Autor: Firma Springer Fachmedien München

FUMO Solutions verleiht erstmalig FUMO Awards

FUMO Solutions verleiht erstmalig FUMO Awards

FUMO Solutions hat am Donnerstag, dem 10. Juni im Rahmen einer Gala-Veranstaltung fünf FUMO-Awards an Unternehmen verliehen, die in den Kategorien Rechtssicherheit/Compliance sowie Nachhaltigkeit eine Spitzenposition einnehmen. FUMO Solutions berät Transportunternehmen hinsichtlich einer rechtssicheren Transportlogistik im Rahmen des Konzepts „FUMO Compliant Carrier“. Darüber hinaus bietet FUMO Solutions seinen Kunden auch Nachhaltigkeitskonzepte wie den FUMO Green Carrier oder Beratungsleistungen für die Initiative „Lean and Green“ mit dem Ziel an, spürbare CO2-Einsparungen zu erreichen.

Zur Verleihung kamen vier Awards für die besten Ergebnisse bei den Jahresaudits zum Compliant Carrier sowie ein FUMO Nachhaltigkeits-Award für Deutschlands erstes Unternehmen, das durch vorbildliche CO2 Einsparungen den „Third Star“ der Lean and Green-Initiative erreicht hat.

Bei den Audits zum FUMO Compliant Carrier werden durch FUMO mehr als 360 Prüfkriterien auf Einhaltung abgeglichen. Dabei geht es um die Rechtssicherheit bei den Themengebieten Sozialvorschriften, Organisation, Fuhrparktechnik, Ladungssicherung, Erlaubnisrecht, Fremdvergabe und Qualität.

Den 1. Platz bei den FUMO Compliant Carrier Awards 2020 erreichten punktgleich mit jeweils 98,6 Prozent zwei Unternehmen der Unternehmensgruppe Theo Müller, die Culina Logististics GmbH aus Aretsried und die EMHAGE Transportgesellschaft mbh aus Dissen.
Platz 2 ging mit 97,4 Prozent an die BBLogistics GmbH aus Kempen. Den dritten Platz sicherte sich mit 97,2 Prozent die Spedition Schmelzer GmbH aus Gensingen.

Den FUMO Green Carrier Nachhaltigkeits Award sicherte sich die Eckes Granini Deutschland GmbH. Der Preisträger ist Gründungsmitglied der Initiative Lean and Green, die im Jahr 2013 gegründet wurde, um in der Transportwirtschaft nennenswert CO2-Einsparungen möglich zu machen und Unternehmen dabei effektive Hilfestellung zu geben.

Bei Eckes Granini wurde gemeinsam mit FUMO Solutions über sechs Jahre ein Stufenplan umgesetzt, der unter anderen folgende Einzelmaßnahmen umfasste:

  • Umstellung von Filialbelieferung auf Zentrallagerbelieferung
  • Umrüstung des Eigenfuhrparks auf EURO VI-Fahrzeuge und Anschaffung von LNG-Fahrzeugen
  • Tourenoptimierung
  • Vermeidung von Transporten durch die Erweiterung der Lagerkapazitäten und dem Insourcing von Produktionskapazitäten
  • Umstellung der kompletten EGD Deutschland auf Ökostrom
  • Kooperationsprojekt mit dem Ziel der Transportoptimierung durch Bündelungseffekte und Vermeidung von Leerkilometern gemeinsam Kunden
  • Erhöhung der Auslastung durch die Einführung einer zusätzlichen Palettenlage bei einem A Produkt
  • Verlagerung von Transporten auf die Schiene
  • Einbindung der Vertragsspediteure über das jährliche FUMO Green Carrier Audit/Monitoring

Insgesamt wurden im Aktionszeitraum von 2014 – 2020 in der Transportlogistik des Unternehmens 35,76  Prozent CO2-Einsparungen realisiert. Dadurch hat der Preisträger als erstes Unternehmen in Deutschland im April 2021 den Lean and Green „Third Star“ verliehen bekommen. Darüber hinaus sammelt das Unternehmen seit 2016 mit einer jährlichen „Charity-Tour de France“, bei der Mitarbeiter und Freunde des Unternehmens mit dem Fahrrad nach Paris fahren, jedes Jahr Spendengelder in zweistelliger Millionenhöhe.

FUMO Solutions Geschäftsführer Florian Janz: „Wir sind sehr stolz darauf, mit unseren Partnern von der VerkehrsRundschau in diesem Jahr die FUMO Awards vergeben zu können. Die prämierten Unternehmen haben eindrucksvoll gezeigt, dass sich die immer wichtiger werdenden Faktoren Rechtssicherheit und Nachhaltigkeit in der Transportwirtschaft im Einklang mit den wirtschaftlichen Interessen der Unternehmen spürbar verbessern lassen. Wir hoffen, dass viele weitere Unternehmen diesen Beispielen folgen und so wichtige Impulse für die Logistikbranche von morgen geben.“

Über FUMO Solutions

FUMO Solutions berät Unternehmen bei der Reduktion von CO2-Emissionen. Als offizieller Lean and Green Coach bietet FUMO kundenspezifische Lösungen in jeder Projektphase an. Im Rahmen von Lean and Green können Unternehmen ihre Erfolge bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes in der Logistik prämieren lassen.
Außerdem bietet FUMO Solutions ein führendes Compliance Management System (CMS) für die Logistik. Das CMS umfasst alle im Unternehmen definierten Maßnahmen zum Erreichen von Rechtssicherheit. FUMO wird entwickelt und gepflegt vom System-Dienstleister für rechtssichere Transportlogistik FUMO Solutions GmbH. Seit 2017 gehört das Unternehmen zur wissenschaftlichen Verlagsgruppe Springer Nature.
FUMO gibt Verladern, Speditionen und Fuhrparkhaltern Transparenz bei den gesetzlichen Vorgaben in der Transportlogistik und minimiert die Risiken der Verlader- und Fuhrparkhalterhaftung. Das System ist modular aufgebaut und besteht aus dem FUMO Profile, dem FUMO Cockpit, dem FUMO Auditor und dem FUMO Monitor.

Über die VerkehrsRundschau

Die VerkehrsRundschau ist seit über 70 Jahren das verlässliche und kompetente Magazin für Spedition, Transport und Logistik. Sie erscheint 14-tägig mit aktuellen, kritischen, praxisgerechten und nutzwertorientierten Informationen für Fach- und Führungskräfte von Logistikdienstleistern sowie für Transportlogistik-Entscheider aus Industrie und Handel. Die VerkehrsRundschau bietet unabhängige und kompetente Berichterstattung zu den Themen Politik + Wirtschaft, Transport + Logistik, Ausbildung und Karriere, Fuhrpark + IT, Recht + Geld, Lager + Umschlag sowie Test + Technik. Die Marke VerkehrsRundschau vereint neben dem wöchentlichen Fachmagazin auch zeitgemäße Internetangebote, Fachkongresse und zahlreiche Sonderprodukte.

Das Online-Profiportal VerkehrsRundschau plus bietet viele Vorteile: z.B. Weiterbildung online, vier extra Online-Zugänge für Mitarbeiter, eine Profi-Suchmaschine u.v.m.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.verkehrsrundschau.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
http://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Laura Bader
Telefon: +49 (89) 203043-2603
E-Mail: laura.bader@springer.com
Gerhard Grünig
Springer Fachmedien München GmbH
Telefon: +49 (89) 20304321-84
E-Mail: verkehrsrundschau@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Jetzt anmelden: Logistik.Digital am 22. und 23. April in Dortmund

Jetzt anmelden: Logistik.Digital am 22. und 23. April in Dortmund

Einblicke, Praxistipps und Networking – die VerkehrsRundschau-Veranstaltung Logistik.Digital am 22. und 23. April 2020 im Kongresszentrum Dortmund vermittelt mit Vorträgen hochkarätiger Referenten das Rüstzeug für die digitale Transformation in Transport und Logistik.

München. Ob Telematik, Transport-Management-System oder Lagerverwaltungssoftware – ganz ohne digitale Helfer lassen sich Speditionen und Transportunternehmen sowie Logistikabteilungen in Industrie und Handel heutzutage nicht wirtschaftlich führen. Die vernetzte Logistik birgt aber auch Herausforderungen: Ob die künftige Rolle von KI und Machine Learning in der Logistik, die zunehmende Vernetzung der Akteure in Lieferketten oder Dauerbrenner wie IT-Security und Datenschutz – der VR Businesstalk Logistik.Digital am 22. und 23. April 2020 im Kongresszentrum Dortmund vermittelt mit spannenden Vorträgen hochkarätiger Referenten das Rüstzeug für die digitale Transformation.

Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, Inhaber, Fuhrpark-, Speditions- und Verkehrsleiter, IT-Verantwortliche sowie Controller oder kaufmännische Leiter in Transportunternehmen und Speditionen sowie an Transportlogistikverantwortliche, Versand- und Distributionsleiter aus der verladenden Wirtschaft. Für Abonnenten von VerkehrsRundschau, TRUCKER sowie Kunden der FUMO Solutions GmbH reduziert sich die Teilnahmegebühr um rund 14 Prozent.

Hochkarätige Speaker, praxisnahe Vorträge

Eingeläutet wird der Fachkongress am Abend des 22. April mit einem Get-together mit Networking, Abendessen und unterhaltsamer Keynote. Am 23. April starten dann die eigentlichen VR Business Talks, umrahmt von einer begleitenden Fachausstellung, in der Anbieter ihre neuesten IT-Lösungen für Transport und Logistik vorstellen. Zu den Referenten des Vortragsprogramms zählen namhafte Experten wie Erik Wirsing, Vice President Global Innovation bei DB Schenker, Professor Uwe Clausen, Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Petra Bögle, Department Head Business Integration bei Dachser und EPAL-CEO Christian Kühnhold.

Ferner zeigt Digitalisierungsberater Christoph Groß auf, wie sich Kosten- und Projektfallen in der Digitalisierung erfolgreich vermeiden lassen, während Rechtsanwalt Lutz Fischer Tipps gibt, wie Telematiksysteme vor dem Hintergrund komplexer Datenschutzfragen rechtssicher angewendet werden.

Das sind die Themenschwerpunkte auf einen Blick:

  • KI in der Logistik: Wie verändert Machine Learning die Disposition und Tourenplanung?
  • Digitale Brücken bauen: So gelingt der barrierefreie Datenaustausch über die unterschiedlichsten IT-Systeme hinweg
  • Wo ist meine Sendung? Wie intelligente Ladungsträger die lückenlose Warenverfolgung in Echtzeit ermöglichen
  • Datenschutz vs. Unternehmerinteresse: Telematik und Fahrerdatenübermittlung rechtssicher umsetzen

Das detaillierte Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier!

Ansprechpartner für Aussteller und zu Kooperationsmöglichkeiten

Informationen und persönliche Beratung zu Ausstellerpaketen und Kooperationsmöglichkeiten bietet:

Andrea Volz
Leitung Sales Transport & Logistik
E-Mail: andrea.volz@springernature.com
Tel: 089-20 30 43-2124

Über die VerkehrsRundschau

Die VerkehrsRundschau ist seit über 70 Jahren das führende Wochenmagazin für Spedition, Transport und Logistik. Sie erscheint jeden Freitag mit aktuellen, kritischen, praxisgerechten und nutzwertorientierten Informationen für Fach- und Führungskräfte von Logistikdienstleistern sowie für Transportlogistik-Entscheider aus Industrie und Handel. Die VerkehrsRundschau bietet unabhängige und kompetente Berichterstattung zu den Themen Politik + Wirtschaft, Transport + Logistik, Karriere und Ausbildung, Fuhrpark + IT, Recht + Geld, Lager + Umschlag sowie Test + Technik. Die Marke VerkehrsRundschau vereint neben dem wöchentlichen Fachmagazin auch zeitgemäße Internetangebote, Fachkongresse und zahlreiche Sonderprodukte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
http://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Andrea Volz
Leitung Sales Transport & Logistik
Telefon: +49 (89) 203043-2124
E-Mail: andrea.volz@springernature.com
Anselm Homburger
Marketingleiter
Telefon: +49 (89) 203043-2148
E-Mail: anselm.homburger@springernature.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SCHUNCK und FUMO Solution kooperieren – SCHUNCK-Kunden profitieren von exklusivem Rabatt

SCHUNCK und FUMO Solution kooperieren – SCHUNCK-Kunden profitieren von exklusivem Rabatt

Die SCHUNCK GROUP kooperiert mit der FUMO® Solutions GmbH, die rechtssichere Compliance – Lösungen für die Transportlogistik anbietet. Im Rahmen der Kooperation profitieren SCHUNCK-Kunden von einem exklusiven Rabatt.

Die SCHUNCK GROUP (www.schunck.de), einer der führenden Industrieversicherungsmakler in Deutschland und der führende Spezialmakler für die Logistikbranche, kooperiert mit der FUMO Solutions GmbH (www.fumo-solutions.de), welche vollumfängliche Lösungen für rechtssichere Transportlogistik anbietet. Die Zusammenarbeit beginnt offiziell am 16. Dezember 2019.

Im Rahmen der Kooperation rollt FUMO mit dem FUMO Coach einen neuen digitalen Wissenspool aus und führt mit „SCHUNCK approved“ ein Qualitätssiegel für Versicherungsschutz auf der FUMO-Plattform ein. Beide Neuheiten werden im neuen FUMO Tarif FUMO Carrier Coach gebündelt.

Exklusiver Rabatt für SCHUNCK Kunden

SCHUNCK-Kunden erhalten exklusiven Rabatt auf den neuen Tarif FUMO Carrier Coach. Der Tarif beinhaltet das FUMO Profile, das FUMO Cockpit, den FUMO Coach, die neue, innovative Wissensbasis, die sich auf Fuhrparkhalter- und Verladerhaftung inklusive der zugehörigen Gesetzestexte und den passenden Formularen spezialisiert. Enthalten sind zudem das SCHUNCK approved Siegel sowie eine Expertenhotline für Versicherungsfragen.

Der neue Tarif, der ab dem 16. Dezember 2019 auf der FUMO-Website bzw. über das FUMO Profile zu buchen ist, kostet 49 Euro im Monat. SCHUNCK Kunden profitieren im Rahmen der Kooperation von einem exklusiven Rabatt und zahlen 29,- Euro im Monat. Zudem erhalten Kunden der SCHUNCK GROUP automatisch das SCHUNCK approved Siegel.

SCHUNCK approved – ausgezeichnet versichert

Das SCHUNCK approved Siegel ist ein Qualitätssiegel, welches den individuellen FUMO Profilen adäquaten Versicherungsschutz für ihre Haftung aus Speditions, Transport und Lagerverträgen bestätigt. Die Vergabe des Siegels ist im Rahmen des FUMO Carrier Coach-Tarifes kostenlos.

Die Qualifikation erfolgt für Nicht-SCHUNCK-Kunden über einen Fragenkatalog, der in den FUMO Profilen hinterlegt ist und per Selbstauskunft ausgefüllt wird. Das SCHUNCK approved Siegel bekommen Unternehmen, die bei den Gütekriterien den Mindeststandard im Fragenkatalog erfüllen.

Neben der Standard-Variante des SCHUNCK approved Siegels wird es noch eine kostenpflichtige Premiumversion des Qualitätssiegels geben. Dieses Premium-Gütesiegel wird auf Basis eines umfänglichen Versicherungschecks durch die SCHUNCK-Experten vergeben und soll den Unternehmen mögliche Wettbewerbsvorteile sichern.

FUMO und SCHUNCK – gemeinsamer Mehrwert für die Kunden

„Das FUMO Profile funktioniert als digitale Visitenkarte, auf der die durch FUMO auf Plausibilität  geprüften Nachweise und Lizenzen schnell und mittels Ampelsystem einfach ersichtlich sind. Diese Visitenkarte erweitern wir jetzt mit dem SCHUNCK approved Siegel. So zeigen Sie, dass Sie nicht nur rechtskonform arbeiten, sondern auch ausgezeichnet versichert sind“, erläutert Florian Janz, Geschäftsführer der FUMO Solutions GmbH. „Wir freuen uns, dass wir mit SCHUNCK einen Partner gefunden haben, der seit vielen Jahren die Logistikbranche mitgestaltet hat und beim Thema Versicherung in der Branche führend ist. Mit einem solchen Partner ist das Qualitätssiegel absolut glaubwürdig und bietet den Kunden einen Mehrwert.“, so Janz weiter.

Mehr als nur versichert

Thomas Wicke, Geschäftsführer der SCHUNCK GROUP und Leiter Vertrieb, sagt zur Kooperation: „Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden. Als solcher versuchen wir stets einen Mehrwert über Versicherungen hinaus zu bieten. Mit der Kooperation mit FUMO können wir dazu beitragen, dass unsere Kunden eine digitale Visitenkarte der Extraklasse erhalten und ihnen zudem helfen mit dem FUMO Compliance Management System größtmögliche Rechtssicherheit zu bekommen.“

Zukünftige Inhalte der Kooperation

Die Kooperation zwischen SCHUNCK und FUMO sieht zukünftig unter anderem vor, die Dienstleistungen, Services oder Versicherungslösungen der beiden Logistikexperten wechselseitig zu bewerben und den jeweiligen Kunden damit weitere Mehrwerte zu bieten.

Als weitere Maßnahmen in der Zusammenarbeit sind zum Beispiel kostenpflichtige Audits vorgesehen. Zudem ist geplant, das Risk-Management Know-how der SCHUNCK-Tochter RMsecur GmbH in die Kooperation einzubringen.

Hintergrundinformationen:

Die SCHUNCK GROUP(www.schunck.de) ist ein führender Industrieversicherungsmakler und Service-Provider aus Deutschland. In der Logistikbranche sind wir Marktführer. Wir überzeugen mit Kompetenz und langjähriger Expertise sowie innovativen Produkten und IT-Lösungen. Im Fokus stehen die Beratung und die Vermittlung von maßgeschneiderten Versicherungslösungen für individuelle Risiken bei mittelständischen Unternehmen. Das Versicherungs-Portfolio reicht von Verkehrshaftung und Warentransport über Betriebs-, Umwelt- und Produkthaftpflicht, Vorsorgemanagement bis hin zu Forderungsausfall und Factoring sowie Cyberversicherung.

SCHUNCK wurde 1919 gegründet und ist seither im Familienbesitz. Hauptsitz ist München. Hinzu kommen 9 Niederlassungen in Deutschland sowie Tochtergesellschaften in Österreich, Spanien, Ungarn und ein globales Netzwerk mit über 180 Maklern weltweit. Die SCHUNCK GROUP beschäftigt im In- und Ausland mehr als 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In Deutschland firmiert das Unternehmen als OSKAR SCHUNCK GmbH & Co. KG.

FUMO Solutions GmbH
FUMO Solutions (www.fumo-solutions.com) steht für mehr Rechtssicherheit aller Beteiligten in der Transportlogistik. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt das Compliance Management System FUMO, dessen Ursprünge als reine Fuhrpark-Monitoring-Software auf das Jahr 2008 zurückgehen. FUMO Solutions ist ein Unternehmen der wissenschaftlichen Verlagsgruppe Springer Nature.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
http://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Laura Bader
Telefon: +49 (89) 203043-2603
E-Mail: laura.bader@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

FUMO Solutions jetzt mit komplettem E-Learning Paket für die Fahrerunterweisung

FUMO Solutions jetzt mit komplettem E-Learning Paket für die Fahrerunterweisung

Transportunternehmer haben viele Unterweisungspflichten. Mit dem E-Learning Paket von FUMO haben sie diese Pflichten sicher im Griff. Die Fahrer absolvieren selbstständig und bei freier Zeiteinteilung alle relevanten Unterweisungen und schließen diese mit einem Zertifikat ab – der Unternehmer hat über den FUMO Monitor stets einen aktuellen Status Quo – und maximale Rechtssicherheit.

Transportunternehmer und Spediteure haben viele Unterweisungspflichten für ihr Fahrpersonal zu bewältigen. Diese ergeben sich aus § 12 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), § 9 Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften wie § 4 der DGUV sowie Art. 33 der EU-Verordnung  165/2014 „Digitales Kontrollgerät“ und sind zusätzlich zu den Schulungen zum Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz-BKrFQG durchzuführen.
Das Schwierige dabei: Alle Unterweisungen sind mindestens einmal jährlich vorzunehmen. Vernachlässigen Transportunternehmer diese Arbeitgeberpflichten, kann das zu drastischen Konsequenzen führen. Denn bei Unfällen und Gesetzesverstößen wird unter anderem überprüft, ob die Pflichtunterweisungen vorgenommen wurden. Werden dort Versäumnisse registriert, drohen hohe Bußgelder und sogar der Wegfall von Versicherungsleistungen der Berufsgenossenschaften bei Unfällen.

Der Schulungsaufwand ist immens, erfordert sehr viel Organisation und verlangt den Fahrern zusätzliche Zeit für Schulungstermine ab. Auch für Unternehmer bedeutet die regelmäßige Unterweisung viel Zeitaufwand und hohe Kosten, beispielsweise für externe Dozenten. Nehmen sie die Unterweisung selbst vor, müssen sie stets auf neuestem Wissensstand sein und sich kontinuierlich fortbilden. Das geht ab jetzt auch einfacher, zeitsparender und kostengünstiger!

Mit FUMO Solutions auf E-Learning setzen und keine Pflichtunterweisung mehr versäumen

FUMO Solutions hat durch eine Partnerschaft mit dem Verlag Heinrich Vogel ein Rundum-Sorglos Paket geschnürt und bietet sein Premium-E-Learning-Paket gemeinsam mit dem renommierten Fachverlag an. Unternehmer buchen für ihre Fahrer einfach eine Flatrate und weisen den Fahrern online Zugänge zur Software zu. Der Fahrer sieht dann auf einen Blick, welche Unterweisungen er per E-Learning absolvieren darf. Wann er die Kurse per PC oder Tablet belegt, bleibt ihm alleine überlassen. Er muss lediglich seine Fristen einhalten. Jedes E-Learning-Modul schließt mit einem Test und einem Zertifikat für „bestanden“ ab. Alles wird übersichtlich und rechtssicher im FUMO Monitor dokumentiert und über das Ampelsystem angezeigt. Der verantwortliche Arbeitgeber sieht auf einen Blick, ob alle Unterweisungen fristgerecht vorgenommen wurden oder wo noch Nachholbedarf besteht. Und er kann jederzeit rechtssicher den Nachweis bringen, dass er seine Unterweisungspflichten erfüllt hat.

Das FUMO E-Learning-Paket umfasst folgende gesetzlich vorgeschriebene Unterweisungen:  

  • Unterweisung für alle gängigen digitalen Kontrollgeräte (VDO, Stoneridge)
  • Unfallverhütung
  • Lenk- und Ruhezeiten
  • Ladungssicherung: Recht – Methoden – Physik
  • Gefahrgut – 1.000-Punkte-Regelung
  • Wechselbrücken
  • Diebstahl und Kriminalität
  • Nachschulungen bei Verstößen (digitales Kontrollgerät, Zeitgruppeneinstellung)

Vorteile vom FUMO Solutions E-Learning Paket „Pflichtunterweisungen“:

  • Fahrer lernen bei freier Zeiteinteilung an dem Ort ihrer Wahl
  • Keine zusätzlichen Schulungstermine
  • Alle verfügbaren Kurse im Flatrate-Paket enthalten
  • Digitales Zeit- und Fristenmanagement
  • Rechtssichere Nachweisführung
  • Überblick über den aktuellen Schulungs-Status-Quo auf einen Blick
  • Verbesserung des QM-Systems
  • Mehr Sicherheit im Unternehmen und auf der Straße
  • Bessere Arbeits- und Dispositionsabläufe
  • Zufriedenere Fahrer

FUMO Solutions GmbH

FUMO Solutions steht für mehr Rechtssicherheit aller Beteiligten in der Transportlogistik. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt das Compliance Management System FUMO, dessen Ursprünge als reine Fuhrpark-Monitoring-Software auf das Jahr 2008 zurückgehen. FUMO Solutions ist ein Unternehmen der wissenschaftlichen Verlagsgruppe Springer Nature.

Verlag Heinrich Vogel

Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung.

Springer Fachmedien München GmbH umfasst die im Markt etablierten Verlags-Marken Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen und touristische Dienstleister.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
http://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Laura Bader
Telefon: +49 (89) 203043-2603
E-Mail: laura.bader@springer.com
Florian Janz
Telefon: +49 (73) 48407172-12
E-Mail: info@fumo-solutions.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Managed Cockpit entlastet Verlader und Spediteure

Managed Cockpit entlastet Verlader und Spediteure

Das webbasierte Fuhrpark- und Compliance-Managementsystem FUMO prüft jetzt im Auftrag von Verladern oder Logistikdienstleistern die Rechtssicherheit einzelner Transportunternehmen, die bei FUMO bislang noch kein verifiziertes Firmenprofil hinterlegt haben. Mit der neuen Dienstleistung „Managed Cockpit“ entlastet die weit verbreitete Branchenplattform alle Auftraggeber, die regelmäßig mit Transportunternehmen zusammenarbeiten. Der Prüfauftrag an FUMO wird durch einfaches Anklicken der neuen Funktion im Cockpit-Modul der Plattform aktiviert oder deaktiviert. Die neue Lösung sorgt zuverlässig und komfortabel für Rechtssicherheit, denn laut Gesetz sind die Auftraggeber dafür verantwortlich, dass die ausgewählten Transporteure eine Vielzahl an Gesetzen, wie zum Beispiel das Güterkraftverkehrsgesetz oder das Mindestlohngesetz einhalten.

Der vorläufige Nachweis erfolgt bei FUMO durch den einmaligen Upload entsprechender Dokumente wie zum Beispiel die EU-Lizenz, die Police der Güterschadenshaftpflichtversicherung, die Selbstauskunft zur Zahlung des Mindestlohns sowie die Gewerbeanmeldung beziehungsweise den Handelsregisterauszug. Nachhaltige Rechtssicherheit entsteht jedoch erst durch die Plausibilitätsprüfung der hochgeladenen Dokumente und der im FUMO Profile angegebenen Informationen. Die ausführliche Plausibilitätsprüfung umfasst bis zu elf Punkte, deren Prüfinhalt auch von den Versicherern in Punkto Ladungsdiebstahl gefordert wird.

Bislang konnte die Prüfung des eigenen Profils nur durch den Transportunternehmer angestoßen werden. Mit dem neuen FUMO Managed Cockpit können auch die Auftraggeber aktiv werden und die zeitintensive Plausibilitätsprüfung durch FUMO erledigen lassen. Für einen monatlichen Festpreis von nur sieben Euro prüfen und dokumentieren die Mitarbeiter von FUMO die Gültigkeit der hinterlegten Dokumente, fordern die noch fehlenden Nachweise an und setzen sich mit dem Transportunternehmen telefonisch in Verbindung. Parallel zu „Managed Cockpit“ können Verlader und Logistikdienstleister die Profile ihrer Transporteure aber auch selbst prüfen, wobei FUMO die Auftraggeber durch einen digitalisierten Prozess inklusive vorbereiteter elektronischer Anschreiben unterstützt.

Das „Managed Cockpit“ stößt jedoch auf besonders große Nachfrage: Rund 500 Einzelprüfungen wurden bei FUMO Solutions bereits innerhalb einer Woche in Auftrag gegeben. Zu den Referenzkunden zählen Unternehmen wie die Pfeifer Holding, Seifert Logistics Group, Alnatura oder der zur Unternehmensgruppe Theo Müller (Müller Milch, Homann Feinkost) gehörige Logistikdienstleister Culina Logistics. „Damit nähern wir uns dem Ziel, die Branchenlösung und zugleich das wichtigste Auskunftssystem der Transportbranche zu werden“, betont Florian Janz, Geschäftsführer der FUMO Solutions GmbH.

Die Funktion „Managed Cockpit“ ist die jüngste Erweiterung des Compliance-Management-Systems FUMO, dass im Jahr 2008 ursprünglich als reine Fuhrparkmonitoring-Software programmiert wurde. Entwickelt und gepflegt wird es vom System-Dienstleister für rechtssichere Transportlogistik FUMO Solutions mit Sitz in Dornstadt. Das Besondere an der Lösung ist, dass sie speziell auf alle Akteure der Transport-Branche zugeschnitten ist. FUMO gibt Verladern, Speditionen und Fuhrparkhaltern Transparenz bei den gesetzlichen Vorgaben in der Transportbeauftragung und minimiert die Risiken der Verlader- und Fuhrparkhalterhaftung.

Der Netzwerkgedanke und die daraus erzeugten Synergieeffekte für Verlader und Speditionen stehen dabei im Vordergrund. Das System bietet die Module FUMO-Profile, FUMO-Cockpit und FUMO-Monitor sowie den FUMO Auditor. Alle Module verfügen über ein interaktives und übersichtliches Ampelsystem, das die Rechtssicherheit mit den Farben rot, gelb und grün auf einen Blick anzeigt.

FUMO Solutions GmbH

FUMO Solutions steht für mehr Rechtssicherheit aller Beteiligten in der Transportlogistik. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt das Compliance Management System FUMO, dessen Ursprünge als reine Fuhrpark-Monitoring-Software auf das Jahr 2008 zurückgehen. FUMO Solutions ist ein Unternehmen der wissenschaftlichen Verlagsgruppe Springer Nature.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
http://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Laura Bader
Telefon: +49 (89) 203043-2603
E-Mail: laura.bader@springer.com
Florian Janz
FUMO Solutions GmbH
Telefon: +49 (7348) 407172-22
E-Mail: info@fumo-solutions.com
Marcus Walter
KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Telefon: +49 (8165) 99938-43
E-Mail: walter@kfdm.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Gefahr/gut App neu mit Stand ADR 2019

Gefahr/gut App neu mit Stand ADR 2019

Der Verlag Heinrich Vogel hat seine Gefahr/gut WebApp an den Stand des ADR 2019 angepasst. Mit dieser App haben Nutzer auch auf dem Smartphone Zugriff auf die Informationen der zentralen Stoffliste des ADR (Tabelle A) und den 1000-Punkte-Rechner aus dem Portal gefahrgut-online.de.

Zum Start der 2019er Gefahrgut-Vorschriften hat der Verlag seine Gefahrgut-App auf den neuen Stand gebracht. Neue und geänderte Stoffeinträge sowie verlinkte Texte von Sondervorschriften und Codes sind verfügbar. Gefahrgut-Fahrer und -Anwender haben damit die aktuelle Basis für z.B. die Prüfung von Dokumenten und Bezettelung oder für Schulungen.

Die wichtigsten Features der App:

• Vollständige Infos der zentralen Stoffliste des ADR
• Links direkt zu den Vorschriften
• Suche nach UN-Nummern oder Stoffenbezeichnung
• Stoffübersicht für Kennzeichnung und Bezettelung
• Stoffdetails in folgenden Übersichten:
o Befreiungen
o Stückgut-Transport
o Tank-Transport
o Schüttgut-Transport
o Transportdurchführung
• Gefahrnummern-Liste
• Gefahrklassen-Übersicht (Haupt- und Nebengefahren)
• 1000-Punkte-Rechner

Die Gefahr/gut-App ist kostenlos verfügbar für alle Abonnenten des Arbeitspakets Gefahr/gut sowie für Käufer ausgewählter Gefahrgutbücher aus dem Verlag Heinrich Vogel.
Weitere Informationen unter: https://www.gefahrgut-online.de/…

Für die Redaktion:

Das Arbeitsportal gefahrgut-online und die Zeitschrift Gefahr/gut erscheinen im Verlag Heinrich Vogel, einem der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven Lern- und Lehrprogrammen und Onlinediensten.
Springer Fachmedien München GmbH umfasst die etablierten Verlags-Marken Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen und touristische Dienstleister.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
http://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Anselm Homburger
Marketingleiter
Telefon: +49 (89) 203043-2148
E-Mail: anselm.homburger@springernature.com
Johannes tom Dieck
Telefon: +49 (89) 203043-2144
E-Mail: johannes.tomdieck@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

FUMO: Mehr Rechtsicherheit für ELVIS Mitglieder

FUMO: Mehr Rechtsicherheit für ELVIS Mitglieder

Dornstadt / Alzenau, 16. November 2017 – Die FUMO Solutions GmbH ist neuer Systemlieferant der ELVIS AG. Mitglieder der Ladungskooperation profitieren ab sofort von einem vergünstigten Zugang zum webbasierten Compliance- und Dokumenten-Management-System FUMO. Dafür stellt FUMO eine spezielle Software-Version mit ELVIS-Brand zur Verfügung. Diese kann von ELVIS-Mitgliedern zu Sonderkonditionen genutzt werden, wobei das Anlegen von Standard-Profilen kostenfrei ist.
Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl an Pflicht-Dokumenten und Vorschriften für Transportunternehmer hatte ELVIS nach einer geeigneten Lösung gesucht, um die Rechtssicherheit der eigenen Mitglieder auf freiwilliger Basis zu erhöhen und deren Mitarbeiter von Verwaltungsaufgaben zu entlasten. "FUMO ist eine professionelle und ausgereifte Lösung, die sich sehr intuitiv bedienen lässt und den Alltag unserer Mitglieder stark vereinfachen kann", erklärt Christine Platt, die als Prokuristin der ELVIS AG maßgeblich an der Systemauswahl beteiligt war. Interessierte Mitglieder können sich im ELVIS-Einkaufsportal ab sofort über die Details der Lösung informieren und ihren persönlichen System-Zugang erhalten.
Das Besondere an der Lösung ist, dass sie speziell auf die Transport-Branche zugeschnitten ist. "FUMO schafft bei Verladern, Speditionen und Fuhrparkhaltern Transparenz bei den gesetzlichen Vorgaben in der Transportbeauftragung und minimiert die Risiken der Verlader-, Auftraggeber- und Fuhrparkhalter", betont Florian Janz, Geschäftsführer und Mitgründer von FUMO Solutions.
Der Netzwerkgedanke und die daraus erzeugten Synergieeffekte für Verlader und Speditionen stehen dabei im Vordergrund. Das System bietet neben dem FUMO Auditor die Module FUMO-Profile, FUMO-Cockpit und FUMO-Monitor. Alle Module verfügen über ein interaktives und übersichtliches Ampelsystem, das die Rechtssicherheit mit den Farben rot, gelb und grün auf einen Blick anzeigt.
Ein FUMO-Profil ist eine öffentlich zugängliche Informationsseite über eine Spedition oder einen Frachtführer. Sie verwaltet alle relevanten Versicherungspolicen, Genehmigungen und Nachweise, die dafür nur einmal hochgeladen und auf Plausibilität geprüft werden müssen. Speditionen können sich mit diesen Daten präsentieren und Verlader finden zuverlässige Partner.
Das Compliance-Management-System FUMO wurde im Jahr 2008 ursprünglich als reine Fuhrparkmonitoring-Software programmiert. Entwickelt und gepflegt wird es vom System-Dienstleister für rechtssichere Transportlogistik FUMO Solutions mit Sitz in Dornstadt, der seit April 2017 zur Springer Fachmedien München GmbH gehört.

Über die ELVIS AG
Die ELVIS Aktiengesellschaft (Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure) ist eine Ganzladungskooperation europäischen Zuschnitts. Renommierte und leistungsfähige mittelständische Speditions- und Frachtführerunternehmen bilden unter dem Namen ELVIS AG ein europäisches LKW-Komplettladungsnetzwerk.
Das Netz verfügt über mehr als 180 Partner und 280 Standorten in 20 Ländern Europas und eine Flotte von über 17.000 LKW. Neben den flächig verteilten LKW Ladungskapazitäten bieten die einzelnen Partner weitere logistische Mehrwertdienste, die mit dem Ladungsnetzwerk verbunden werden können. Im Januar 2009 nahm ELVIS Volume Load Network den Betrieb auf. In dieser Gruppe haben sich 22 Volumenspediteure mit 2.700 Jumbo-Zügen als Partner zusammengefunden.

Verlag Heinrich Vogel
Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu Apps und Onlinediensten. Zu den Hauptzielgruppen zählen Speditionen, Transportunternehmen, Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, und touristische Dienstleister. Der Verlag Heinrich Vogel ist eine Verlagsmarke der Springer Fachmedien München GmbH und u.a. Herausgeber der Magazine VerkehsRundschau, TRUCKER, OMNIBUSREVUE und BUSFahrer.
Die Springer Fachmedien München GmbH ist Teil von Springer Nature, einem Verlag für Wissenschafts-, Forschungs-, Fach- und Schulliteratur. Das Unternehmen ist im Mai 2015 aus dem Zusammenschluss von Nature Publishing Group, Palgrave Macmillan, Macmillan Education und Springer Science+Business Media entstanden. Springer Nature erzielt mit 13.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern einen Jahresumsatz von 1,5 Milliarden Euro.

FUMO Solutions GmbH
FUMO Solutions steht für mehr Rechtssicherheit aller Beteiligten in der Transportlogistik. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt das Compliance Management System FUMO, dessen Ursprünge als reine Fuhrpark-Monitoring-Software auf das Jahr 2008 zurückgehen.

Pressekontakte:
FUMO Solutions GmbH
Florian Janz
Lerchenbergstraße 27
89160 Dornstadt
Telefon 0 73 48 / 40 71 72 22
E-Mail info@fumo-solutions.com
www.fumo-solutions.com

Verlag Heinrich Vogel
Laura Bader
Aschauer Straße 30
D-81549 München
Telefon: 089 / 20 30 43-26 03
E-Mail: laura.bader@springernature.com
www.heinrich-vogel-shop.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
http://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Laura Bader
Telefon: +49 (89) 203043-2603
E-Mail: laura.bader@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel