Core Leadership Institute zusammen, um Fachleuten zu helfen, ihre Führungsaufgabe zu finden. Kate liebt Podcasts und interviewt zusammen mit Steven Batiste für Digital Dump wichtige Akteure im Technologiebereich. 

Über Steven Batiste:

Steven ist eine unternehmerisch denkende und praktisch veranlagte technische Führungspersönlichkeit, die sich als Architekt, Principal Engineer, CTO oder Manager bei diversen Firmen bewährt hat, um hochwertige Produkte und Plattformen in großem Umfang bereitzustellen. Tis, Ogetit, VokNo, Insurance Simplified, Eriscon, David Geffen School, JACE Holding, Magic Leap, GaolFin, Seed Studio, THQ, Naughty Dog, Genuine Games.

Über TIS:

TIS revolutioniert die Welt des Unternehmenszahlungsverkehrs durch eine Cloud-basierte Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, globale Organisationen bei der Optimierung von Auslandszahlungen zu unterstützen. Unternehmen, Banken und Lieferanten nutzen TIS, um die Art und Weise zu verändern, wie sie globale Konten verbinden, bei Zahlungsprozessen zusammenarbeiten, ausgehende Zahlungen ausführen, Cashflow- und Compliance-Daten analysieren und kritische Funktionen für ausgehende Zahlungen verbessern. Die TIS-Plattform für Unternehmenszahlungen hilft Unternehmen, die betriebliche Effizienz zu verbessern, Risiken zu senken, Liquidität zu verwalten, einen strategischen Vorteil zu erlangen und letztendlich den Zahlungsverkehr im Unternehmen zu optimieren. 

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert, aber schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: 069 597 72 15 34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Traxpay lädt zum Roundtable Sustainable Supply Chain Finance auf der Green FINANCE (Kongress | Online)

Traxpay lädt zum Roundtable Sustainable Supply Chain Finance auf der Green FINANCE (Kongress | Online)

Traxpay lädt zum Roundtable Sustainable Supply Chain Finance auf der Green FINANCE

SUPPLY CHAIN FINANCE GOES GREEN!

Grüne Finanzierungen liegen weiterhin im Trend, und auch Unternehmen, die an diesem Markt (noch) nicht aktiv sind, kommen am Thema ESG längst nicht mehr vorbei. Dafür sorgen Regulatorik, Banken, Investoren sowie die eigenen Mitarbeiter. Der Informationsbedarf ist deshalb immens. Am größten ist der Impact in der Lieferkette. Freuen Sie sich auf den 22. März, um mit uns auf der Green FINANCE über das Thema „Supply Chain Finance goes Green!“ zu reden. 

Nachhaltigkeit zieht auch in die Lieferketten ein. Unternehmen, die auf nachhaltige Supply Chain Finance setzen, winken stabilere Lieferketten und sogar Kosteneinsparungen, den Lieferanten bessere Finanzierungsbedingungen – theoretisch. Doch noch gibt es nur ganz wenige Good-Practice-Beispiele. In diesem Workshop wird die Umsetzung auf einer Plattform mit ersten Eindrücken aus der Praxis beurteilt – aus den Perspektiven der Nachhaltigkeit, des Treasurys und unseres Kooperationspartners, der NORD/LB.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Wo:

Digital auf der Eventplattform „onair“

 

Wann:

  1. März 2022

 

Host:

Kate Pohl, Head of Banking and Partner Strategy and Execution, Traxpay

 

Im Gespräch:

Tanja Reilly, Business Development Manager DACH, EcoVadis

Steven Williams, Director Treasury & Investor Relations, ADVA Optical Networking

Jens Döring, Spezialist Working Capital Finanzierung, NORD/LB

 

Anmeldung:

https://fazbm.eventsair.com/green-finance2022/anmeldung-greenfin2022/Site/Register

 

Mehr Infos auch auf:

https://www.traxpay.com/ueber-uns/news-events/green-finance/

 

Über NORD/LB

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank gehört zu den führenden deutschen Geschäftsbanken. Als öffentlich-rechtliches Institut ist sie Teil der S-Finanz­gruppe. Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen Firmenkunden, Spezialfinanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor sowie für Flugzeuge, die Finanzierung von Gewerbeimmobilien über die Deutsche Hypo, das Kapitalmarktgeschäft, das Verbundgeschäft mit den Sparkassen sowie Privat- und Geschäftskunden einschließlich Private Banking. Die Bank hat ihren Sitz in Hannover, Braunschweig und Magdeburg und verfügt über Niederlassungen in Bremen, Oldenburg, Hamburg, Schwerin, Düsseldorf und München. Außerhalb Deutschlands ist die NORD/LB mit einer Pfandbriefbank (NORD/LB Covered Bond Bank) in Luxemburg sowie mit Niederlassungen in London, New York und Singapur vertreten.

Über Ecovadis:

Seit seiner Gründung im Jahr 2007, hat sich EcoVadis zum weltweit größten und zuverlässigsten Anbieter von Nachhaltigkeitsratings für Unternehmen entwickelt und ein globales Netzwerk von mehr als 85,000+ bewerteten Unternehmen geschaffen.

 

Über ADVA:

Innovation und der Ansporn, ihre Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Ihre Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Sie entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Ihre offene Übertragungstechnik ermöglicht ihren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen sie eine vernetzte und nachhaltige Zukunft.

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren

Eventdatum: Dienstag, 22. März 2022 09:00 – 19:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Digital Dump Podcast #31 mit Thomas Haida

Digital Dump Podcast #31 mit Thomas Haida

Thomas Haida ist zu Gast im Podcast „Digital Dump“. In der aktuellen Folge #31 geht es um Thomas Haida und das Zusammentreffen der Künstlichen Intelligenz mit dem Metaverse. Der Customer Happiness Officer von Microsoft Deutschland steht Kate Pohl, Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei Traxpay GmbH sowie Steven Batiste, CTO von TIS, vom Digital Dump Podcast Rede und Antwort.

Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort "TECH" entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann. 

In der aktuellen Podcastfolge steht die Person Thomas Haida und das Thema Artificial Intelligence im Vordergrund.

Künstliche Intelligenz wird in unserer Welt in Zukunft eine zentrale Rolle spielen.

Werden wir wirklich Menschen durch Avatare ersetzen? Und bedeutet das, dass wir in Zukunft nicht mehr zu Besprechungen gehen müssen?

Thomas ist der Meinung, dass die Perfektion der Sprachaufzeichnung in nicht allzu ferner Zukunft durch menschliche Bilder dupliziert werden wird. Ist dies ein Beispiel für das Uncanny Valley? Werden KI-Anwendungsfälle den Turing-Test herausfordern und problemlos bestehen? Ist Star Trek im 21. Jahrhundert Wirklichkeit geworden? Wie es mit der Künstlichen Intelligenz weitergehen wird, erfahren Sie bei Digital Dump. Reinhören lohnt sich.

Klicken Sie rein und hören Sie zu: 

https://open.spotify.com/episode/4XruhKnUz2upd3TkibSZmc?si=WpLKh98XQ4Cv0V7dMDDZhQ&utm_source=whatsapp&nd=1

Oder auf Apple Podcasts, Google Podcasts, Amazon Music, Pocket Casts, Overcast, Breaker, Radio Public, Anchor FM und Reason FM.

Die Moderatorin:

  • Kate Pohl,Moderatorin Digital Dump, Head of Banking & Partner Strategy and Excecution, Traxpay GmbH
  • Steven Batiste, Moderator Digital Dump, CTO, TIS

Die Interviewpartner:

  • Thomas Haida, Customer Happiness Officer, Microsoft Deutschland GmbH

Google Podcasts, Amazon Music, Pocket Casts, Overcast, Breaker, Radio Public, Anchor FM und Reason FM.

Die Moderatorin:

  • Kate Pohl,Moderatorin Digital Dump, Head of Banking & Partner Strategy and Excecution, Traxpay GmbH
  • Steven Batiste, Moderator Digital Dump, CTO, TIS

Die Interviewpartner:

  • Thomas Haida, Customer Happiness Officer, Microsoft Deutschland GmbH

Hier lesen Sie mehr:

Digital Dump Podcast #31 mit Thomas Haida – Traxpay

Über den Podcast Digital Dump 
Jeden Freitag geht es im „Digital Dump Podcast“ von Kate Pohl und Steven Batiste um die Welt der Technologie. Sie wollen das Zauberwort "TECH" entmystifizieren und das Komplexe transparent und leicht verständlich machen – nicht nur für Experten, sondern für Jedermann. 

Über Thomas Haida:

Thomas Haida bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in Technologie und Transformation mit. Er ist Experte in den Technologien: Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Advanced Analytics, Big Data sowie in den Entwicklungen: Scrum und Agile Softwareentwicklung, Produktmanagement, Architektur. Er bringt großes Know-How in Venture Capital, dem Aufbau globaler virtueller Teams sowie Globaler Business Strategy mit.

Über Kate Pohl:

Kate´s Herz schlägt für Transformation durch Digitalisierung und Innovation. Sie begann ihre Bankkarriere in New York bei der Bank of New York und wechselte später als Senior Credit Officer und Geschäftsleiterin nach Deutschland. Bei der Chase Bank AG/JPMC leitete sie den Bereich Treasury Services Sales und wechselte später zu ABN AMRO als Global Transactions Services Head für Deutschland. Vier Jahre später wechselte sie zu ABN Amro nach Amsterdam, wo sie das Global Implementation Management aufbaute und führte. Später wurde Sie Leiterin der Abteilung Global Compliance für GTS, IT und Operations. Im Jahr 2008 kehrte Kate nach Frankfurt zur Citigroup zurück und übernahm die Rolle der GTS-Leiterin für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mehr als fünf Jahre später wechselte sie zur ING Bank Deutschland, wo sie den Bereich Transaction Services übernahm und 2016 Head of Payments Innovation für Deutschland und Österreich wurde.  Im Juli 2018 verließ Kate die Bankenwelt, um als freiberufliche Beraterin für Fintechs, Banken und Unternehmen durchzustarten und diese in ihrem Bestreben zu unterstützen, ihre Finanzdienstleistungen effizienter und effektiver zu gestalten. Im Jahr 2021 trat Kate dem in Frankfurt ansässigen Fintech-Unternehmen Traxpay als Head of Banking & Partner Strategy and Execution bei. Außerdem moderiert sie das Open Forum der Euro Banking Association und arbeitet mit dem Core Leadership Institute zusammen, um Fachleuten zu helfen, ihre Führungsaufgabe zu finden. Kate liebt Podcasts und interviewt zusammen mit Steven Batiste für Digital Dump wichtige Akteure im Technologiebereich. 

Über Steven Batiste:

Steven ist eine unternehmerisch denkende und praktisch veranlagte technische Führungspersönlichkeit, die sich als Architekt, Principal Engineer, CTO oder Manager bei diversen Firmen bewährt hat, um hochwertige Produkte und Plattformen in großem Umfang bereitzustellen. Tis, Ogetit, VokNo, Insurance Simplified, Eriscon, David Geffen School, JACE Holding, Magic Leap, GaolFin, Seed Studio, THQ, Naughty Dog, Genuine Games.

Über TIS:

TIS revolutioniert die Welt des Unternehmenszahlungsverkehrs durch eine Cloud-basierte Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, globale Organisationen bei der Optimierung von Auslandszahlungen zu unterstützen. Unternehmen, Banken und Lieferanten nutzen TIS, um die Art und Weise zu verändern, wie sie globale Konten verbinden, bei Zahlungsprozessen zusammenarbeiten, ausgehende Zahlungen ausführen, Cashflow- und Compliance-Daten analysieren und kritische Funktionen für ausgehende Zahlungen verbessern. Die TIS-Plattform für Unternehmenszahlungen hilft Unternehmen, die betriebliche Effizienz zu verbessern, Risiken zu senken, Liquidität zu verwalten, einen strategischen Vorteil zu erlangen und letztendlich den Zahlungsverkehr im Unternehmen zu optimieren.

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert, aber schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

 

 

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: 069 597 72 15 34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Update #Factoring: Neue Perspektiven im Factoring (Konferenz | Online)

Update #Factoring: Neue Perspektiven im Factoring (Konferenz | Online)

Die diesjährige Ausgabe von „Update Factoring“ findet am 23.03. ab 9 Uhr digital statt und steht ganz im Sinne der Brennpunktthemen #Digitalisierung und #Nachhaltigkeit und deren Auswirkungen auf die Factoring-Branche. Wie #Sustainability-Linked Transaktionen in der Praxis gelingen können und wie #Digitalisierung die Branche beeinflußt, erfahren Sie bei Update Factoring. Markus Wohlgeschaffen, Head of Product Traxpay, und Tanja Reilly, Senior Business Development Manager D-A-CH, EcoVadis sprechen zum Thema „Praktische Umsetzung von ESG-Kriterien in der Supply-Chain“.

Wo:

Update Factoring

https://www.forum-institut.de/seminar/22033064-update-factoring/168/N/0/0/0

Wann:

  1. März 2022, ab 9 Uhr

Wer:
Tagungsleiter: Thorsten König (Geschäftsführender Gesellschafter, 
CBS Finance GmbH, Essen)

Referenten:
Daniel Bischof (Head of Business Development, CRX Markets AG, München)
Robert Bosch (Referatsleiter Laufende Aufsicht 3, Deutsche Bundesbank, München)
Max Dingermann (Manager, Risk Services Central, North, East Europe, Russia & CIS, Atradius Deutschland #Kreditversicherung, Köln
Holger Pfund (Geschäftsführer PMF Factoring GmbH, Hamburg)
Wolfgang Reiser (Vorsitzender der Geschäftsführung, BNP Paribas Factor GmbH, Düsseldorf)
Tanja Reilly (Senior Business Development Manager D-A-CH, EcoVadis D-A-CH – Business Sustainability Ratings, Düsseldorf)
Aiga Senftleben (General Counsel, Co-Founder, Rechtsanwältin, Billie GmbH, Berlin)
Dennis Wallenda (Geschäftsführer JITpay™ Group, Braunschweig)
Markus Wohlgeschaffen (Head of Product, Traxpay GmbH, Frankfurt)

Traxpay Programm:

Speaker:

Markus Wohlgeschaffen, Head of Product Traxpay & Tanja Reilly, Senior Business Development Manager D-A-CH

„Praktische Umsetzung von ESG-Kriterien in der Supply-Chain“

  • ESG ist voll im Trend – nur was soll man darunter verstehen?
  • Braucht man Nachhaltigkeit in der Lieferkette und wenn ja, kann man sie kontrollieren?
  • Nur Fragen? Keinesfalls! Nachhaltigkeits Good-Practice-Beispiel
  • Blick in die Zukunft: alles wird Grün?

 

Anmeldung:

http://www.forum-institut.de/seminar/22033064-update-factoring/17/N/0/161850/8c38e35

Über diesen Link erhalten alle Personen die sich darüber anmelden 10% Rabatt.

 

 

Mehr Infos auch auf:

https://www.traxpay.com/ueber-uns/news-events/update-factoring/

 

Hashtags:

#factoring #finanzierung #reversefactoring

 

Über FORUM Institut für Management GmbH

Die FORUM • Institut für Management GmbH – 1979 in Heidelberg gegründet – entwickelt und realisiert Weiterbildungsveranstaltungen für Fach- und Führungskräfte in Wirtschaft, Verwaltung und anderen Organisationen. Neben branchenspezifischen Seminaren, Konferenzen und Lehrgängen, unter anderem für die Pharmaindustrie, Versicherungen, Banken und die Energiewirtschaft, vermittelt das FORUM Institut auch funktionales Wissen vom Finanz- und Rechnungswesen, über das IT-Management bis hin zu Gewerblichem Rechtsschutz, Personal, Recht und Marketing/Vertrieb. Hochwertige und flexible e-Learning Angebote und Online-Seminare runden das Weiterbildungsangebot ab.

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

 

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Eventdatum: Mittwoch, 23. März 2022 09:00 – 18:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
The Big Five & fünf Fragen an Roland Fitterer – Director Operations Traxpay

The Big Five & fünf Fragen an Roland Fitterer – Director Operations Traxpay

Arbeiten um Geld zu verdienen, war gestern. Heute lautet das Ziel: Arbeiten, um persönliche Erfüllung zu finden. Wie wäre es, wenn Sie jeden Tag mit Erfüllung arbeiten könnten. Wenn Sie Ihr Job voll und ganz erfüllt, ja Sie richtig glücklich macht. Genau das passiert, wenn man seine persönlichen Lebensziele die „Big five vor life“ mit seiner Arbeit in Einklang bringt. So wie Roland Fitterer Director Operations bei dem FinTech Traxpay.

Warum arbeiten Sie bei Traxpay?

Nach mehr als 30 Jahren in einem Finanzkonzern hat mich die Herausforderung gereizt hat bei einem Start up zu arbeiten. Hier gibt es kurze Entscheidungswege und die Möglichkeit, das Unternehmen mitgestalten zu können. Markus Rupprecht und ich haben uns Ende der 90er Jahr bei der Deutschen Bank in München kennengelernt und haben uns 2017 wieder getroffen, als er mir angeboten hat, zu Traxpay zu kommen, habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt, etwas Neues ausprobieren.

Macht Sie der Job richtig glücklich?

Glück ist so eine Sache. Glück ist für mich nicht nur der Job sondern abhängig von mehreren Faktoren. Mir gefällt die Zusammenarbeit mit Leuten, die mittlerweile sehr viel jünger sind als ich und einen ganz anderen Background haben. Das was ich mache, hat eine sichtbare Wirkung und ich kann meine Erfahrung aus meinen früheren Aufgaben einbringen. So sehe ich, dass ich etwas zum Erfolg von Traxpay beitragen kann und bin stolz auf die Dinge, die wir bei Traxpay erreicht haben.

Wie werden sich die Compliance-Anforderungen in der Zukunft ändern?

Da auch Traxpay langsam „erwachsen“ wird und das Feld eines Start-Ups verlässt, wachsen auch die Anforderungen, was Compliance betrifft. Gerade Banken sind verpflichtet, hohe Anforderungen an ihre Partner und Lieferanten zu stellen, gerade im Hinblick auf IT Sicherheit und Stabilität der Prozesse. Ansonsten würden sie u.a. ihre regulatorischen Anforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) bzw. an die IT (BAIT) nicht erfüllen.  Da die Anforderungen in Zukunft weiter zunehmen werden, steigen auch die Ansprüche an Traxpay. Die Erfüllung von Compliance-Anforderungen bedeutet Kosten bzw. Investitionen, die nicht unmittelbar zusätzliche Erträge generieren. Die Maßnahmen richtig zu priorisieren und die Balance zwischen Kosten und Nutzen zu finden ist hier die Herausforderung.

Was steht ganz oben auf Ihrer Agenda?

Weiterhin Awareness schaffen, dass Compliance ein wichtiger Wettbewerbsfaktor ist, auch wenn ich damit manchmal der „Spielverderber“ bin. Wichtig ist mir auch, das bereits Erreichte zu sichern und im Betriebsablauf weiter zu etablieren, z.B. unser Information Security Management System. Und natürlich, weiter daran zu arbeiten, dass wir die Anforderungen der Banken im Sinne der Sicherheit erfüllen.

Was würden Sie im Berufsleben heute anders machen?

Viele Rahmenbedingungen und Prioritäten haben sich in den fast 40 Jahren meiner beruflichen Laufbahn geändert und damit die Möglichkeiten, heute etwas anders zu machen. So würde ich bei meiner Karriere von Anfang an mehr auf die Work Life Balance achten und mehr Zeit mit meiner Familie verbringen. Das ist in den letzten Jahren zu einer Priorität geworden und mit Home-Office möglich. Viele Jahre bin ich am Sonntagabend von München nach Frankfurt und am Freitagabend wieder zurückgefahren, das würde ich heute kritischer hinterfragen. Ansonsten gibt es nicht vieles was ich ändern würde. Wichtig war mir immer, eine geistige Unabhängigkeit zu bewahren und meinen Job nicht als Lebenssinn werden zu lassen. Darum würde mich auch der Job alleine nicht glücklich machen.

Hier finden Sie den Beitrag:

https://www.traxpay.com/ueber-uns/news/5-fragen-an-roland-fitterer/

Über Roland Fitterer:

Der gelernte Bankfachwirt hatte verschiedene Positionen in den Bereichen Audit, Inhouse Consulting, Technologie und Betrieb sowie Cash Management für diverse Finanzinstitute u.a. der Deutschen Bank oder der EFiS inne. Bei Traxpay leitet er als Director Operations die Organisation des Innenbetriebes.

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: 069 597 72 15 34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Traxpay erstmalig auf der Frankfurt Digital Finance 2022! (Konferenz | Online)

Traxpay erstmalig auf der Frankfurt Digital Finance 2022! (Konferenz | Online)

Traxpay erstmalig auf der Frankfurt Digital Finance 2022!

TRAXPAY PROGRAMM: BANK(ING) TRANSFORMATION IN THE EYE OF MEGATRENDS

Kate Pohl, Head of Banking & Partner Strategy and Execution of Traxpay im Gespräch mit Dr. Markus Pertlwieser, CEO von Penta, Dr. Sebastian Schäfer, Managing Director und Co-Founder, TechQuartier, Prof. Dr. Andreas Hackethal, Professor of Finance, SAFE Leibniz Institute und CFS Goethe University sowie Alex Manson, SC Ventures bei Standard Chartered über Banking Transformation in the eye of megatrends.

Frankfurt Digital Finance bringt die wichtigsten Teilnehmer des europäischen Ökosystems für digitale Finanzen zusammen. Das Event bringt Top-Führungskräfte, Investoren, Unternehmer, Akademiker und politische Entscheidungsträger auf einer einzigen Plattform zusammen, um die Themen zu diskutieren, die die Zukunft der Finanzindustrie prägen. Von Kryptowährungen, digitalen Vermögenswerten und Regulierung, künstlicher Intelligenz & Cloud, ESG / Green Finance, Zahlungsverkehr, Kundenerfahrung bis hin zu FinTech-Investitionen: Diskutieren Sie mit internationalen Experten über die Themen, die die Zukunft der Finanzbranche prägen, vernetzen Sie sich mit Gleichgesinnten und finden Sie Partner, um Ihr Geschäft auszubauen.

Wo:

Zoo-Palais 2022

Alfred-Brehm-Platz 15-17

60316 Frankfurt am Main

 

Wann:

  1. Februar 2022, ab 9.30 Uhr

 

TRAXPAY PROGRAMM: BANK(ING) TRANSFORMATION IN THE EYE OF MEGATRENDS

 

Im Gespräch:

 

Jetzt buchen unter:

https://frankfurt-digital-finance.de/book-tickets/

 

Mehr Infos auf:

https://www.traxpay.com/ueber-uns/news-events/frankfurt-digital-finance/

 

Über FDF Conference GmbH:

Die FDF Conference GmbH konzipiert und veranstaltet Businesskonferenzen. Flagship Event ist die Frankfurt Digital Finance, ein innovatives Veranstaltungskonzept, das unter dem Motto #BetterTogether die unterschiedlichen Player der Digital Finance Industry (Corporates, Start-Ups, Öffentliche Hand, Wissenschaft und Investoren) zusammenbringt, die relevantesten Themen der Branche in der Breite diskutiert und Frankfurt mit weiteren Top-Ökosystemen in Europa verbindet.

 

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Eventdatum: 02.02.21 – 02.02.22

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
The Big Five & fünf Fragen an Kirstin Matthes – CISO Traxpay

The Big Five & fünf Fragen an Kirstin Matthes – CISO Traxpay

 

Warum arbeiten Sie bei Traxpay?

Traxpay ist ein innovatives und agiles Unternehmen, in dem ich mich immer neuen Herausforderungen stellen darf. Das finde ich wichtig! Gestartet bin ich als Entwicklerin in einem kleinen Entwicklerteam. Die dort vorhandene gute Arbeitsatmosphäre und das respektvolle Miteinander schätze ich auch in meinem aktuellen Arbeitsbereich sehr. Zudem stimmt die Work Life Balance!

Macht Sie der Job richtig glücklich?

Ich fühle mich aktuell bei Traxpay sehr wohl. Ich kann in meiner Position als Chief Information Security Officer mitgestalten und dazu beitragen, dass unser Arbeitsalltag bei Traxpay sicherer und effizienter wird. Es freut mich, viele positive Rückmeldungen zu unserem Informationssicherheitssystem zu bekommen. Das bestärkt mich in meiner Arbeit weiterzumachen und diese permanent zu verbessern.

Mit Blick auf die Zukunft – welche Sicherheitsrisiken werden uns vor allem beschäftigen?

Ich sehe vor allem das Thema Social Engineering. Dabei wird versucht Einblicke in die Unternehmen zu bekommen um dann gezielt Mitarbeiter dazu zu verleiten Informationen vom Unternehmen und sich selbst preiszugeben. Mit diesen Informationen wird versucht Zugriffe auf das Unternehmensnetzwerk zu erlangen oder unautorisierte Finanztransaktionen auf den Weg zu bringen.

Die Angriffsszenarien von Social Engineering werden immer besser und ausgefeilter und davor versuche ich unsere Mitarbeiter und Traxpay zu schützen.

Was steht ganz oben auf Ihrer Agenda?

Im Sicherheitsbereich ist es besonders wichtig, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Alle Systeme und Prozesse und auch das Mitarbeiterverhalten müssen kontinuierlich an die neuesten Sicherheitsstandards angepasst werden. Sicherheitslücken müssen aufgedeckt und stets zeitnah behandelt werden. So sind wir gegen aktuelle Bedrohungen geschützt.

Was würden Sie im Berufsleben heute anders machen?

Ich bin mit meinen beruflichen Entscheidungen sehr zufrieden. Ich fühle mich in der IT wohl und habe sehr viele Erfahrungen in der Softwareentwicklung gesammelt. Diese bilden eine wertvolle Grundlage für mein jetziges Aufgabengebiet. Meine erreichte Position und die positive Anerkennung meiner Arbeit bestärken mich diesen Weg so weiterzugehen.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier:  

https://www.traxpay.com/…

Über Kirstin Matthes

Die studierte Diplommedieninformatikerin an der Fachhochschule Wiesbaden kam nach einer Station bei einer IT-Beratungsfirma als Softwareentwicklungsberaterin zu Traxpay. Dort startete sie als Entwicklerin, bis sie schließlich im November 2016 zum Chief Information Security Office ernannt wurde. 

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein enfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Über die Traxpay GmbH

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW und die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Ansprechpartner:
Birgit Hass
Head of Marketing and Communications
Telefon: 069 597 72 15 34
E-Mail: birgit.hass@traxpay.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Werkstudent Financial Anaylst (Studentenjob | Frankfurt am Main / Telearbeit)

Werkstudent Financial Anaylst (Studentenjob | Frankfurt am Main / Telearbeit)

Traxpay ist ein dynamisches B2B-Fintech im wachsenden Supply Chain Finance Markt. Wir helfen Unternehmen mit einer einfach zu bedienenden Finanzierungsplattform, jederzeit ihre Liquidität zu steuern und zu optimieren.

Als Werkstudent Financial Analyst (w/m/d) arbeitest Du in einem Team mit verschiedenen KollegInnen aus Vertrieb und Finanzen zusammen und bist AnsprechpartnerIn für jegliche datenrelevante Themen.

DEINE AUFGABEN:Intern

  • Erstellung von Management-Reporting
  • Finanzplanung und Business Case Gestaltung für Investorenrunden
  • Kostencontrolling und Budgetierung
  • Automatisierung von internen Prozessen (Excel, VBA)
  • Analyse von Plattformdaten zur Effizienzsteigerung im Customer Support, Onboarding & in der Kundenakquise
  • Vorbereitung von Vorstands- und Aufsichtsratsmeetings
  • Vorbereitung der Datengrundlage für Marketing-Aktivitäten
  • Ad-hoc Unterstützung bei internen datenbezogenen Projekten
  • AnsprechpartnerIn für jegliche datenrelevante Themen

Für unsere Kunden

  • Potenzialanalyse, Aufbereitung und Vorstellung der Spendfile während des Akquise-Prozesses (Excel, VBA, Power Point)
  • Erstellung von plattformbezogenen Reportings
  • Vorbereitung und Vorstellung von Performance Reviews
  • Analyse von Plattformdaten

DEIN PROFIL:

  • Eingeschrieben in einem wirtschaftwissenschaftlichen Studiengang mit einer Affinität zu Zahlen
  • Begeisterung für und berufliche Erfahrung mit finanzwirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Praktische Erfahrung im Umgang mit Excel und anderen Tools
  • Offenheit gegenüber und Interesse an kontinuierlichem Lernen
  • Vertrautheit mit den üblichen MS Office Tools
  • Bonus: Erfahrung in einer konstruktiven Kundenansprache
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

WAS WIR BIETEN:

  • Werde Teil eines expandierenden B2B-Fintechs im wachsenden Supply Chain Finance Markt
  • Fachliche und persönliche Entwicklung in einem dynamischen und innovativen Unternehmen
  • Verschiedene Corporate Benefits
  • Modernes Arbeitsumfeld: flache Hierarchien, Kollegen aus 15 verschiedenen Nationen, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, an vom Unternehmen gesponserten Teamveranstaltungen außerhalb der Arbeit teilzunehmen

Werde Teil unseres internationalen Teams – wir freuen uns auf deine Bewerbung!

https://www.traxpay.com/ueber-uns/karriere/berwerbungsformular/?jobID=5554

 

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Digital-Talk: Innovation in Supply Chain Finance (Webinar | Online)

Digital-Talk: Innovation in Supply Chain Finance (Webinar | Online)

Digital-Talk: Innovation in Supply Chain Finance

Traxpay lädt zum Digital-Talk: Innovation in Supply Chain Finance. Enrico Camerinelli, Strategic Advisor, Aite-Novarica Group, Markus Rupprecht, CEO Traxpay und Kate Pohl, Head of Banking and Strategy Traxpay, stellen die neuen Studienergebnisse der AITE-Novarica-Studie vor.

Die Zukunft der Lieferkettenfinanzierung wird durch einen Plattformansatz geprägt sein. Wie müssen Banken sich aufstellen, um sich den Herausforderungen der „Plattformisierung“ zu stellen? Die Suche nach der richtigen Supply-Chain-Finance-Lösung zeigt: Von den Synergien aus Kollaborationen zwischen Fintech und Bank profitieren vor allem die Unternehmen, die nun die Vorteile innovativer Produkte nutzen können, die den gesamten Supply-Chain-Finance-Zyklus abdecken.

Die neue AITE-Novarica-Studie “Innovation in Supply Chain Finance” analysiert, warum Fintech-Anbieter ihre Plattformen für Supply Chain Finance (SCF) überarbeiten und bankenfreundlicher gestalten sollten, damit sowohl die Corporates als auch Finanzinstitute noch besser von den Vorteilen der Plattformen profitieren können. In unserem Digital Talk möchten wir mit Ihnen die Studienergebnisse diskutieren und Ihre Fragen beantworten.

Hier können Sie die Studie im Vorfeld downloaden.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

 

Wo:

https://zoom.us/webinar/register/WN_1YZN-SngSDmm_Ky3yTJTUA

 

Wann:

  1. Januar 2021, 15 Uhr

 

Im Gespräch:

Kate Pohl, Head of Banking and Partner Strategy, Traxpay

Markus Rupprecht, CEO and Co-Founder, Traxpay

Enrico Camerinelli, Strategic Advisor, Aite-Novarica Group

 

 

Anmeldung:

https://zoom.us/webinar/register/WN_1YZN-SngSDmm_Ky3yTJTUA

 

Mehr Infos auch auf:

https://www.traxpay.com/ueber-uns/news-events/digital-talk-innovation-in-supply-chain-finance

 

 

 

 

 

 

Über AITE-Novarica

Die Aite-Novarica Group ist ein Beratungsunternehmen, das Hunderten von Banken, Versicherern, Zahlungsanbietern und Wertpapierfirmen sowie Technologie- und Dienstleistern, die sie unterstützen, geschäftskritische Einblicke in Technologie, Vorschriften, Strategie und Betrieb bietet.


Die Experten, welche sich aus ehemaligen Führungskräften in den Bereichen Technologie, Strategie und Betrieb sowie erfahrenen Forschern und Beratern zusammensetzen, bieten ihrem Kundenstamm umsetzbare Ratschläge und nutzen tiefe Einblicke, die über ihr umfangreiches Kundennetzwerk und andere Branchenkontakte entwickelt wurden.

 

 

Über Traxpay:

Traxpay ist eine schnell wachsende Online-Plattform für Lieferantenfinanzierung, die mit einem Multibanken-Ansatz aus Europa heraus global agiert und schon heute Lieferanten in über 30 Ländern bedient. Mit der Mission, die „Platform of Choice“ für Käufer, Lieferanten und Banken zu werden, ermöglicht Traxpay Unternehmen ein einfaches, sicheres und nachhaltiges Working Capital Management mit allen gängigen Instrumenten der Lieferkettenfinanzierung.

 

Etablierte Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Nord/LB, LBBW oder die KfW IPEX-Bank vertrauen der Finanzierungslösung von Traxpay und pflegen strategische Partnerschaften mit dem Unternehmen. Durch ein neues Sustainable-Supply-Chain-Finance-Programm können Plattformnutzer die Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten finanziell incentivieren.

Eventdatum: 26.01.22 – 19.05.22

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Traxpay GmbH
Schleusenstraße 17
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 597 72 15 36
http://www.traxpay.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet