Autor: Firma Tata Consultancy Services Deutschland

Digitale Services von TCS treiben zweistelliges Wachstum

Digitale Services von TCS treiben zweistelliges Wachstum

Das Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services (TCS) hat seine Zahlen für das zweite Quartal des aktuellen Geschäftsjahres veröffentlicht, das zum 30. September 2018 endete.

Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr weltweit um mehr als 10 Prozent auf 5,215 Mrd. US-Dollar, bei einem Nettoergebnis von 1,119 Mrd. US-Dollar (plus 11,9 Prozent). Vor allem die Umsätze mit digitalen Dienstleistungen haben mit 60 Prozent im Vorjahresvergleich deutlich zugenommen und tragen nun 28 Prozent zum Gesamtergebnis bei.

Besonders stark war das Wachstum mit 22,8 Prozent in Großbritannien und mit 17,4 Prozent in Kontinentaleuropa. So entwirft TCS für eine globale Bank in Deutschland ein Model für das Testing von Kryptografie-Lösungen und ermöglicht dem Institut gemeinsam mit Partnern neue Umsatzkanäle zu identifizieren.

Das Unternehmen hat 10.227 neue Mitarbeiter eingestellt. Das ist der stärkste Zuwachs in den vergangenen 12 Quartalen. Die Fluktuationsrate in den IT-Funktionen beträgt 10,9 Prozent, der brancheweit niedrigste Wert. Insgesamt beschäftigt TCS weltweit 411.102 Mitarbeiter aus 147 Nationen. Der Frauenanteil beträgt über 35 Prozent.

Mehr als 278.000 Mitarbeiter haben Trainings für digitale Technologien absolviert, mehr als 279.000 für Agile Entwicklungsmethoden.

Weitere Informationen sind in der englischsprachigen Pressemitteilung verfügbar: https://www.tcs.com/investor-relations

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 100 Kunden, darunter 17 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem als ‚Top Employer‘ zertifiziert. Weitere Informationen: www.tcs.com/de

TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@TCS_DE

Tata Consultancy Services Ltd.
Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für IT-, Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile Methoden sind bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell gilt als Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS mehr als 411.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 19,09 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2018). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Aufgrund der Aktivitäten zur Bekämpfung des Klimawandels und des gesellschaftlichen Engagements weltweit ist TCS mehrfach ausgezeichnet worden und in führenden Nachhaltigkeitsindizes genannt. Dazu zählen der Dow Jones Sustainability Index (DJSI), der MSCI Global Sustainability Index und der FTSE4Good Emerging Index. Weitere Informationen: www.tcs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TCS: Automatisierungslösung ignio mit dreistelligem Wachstum

TCS: Automatisierungslösung ignio mit dreistelligem Wachstum

  • Mehr als 50 Kunden weltweit setzen ignio ein
  • Über 75 Patente für Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Automatisierung eingereicht
  • Neues Programm für Technologie- und Vertriebspartner

Digitate wächst mit der Automatisierungslösung ignio um mehr als 100 Prozent bei Umsatz und Neukunden im Vergleich zum Vorjahr. Weltweit setzen mehr als 50 Kunden die Lösung ein, überwiegend Fortune-500- oder Global-2000-Unternehmen.

Weltweit agierende und komplexe Unternehmen verwalten mit ignio ihre IT-Infrastruktur, SAP-ERP-Umgebungen und Batch Workloads. Dabei profitieren Kunden bereits nach wenigen Wochen nach der Implementierung von ersten Ergebnissen wie der vereinfachten Verwaltung der Systeme, höheren Effizienz und besserer Kontrolle über kritische Aspekte des IT-Betriebs.

Zu den Kunden gehören die Aldo Group, ein in mehr als 100 Ländern präsentes Unternehmen für Schuhe und Accessoires, und die kanadische Einzelhandelskette Loblaw. „Wir haben uns aufgrund der sofort einsatzbereiten Funktionen sowie der bereits vorhandenen Kenntnisse des IT- und SAP-Betriebs für ignio entschieden”, sagt Ugo Orsi, Vice President für IT Operations bei Loblaw. „Dadurch war eine schnelle Einführung der KI bei Loblaw möglich und ist die Grundlage für einen selbstheilenden, automatisierten IT-Betrieb – ignio ist hier der Dreh- und Angelpunkt unseres Transformationsprogramms.“

Neues Partnerprogramm gegründet
ignio hat mehr als 75 Patente in den Bereichen KI, maschinelles Lernen und intelligente Automatisierung angemeldet. Entwickelt wurde die Lösung in den Innovationszentren von Tata Consultancy Services (TCS). Vor drei Jahren folgte die Ausgründung in das Unternehmen Digitate, das weiter zu TCS gehört.

„ignio ist ein Pionier für das Konzept der kognitiven Automatisierung“, sagt Dr. Harrick Vin, Global Head bei Digitate. „Wir gewinnen neue Kunden, alleine sieben im abgelaufenen Quartal. Wir wollen möglichst schnell einen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar erreichen“.

Dafür setzt Digitate auf ein kürzlich gegründetes Programm für Technologie- und Vertriebspartner, zu dem bereits mehr als zehn Partner gehören. Bereits heute ist Digitate eines der am schnellsten wachsenden Software-Unternehmen in den ersten drei Jahren nach Unternehmensgründung.

Digitate
Digitate nutzt Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI), um IT- und Geschäftsabläufe intelligent zu steuern. Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara (USA) und Pune (Indien) wurde 2015 gegründet und ist Teil von Tata Consultancy Services (TCS). Die kognitive Automatisierungslösung ignio von Digitate ermöglicht es der IT-Abteilung Ausfälle innerhalb weniger Minuten zu erkennen und zu beheben. Dazu kombiniert die Software miteinander vernetzte Geschäftsanwendungen in einer heterogenen Systemlandschaft und die zugrunde liegende Infrastruktur, um intelligente Entscheidungen zu ermöglichen und automatisiert geeignete Maßnahmen durchzuführen. Weitere Informationen: www.digitate.com

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 100 Kunden, darunter 17 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem als ‚Top Employer‘ zertifiziert. Weitere Informationen: www.tcs.com/de

TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@TCS_DE

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für IT-, Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile Methoden sind bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell gilt als Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS mehr als 400.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 19,09 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2018). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Aufgrund der Aktivitäten zur Bekämpfung des Klimawandels und des gesellschaftlichen Engagements weltweit ist TCS mehrfach ausgezeichnet worden und in führenden Nachhaltigkeitsindizes genannt. Dazu zählen der Dow Jones Sustainability Index (DJSI), der MSCI Global Sustainability Index und der FTSE4Good Emerging Index. Weitere Informationen: www.tcs.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TCS: Gewinnsprung von 17,2 Prozent

TCS: Gewinnsprung von 17,2 Prozent

Das indische Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services (TCS) hat seine Zahlen für das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahres (April-Juni 2018) veröffentlicht. Der Umsatz stieg im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zehn Prozent weltweit auf 5,051 Milliarden US-Dollar. Besonders stark war das Wachstum in Europa (+18,6%) und Großbritannien (+18,7%). Der Gewinn stieg um 17,2 Prozent auf 1,082 Milliarden US-Dollar.

Vor allem die Umsätze mit digitalen Dienstleistungen haben mit 44,8 Prozent im Vorjahresvergleich deutlich zugenommen und tragen nun 25 Prozent zum Gesamtergebnis bei.

Das Unternehmen beschäftigt erstmals mehr als 400.000 Mitarbeiter. Dabei setzt TCS verstärkt auf interne Weiterbildungen. So haben mehr als 264.000 Mitarbeiter Trainings in digitalen Technologien absolviert, mehr als 242.000 in Agilen Entwicklungsmethoden. Zudem sank die Fluktuationsrate auf nun 11,7 Prozent.

Zwei Neukunden haben TCS mit Projekten von jeweils mehr als 100 Millionen US-Dollar beauftragt. Zudem haben sich im abgelaufenen Quartal sieben Unternehmen für die selbstlernende Automatisierungsplattform ignioTM entschieden.

Weitere Ergebnisse, Einschätzungen des Vorstands und Informationen über Kundenprojekte sind in der englischsprachigen Pressemitteilung verfügbar: https://www.tcs.com/content/dam/tcs/investor-relations/financial-statements/2018-19/q1/IFRS/Press%20Release%20-%20USD.pdf

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 95 Kunden, darunter 14 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem als ‚Top Employer‘ zertifiziert. Weitere Informationen: www.tcs.com/de

TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@TCS_DE

Tata Consultancy Services Ltd.
Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile Methoden sind bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell ein Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS über 394.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 19,09 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2018). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Weitere Informationen: www.tcs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Randstad bringt 600 Anwendungen in weniger als zwölf Monaten in die Cloud – eine der weltweit größten Migrationen

Randstad bringt 600 Anwendungen in weniger als zwölf Monaten in die Cloud – eine der weltweit größten Migrationen

Der Personaldienstleister Randstad hat in weniger als zwölf Monaten weltweit mehr als 600 IT-Anwendungen in die Cloud migriert. Statt wie bisher auf Rechenzentren setzt das Unternehmen auf die Public Cloud von Amazon Web Services (AWS). Dafür hat Randstad gemeinsam mit Tata Consultancy Services (TCS) eine der weltweit umfangreichsten Migrationen von IT-Infrastruktur in die Public Cloud umgesetzt.

Digitale Transformation bei Randstad
Die Randstad Gruppe ist einer der weltweit führenden Personaldienstleister mit 39 operativen Gesellschaften in Europa, Nord- und Südamerika, dem Nahen Osten und Asien. Um abgestimmt auf die Digitalstrategie der Gruppe einen besseren Service zu bieten, konsolidiert und zentralisiert das Unternehmen seine Infrastruktur über 30 IT-Abteilungen hinweg. Die Transformation zielt auch darauf ab, die Effizienz zu steigern und Risiken zu reduzieren.

Für die Umsetzung arbeitete Randstad an mehreren Standorten On- und Offshore mit TCS, um ein einzigartiges Betriebsmodell auf Basis der Public Cloud zu entwickeln. Eingeführt wurden eine weltweit zentralisierte Verwaltung und Monitoring, standardisierte und automatisierte Prozesse sowie ein Security Framework, um der Datenschutz-Grundverordnung zu entsprechen.

„Technologie ist der Kern unserer ‚Tech and Touch‘-Strategie und wird für uns in Zukunft eine signifikante Rolle spielen“, sagt Bernardo Payet, General Manager bei Randstad Global IT Solutions. „Durch einen datengetriebenen Ansatz in Verbindung mit unserem Human Touch können wir uns von unseren Mitbewerbern abheben. TCS als digitaler Partner hat sich an unsere sich ändernden Bedürfnisse angepasst. Das und die gemeisterten Herausforderungen bei Technologie und der Transformation, stehen stellvertretend für Engagement und Flexibilität von TCS. Wir sind sehr stolz auf die bisherigen Erfolge unserer digitalen Transformation, die nicht nur für Randstad von Bedeutung sind, sondern auch neue Maßstäbe in der Branche setzen.“

„Digitale Technologien spielen eine immer wichtigere Rolle für Personaldienstleister“, sagt Nagaraj Ijari, Vice President und weltweit verantwortlich für die Branchen HiTech und Professional Services bei TCS. „Die Unternehmen der Branche verlassen sich heute stark auf Cloud-Plattformen, um zügig Spezialisten zu finden und zu managen, um so in ihren Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben. Ich freue mich, dass Randstad eine Partnerschaft mit TCS eingegangen ist, um diesen wichtigen Meilenstein zu erreichen. Gleiches gilt dafür, Randstad auf ihrem spannenden Weg weiter zu begleiten.“

Randstad Gruppe Deutschland
Mit durchschnittlich rund 59.500 Mitarbeitern und rund 550 Niederlassungen in 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro (2017) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit 50 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad N.V.: mit einem Gesamtumsatz von rund 23,3 Milliarden Euro (Jahr 2017), über 668.800 Mitarbeitern täglich im Einsatz und rund 4.800 Niederlassungen in 39 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Zur deutschen Randstad Gruppe gehören neben den Unternehmen Randstad Deutschland GmbH & Co KG auch die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Richard Jager.

Weitere Presseunterlagen und Bildmaterial sind online verfügbar www.randstad.de

Randstad Global IT Solutions (GIS)
Global IT Solutions (GIS) wurde 2015 gegründet, um die Rechenzentren und Netzwerk- und Telekommunikationsaktivitäten von Randstad weltweit zu zentralisieren. Ziel des Projekts ist es, sicherzustellen, dass Randstad über branchenweit führende Standards für Technik und Sicherheit verfügt, um die IT-Infrastrukturaktivitäten zu verschlanken und Kosten zu senken. GIS fungiert als IT-Lieferant von Rechenzentrums-, Netzwerk- und Telekommunikationsaktivitäten für alle Randstad-Unternehmen weltweit.

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 100 Kunden, darunter 17 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem als ‚Top Employer‘ zertifiziert. Weitere Informationen: www.tcs.com/de

TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@TCS_DE

Tata Consultancy Services Ltd.
Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile Methoden sind bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell ein Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS über 394.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 19,09 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2018). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Weitere Informationen: www.tcs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Umsatzschub durch Digitalisierung

Umsatzschub durch Digitalisierung

Das indische IT-Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services (TCS) hat seine Geschäftszahlen für das vergangene Geschäftsjahr (bis 31. März 2018) veröffentlicht. Der Umsatz wuchs um 8,6 Prozent auf 19,09 Milliarden US-Dollar. Der Zuwachs um 1,51 Milliarden US-Dollar ist der höchste in den vergangenen drei Jahren.

Im vierten Quartal stieg der Umsatz um 11,7 Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 4,97 Milliarden US-Dollar. Der Zuwachs gegenüber dem dritten Quartal beträgt 3,9 Prozent oder 185 Millionen US-Dollar – die höchste Zunahme in einem vierten Quartal des Unternehmens bisher. Ausschlaggebend für das Wachstum sind vor allem die hohe Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen sowie große Transformationsprojekte.

So trugen digitale Dienstleistungen im vierten Quartal 23,8 Prozent zum Umsatz bei, ein Wachstum von 42,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Besonders stark war das Wachstum mit 19,1 Prozent in Kontinentaleuropa und Großbritannien (+10,7 Prozent).

Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 394.000 Mitarbeiter aus 135 Ländern. Im Rahmen der internen Weiterbildungen und der Investitionen in eine Lernplattform haben über 247.000 Mitarbeiter Trainings für digitale Technologien absolviert, über 208.000 für agile Entwicklungsmethoden.

Weitere Ergebnisse, Einschätzungen des Vorstands und Informationen über Kundenprojekte sind in der englischsprachigen Pressemitteilung verfügbar: https://www.tcs.com/content/dam/tcs/investor-relations/financial-statements/2017-18/q4/IFRS/Press%20Release%20-%20USD.pdf

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 95 Kunden, darunter 14 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Das Unternehmen ist zudem als ‚Top Employer‘ zertifiziert. Weitere Informationen: www.tcs.com/de

TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@TCS_DE

Tata Consultancy Services Ltd.
Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile Methoden sind bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell ein Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS über 394.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 19,09 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2018). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Mit seiner Haltung von TCS zum Klimawandel und des mehrfach ausgezeichneten sozialen Engagements auf der ganzen Welt wird TCS in führenden Nachhaltigkeitsindizes aufgenommen. Weitere Informationen: www.tcs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IT-Dienstleister: TCS ist am schnellsten wachsende Marke

IT-Dienstleister: TCS ist am schnellsten wachsende Marke

Das Markenbewertungsunternehmen Brand Finance hat Tata Consultancy Services (TCS) als die weltweit am schnellsten wachsende Marke für IT-Dienstleistungen eingestuft. Laut dem jährlichen erscheinendem Report „Brand Finance IT Services“ hat TCS aktuell einen Markenwert von 10,391 Milliarden US-Dollar – eine Steigerung von 1,309 Milliarden oder 14,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (9,081 Milliarden). Nach IBM und Accenture ist TCS auf Platz drei der wertvollsten Marken für IT-Dienstleistungen. Jedes der Unternehmen hat einen Markenwert von mehr als 10 Milliarden US-Dollar.

Das jährlich veröffentlichte Ranking von Brand Finance analysiert den Wert und die Stärke von 5.000 der größten Marken weltweit in 38 Branchen. Dafür bewertet Brand Finance die markenbezogenen Maßnahmen im Vergleich zu Wettbewerbern und errechnet die Lizenzgebühren, welche ein Unternehmen entrichten müsste, wenn die Marke nicht im eigenen Besitz wäre.

„Im vergangenen Jahr hat TCS einen bedeutenden Meilenstein erreicht und wurde erstmals als eine der drei weltweit führenden Marken für IT-Services eingestuft“, sagt David Haigh, CEO von Brand Finance. „In diesem Jahr hat das Unternehmen diese Position weiter gefestigt, indem es seinen Wert um mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar erhöht hat. Dieses ist eine großartige Leistung für das Unternehmen und seinen neuen CEO, der seit einem Jahr im Amt ist. Der Markenwert des Unternehmens ist exponentiell gestiegen und TCS ist heute die am schnellsten wachsende Marke in der IT-Dienstleistungsbranche. Grund hierfür sind der vorausschauende Ansatz von TCS bei digitalen Technologien und die wachsende Markenpräsenz in den Schlüsselmärkten, zusammen mit Kundenservice, Mitarbeiterentwicklung und -weiterbildung.“

Das Unternehmen ist Sponsor des TCS New York Marathons und des TCS Amsterdam Marathons. In den vergangenen zwei Jahren hat TCS sein Sponsoring-Aktivitäten durch neue Partnerschaften verstärkt, beispielsweise in Großbritannien, Schweden, Indien, Japan und Australien. Über 3.000 Kunden haben 2017 an den Laufveranstaltungen teilgenommen.

Darüber hinaus hat TCS die Markenpräsenz in hochrangigen Foren verstärkt. Das Unternehmen ist strategischer Partner des Weltwirtschaftsforums sowie des European Business Summit und führt verschiedene eigene Veranstaltungen durch, die zu Treffpunkten von Führungskräften weltweit geworden sind und die Marke TCS auf Vorstandsebene stärken. Dazu zählen der TCS Summit, der TCS Analyst Days oder das TCS Innovation Forum.

Zudem ist TCS als Aussteller bei wichtigen Branchenveranstaltungen wie dem Einzelhandelskongress der National Retail Federation (NRF), der Messe der Finanzdienstleister Sibos oder der Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC). Darüber hinaus hat TCS die Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen weltweit verstärkt, darunter kürzlich mit US-amerikanischen Universitäten Cornell Tech und Carnegie Mellon University.

Die zum Weltwirtschaftsforum in Davos vorgestellt Kampagnen #DigitalEmpowers zeigt den gesellschaftlichen Nutzen von Technoloigie und ist Teil der Initiativen von TCS, die mehr als 50 Auszeichnungen für herausragende Leistungen in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Markenführung erhalten haben. Kürzlich wurde das Unternehmen für seine Vordenkerrolle mit acht Auszeichnungen bei den Corporate Content Awards in London ausgezeichnet.

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 95 Kunden, darunter 14 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Mit Bitkom Research hat TCS eine Studie zum Stand der Digitalisierung in deutschen Unternehmen durchgeführt: https://studie-digitalisierung.de

Webseite: www.tcs.com/de
TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@TCS_DE

Tata Consultancy Services Ltd.
Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile ist bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell ein Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS über 390.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 17,6 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2017). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Mit seiner Haltung von TCS zum Klimawandel und des mehrfach ausgezeichneten sozialen Engagements auf der ganzen Welt wird TCS in führenden Nachhaltigkeitsindizes aufgenommen. Dazu zählen der Dow Jones Sustainability Index (DJSI), der MSCI Global Sustainability Index und der FTSE4Good Emerging Index. Weitere Informationen: www.tcs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Top Employer: Tata Consultancy Services als hervorragender Arbeitgeber ausgezeichnet

Top Employer: Tata Consultancy Services als hervorragender Arbeitgeber ausgezeichnet

Das Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services wurde vom Top Employers Institute als einer der fünf besten Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet. Insgesamt erhielten 106 Unternehmen in Deutschland das Qualitätssiegel für Arbeitgeber, für das die Schlüsselbereiche des Personalwesens untersucht werden. Das Top Employers Institute ermittelt und zertifiziert seit über 25 Jahren die weltweit führenden Unternehmen in Sachen Personalmanagement und Arbeitsbedingungen.

„Beratungsunternehmen haben eine Schlüsselrolle beim Digitalisierungsprozess ihrer Kunden“, sagt Frank Karcher, Leiter Personal + Administration bei TCS. „Das macht es für Mitarbeiter spannend, weil sie mit neuesten digitalen Technologien arbeiten und diese in ganz unterschiedlichen Kundenprojekte anwenden. Dafür bieten wir unseren Mitarbeitern zahlreiche Trainings und Weiterbildungen ihrer digitaler Fähigkeiten. Bisher haben weltweit mehr als 240.000 Kollegen entsprechende Schulungen absolviert.“

Für Berufsteinsteiger hat TCS Deutschland ein einjähriges Traineeprogramm entwickelt. Nach der Vorbereitung in Deutschland absolvieren die Teilnehmer Weiterbildungen in Indien und unterstützen auch in ersten Projekten.

TCS auch weltweit ‚Top Employer‘
Als eines von wenigen Unternehmen wurde Tata Consultancy Services zudem weltweit als ‚Top Employer‘ zertifiziert. TCS begeht 2018 das 50jährige Firmenjubiläum und beschäftigt weltweit insgesamt 390.000 Mitarbeiter.

Zuletzt wurde TCS als eines der renommiertesten Unternehmen und einer der besten Arbeitgeber weltweit in der ‚Global 2000‘-Liste des Wirtschaftsmagazins Forbes ausgezeichnet. Darüber hinaus wird das Unternehmen vom Wirtschaftsmagazin Fortune in der Liste ‚Change the World 50‘ genannt. Diese umfasst international agierende Unternehmen, deren Geschäftsstrategien sich nachweislich positiv auf die Gesellschaft auswirken. Beim Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos war TCS eines der Gründungsmitglieder der ‚IT Industry Skills Initiative‘, die IT-Weiterbildung für eine Million Menschen bieten soll.

Steffen Neefe, Country Manager DACH des Top Employers Institute: „Ideale Arbeitsbedingungen führen dazu, dass sich Menschen im Berufs- und Privatleben weiterentwickeln. Unsere detaillierte Untersuchung hat ergeben, dass TCS  ein herausragendes Mitarbeiterumfeld geschaffen hat und kontinuierlich an der Optimierung dieses Umfelds arbeitet. Dazu gehören unter anderem das Angebot innovativer sekundärer Leistungen, die Schaffung moderner und flexibler Arbeitsbedingungen und ein wirksames Performance Management, welches in vollem Einklang mit der Unternehmenskultur steht.“

Weitere Informationen über das Top Employers Institute und die Top Employer Zertifizierung sind online verfügbar: www.top-employers.com/de.

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services (TCS) ist seit 1991 in Deutschland und Österreich tätig. Mit Standorten in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf und Wien arbeitet das Unternehmen für über 95 Kunden, darunter 14 Unternehmen aus dem Aktienindex DAX 30. Seit 2008 betreibt TCS ein regionales Delivery Center in Düsseldorf. Aus dem Rechenzentrum in Frankfurt bietet TCS ein komplettes Portfolio an Cloud-Lösungen für den lokalen Markt. Laut einer Studie des unabhängigen Instituts Whitelane Research ist TCS der IT-Dienstleister mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland. Mit Bitkom Research hat TCS eine Studie zum Stand der Digitalisierung in deutschen Unternehmen durchgeführt: https://studie-digitalisierung.de

TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@TCS_DE

Tata Consultancy Services Ltd.
Tata Consultancy Services ist seit 50 Jahren Partner global agierender Unternehmen für IT-Dienstleistungen, Beratung und Unternehmenslösungen. TCS bietet ein integriertes und beratungsorientiertes Portfolio einschließlich kognitiver Lösungen für Geschäfts-, Technologie- und Entwicklungsleistungen. Agile ist bei TCS der Standard und das ortsunabhängige Liefermodell ein Maßstab für Softwareentwicklung.

Als Teil der Tata Group, der größten multinationalen Unternehmensgruppe Indiens, beschäftigt TCS über 390.000 Mitarbeiter in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 17,6 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2017). Es ist in Indien an der BSE (früher Bombay Stock Exchange) und NSE (National Stock Exchange) notiert. Mit seiner Haltung von TCS zum Klimawandel und des mehrfach ausgezeichneten sozialen Engagements auf der ganzen Welt wird TCS in führenden Nachhaltigkeitsindizes aufgenommen. Dazu zählen der Dow Jones Sustainability Index (DJSI), der MSCI Global Sustainability Index und der FTSE4Good Emerging Index. Weitere Informationen: www.tcs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TCS: Starke Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen

TCS: Starke Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen

Das indische IT-Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services (TCS) hat seine Zahlen für das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres (Oktober-Dezember 2017) veröffentlicht.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr weltweit um 9,1 Prozent auf 4,787 Mrd. US-Dollar, bei einem Nettoergebnis von 1,012 Mrd. US-Dollar. Vor allem die Umsätze mit digitalen Dienstleistungen haben mit 39,6 Prozent im Vorjahresvergleich deutlich zugenommen und tragen nun 22,1 Prozent zum Gesamtergebnis bei. In diesem Bereich konnte TCS mehr als 150 neue Kundenprojekte gewinnen. So haben sich mehrere Unternehmen für die Automatisierungsplattform ignio für Unternehmens-IT entschieden, unter anderem der US-amerikanische Anbieter von Druck- und Imaging-Lösungen Lexmark.

Besonders stark war das Wachstum mit 22,3 Prozent in Kontinentaleuropa. Im Dezember 2017 hatte TCS die Zusammenarbeit mit dem Hersteller von Antriebssystemen Rolls-Royce bekannt gegeben. Dabei nutzt Rolls-Royce die Plattform für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) von TCS mit der Sensordaten unternehmensweit erfasst, zur Verfügung gestellt und analysiert werden. So kann Rolls-Royce Innovationen in sämtlichen Geschäftsbereichen umsetzen, neue Produkte und Services entwickeln sowie effektiver mit Partnern und Kunden zusammenarbeiten. 

Insgesamt hat das Unternehmen 12.534 neue Mitarbeiter eingestellt und beschäftigt nun weltweit 390.880 Mitarbeiter aus 131 Nationen, davon mehr als ein Drittel Frauen (35,2 Prozent).

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services ist ein weltweiter Anbieter von IT-Services, Beratungsleistungen und Geschäftslösungen, die global agierenden Unternehmen schnellen, nachhaltigen Nutzen eröffnen – und das mit einem guten Gefühl von Sicherheit. Das einzigartige Global Network Delivery ModelTM von TCS beinhaltet ein beratungsorientiertes, integriertes Portfolio mit IT-, BPO-, IT-Infrastruktur-, Engineering- und Assurance-Services. Es gilt als Benchmark für exzellente Softwareentwicklung. TCS gehört zur Tata Group, dem größten industriellen Mischkonzern Indiens, und verfügt über 390.000 hochqualifizierte IT-Berater in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtertrag in Höhe von 17,6 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2017). Es ist in Indien an der BSE Limited und der National Stock Exchange of India Limited notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tcs.com.

TCS auf Twitter: https://twitter.com/tcs_de
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@tcs_de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TCS nutzt Cisco ACI für Enterprise Cloud Platform

TCS nutzt Cisco ACI für Enterprise Cloud Platform

  • TCS setzt Application Centric Infrastructure (ACI) von Cisco für seine flexible und skalierbare Cloud-Umgebung ein
  • Einfachere Verwaltung von IT-Umgebungen und sichere, automatisierte Workloads in Multi-Cloud-Umgebungen

Tata Consultancy Services (TCS) und Cisco haben die Architektur Application Centric Infrastructure (ACI) von Cisco für die TCS Enterprise Cloud Platform eingeführt.

Cisco ACI für die TCS Enterprise Cloud Platform bietet einen neuen, softwaredefinierten Ansatz für eine einheitliche Kontrolle von physischen und virtuellen Umgebungen. Die Lösung bietet verbesserte Sicherheit basierend auf offenen Standards und richtlinienbasierter Automatisierung, und ist konzipiert, um einen ganzheitlichen Einblick in die Netzwerkstruktur und die darauf ausgeführten Anwendungen zu ermöglichen. Die Funktionalitäten von Cisco ACI und Openstack bieten Unternehmenskunden einen einfachen Weg in die Cloud. Dabei steuert Openstack unter Integration von Cisco ACI große Pools von Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen in einem Rechenzentrum. Das Angebot bietet maximale Sicherheit für die private Cloud und nutzt gleichzeitig die Stärken von Openstack.

Dadurch können neue Lösungen auf Basis der TCS Enterprise Cloud Platform wesentlich schneller auf den Markt gebracht, Betriebskosten gesenkt und die Skalierbarkeit für künftiges Wachstum verbessert werden. Kunden profitieren von einer gesteigerten IT-Effizienz, zudem werden die Mitarbeiter der IT-Abteilung entlastet. Darüber hinaus kann die TCS Enterprise Cloud mehrere Hypervisor-Workloads effizienter über verschiedene Plattformen hinweg orchestrieren.

„Wir freuen uns, dass sich Tata Consultancy Services als einer der weltweit führenden IT-Dienstleister bei der TCS Enterprise Cloud Platform für Cisco ACI entschieden hat“, sagt Ish Limkakeng, SVP Data Center Networking bei Cisco. „Mit Cisco ACI kann TCS die Workloads von Anwendungen in Multi-Cloud-Umgebungen bei Kunden einfacher bereitstellen und verschieben.“

„Unternehmen setzen heute zunehmend auf eine Hybrid-Cloud-Strategie und betreiben Anwendungen in einer sicheren, agilen, einfach zu implementierenden und zu verwaltenden IT-Umgebung", sagt Raman Venkatraman, Global Head, Alliances and Technology Unit bei TCS. „Der Erfolg dieser Strategie hängt von der Fähigkeit des Unternehmens ab, Workloads zwischen verschiedenen Cloud-Umgebungen nahtlos zu migrieren und gleichzeitig schnell auf Marktveränderungen zu reagieren sowie Richtlinien einzuhalten.“

TCS hat im August die Eröffnung eines Rechenzentrums in Frankfurt bekannt gegeben, welches Unternehmen umfassende Infrastrukturlösungen aus der Cloud bietet und Teil der TCS Enterprise Cloud ist. Durch die Kombination der TCS Enterprise Cloud und Public-Cloud-Lösungen etablierter Anbieter profitieren Kunden von einem hochskalierbaren Modell, das für Unternehmen aller Größen entworfen wurde. Laut einer repräsentativen Umfrage von TCS und Bitkom Research nutzen inzwischen knapp drei Viertel aller Unternehmen (73 Prozent) in Deutschland Cloud Computing, weitere 12 Prozent planen den Einsatz.

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services ist ein weltweiter Anbieter von IT-Services, Beratungsleistungen und Geschäftslösungen, die global agierenden Unternehmen schnellen, nachhaltigen Nutzen eröffnen – und das mit einem guten Gefühl von Sicherheit. Das einzigartige Global Network Delivery ModelTM von TCS beinhaltet ein beratungsorientiertes, integriertes Portfolio mit IT-, BPO-, IT-Infrastruktur-, Engineering- und Assurance-Services. Es gilt als Benchmark für exzellente Softwareentwicklung. TCS gehört zur Tata Group, dem größten industriellen Mischkonzern Indiens, und verfügt über 389.000 hochqualifizierte IT-Berater in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtertrag in Höhe von 17,6 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2017). Es ist in Indien an der BSE Limited und der National Stock Exchange of India Limited notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tcs.com.

TCS auf Twitter: https://twitter.com/tcs_de
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@tcs_de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Tata Consultancy Services führend bei Kundenzufriedenheit

Tata Consultancy Services führend bei Kundenzufriedenheit

Tata Consultancy Services (TCS) erzielt als IT-Dienstleister die höchste Kundenzufriedenheit in Deutschland. Während das durchschnittliche Ergebnis der 27 bewerteten IT-Dienstleister bei 68 Prozent liegt, nimmt TCS mit 80 Prozent den Spitzenplatz ein. Das ergab eine Umfrage des unabhängigen Analystenhauses Whitelane Research unter mehr als 140 Führungskräften in Deutschland, die mehr als 500 Verträge mit IT-Dienstleistern betreuen.

„Durch die Zusammenarbeit mit TCS konnten wir unsere Projekte effizient implementieren“, sagt Michael Mohr, Programmleiter iDEAL bei BMW Financial Services. „Wir als Kunde haben aus erster Hand die Kompetenz, das Engagement und die Einsatzbereitschaft von TCS erfahren können, die uns bei der Umsetzung unserer Ziele nachhaltig unterstützten.“

Zusätzlich zur Kundenzufriedenheit insgesamt untersucht die Studie von Whitelane verschiedene Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs). In den Kategorien Proaktivität und vertragliche Flexibilität nimmt TCS den Spitzenplatz ein. Bei Anwendungsentwicklung und -wartung sowie Testing erzielte TCS mit 83 Prozent die höchste Kundenzufriedenheit – fünf Prozentpunkte vor dem zweitplatzierten Dienstleister und 15 Prozentpunkte über der durchschnittlichen Kundenzufriedenheit (68 Prozent). Mit 75 Prozent ebenfalls führend ist TCS bei der Kundenzufriedenheit für Rechenzentrums-Dienstleistungen und Managed Infrastructure Services (Durchschnitt: 66 Prozent). TCS hat im August die Eröffnung eines Rechenzentrums in Frankfurt bekannt gegeben, welches Unternehmen umfassende Infrastrukturlösungen aus der Cloud bietet.

„Kundenfeedback ist eine der wirksamsten Methoden, um die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens zu beurteilen“, sagt Jef Loos, Head of Sourcing bei Whitelane Research. „Die Studie von Whitelane bietet eine eingehende Analyse für IT-Outsourcing. Während die Kundenzufriedenheit in Deutschland sinkt, belegt TCS den ersten Platz im Ranking. Der Spitzenplatz zeigt, dass TCS das Vertrauen der Kunden genießt und einen echten Mehrwert liefert.“

„Wir sind sehr stolz darauf, dass Kunden uns mit dieser ausgezeichneten Bewertung anerkennen“, sagt Sapthagiri Chapalapalli, Vice President and Managing Director in Deutschland und Österreich bei TCS. „Die Ergebnisse bestätigen unseren kundenorientierten Ansatz und die langjährige Zusammenarbeit, die wir mit vielen Kunden pflegen. Grundlage dafür sind das Branchen- und Fachwissens unserer Mitarbeiter, die unkomplizierte Delivery und sowie die ‚Smart Localization‘, also die lokale Ansprache bei gleichzeitiger Integration in unser globales Netzwerk.“

Kostensenkung verliert an Bedeutung
Mit einer Zunahme der Outsourcing-Projekte in den kommenden Jahren rechnen mit 46 Prozent fast die Hälfte der Unternehmen, 29 Prozent sehen keine Veränderungen. Die Angaben liegen damit auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr (45, beziehungsweise 26 Prozent). Einen Rückgang der Outsourcing-Projekte erwarten lediglich 14 Prozent.

Wenn Unternehmen mehr Outsourcing von IT-Leistungen planen, sind die Gründe dafür die Konzentration auf die Kernaufgaben (73 Prozent) und Kostensenkungen (66 Prozent). Allerdings hat die Bedeutung dieser Aspekte im Vergleich zum Vorjahr um zehn, beziehungsweise neun Prozentpunkte spürbar abgenommen. Wichtiger geworden ist hingegen die Transformation des Business mit einem Zuwachs von elf Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr auf 36 Prozent.

Die Studie von Whitelane Research basiert auf den Angaben von mehr als 140 Führungskräften mit Einfluss auf die IT-Strategie und den Einkauf von IT-Services in Deutschland, die 500 IT-Dienstleistungsverträge betreuen. Befragt wurden CIOs, CFOs oder deren direkte Mitarbeiter aus verschiedenen Branchen über geplante Outsourcing-Aktivitäten und Erfahrungen mit 27 IT-Dienstleistern befragt. Weitere Informationen sind online verfügbar: www.whitelane.com.

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services ist ein weltweiter Anbieter von IT-Services, Beratungsleistungen und Geschäftslösungen, die global agierenden Unternehmen schnellen, nachhaltigen Nutzen eröffnen – und das mit einem guten Gefühl von Sicherheit. Das einzigartige Global Network Delivery ModelTM von TCS beinhaltet ein beratungsorientiertes, integriertes Portfolio mit IT-, BPO-, IT-Infrastruktur-, Engineering- und Assurance-Services. Es gilt als Benchmark für exzellente Softwareentwicklung. TCS gehört zur Tata Group, dem größten industriellen Mischkonzern Indiens, und verfügt über 389.000 hochqualifizierte IT-Berater in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtertrag in Höhe von 17,6 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2017). Es ist in Indien an der BSE Limited und der National Stock Exchange of India Limited notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tcs.com.

TCS auf Twitter: https://twitter.com/tcs_de
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@tcs_de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.